Kopfstützenmonitor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kopfstützenmonitor

      Nun... "Kopfstützenmonitor" umschreibt es wohl am besten, obwohl es nicht genau das ist was ich will :)

      Hier mal die Ausgangslage:

      Mondeo 2002 mit nachgerüstetem Sony-Billigradio ohne Fernbedienung, da das Originale 6000CD kaputt war.
      Jetzt will ich wieder das Kenwood DNX8220BT einbauen, das ich noch von meinem Fiesta habe.
      Das ist ein normaler 1,7->2,0 DIN Umbau... Adapterkabel habe ich auch schon.. wieder von Autoleads.

      Jetzt kommt das eigentliche Problem:
      In 3 Wochen steht eine längere Tour an und die Lütte auf dem Rücksitz muß bespaßt werden..

      Variante 1)
      Halterung fürs vorhandene iPad
      Vorteil: recht günstig
      Nachteil: Speicherkapazität begrenzt, von vorn nicht fernsteuerbar. Audio-Ausgabe so la-la...

      Variante 2)
      Festeinbau Kopfstützenmonitor, Ansteuerung durch das Kenwood
      Vorteil: Fernsteuerbar, Audio durch die eingebauten Autolautsprecher (Hinten Peppa Pig, vorn Radio)
      Nachteil: Kopfstütze muß getauscht oder aufgehackt werden, komplizierte Kabelführung, je nach Anbieter dauerhaft grausames Design

      Variante 3)
      Mobiler LCD-Monitor mit Kopfstützenbefestigung, der vom Kenwood gesteuert wird.
      Vorteil: Wie 2) und kann auch ästhetisch ansprechend rückgerüstet werden
      Nachteil: es ist eben temporär

      Hat jemand Ideen zu 3) ? :)


      Cheers

      Stefan
    • zu 3.

      kauf dir ein beliebiges 2er set. hab mir grade eins gekauft von AEG, neu, aber ohne ovp, für 60,- tacken. davon nimmst du nur den zusatzmonitor (wenn kein weiterer nachwuchs geplant ist) und verkaufst das hauptteil für beispielhafte 50,- euronen. billiger gehts nicht.
    • Hallo Stefan,

      zu 1)
      geht nur mit Kopfhörer...

      zu 2)
      meine Monitore sind auch festeingebaut. Die Kabelverlegung ist nicht unbedingt kompliziert, aber u.U aufwendig. Das Ergebnis spricht aber für sich. Weiterer Vorteil: Du kannst in der Mittelkonsole einen Anschluß für einen zweiten Eingang z.B. mobiler DVD, Mediaplayer o.Ä. vorsehen.

      zu 3)
      Mobile Monitore stellen ein HInderniss dar. Du kannst z.B. bei Tasche einladen oder ins Auto beugen evtl. dran hängenbleiben und das Ding runter reißen und er ist kaputt. Ich weiß ja nicht wie groß dein kleiner ist, aber was ist wenn er sich mal an dem Monitor festhält? Gleiches Ergebnis -> kaputt. Das selbe ist bei der Kabelführung zu beachten, da kann man leicht hängen bleiben.

      Bei allen 3 Punkten würde ich das Thema Audio vergessen. Ich denke, dass die kleinen Lautsprecherchen die (wenn überhaupt) eingebaut sind nicht gegen die Fahrgeräusche ankommen. Ausserdem wird es sicherlich für dich als Fahrer sehr irritierend sein wenn du von vorne mit dem Radio beschallt wirst und direkt hinter deinen Ohren dann das geplärre aus dem Monitore kommt. Da kommen eigentlich nur 2 Lösungen in Frage: Kopfhörer für den kleinen , oder alles als Hörspiel mithören...

      Ich kann gerne mal Fotos von meinen Monitoren machen und stehe dir bei einem eventuellen Einbau gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.
    • zum thema audio:

      einfach per klincke ans radio stöpseln, fader nach hinten regeln, passt. mach ich schon seit jahren so, stört nicht.

      kabel so verlegen dass man da nicht versehentlich dran hängen bleiben kann.
    • AW: Kopfstützenmonitor

      Ich hab auch LCD Monitore mit nem eingebauten DVD Laufwerk eingebaut. Die Lautsprecher die darin sind, sind wirklich laut und haben keine Probleme gegen die Fahrgeräusche anzukommen. Im Gegenteil, meine beiden dürfen nur mit Kopfhörer hören. So haben die Eltern direkt doppelt Ruhe. ;)

      Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk
      Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
    • Danke schon mal für die Antworten.
      Das Kenwood unterstützt vorn und hinten getrennte Audioeingänge. Und das klappt auch ganz gut. Wir haben schon DVDs oder vom iPod Filme geschaut, Audio nur hinten und vorne Radio... das klappt schon. Der Haken ohne extra Monitor hinten ist dann, daß das vom Kindersitz aus (links hinten) nicht sichtbar ist. Beim Fiesta war das Radio höher. Beim vFL ist das Radio sehr tief. Ein extra Monitor ist also Pflicht.
      Ich habe auch einige schon fertig verkabelte Kopfstützen online gesehen. Die sehen jedoch alle aus, als wenn sie aus einem Lada geklaut worden sind.
      Ist bei mir derzeit auch eine Geldfrage derzeit :)
      Kennt denn jemand passende Kopfstützen in Leder beige für den Mondeo?
      Cheers

      Stefan
    • Also eigentlich passen alle Universal Kopfstützen, wenn da die Hülsen für die Anpassung der Holme dabei sind.
      Dann muß man nur noch die Aufnahmen der Kopfstützen im Sitz durchbohren, dann kann man das Kabel ordentlich durchführen.
      Aber wenn es jetzt schon wieder um € geht, bin ich 1. der Meinung das dann die Optik zweitrangig ist und 2. tut es dann vielleicht auch ein Quatett
    • djtale2003 schrieb:

      Bei dem Wort Beige ist mir etwas eingefallen:
      original Monitore
      Bitte bedenke aber die evtl. schlechtere Bildqualität...


      Danke für den Link, aber:
      "Laut Aussage des Vorbesitzers haben die Geräte bis zuletzt funktioniert. Möchte aber auf die Aussage keine Garantie geben, da die Kopfstützen eine Weile nicht benutzt wurden. Gebe deshalb keine Garantie. Ideal als Ersatzteilspender."
      Sie sind also defekt und funktionieren nicht und man möchte aber trotzdem viel Geld dafür :)
      Ich muß heute noch mal googlen :)


      Cheers

      Stefan
    • Der "Monitor" ist der billigste DVD-Spieler für die Kopfstütze MIT VIDEOEINGANG aus dem Halfords.
      Allerdings ist die Klinke 18 statt 15 mm lang. Daher passt das Kabel "3x Cinch auf 3.5mm Klinke" nicht rein... Es kommt nur blauer Bildschirm auf dem Extra Monitor.
      man kann vorn am Kenwood schön wählen, was es hinten zu sehen gibt.. also entweder den Navi-Bildschirm oder DVD von vorn oder Filme vom 60 GB iPod.
      Man kann hinten natürlich auch selbst eine DVD oder USB an/ein-stecken. Das ist auch das einzige, was derzeit funktioniert.
      Am Wochenende ist dann hoffentlich das Kabel (16£) da und alles ist OK.

      Sound kommt von den Lautsprechern hinten im Auto, die können mit dem Kenwood seperat eine andere Audioquelle wiedergeben.

      Cheers

      Stefan
    • Hört sich doch gut an. Jetzt muss nur noch das Chinchkabel und die Stromversorgung ordentlich verlegt werden.
      Hast du schon nen Plan wie du das machen willst?
      Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
    • Da mache ich erstmal gar nichts.. die Kabel hängen lose rum.
      Die Karre sieht mit dem Kindersitz eh zugemüllt aus :)
      Und für die verbleibenden 2 oder 3 Jahre mache ich da keine großen Faxen mehr..

      Fotos am Wochenende, wenn das Kabel dann hoffentlich da ist.

      CHeers

      Stefan
    • Vielleicht als Anreiz: Habe meine Kabel durch die Rückenlehnen der vorderen Sitze geführt und bin dann jeweils von der unteren Ecke der Rückenlehne unter die Verkleidung der Mittelarmlehne. Dort sitzt mein Video-Switch was dann nach vorne zum Radio führt. Das einzige Stück Kabel das man sieht ist der Abschnitt zwischen Sitz und Mittelkonsole.
      Bei dir käme noch der Bereich Kopfstütze->Rückenlehne da meine Monitore in der Rückenlehne sitzen.
    • djtale2003 schrieb:

      Dann kommst du am Sonntag zum Grillen vorbei und ich schmeiß dir die Kabel schnell in den Sitz?


      Du hast schon gesehen, wo ich wohne? :D
      Nur 1500 km zwischen uns :)

      Whooza schrieb:

      Vielleicht als Anreiz: Habe meine Kabel durch die Rückenlehnen der vorderen Sitze geführt und bin dann jeweils von der unteren Ecke der Rückenlehne unter die Verkleidung der Mittelarmlehne. Dort sitzt mein Video-Switch was dann nach vorne zum Radio führt. Das einzige Stück Kabel das man sieht ist der Abschnitt zwischen Sitz und Mittelkonsole.
      Bei dir käme noch der Bereich Kopfstütze->Rückenlehne da meine Monitore in der Rückenlehne sitzen.


      Ich will es jetzt erstmal nur funktionierend hinbekommen. Ob ich die Kabel noch verstecke (also vielleicht nicht durch den Sitz selbst, aber zumindest unter dem Lederbezug verlege) und dann in die Konsole hinter dem Handbremsgriff verlege, weiß ich noch nicht. Sicher ist nur, daß ich das nicht mehr vor dem Urlaub (10.07.) mache. An dem Tag muß es einfach nur funktionieren.
      Heute abend habe ich auch Termin für den NCT (vergleichbar TÜV). Und dann schauen wir mal weiter.

      Cheers

      Stefan