Handschuhfach öffnen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Handschuhfach öffnen

    Hallo,

    kann man das Handschuhfach ohne den dafür vorgesehenen Hebel irgendwie öffnen. Habe meine Geldbörse reingeschmissen und das Handschuhfach zugeschmissen. Jetzt hat sich da irgendetwas verklemmt. Normales Öffnen nicht mehr möglich! Gibt es irgendeinen Trick?
  • Also ich würd´s mal so versuchen:

    Drück das Handschuhfach " zu ", also nach oben und mit dem nötigen Feingefühl den Entriegelungshebel betätigen. Meist isses nur durch den druck im inneren verklemmt und man bekommt es so wieder auf.

    Ansonsten hab ich keine idee.
  • ich habe es gerade 2 Stunden auf der Autobahn versucht. (ich habe meine Frau fahren lassen!!) Ansonsten sprenge ich das ding und hole mir bei Ebay ein neues. Leider sind unsere Geldbörsen mit allen Geldkarten da drin. Also muss das Teil auf. Sonst werden wir wohl verhungern müssen! ;)
  • Ich hab auch schon Gelesen das es der Mondeo echt übel nimmt, wenn man das Handschuhfach zuklatscht. Da bricht irgentwas Plastemäßiges.
    Irgentwie muss mann es aber mit nem Schraubendreher aufbekommen, musste mal Googeln, da gabs nen Thread auf Motor Talk glaub ich.
    Wenn dann mal versuchen wenn du den Filz im Fußraum abnimmst ob du da dann Rankommst.
  • Hallo!

    Wie weit kommt man denn, wenn man die seitliche Verkleidung vom Armaturenbrett abmacht? Oder geht da nix? Hab den Mondi grad nicht da, um "vergleichszugucken"!.
    BULLIZEIliche Grüße

    Marcus

    ---------------------------------------------------------
    Meine BULLIZEI-Homepage: bullizei.eu
  • Auf keinen Fall aufhebeln!!
    Dann machst du Wohlmöglich dein Armaturenbrett kaputt, und das ist aus einem Stück, inkl. Airbag.
    Höchstens zersägen (den Deckel). Hätt noch ne Idee: Die Scharnieraufnahmen sind doch am Armaturenbrett angeschraubt? Die zu Zerstören wäre noch die Billigste variante.
  • naja ich meinte ja nicht mit der brechstange sonder vorsichtig mit nem schraubenzieher oder so ^^

    und scharniere hat das handschufach nicht das sind nur 2 halteklemmen wo das handschufach reingeklipst wird. die frage ist nur wenn man die zerstört ob man das handschufach dann oben am schloss auch auf bekommt oder ob es dann nur unten lose ist ?(
  • Grabe das Thema mal wieder aus, da bei mir der Mechanismus auch kaputt gegangen ist. Habe mit Hilfe einer Anleitung von Motor Talk ohne Blessuren das Handschuhfach auf bekommen. Manchmal ist es nicht verkehrt zum Ffh zu fahren. In der Bucht sollte der Schließmechanismus gebraucht 33 € zzgl. 7 € Versand kosten. Das Neuteil kostet 32 €. Werde es nächste Woche wechseln und dann direkt ein paar Fotos machen und eine Anleitung einstellen. Ist relativ einfach dasHandschuhfach zu öffnen

    Schönes We

    Olli
    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
  • kuechenchef schrieb:

    Grabe das Thema mal wieder aus, da bei mir der Mechanismus auch kaputt gegangen ist. Habe mit Hilfe einer Anleitung von Motor Talk ohne Blessuren das Handschuhfach auf bekommen. Manchmal ist es nicht verkehrt zum Ffh zu fahren. In der Bucht sollte der Schließmechanismus gebraucht 33 € zzgl. 7 € Versand kosten. Das Neuteil kostet 32 €. Werde es nächste Woche wechseln und dann direkt ein paar Fotos machen und eine Anleitung einstellen. Ist relativ einfach dasHandschuhfach zu öffnen

    Schönes We

    Olli


    Da bin ich mal auf die Anleitung gespannt. Kann man da an dem "Klappgriff" vom H.-Fach irgendwie mit nem Schraubendreher oder nem dicken Draht was prokeln, dass das wieder auf geht?
    BULLIZEIliche Grüße

    Marcus

    ---------------------------------------------------------
    Meine BULLIZEI-Homepage: bullizei.eu
  • Habe das Schloß heute gewechselt. Habe heute aber keine Zeit mehr Bilder zu machen. Du nimmst einen alten stabilen Kaffeelöffel und biegst ihn so, das du einen 90 Grad Winkel hast ( vertiefung nach innen ) Jetzt steckst du den eigentlichen Löffel zwischen den Spalt von Handschuhfach und Amaturenbrett.
    Der Stiel des Löffels sollte knapp neben der rechten Seite des Hebels liegen. Jetzt mußt du den Löffel nach unten drücken indem du den Stiel in deine Richtung ziehst. Ist nen bischen fummelig, hat aber nach ca. 2 min geklappt.
    Ist ohne Bilder vielleicht schlecht zu verstehen. Wenn man aber sieht wie der Schließmechanismus aufgebaut ist müße man es eigentlich raffen
    Am Amaturenbrett ist eine Metalllasche in der der Riegel einrastet. Dieser Riegel geht nach unten wenn man am Griff zieht und das Handschuhfach ist auf. Dabei drückt er gegen eine Feder so das er wieder nach oben geht, wenn man den Griff los läßt, so das das Handschuhfach verriegelt ist.

    Wenn du den Löffel an der Stelle ansetzt die ich beschrieben habe ist man zimlich mittig von der Lasche und kann mit der Löffelspitze den Riegel nach unten drücken. Bei mir war nen Stück Plastik abgebrochen, welches den Riegel nach unten drückt. Mache in den nächsten Tagen Bilder und stelle sie ein. Hoffenntlich habe ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. :rolleyes:
    Durch diese Methode wird weder das Handschuhfach noch das Amaturenbrett beschädigt

    Grüße Olli
    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
  • kuechenchef schrieb:

    Habe das Schloß heute gewechselt. Habe heute aber keine Zeit mehr Bilder zu machen. Du nimmst einen alten stabilen Kaffeelöffel und biegst ihn so, das du einen 90 Grad Winkel hast ( vertiefung nach innen ) Jetzt steckst du den eigentlichen Löffel zwischen den Spalt von Handschuhfach und Amaturenbrett.
    Der Stiel des Löffels sollte knapp neben der rechten Seite des Hebels liegen. Jetzt mußt du den Löffel nach unten drücken indem du den Stiel in deine Richtung ziehst. Ist nen bischen fummelig, hat aber nach ca. 2 min geklappt.
    Ist ohne Bilder vielleicht schlecht zu verstehen. Wenn man aber sieht wie der Schließmechanismus aufgebaut ist müße man es eigentlich raffen
    Am Amaturenbrett ist eine Metalllasche in der der Riegel einrastet. Dieser Riegel geht nach unten wenn man am Griff zieht und das Handschuhfach ist auf. Dabei drückt er gegen eine Feder so das er wieder nach oben geht, wenn man den Griff los läßt, so das das Handschuhfach verriegelt ist.

    Wenn du den Löffel an der Stelle ansetzt die ich beschrieben habe ist man zimlich mittig von der Lasche und kann mit der Löffelspitze den Riegel nach unten drücken. Bei mir war nen Stück Plastik abgebrochen, welches den Riegel nach unten drückt. Mache in den nächsten Tagen Bilder und stelle sie ein. Hoffenntlich habe ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. :rolleyes:
    Durch diese Methode wird weder das Handschuhfach noch das Amaturenbrett beschädigt

    Grüße Olli



    Sorry, zumindest für mich nicht so ganz verständlich.

    Klingt ein bißchen wie "Löffel dich durch bis ins Handschuhfach!" :phat: :phat: :phat:

    Und ich bin grad zu faul, runter zum Auto zu gehen und mir den Mechanismus anzusehen. Mach ich morgen auf der Arbeit. Vielleicht verstehe ich dann, was du meinst.
    BULLIZEIliche Grüße

    Marcus

    ---------------------------------------------------------
    Meine BULLIZEI-Homepage: bullizei.eu
  • Kann ich nachvollziehen. Habe ich erst auch nicht geschnallt. Ich glaube durch Bilder wird das ganze verständlich. Das dumme ist ja das man sich erst damit befasst, wenn man das doofe Ding nicht mehr auf bekommt und man dann nicht mehr schauen kann wie der Schließmechanismus funktioniert. Man muß den Löffel halt so ansetzen, das man mit seiner Hilfe den Riegel nach unten drücken kann. Dazu muß man aber wissen wo er sitzt, nämlich knapp neben der rechte Kante des Hebels.

    Olli
    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
  • kuechenchef schrieb:

    Kann ich nachvollziehen. Habe ich erst auch nicht geschnallt. Ich glaube durch Bilder wird das ganze verständlich. Das dumme ist ja das man sich erst damit befasst, wenn man das doofe Ding nicht mehr auf bekommt und man dann nicht mehr schauen kann wie der Schließmechanismus funktioniert. Man muß den Löffel halt so ansetzen, das man mit seiner Hilfe den Riegel nach unten drücken kann. Dazu muß man aber wissen wo er sitzt, nämlich knapp neben der rechte Kante des Hebels.

    Olli



    DAS ist es ja eben!

    Und falls man da vorher mal drauf geguckt hat, hat man es wahrscheinlich wieder vergessen, bis man es wirklich mal braucht!

    Ich weiss garnicht mehr, was fürn Auto vor ein paar Jahren zu mir gebracht wurde, wo der Klapphebel vom H.-Fach-Öffner abgebrochen war. KANN sein, dass das auch irgend ein Ford war, bin aber nicht sicher!

    Da konnte ich irgendwie links oder rechts, wo der Hebel mit so "sichelartigen Schwertern" die Schloss-Innereien betätigt hat, mit nem langen dünnen Schraubendreher reinfummeln und das Ding entriegeln.

    Da war aber jemand glücklich gemacht, dass er wieder an den Krempel im H.-Fach dran kam! :D
    BULLIZEIliche Grüße

    Marcus

    ---------------------------------------------------------
    Meine BULLIZEI-Homepage: bullizei.eu
  • So wie versprochen habe ich heute die Bilder gemacht.
    Vorgehensweise:
    - Ihr biegt einen stabilen Kaffeelöffel so wie auf dem Bild zu sehen
    - Danach führt Ihr das Vorderteil des Löffels durch den Spalt zwischen Amaturenbrett und Handschuhfach ein
    Die richtige Position könnt Ihr auf den Aufnahmen sehen
    Dann zieht Ihr den Löffelstiel in Eure Richtung.
    Wenn Ihr den Löffel an der richtigen Stelle angesetzt habt geht die Löffelspitze durch die Öse am Amaturenbrett und drückt den Riegel nach unten und das Handschuhfach springt auf.
    Wenn es nicht auf Anhieb klappt den Löffel ein wenig nach rechts und links schieben und weiter probieren. Ist wirklich nicht schwer.
    Am besten einen etwas stabileren Löffel verwenden da man schon ein wenig fester drücken muß um den Schließmechanismus auf zu bekommen.

    Hoffe durch die Bilder ist es verständlicher geworden


    Olli
    Dateien
    • Bild 532a.jpg

      (70,47 kB, 593 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 533a.jpg

      (75,29 kB, 512 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 534a.jpg

      (70,39 kB, 515 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 535a.jpg

      (51,97 kB, 484 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 536a.jpg

      (41,49 kB, 481 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 537a.jpg

      (57,46 kB, 436 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 538a.jpg

      (31,21 kB, 432 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 531a.jpg

      (81 kB, 489 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kuechenchef ()

  • kuechenchef schrieb:

    So wie versprochen habe ich heute die Bilder gemacht.
    Vorgehensweise:
    - Ihr biegt einen stabilen Kaffeelöffel so wie auf dem Bild zu sehen
    - Danach führt Ihr das Vorderteil des Löffels durch den Spalt zwischen Amaturenbrett und Handschuhfach ein
    Die richtige Position könnt Ihr auf den Aufnahmen sehen
    Dann zieht Ihr den Löffelstiel in Eure Richtung.
    Wenn Ihr den Löffel an der richtigen Stelle angesetzt habt geht die Löffelspitze durch die Öse am Amaturenbrett und drückt den Riegel nach unten und das Handschuhfach springt auf.
    Wenn es nicht auf Anhieb klappt den Löffel ein wenig nach rechts und links schieben und weiter probieren. Ist wirklich nicht schwer.
    Am besten einen etwas stabileren Löffel verwenden da man schon ein wenig fester drücken muß um den Schließmechanismus auf zu bekommen.

    Hoffe durch die Bilder ist es verständlicher geworden


    Olli




    Oh Gott! Muddis guter Kaffeelöffel!




    :D :D :D :D :D :D

    Vielen Dank für die Bilder! Jetzt wirds verständlich!
    BULLIZEIliche Grüße

    Marcus

    ---------------------------------------------------------
    Meine BULLIZEI-Homepage: bullizei.eu
  • Mein Handschuhfachöffner hat letzte Woche auch den Geist aufgegeben.
    MIt einem Löffel hab ich es einfach nicht aufgebracht.
    Also hab ich einen dünnen Schraubendreher genommen, und solange im rechten Loch herumgefummelt bis das Schloss auf war.
    Da wir noch einen zweiten Mondeo haben, konnte ich dort erstmal nachsehen wie die Verriegelung aufgebaut ist.
    Man muss nur mit dem Schraubendreher (o.ä.) in den kleinen Schlitz rein kommen und den inneren Hebel nach unten ziehen.
    Dateien
    • DSCF2018.JPG

      (252 kB, 402 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF2021.JPG

      (268,78 kB, 365 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Wenn ich Mercedes fahren will, rufe ich mir ein Taxi 8)