Angepinnt Servopumpe neu abgedichtet! Kleine Anleitung!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ja ich dachte die Dicke der Dichtung reichte aus, falsch gedacht gehabt. Hat sich ja alles zum Guten gewendet
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • So, Einbau auch mit Erfolg abgeschlossen. Endergebnis: mal abzüglich der ganzen Ersatzteile, die ich mir für mehr oder weniger günstiges Geld beim Schrotti gekauft habe, und abzüglich der neuen Überwurfmutter, die nun an dem defekten Schlauch hängt (shit happens), wäre die Reparatur eine Sache von knapp 5€ plus neuem Servoöl, also round about 40€.

    Da ich wie gesagt den ganzen Kram nun doppelt und dreifach habe, waren bei mir die Kosten ungefähr dreifach. Die Reservepumpe, die ich ja nun doppelt habe, dichte ich ebenso ab und verkaufe sie bei Ebay, sodass ich den "Schaden" etwas minimieren kann!
  • Muss meine Injektoren überholen lassen,
    hab dabei gleich meine triefende Servopumpe zerlegt. Alles wie in der Anleitung außer das ich die 18 er Kontermutter nicht anfassen brauchte. Man kann den beim 2.2 TDCI gut wegdrehen mit dem Gumi-schlauch :)
    Weiter muss die fläche geplant werden, sind 1 mm oder weniger die dichtungs ist normalerweise dort ausgespart, aber da ich eine dickere Dichtung hab muss ich da bei. Ich schneide mir gleich noch eine Dichtung und neuen Dichtring rein :)
    Dateien
    • IMG_6342.JPG

      (447,96 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6343.JPG

      (462,83 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6344.JPG

      (417,33 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mondeo491 ()

  • Hat jemand eine explosioszeichnung von Innenleben der Pumpe ? Mir ist alles rausgefallen. Hab es zusammengebaut nach gut dünken aber Service läuft nicht :(( so ein mist. Der Mondeo raubt mir den letzten Nerv
  • Mondeo491 schrieb:

    Mir ist alles rausgefallen. ... :(( so ein mist. Der Mondeo raubt mir den letzten Nerv

    Das ist aber nicht die Schuld vom Mondeo. ;)


    Ich habe leider keine alte Pumpe, sonst könnte man die Schritt für Schritt auseinander nehmen und die Bilder in der Reihenfolge der Teile hier einstellen.
    Vielleicht hat jemand anderes eine.

    .......................
  • Hi gestern war mein Mondeo drann........

    Dank der Anleitung und einer weiteren die Rolf mir geschickt hat war es eigentlich ganz easy bis...........

    Ausseinander war kein Thema und die Pumpe war von unten doch arbg verölt ( Anlasser natürlich auch ) das war so gar nicht zu sehen.

    Verzahnung fand ich gut ( 180TKM)

    am Simmerring der Wapu war Wasser und der O Ring auf der Welle war gerissen.

    Die Dichtung der Wapu zum Block ging etwas schwer ab.

    Wapu hab ich die billigste aus der Bucht ( 32€ ). Stand im Angebot kein Name ist aber eine Englische BGA und eigentlich für Jaguar zumindest kein Chinamüll.

    Alles wieder fein zusammen ( eine Schraube ansaugbrücke hatte ich wohl damals vergessen.... )war aber wohl dicht

    Wapu entlüften, fällt mir die Schraube weg.......... Zum Glück wiedergefunden. Meine Geduld und Kraft gingen nach 6 H beo 30 Grad weg.....

    Und dann wollte die Servopumpe nicht........

    X Mal gekurbelt dann wieder Motor an usw. usw. Beim 1. mal Motor an ein geräusch wie ein MAschinengewehr ( 2 se. )

    Total ferig und dehydriert ne runde gedreht, den Motor mit höherer Drezahl laufen lassen und dann kam sie zum glück.

    Ich musste übrigens nur ca. 5L Kühlflüssigkeit ersetzen!

    VG
  • Erst mal ein freundliches Moin aus dem Norden...

    @ Packesel:
    Vielen Dank für Deine Mühe, so eine superdetaillierte Anleitung zu erstellen ...

    Ich habe da mal eine vielleicht hilfreiche Ergänzung zur Herstellung einer neuen Dichtung...

    Bei meinem war die Dichtung zwischen Deckel und Gehäuse aus sehr dünner Plastikfolie mit einer aufgespritzten "Dichtungsraupe" auf beiden Seiten.
    ich habe diese Dichtungsraupe abgerubbelt, die jetzt durchsichtige Dichtung mit Sprühlack schwarz gemacht, auf den Scanner gelegt und auf 0,5 mm Dichtungspapier (das geht nämlich noch durch den Drucker) kopiert, welche ich klasse mit nem Skalpell ausschneiden konnte. Dann mit ner Spritze ne ganz dünne Dichtungsraupe aufgetragen und fertig war die Laube...
    Dadurch entfällt die Bearbeitung des Deckels und die Dichtung ist recht leicht originalgetreu selbst gebastelt.

    Gruß vom Michi aus dem derzeit nebligen Norden


    ...anbei noch das Foto...Dichtung Servopumpe MK3.jpg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

  • bikermichi schrieb:

    Bei meinem war die Dichtung zwischen Deckel und Gehäuse aus sehr dünner Plastikfolie
    Schön für dich :thumbsup: . Tja da sieht man die Unterschiede was verbaut wird .Beim Auseinandernehmen bei mir war danach nur paar Dichtungsresteschnipsel übrig :( . ;)
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • bikermichi schrieb:

    ch habe diese Dichtungsraupe abgerubbelt, die jetzt durchsichtige Dichtung mit Sprühlack schwarz gemacht, auf den Scanner gelegt und auf 0,5 mm Dichtungspapier (das geht nämlich noch durch den Drucker) kopiert, welche ich klasse mit nem Skalpell ausschneiden konnte. Dann mit ner Spritze ne ganz dünne Dichtungsraupe aufgetragen und fertig war die Laube...
    Würdest Du evtl.ein PDF erstellen, mit dem andere User das auch drucken könnten?
  • ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG!

    Hallo Leute,
    das mit dem Erstellen der PDF hat nicht wirklich geklappt...

    Hab grad mal meinen eingestellten Scan angeklickt und selber ausgedruckt um das Ergebnis zu prüfen und festgestellt, daß die Dichtung im Druck kleiner ausfällt als im Original...

    Ich arbeite dran und liefere zu einem späteren Zeitpunkt...
  • bikermichi schrieb:

    daß die Dichtung im Druck kleiner ausfällt als im Original...
    Damit hätte ich sowieso gerechnet und mit billigem Papier die Größe geändert, bis sie auf die Pumpe passt.
    Mit der Einstellung hätte ich dann das Dichtungspapier bedruckt.

    .......................
  • Hi Leute, (oder: ...an alle, die noch eine Pumpe abdichten wollen / müssen... :) / :( )

    Ich glaube, ich habe das mit dem Größenproblem der Dichtung beim Ausdrucken gelöst...

    1. Scan_Doc0001.pdf öffnen
    2. sollte oben auf der Seite "Automatischer Zoom" stehen, in "Originalgröße" ändern
    3. Symbol "Drucken" wählen
    4. unter "Eigenschaften" "Broschürendruck randlos" auf Din A4 wählen
    5. ...ausdrucken in Originalgröße :thumbsup:

    Bei mir hat es genau so geklappt (hab zur Kontrolle meine Originaldichtung drüber gelegt ... :thumbsup: 100% passgenau :thumbsup: )
    Mein Drucker: HP Officejet 4500 Desktop
    ...aber wenn alle Drucker DAS machen, was sie sollen, müßte es bei Euch auch klappen.

    Good Luck ;)

    LG, Michi
  • Absolut tolle Anleitung !!!
    War heute auch dabei, hab allerdings n 1mm Dichtpapier verwendet, ein anderes bekam ich gestern leider nicht mehr.
    Hab die Dichtung bzw den transparenten Teil der Dichtung kopiert, ausgeschnitten und dann aufs Dichtungspapier geklebt.

    Da mein Servoöl noch schön rot leuchtet wollte ich es noch nicht wechseln, da ich den Schlauch vom Behälter nachm hochziehen direkt nach oben gebunden habe hielt sich die Sauerei auch in Grenzen
    :phat: :!: :phat:
    VFL hat NICHTS mit Fußball zu tun ;)
  • Moin und Gruß aus dem Norden

    Habe heute das Wagnis undichte Servopummpe in Angriff angenommen.
    Defekt: Undichtigkeit und Luft (Schaumbildung im Ölbehälter) und starke Geräuschentwicklung (knurren)
    Alles nach den hier beschriebenen Abläufen gemacht (Druckleitung nicht entfernt)
    Die alte Plastikdichtung hatte ich auf 0,5 Dichtungspapier gelegt,kurz mit Spraydose silber drüber, nach trocknen mit Skalpell ausgeschnitten. Ging super brauchte auch die 2 Erhebungen nicht plan schleifen da wie orginal passend.

    Zeitaufwand tutti kompletti 2 Stunden!!!! :) :) :) :)

    Kosten::: Servoöl, Dichtungsbogen, Simmering, Dichtmittel = knapp 20 Euronen

    Kleines Anekdötchen noch::::::::::
    Hatte mal Anfrage bei FFH / Werkstatt gemacht. Dichtsatz gibt es nicht!!!
    Neue Servopumpe, Druckleitung bekommen die nie ab (sägen die Druckleitung ab und erneuern die dann bis Lenkgetriebe)
    Kostet dann ca. 350 - 400 Euronen, könnte aber auch noch mehr werden. :rolleyes: ?(