Nicht nur Schlachtetreffen in 14550

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guten Tag,

    dann werde ich auch noch etwas zu dem wirklich gelungenen Schrauber-Samstag bei Bernd beisteuern ;)
    leider habe ich keine Bilder gemacht, aber dafür hat Dirk ja ein paar mehr gemacht, zumindest so lange er da war ;)

    ja was soll ich sagen "Baghira" ist eine kleine Baustelle auf 4 Rädern :doofy: aber bei einer Laufleistung von 246.990km beim Einlauf in die heiligen Schrauberhallen bei Bernd darf auch mal was zu tun sein :crazy:

    2 Wochen vorher war der liebe Jens mal bei mir, eigentlich nur um was vorbei zu bringen und hat gleich noch mit Hand angelegt, weswegen eine kleine Baustelle in Form des Heckwischermotors schon behoben war :thumbsup:

    Aber es ist ja nicht so, dass es nicht noch mehr zu tun gäbe :phat: fangen wir mal mit dem leichtesten an:
    die blaue italienische Göttin/Diva hatte mal wieder einen Service nötig und da sich das auf einer Hebebühne besser macht als zu Hause auf Auffahrrampen kam mein Vater mal direkt mit zu Bernd um einen Ölwechsel samt Ölfilter zu machen und den Innenraumfilter zu wechseln. Bernd hat dann auch noch eine Klimawartung gemacht als wir am Baghira alle gewerkelt haben und das war es auch schon ;)
    wir haben uns im Nachgang etwas geärgert, dass wir die Sommerreifen nicht noch ins Auto geworfen haben, aber lies sich ja nicht mehr ändern und die sind dann am nächsten Tag wieder an die Diva gekommen :)

    so jetzt zur Großbaustelle :ninja:
    als wir angekommen sind, hab ich mir direkt eine Bühne geschnappt und angefangen alles störende abzubauen, also kamen zuerst die Reifen runter und da ich immer ein wunderschönes metallisches "Klappern" vernehmen darf, hat Bernd mal seine Ohren gespitzt und kam direkt zu dem Schluss "entweder Krümmerdichtung oder der Krümmer selbst hat ein Problem".
    Bernd hat dann auch direkt Hilfsmittel zum um die Ecke gucken besorgt und sich den vorderen Krümmer (müsste Bank 2 sein ?( ) angesehen und siehe da, er fand auch direkt einen Riss :shit: :cookie: ich fang dann mal mit der nächsten Liste an, was alles besorgt werden darf zum nächsten Schraubertreffen ;( :censored: erste neue Baustelle entdeckt, aber noch nicht mal angefangen zu basteln...
    also Auto wieder hoch und Öl abgelassen, aber dann auch schon mal etwas rum geguckt, für knapp 247.000km gar nicht mal so schlecht, klar die AGA könnte mal neu gemacht werden, weil vor allem die Halter gut angerostet sind und auch die Hinterachse sehnt sich nach neuen Buchse und Lagern, aber das sehe ich nicht als so großes Problem, denn vom Aussehen her ist das bisher alles noch original und hat somit auch seinen Soll erfüllt.

    Solange das Öl noch läuft habe ich mich um die nyuma-Gedächtnisschrauben gekümmert und gleich die erste Schraube (Beifahrerseite) ist abgerissen <X :fie: :dash: ich habe schon gewusst, warum ich das nicht zu Hause machen wollte :blackeye: die 2. Schraube ließ sich ohne Probleme überreden, sah aber nicht viel besser aus... zu Hause wäre ich aufgeschmissten gewesen, hier in der Halle gibt es zum Glück alle Hilfsmittel um die Achse ein Stück abzulassen um den Rest aus dem Loch befreien zu können. Wie Bernd schon geschrieben hat berauchten wir etwas Hitze zum Überreden, aber hat zum Glück alles geklappt :phat: also alles wieder an den richtigen Ort gebracht und rein mit den neuen Schrauben, 1. Punkt abgehakt :thumbsup: :lol:

    danach kam der neue Ölfilter an seinen Platz und der neue Benzinfilter bezog auch noch sein neues zu Hause. Danach runter mit der Bühne und Öl eingefüllt, natürlich nix 5W30 sondern das gute 5W40 mit Freigabe MB229.3 und dann begann eine der schönsten Übungen überhaupt am V6 :ninja: Zündkerzen wechseln... die vordere Bank war schnell gemacht, bei der hinteren Bank war es dann deutlich schwieriger, also angefangen und probiert, dabei fast die Finger gebrochen und entschieden "ich ruf mal Olaf an, vielleicht hat er einen Tipp für mich", gut Olaf wollte in dem Moment noch nicht mit mir reden, kommt vor also weiter probiert und auch so langsam voran gekommen, zum Glück ohne die Ansaugbrücke abzubauen :thumbup: in der Zwischenzeit wurde dann auch noch der Luftfilter und der Innenraumfilter getauscht.
    einige Zeit später rief mich Olaf dann zurück und wir haben etwas geschnckt, vielen Dank für die Tipps und das Gespräch auch noch einmal hier lieber Olaf! :)

    Hey meine Liste wird kürzer juhu :rofl:

    Bernd fing dann schon vorne an die Stoßdämpfer auszubauen damit die Tieferlegungsfedern einziehen können, mein Vater und ich machten uns hinten ans Werk um die Bremsen abzubauen um die Radlager raus zu bekommen. Den Höhensensor hat Bernd ja schon erwähnt und Klasse wie er das Ding wieder repariert hat!
    Die Bremsscheiben hinten ließen sich nur schwer überreden sich von der Nabe zu lösen, aber irgendwann hat der Meinungsverstärker die richtigen Worte gefunden und wir konnten an die Radlager ran, welche sich auch recht gut ausbauen ließen, bis auf 1 Schraube die meinte "ich hab keinen Bock", da hat Bernd noch etwas nachgeholfen :)

    Die neuen SKF-Radlager durften dann einziehen und die Bremsanlage durfte wieder an Ort und Stelle zurück, natürlich alles schön mit :pleasantry: Mumpe :pleasantry: (Fachausdruch vom Jens) versehen, in unsrem Fall das gute Bremsenschutzspray von Würth, dass es sich auch das nächste Mal wieder leichter lösen lässt :)

    In der Zwischenzeit war Bernd mit dem ersten Stoßdämpfer fertig und hatte das Domlager schon gewechselt und auch die neue Feder schon eingebaut, sodass wir dann das Ding erst einmal einbauten um uns dann mit vereinter Kraft um die Federn der Hinterachse zu kümmern, als die Federn drin waren kam die 2. Federn vorn rein und zumindest das Fahrwerk war auch fertig!

    Wieder ein Punkt abgehakt :vain:

    irgendwo dazwischen haben wir verbliebenen 3 noch eine kurze Mittagspause mit lecker Döner eingeschoben, gehört ja schließlich auch zum Schraubertreffen bei Bernd dazu ;)

    als Baghia dann wieder auf dem Boden stand reparierte Bernd den Höhensensor und mein Vater und ich machten uns an die weitern Baustellen, mein Vater tauschte erst die Schachtleisten und verzog sich dann in den Innenraum um den kaputten Mitteltunnel (der Teil von Mittelarmlehne bis zum Wahlhebel) auszubauen und zu ersetzen, ich machte mich an die Heckklappe um die Heckklappenleiste gegen eine mit Chromstreifen zu ersetzen.
    Die Deckklappenleiste ließ sich natürlich nicht löse, die schrauben drehten sich wunderbar mit, also musste mal wieder rohe Gewalt he, abgerissen das ganze :pump: und die Schrauben dann mit Bernds hilfe auch noch rausbefördert damit die neue Leiste rein konnte. weil die originalen Muttern nicht mehr da waren hab ich mich mal am Würth-Regal bedient um Ersatz zu besorgen und natürlich auch hier Mumpe drauf. Die Kabel der Kennzeichenleuchten waren zum Teil auch schon vergammelt und sehnten sich nach etwas Liebe, dahier eh noch die Kennzeichenbeleuchtung vom E91 einziehen soll, hat Bernd die Kabel nur etwas verlängert und mit Kabelschuhen versehen, die Kennzeichenbeleuchtung wird ein anderes Mal dann angepasst und eingebaut.

    Bernd war dann so gut und hat sich um das Schloss der Beifahrertür gekümmert, der Außengriff lies sich zwar ziehen, aber die Tür wollte nicht immer öffnen :pardon: nach dem wir die Anleitung von Olaf mehrfach gelesen und versucht haben umzusetzen, hat es dann auch irgendwann geklappt und die Tür öffnet von außen wieder wie sie soll :)

    ich hab noch kurz die Mittelarmlehne wieder zum Leben erweckt, in dem ich auch zwei Armlehnen eine gemacht habe.

    Das größte Problem stellte der Mitteltunnel dar, komischer Weise passte das alles nicht so wie es sollte und im Moment ist es auch leider mehr schlecht als recht wieder alles drin, da wir herausgefunden habe, dass es wohl doch größere Unterschiede zwischen den Tunneln von Schalter und Automatik geben muss... :( ich hätte nie gedacht, dass Ford da größere Unterschiede macht, aber wenn man sich das Ergebnis genau ansieht, dann sieht man, dass die Verkleidung um den Wahlhebel (also die dicke schwarze Umrandung und die Blende um den Hebel) nicht richtig sitzen, die Umrandung hat an den Seiten im Fußraum jeweils einen recht großen Spalt und die Blende um den Wahlhebel rastet nicht richtig nach unten zum Tunnel hin ein und wir haben wirklich schon viel angepasst, aber was soll man machen, da muss dann mal der richtige Tunnel besorgt werden :zacepi:

    ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten für den schönen Tag in der Werkstatt, es war ein wirklich erfolgreicher Tag und meine neue Liste nimmt wieder Form an für das nächste Schraubertreffen :duckundweg
    Viele Grüße
    Sascha
  • Update: Tempomat, Klimabedienung ohne Funktion weil Sicherung F93 defekt

    Sicherung F93 brennt durch.....

    Kundin kam eben ganz zerknirscht aus Berlin. Sicherung wieder geext :cursing:
    Montag bringt sie wieder das Auto. Mal sehen was ich mir einfallen lassen kann. Werde wohl die Kiste draussen hinstellen mit blockiertem Bremspedal und warten was passiert. Dann mal Stück für Stück alles abbauen was in Frage käme.
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Laut der Dame ist die Sicherung nicht beim GO, sondern beim STOP kaputt gegangen. D.h. sie stand zu diesem Zeitpunkt schon einen Moment
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • ok, das ändert dann natürlich alles und dein vorhaben köntne gelingen.
    bin auf deinen bericht gespannt, sowas hat man ja nun auch nicht gerade häufig ;)
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Schau dir Mal die Birnen an.

    Wenn da die billigste drin ist, kann es sein das die bei Wärme einen kurzen Macht.
    Direkt unten am plus der Fassung schmilzt der Punkt und kommt den Rand zu nahe.

    Einmal Blitz Rand wider frei aber Sicherung hin
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • Am 22.05.2018, als ich im Urlaub in Venedig war, klingelte mich der Sascha an das seine "italienische Diva" Probleme macht. Nach einer kurzen Beschreibung der Symptome stand schnell fest das sich die Riemenscheibe verabschiedet hatte. Da das Auto mit Saschas Papa in Potsdam liegen geblieben ist lag es Nahe dieses zu uns in die Werkstatt zu bringen. Also wurde der von der Versicherung mit Schutzbrief zu uns vor die Werkstatt geschleppt und erst mal an die Klagemauer gestellt. Da Sascha nicht zwingend auf ein Auto angewiesen ist konnte Papa als aoch mit dem V6 fahren. Ich konnte ja nicht gleich dran gehen und reparieren. Ich hatte ja Urlaub bis 27.05. ;)

    Sascha hatte Teile bei KFZ-Teile24 bestellt, die haben sich aber sehr lange Zeit gelassen beim liefern. Gestern kam alles bei Sascha an und Papa hat mir heute die Teile gebracht.

    IMG_20180601_113237.JPG IMG_20180601_113116.JPG


    Also machte ich mich nach dem Mittag dran. Aber seht selbst. Also erst mal Rad unddann die Radlaufverkleidung am Längsträger raus IMG_20180601_112816.JPG

    :golly: IMG_20180601_112940.JPG IMG_20180601_112916.JPG Typische Anzeichen der defekten Riemenscheibe, verschorter Gummi überall IMG_20180601_113456_1.JPG IMG_20180601_113451.JPG IMG_20180601_113611.JPG

    Also erst mal nach dem Ausbau der Riemenscheibe die Lima raus. Dazu unten die 2 Schrauben lösen IMG_20180601_113542.JPG IMG_20180601_132154.JPG
    nd von oben die 3te Schraube ab IMG_20180601_115219.JPG Dann noch den Spanner abbauen der ist unten mit einer 8ter Schraube befestigt und oben mit einem Halter unter der LIMA befestigt. Der komplette Halter kann dann nach "weglegen" der LIMA nach lösen von 3 8ter Schra ausgebaut werden. IMG_20180601_132532.JPG Da liegt der Halter. Neuen Spanner und neue Umlenkrolle dran, dann ist der Halter wieder einbaufertig. Aber vorm Einbau nicht vergessen den Riemen mit aufzulegen. Ich mußte den Halter noch mal abbauen :D

    Die einzelne Umlenkrolle bekommt man ja bekanntlich auch ab ohne den Motor zu lösen IMG_20180601_115011.JPG Links die alte Rolle. Man hebelt den Deckel ab, dann kann man die Rolle von der Buchse ziehen und bekommte die Rolle problemlos vom Bolzen. Der Einbau funktioniert dann andersrum.

    IMG_20180601_134820.JPG Nach ca. 1 Stunde sah es dann so aus IMG_20180601_141327.JPG Fertig, Diva ist wieder "beruhigt"

    Folgende Ersatzteile hat Sascha gekauft: Conti Riemenscheibe VD 1110, Bolzensatz von Corteco 8004867 und Riemen + Spanner als SKF Satz VKMA 34030

    ______________________________________

    Zu dem Thema: Nicht nur Schlachtetreffen in 14550 Kundin hat eine 15 A Sicherung eingebaut bekommen, eigentlich nur weil wir keine Zeit hatten an dem Tag wo sie gekonnt hätte. Sie wollte dann den Wagen am nächsten Tag bringen. Aber seit dem muß die Sicherung nicht mehr kaputt gegangen sein. Jedenfalls kam sie wohl um die Rechnung zu bezahlen sagte mein Kollege. Auch auf meinen eindringlichen Hinweis das das mit der stärkeren Sicherung nicht so ideal ist, die Kiste also u.U. abbrennen könnte, hat sie den Wagen nicht noch mal gebracht. Bin ja gespannt.....
    Dateien
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

  • Zweites Treffen 2018 am 00.06. es gab wieder einiges zu tun ....

    :flatto-hallo: liebe Forengemeinde.

    Heute war es wieder soweit, fast exakt 2 Monate nach dem ersten Treffen 2018, folgte heute das zweite bei Bernd.
    Es gab wieder einiges zu tun. Diesmal standen bei meiner "Bertha" die hinteren Bremsen, Ölwechsel, Benzinfilter und das Spaltmaß der Magnetkupplung von der Klima auf den Zettel.

    Pünktlich um 8.30 Uhr fährt Bernd vor und schon geht es los. Nicht lange schnacken und den Mondeo auf die Bühne. Nach und nach trudeln die anderen ein, der Jens mit Kumpel (Name ist mit leider entfallen.) und seinem VW Touran und der Dirk mit seinem schicken ST 220 und natürlich der Sascha mit Papa im Schlepptau und jeder Menge Arbeit. Also weiter: Während der Dirk an seinem ST 220 werkelt und Jens und sein Kumpel einen Kleinwagen bearbeiten, fing ich an das Öl bei meinem Mondeo abzulassen. Da das Öl ja eine Weile braucht abzufließen, habe ich gleich noch den Benzinfilter gewechselt. Danach ging es direkt zu den Bremsen an der Hinterachse. Bernd zeigte mir was genau, wie gemacht werden muss und schon ging es los. Ab und an ging der Sascha mir zur Hand, da ich mir sonst einen Knoten in die Hände gemacht hätte :D

    Das ganze brachten wir dann ziemlich schnell über die Bühne und der Bernd konnte sich dem Spaltmaß der Magnetkupplung widmen. Das Problem war, das meine Klima zwar funktionierte, mich jedoch bei hohen Außentemperaturen irgendwann im Stich ließ. So geschehen vor 14 Tagen auf der A9 für 3 Stunden und bei über 40 Grad im Stau :huh: Wie sich dann rausstellte war das Spaltmaß weit über 0.8mm. Bernd schnappte sich den Ringschlüssel, löste die Schraube, entfernte die Distanzscheibe und tauschte diese gegen eine Dünnere. Ergebnis ist ein Spaltmaß von 0,3mm. Dauerte im ganzen keine 5 Minuten und meine Klima hat mich auf der Rückfahrt nach Leipzig bei 33 Grad Außentemperatur nicht im Stich gelassen. :D

    So nachdem nun alles abgearbeitet war und Bertha wieder festen Boden unter den Schlappen hatte, füllten wir das Öl wieder auf und prüften noch schnell meine Klima....Herrlich, wenn der Klimakompressor anspringt, weil das Spaltmaß stimmt :thumbsup:

    Dazu noch etwas in eigener Sache:

    Wer Probleme mit seiner Klima hat, insbesondere, dass diese sich nach Klimawartung ausschaltet aber Stunden später wieder funktioniert, bevor ihr in eine Werkstatt fahrt (Mir wollte man einen neuen Kompressor ans Bein labern ohne etwas geprüft zu haben :nono: ), kauft euch eine Fühlerlehre (bei Amazon 6€) und prüft erstmal das Spaltmaß. Wenn man dazu keine Möglichkeit hat, dann fragt hier im Forum, vielleicht wohnt jemand in der Nähe der Auffahrrampen hat oder eine Bühne und prüft erstmal das Spaltmaß. Kann euch am Ende viel Geld und Nerven sparen. ;)

    Mein Dank geht an die Jungs vom Schraubertreffen.

    Bernd, Sascha + Papa, Dirk, Jens und Kumpel.





    Und zum Schluss gibt es noch ein paar Bilder vom heutigen Treffen. Viel Spass beim Anschauen.
    Dateien
    • IMG_1380.jpg

      (627,18 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wiesel ()

  • Schraubertreffen das zweite 2018

    Auf diesen Bildern schön zu sehen wie Bernd das Spaltmaß der Magnetkupplung richtet und wie verdammt eng das ist. Warum ich nicht zu sehen bin? Na ich musste ja die Bilder machen :duckundweg

    Auch schön zu sehen auf der Mittelbühne der ST 220 von Dirk. Im übrigen sehr schöne Felgen...sabber :D
    Dateien
    • IMG_1354.JPG

      (523,99 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1359.JPG

      (134,26 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1360.JPG

      (162,93 kB, 158 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1361.JPG

      (153,01 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1362.JPG

      (156,15 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1363.JPG

      (179,98 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1367.JPG

      (176,58 kB, 124 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1368.JPG

      (155,62 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1369.JPG

      (528,13 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1371.JPG

      (183,29 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wiesel ()

  • Schraubertreffen das zweite 2018

    Und hier sehen wir Sascha völlig entspannt und das bei 32 Grad Außentemperatur. Genauso wie Bernd der gerade die Scheinwerfer eines VW Touran einstellt und trotz voller Hütte vollkommen entspannt bleibt :thumbsup:
    Dateien
    • IMG_1376.JPG

      (159,27 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1379.JPG

      (215,22 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1352.JPG

      (203,4 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1370.JPG

      (612,48 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1365.JPG

      (575,97 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wiesel ()

  • Tja, es war wieder ein langer Tag gestern. Ich war gegen 23.00 Uhr zu Hause. Der Sascha und Papa noch um einiges später. Aber es gab ja auch einiges zu tun.

    Jeder hat aber denke ich das was er schaffen wollte auch geschafft. Bis auf Sascha, der mehr wollte als machbar war. Aber die neuen Krümmer sind drin und das Fahrer Türschloß hat er dann um 22.00 Uhr auch noch schnell gewechselt :)

    Ich habe nur ein paar Bilder gemacht ;)

    Benzinfilter wechseln, erst die 2 unteren Nasen zusammen drücken und hoch schieben IMG_20180609_090556.JPG
    das sieht dann so aus IMG_20180609_090619.JPG dann bekommt man den Filter von den Leitungen getrennt

    Werkstatt ist voll IMG_20180609_095736.JPG IMG_20180609_095808.JPG IMG_20180609_095816.JPG

    Der Dirk muß und will natürlich auch selber schrauben IMG_20180609_102350.JPG hier bei der hinteren Bremse ;)

    IMG_20180609_102407.JPG Bremskolben zurückstellen IMG_20180609_102414.JPG

    Hier: freilegen des Klimakompressor um die Kupplung zu prüfen IMG_20180609_112325.JPG
    Irgendwo hatte ich letztens gelesen man bräuchte ein Spezialwerkzeug um die Kupplung zu halten wegen Mutter lösen ist das Spezialwerkzeug zu erkennen?

    Beim Sascha haben wir ja Krümmer gewechselt, IMRC umgebaut und noch ein paar andere Sachen, ich denke er schreibt auch noch was und stellt ein paar Bilder rein.

    Es war trotzdem es so lange ging ein schöner Tag. Mir hat es auch wieder Spass gemacht. Aber Abends war ich dann auch platt. Die Beinchen waren ganz schön kurz getreten :D
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

  • ich möchte hier mal etwas Hilfe für unser Forenmitglied Phillipp anstoßen. Bei seinem Mondeo ist die Benzinpumpe verreckt, haben Ihn ja letztens aus der Garage gezogen und Student wie er ist, fehlt Ihm neben dem Wissen einerseits die Zeit als auch die Kohle. Eine Benzinpumpe würde ich zu 50% beisteuern, da ich das aber beim Mondeo noch nie getan habe, hoffe ich da auf eure Hilfe. Ich bin Ende des Monats für paar Tage in Berlin und könnte seinen Mondeo auch HuckePack mitnehmen. Wäre toll, diesen sonst sehr schönen Mondi wieder auf die Straße zu bringen.
  • defensiv-flott schrieb:

    Ende des Monats für paar Tage in Berlin und könnte seinen Mondeo auch HuckePack mitnehmen
    Du willst den aber nicht je 500 KM hin und zurück durch die Gegend zotteln, oder?
    Es wird sich doch in der Nähe irgend wo eine Mietwerkstatt finden in der ihr den Tank ausbauen und die KS-Pumpe tauschen könnt ;) Oder vielleicht auch ein Forenmitglied oder eine freie Werkstatt die das erledigt.

    Ansonsten sind es von Berlin bis zu mir auch gut und gerne je nach Ecke von Berlin mindestens 50 KM. Ich bin der Meinung, das du dann lieber mit Philipp zusammen das Geld für den Sprit in eine Werkstatt investieren solltest, wie oben schon geschrieben Mietwerkstatt oder Freie. Eines dazu noch, ich habe beim MK3 auch noch keine KS-Pumpe gewechselt :D
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Naja mein Onkel in Bernau hat Geburtstag, daher der Besuch, da ich sowieso fahren muss, kann ich den Mondi ja mitnehmen. Außerdem eine praktische Gelegenheit, um zu prüfen, wie sich der Wagen mit großer Zuglast schlägt :D Das ist mir die 2l/100km an Mehrverbrauch wert und Zeit habe ich auch viel, da ich nachts fahre
  • Guten Morgen,

    also ich muss sagen, auch wenn der Tag wieder verdammt lang war hat es wieder Spaß gemacht bei Bernd zu schrauben und von meiner "Liste" wurde das Wichtigste geschafft, man muss ja auch Prioritäten setzen ;)

    Ich habe nur ein paar Bilder gemacht vom Umsetzen des IMRC.

    ruderbernd schrieb:

    Jeder hat aber denke ich das was er schaffen wollte auch geschafft. Bis auf Sascha, der mehr wollte als machbar war. Aber die neuen Krümmer sind drin und das Fahrer Türschloß hat er dann um 22.00 Uhr auch noch schnell gewechselt :)
    da muss ich dir widersprechen mein lieber Bernd ;) ja es stand noch mehr auf der Liste und wenn wir die Dinge auch noch geschafft hätten wäre es schön gewesen, aber das sind Sachen die noch etwas warten können und denen deswegen auch keine Beachtung geschenkt wurde ;)

    aber fangen wir ganz vorn an ;) da ja ein Schraubertreffen bei Bernd mit etwas Vorlauf geplant wird, wird die Liste mit Arbeiten komischer Weise von Tag zu Tag länger :whistling: da aber natürlich nicht alles geschafft werden kann an einem Tag überlegt man natürlich was am Wichtigsten ist und was noch warten kann, auch wenn es einen stört...

    das Wichtigste an diesem Samstag waren:
    • beide Krümmer wechseln
    • Stoßdämpfer hinten wechseln
    • eine Felge neu auswuchten
    • Focus ST Bremse verbauen
    • Handbremsseile wechseln
    • Koppelstangen vorn tauschen
    • IMRC verlegen
    • Türschloss Fahrertür tauschen
    • komisches Geräusch vom Klimakompressor prüfen
    Meine "Großbaustelle" kam nach der Mittagspause gegen 13:30 Uhr auf die Bühne, wie man auf den Bildern von Bernd und Dirk gut erkennen kann waren ja alle 3 Hebebühnen besetzt ;) als es dann soweit war gingen mein Vater, Bernd und ich gingen dann frisch frei fröhlich munter ans Werk.
    Die Stoßdämpfer und Handbremsseile waren recht zügig gewechselt, wobei die obere Schraube der Stoßdämpfer selbst mit Bühne für uns Laien eine gewisse Herausforderung dargestellt hat...
    Danach ging es nach vorn zu Bernd der schon mit den Krümmern kämpfte und ihnen, sowie einigen anderen Bauteilen schon Feuer unterm hintern machte :D

    Hitze.JPG

    irgendwie muss man ja die Schrauben überreden sich lösen zu wollen :D außerdem schaute er sich mal den Klimakompressor an, dieser macht nämlich immer nach längerer Standzeit des Mondeo ein kratzendes Geräusch beim Einschalten, am lautesten ist das Geräusch wenn er in der prallen Sonne steht. Natürlich kam wieder der Vorführeffekt zum tragen, weswegen ich es nicht nachstellen konnte, aber Bernd hatte es ja Gott sei Dank schon mal als Sprachnachricht hören dürfen... aber irgendwie sah alles Gut aus und es konnte keine Ursache für das Geräusch gefunden werden.

    Mein Vater und ich machten uns dann an die Koppelstangen und die Bremsen. Die Koppelstangen zierten sich an den unteren Schrauben auch etwas und so mache Bernd ihnen auch etwas Feuer unter dem Hintern :D nach einiger zeit waren dann auch die Koppelstangen drin und die neuen Bremsscheiben und Bremssättel verbaut :love: sieht doch sehr gut aus :)

    Bremse.JPG

    irgendwann gehe ich die Sättel noch einmal an und werde diese wieder hübsch machen, vorerst sollen sie aber ihrem vorbestimmten Zweck erfüllen :)

    Ein Erfolg des Tages war auch, dass sich am Kümmer alle Mutten haben lösen lassen und kein einziger Bolzen abgerissen ist! der vordere Krümmer (also der in Richtung der Lüfterzarge) war der erste der dann gegen 18:00 Uhr aus dem Motorraum fiel, auch wenn Bernd nur 5 von 6 Muttern gelöst hatte :whistling: ein kurzer Blick auf den herausgefallenen Krümmer verriet uns dann auch warum das so war:

    Krümmer.JPG

    sauber abgerissen der Gute :D im eingebauten Zustand hing er noch an ungefähr 2cm Material welches dann auch noch abgerissen ist nachdem Bernd die Schrauben gelöst hatte... der noch hängende Flunsh konnte dann auch noch ohne Probleme abgebaut werden :)

    Da Baghira gerade mal wieder dem Boden etwas näher war haben wir uns gleich noch um das IMRC gekümmert, dafür erst einmal die Abdeckung vom Motor geschraubt und das IMRC gelöst. Danach noch etwas platz geschaffen und den Luftfilterkasten samt Schlauch vom Filter zum Motor ausgebaut und auch den Halter am Dom gelöst und zur Seite geschoben.

    Dank Olaf und Max (nyuma und Aquarium) wusste ich ja wo ich hin musste, nur sah das bei mir dann doch alles enger aus als bei Max Mondeo ?(

    IMG_5855.JPG

    irgendwie war da Dinge die ich bei Max nicht gesehen habe... irgendwie laufen da so viele Kabel lang am Dom und da sind noch 2 Sicherungen :doofy: kurz mal gegrübel, na klar die olle Standheizung blockiert da ein bisschen was... na klasse, wie löst man das jetzt am besten wieder...

    ganz einfach, ähnlich wie es Max und Olaf gemacht haben :D

    IMG_5856.JPG

    nur konnten wir aufgrund des Platzmangels das IMRC nicht an der starren Leitung befestigen, wir haben dann einfach den Hauptbremszylinder dafür genutzt

    IMG_5859.JPG

    die andere Seite wurde an dem Halter an dem die Sicherungen der Standheizung sitzen befestigt

    IMG_5861.JPG

    im ersten Bild sieht man, dass der Kabelbaum der Standheizung kurzzeitig über den Metallhalter gelegt wurde, das hab ich im Nachgang noch korrigiert, da sonst die Sicherungen nicht mehr an ihren angestamten Platz gepasst hätten.

    Da die ganze Sache aber noch etwas wackelig saß kam Bernd auf die Idee das IMRC an einer starren Leitung zu befestigen

    IMG_5860.JPG

    dann musste "nur noch" der Stecker zum IMRC kommen, da die Kabel nicht lang genug waren hat Bernd diese mal eben verlängert

    IMG_5864.JPG

    die Kabel und den Bowdenzug noch mit Kabelbindern festgetüdelt, dass sie nirgendwo reiben können und dann alles wieder zusammengesetzt :)

    ist nicht ganz so geräumig wie an der ursprünglichen Stelle, aber es sitzt ordentlich fest :)

    IMG_5867.JPG (komischer Weise ist das Original nicht im Hochformat sondern im Querformat ?( )

    als wir mit dem IMRC fertig waren wurde das Gerät zum Bremse entlüften angeschlossen und Baghira durfte wieder in die Höhe gehen. wenig später fiel dann auch der 2. Krümmer, nachdem die Lichtmaschine ihren Platz räumen musste um an den letzten Bolzen kommen zu können, und nach und nach kamen auch die alten Bolzen aus dem Motorblock an denen die Krümmer befestigt waren da ich diese auch besorgt hatte. 11 von 12 Bolzen haben ihren Platz verlassen, nur einer hat sich gewehrt und durfte an Ort und Stelle bleiben...

    Dann ging es an den Einbau an beiden Motorseiten gleichzeitig, Dichtungen drauf Krümmer ran, Muttern leicht angesetzt und losgeschraubt. Bernd hat dann auch noch die Bremsen entlüftet und das eine Rad ausgewuchtet, sodass alles wieder vollständg zusammengesetzt werden konnte und der Guter entdlich wieder auf eigenen Rädern stehen durfte.
    Als Bernd und mein Vater den Mondeo dann angeworfen haben traute ich meinen Ohren kaum, kein blechernes Geklapper mehr und so schön ruhig :) da hab ich mich doch gleich noch einmal neu in den V6 verliebt :love:

    als Abschluss des Tages wollte ich unbedingt noch das Schloss der Fahrertür tauschen, da es sich bei feuchterem Klima gern wieder entriegelte beim Abschließen, der Ausbau ging dann der Anleitung von Olaf recht fix, das sah beim EWinbau irgendwie anders aus :cursing: Bernd ging mir dann da noch zur Hand bevor ich ausgerastet bin :D

    Ein ganz großes Dankeschön geht wie immer an unseren Bernd, denn ohne dich wäre ich wieder mal aufgeschmissen gewesen! genauso natürlich an meinen Vater der unentwegt mit angepackt hat.
    Es war ein erfolgreicher Tag und wir haben alles geschafft! Die Bremsen greifen super, das durfte ich auf der Heimfahrt 2 mal testen und dank der neuen Krümmer ist der V6 jetzt kaum noch zu hören :love: und komischer Weise ist durch den Austausch des Fahrertürschlosses jetzt auch das Verriegeln der Türen deutlich leiser geworden ?( vorher hat es immer ordentlich geknallt, wenn der Italienmodus gegriffen hat, jetzt ist es das bekannte sanfte Verriegeln, wie ich es kenne :)

    Vielen vielen Dank noch einmal!
    ich freue mich schon auf das nächste Treffen bei dem dann meine Hinterachse gemacht werden darf :ninja: :duckundweg aber das wird noch etwas dauern ;)
    Viele Grüße
    Sascha
  • Am 27. gehts hin und am 30. auf den 1. zurück :D

    Kenne V6 Motoren vom Nissan Maxima und der war im Leerlauf so leise, innen sowieso unhörbar, aber außen auch kaum hörbar, da musste man bei Fußgängern immer enorm aufpassen . Viel Spaß mit der neuen Ruhe :thumbsup: