Brauche Rat bzgl. Bremssattel!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Brauche Rat bzgl. Bremssattel!

    Hallo,


    Bei mir besteht schon länger das Problem, dass der Bremssattel an der Hinterachse rechts nicht mehr funktioniert, bzw. das Rad sich bei gezogener Handbremse frei drehen lässt.
    Als ich gestern beim KFZ Menschen war, hat dieser mir gesagt dass der Linke auch irgendwann seinen Geist aufgibt, und ich besser beide direkt tausche.

    Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich zb. gebrauchte Sättel aus einem 2003er MK3 Kombi nehmen kann?
    Weil, ein zuletzt ausgebauter Bremssattel aus einem Mondeo Mk3 Diesel Kombi hat an meinen Mondeo nicht gepasst.

    Ich dachte da z.B. an dieses Inserat: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bremssaettel-ford-mondeo-mk3/393145295-223-1688

    Suche passende Zündkabel. Möglichst zum Abholen!
  • Na, das stimmt auch.

    Wenn ich die z.b. bei KfzTeile bestelle, kriege ich verschiedene Angaben was die Bohrungen betrifft.
    Den Halter brauche ich nicht neu, oder?
    Suche passende Zündkabel. Möglichst zum Abholen!
  • Das habe ich gemacht: 8566/406

    Es gibt welche für Bremsscheibendicke: 12 und 24mm sowie welche im Durchmesser 38 mm und 57mm.

    Ich würde jetzt die von Becker für 69,95€ bestellen.
    Suche passende Zündkabel. Möglichst zum Abholen!
  • Ok, also kann ich bei ATP-Autoteile 2 Stück bestellen? Bremssattel Kolbendurchmesser: 38mm, für Bremsscheibendicke 12mm, für Bremsscheibendurchmesser 280mm, Bremssattel mit integrierter Feststellbremse.

    Möchte nur nicht, dass die nicht passen und ich alles wieder zurückschicken darf.
    Dort steht immer: Bremssystem: Bosch. Hat das irgendeine Relevanz? Ich hab keine Ahnung was genau ich da für ein Bremssystem habe.


    edit: Hat sich glaub ich erledigt. Mein Fahrzeug passt laut Modellliste.
    Suche passende Zündkabel. Möglichst zum Abholen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Darkman4711 ()

  • Die Bremssättel sind je nach Baujahr unterschiedlich. Daher die Artikelbeschreibung genau anschauen. Wenn man sich 100% sicher sein will, das Rad abschrauben, den Bremssattel anschauen und mit Bildern in den Artikelbeschreibung vergleichen. Siehe auch Bilder hier:
    Bremssattel hinten auch noch im Eimer

    Die alten Bremssättel nicht wegwerfen. Je nach Marke kann man die zurückgeben und Geld dafür wieder bekommen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KX292 ()

  • Bei Bj 2001 kannste Sättel BIS 8/2004 kaufen. Die passen dann auch dran.

    Ob ATP wirklich das sein soll was man anbaut sei mal dahingestellt. Ich würde es meinem Auto nicht antun.


    Schwarz ist bunt genug.

  • was soll da dann nicht passen nach 2003!? wenner eh beide seiten Tauscht kanna sicher auch die von den neueren nehmen oder !? bei mir kommts auch dran mit wechsel deshalb frag ich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grubewhat ()

  • Patrick4939 schrieb:

    Ob ATP wirklich das sein soll was man anbaut sei mal dahingestellt. Ich würde es meinem Auto nicht antun.

    Deshalb nicht wegwerfen. Sollten die ATP-Teile frühzeitig den Geist aufgeben und man sich dann für Original entscheiden, kann man die Altteile zurückgeben und den Pfandbetrag erstattet bekommen. Glaub nicht, dass man Geld zurück bekommt, wenn man ATP als Altteil an Bosch zurückgibt.
  • Grubewhat schrieb:

    was soll da dann nicht passen nach 2003!? wenner eh beide seiten Tauscht kanna sicher auch die von den neueren nehmen oder !? bei mir kommts auch dran mit wechsel deshalb frag ich


    Sattel, Halter und Beläge sind ab 8/2004 anders. Wenn du andere Sättel anbauen willst brauchste auch die Halter und dann passende Beläge dazu.

    Wenn man nur den Sattel tauschen will, wovon ich mal ausgehe wenn man schon bei ATP kauft, sollte man auch einen nehmen der an den Halter paßt. ;)


    Schwarz ist bunt genug.

  • Ich bin da gerade bei TRW auf die Nase gefallen: Dort wird "bis 2005" und "ab 2005" angegeben, und da meiner Ez 11/2006 ist und überall von 2004 als Umstellungsjahr die Rede ist habe ich natürlich die "ab 2005" geordert.
    Tja, dumm gelaufen...worauf ich nicht geachtet hatte war, dass das Produktionsdatum lt. Schein 10/2005 war (stand die Karre echt ein Jahr rum?), die passten dann halt doch nicht. Umgetauscht gegen die "bis 2005" und alles war paletti.
  • Die Produktionsangabe ist voll für den A....

    Es gibt z. b eine Zündspule fl und VfL. Kombi ist 06/03 gebaut und Fl hat auch eine FL Zündspule. Du Limo ist 10/04 also auch fl und als ich dort eine Zündspule bestellt habe musste ich feststellen das eine VfL verbaut ist. Da hat Ford im Lager noch das gefunden und gesagt bau mal ein, das muss weg....