Alpine CDE-185BT gegen Radio-Aus beim Motorstart?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alpine CDE-185BT gegen Radio-Aus beim Motorstart?

      Tag zusammen.

      Da dies mein erster Thread hier ist, stelle ich mich mal kurz vor. Mein Name ist Sebastian, bin 32 Jahre alt und ich komme aus dem schönen Potsdam. Vor kurzem habe ich mir einen (logischerweise) gebrauchten Ford Mondeo 2.0 (B4Y), 145 PS, Automatik geholt.

      Da ich das eingebaute Ford CD6000 jetzt nicht so schön fand, habe ich mir kurzerhand ein neues Radio geholt und eingebaut. Nämlich das JVC KD-R862BTE. Einbau etc. hat alles geklappt, Radio läuft auch wie es soll. Aber es gibt 1 Problem. Das Radio schaltet sich das aus und wieder an wenn man den Motor startet. Das ist eine ganz schlechte Sache, wenn man gerade per BT telefoniert, da dann natürlich Ruhe ist. Passiert z.B. auch wenn man an langen roten Ampeln oder an Schranken (was hier ziemlich oft vorkommt) steht.

      Jetzt hab ich mich ein wenig belesen, aha: "liegt an der Spannung, die durch den Startvorgang unter einen bestimmten Wert fällt.". Gut, kann man nicht ändern.

      ABER: Da ich jetzt das Radio eh wieder zurückschicke (Fehlkauf, die Farben des Displays lassen sich nicht ändern und es gibt BT-Probleme) habe ich geschaut ob es nicht irgendwelche Radios gibt, die dieses Problem überbrücken können. Und siehe da, einige Alpine-Radios haben das sogenannte "Start-Stop-Ready"-Feature. Dies sorgt bei Wagen mit Start-Stop-Automatik dafür, dass das Radio trotzdem durchgehend eingeschaltet bleibt. Auch wenn explizit die Start-Stop-Automatik hervorgehoben wird, müsste das ganze doch rein theoretisch mit meinem Wagen funktionieren oder? Auch wenn es nicht automatisch geschieht, aber wenn ich den Motor an der Schranke abschalte und kurz danach wieder ein, ist das doch das selbe Prinzip oder?

      Vielen Dank schon einmal an die Leute mit Ahnung die mir bei dem Thema hier ein wenig unter die Arme greifen.

      Beste Grüße, Parley.
    • Die Stromversorgung beim starten wird richtig abgeschalten, also sinkt nicht nur sondern komplett aus.

      Weiß man denn wie das von dir favorisierte Radio den Betrieb am laufen hält, also meinetwegen mit nem kleinen Pufferspeicher oder anderweitig? Dann kann man da sicherlich eher was zu sagen.


      Schwarz ist bunt genug.

    • Phonocar 5/146 kaufen und vor das Radio schalten. Funktioniert mit meinen nachgerüsteten Doppel Din JVC in meinem vFL hervorragend.
      Das Radio läuft nach dem der Motor abgestellt wurde, noch 4 Sekunden nach.
      Gesendet mit Morsezeichen aus meinem Mondi :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Funkylein ()

    • Mondeobasti schrieb:

      Ich verstehe es allgemein nicht warum,das kurze ausgehen von Radio bei starten ein Problem ist.


      Dann lies mal gaaaaanz oben den ersten Beitrag...

      Beim originalen Sony stundenlange DJ-Set`s als mp3 die bei jedem Motorstart von vorne anfangen waren auch immer sehr nervig...


      Schwarz ist bunt genug.

    • Und dann startet man erst das Auto und dann schaltet man das Radio an. Normaler weise macht man am Ziel erst denn Motor wieder aus.Zurnot Dauer plus zum Radio legen was nicht vom Zündschloss unterbrochen wird.
      Nein zur Umweltzone

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mondeobasti ()

    • Bleichgesicht schrieb:

      Soll das eine Verarschung sein?
      Welche Ampel in Deutschland steht nur 4 Sekunden lang auf Rot?


      Was heisst Verarsche?

      Wenn ich den Motor ausmache, weil ich aussteigen will, läuft das Radio 4 Sekunden nach.

      Ansonsten kann man ja bei roter Ampel den Schlüssel im Zündschloss auf Stufe 1 lassen und das Radio läuft so lange bis bie Batterie leer ist.

      Allerdings ist bis auf eine Ampel in Dresden eine Ampel nie solange rot.

      Mondeobasti schrieb:

      Ich verstehe es allgemein nicht warum,das kurze ausgehen von Radio bei starten ein Problem ist.


      Mein Radio läd beim Starten alle mp3 Dateien vom Stick. Und dann wird nach dem Starten mit dem Ladevorgang nochmal begonnen.

      Ich mach die Zündung an, schnall mich an und starte dann den Motor. Dann läd das Radio alles zweimal. Das nervt. Mit dem Phoncar 5/146 ist das nicht mehr.

      Das Radio geht an sobald der Schlüssel auf Stellung 1 ist.


      Gesendet mit Morsezeichen aus meinem Mondi :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Funkylein ()

    • Mondeobasti schrieb:

      Und dann startet man erst das Auto und dann schaltet man das Radio an. Normaler weise macht man am Ziel erst denn Motor wieder aus.Zurnot Dauer plus zum Radio legen was nicht vom Zündschloss unterbrochen wird.


      Ich glaube das sollte doch jedem selbst überlassen sein wann er warum sein Auto ausmacht... Ne viertel Stunde an ner Schranke mit laufendem Motor erscheint sogar mir sinnfrei...

      Wenn man genau liest steht da das seine übers Radio betriebene Freisprecheinrichtung ebenso mit aus geht. Klingt für mich nicht unbedingt logisch Gespräche mit "Ich rufe dich gleich zurück, muß eben mein Auto starten." zu unterbrechen. Zumal es ja auch relativ einfache Lösungen für das Problem gibt.

      Und Dauerplus legen... Man kann sich eben auch einfach das weiter oben erwähnte einbauen, dann geht das Radio wenigstens auch aus wenn es soll.


      Schwarz ist bunt genug.

    • Patrick4939 schrieb:

      Mondeobasti schrieb:


      Wenn man genau liest steht da das seine übers Radio betriebene Freisprecheinrichtung ebenso mit aus geht. Klingt für mich nicht unbedingt logisch Gespräche mit "Ich rufe dich gleich zurück, muß eben mein Auto starten." zu unterbrechen. Zumal es ja auch relativ einfache Lösungen für das Problem gibt.


      Was aber extrem nervig ist, je nach dem, mit wem man gerade telefoniert.

      Das Phonocar ist auch nichts anderes, als ein Kondensator, würde ich jetzt spontan behaupten, oder aber eine kleine Batterie. Mein Denso spielt auch da weiter, wo es aufgehört hat...
    • Erstmal Danke für die vielen Antworten. Also das Radio habe ich mir gestern Abend einfach noch in einer Nacht-und-Nebelaktion bestellt. Ich kann es ja wieder zurückschicken wenn es nicht klappt. Allerdings habe ich mich gestern noch ein wenig weiter belesen. Das Radio scheint nach dem gleichen Prinzip zu arbeiten wie das von Funkylein erwähnte "Phonocar 5/146". Hat also einen Spannungsstabilisator eingebaut der den Stromfluss per kleinem Puffer erhält. Dementsprechend spielt es wohl, wie schon ein paar mal hier erwähnt, keine Rolle ob das mit Start-Stop-Automatik oder manuell betrieben wird. Kommt aufs Gleiche.

      Radio sollte Dienstag hier eintreffen, sobald es verbaut wurde geb ich nochmal Feedback ob alles so klappt wie gewünscht.

      Und dann startet man erst das Auto und dann schaltet man das Radio an. Normaler weise macht man am Ziel erst denn Motor wieder aus.

      Normalerweise. Aber hier in Potsdam ist nix normal. ^^ Ich geb Dir mal 2 Beispiele. Ich fahre von meiner Wohnung aus los und gleich nach 500 Metern kommt eine Kreuzung. Dort passiert es gerne mal, dass die Ampel bis zu 5 Minuten auf Rot steht und zwar immer dann, wenn ich eigentlich Grün bekommen würde, die Straßenbahnen (die 50 Meter davor ihre Routen starten) aber gerade durchfahren. Dann bleibt die Ampel für mich Rot. Bis die dann durch ist, ist meine Grünphase auch schon wieder vorbei.

      Danach biege ich rechts ab, fahre 100 Meter und schon stehe ich an der Schranke. Da dort relativ viele Züge ankommen bzw. durchfahren, ist diese sehr gerne mal 5 - 15 Minuten unten.

      In beiden Situationen empfiehlt es sich den Motor auszumachen. Beim starten des Motors startet sich dann auch das Radio neu, was dazu führt, dass die BT-Verbindungen abgebrochen werden. Bis diese wieder komplett aufgebaut sind, vergehen so 10 - 20 Sekunden. In der Zeit ist telefonieren nicht mehr möglich, Musik ist aus, das Navi schweigt und wenn meine Frau mit im Auto sitzt und ihr Handy sich vor meinem verbindet, kann es passieren, dass ihr Handy als primäres angesehen wird und ich dann erst per Hand am Radio wieder auf mein Telefon umschalten muss. Und das ist wirklich sehr nervig und lenkt dazu noch von der Straße ab.

      Zurnot Dauer plus zum Radio legen was nicht vom Zündschloss unterbrochen wird.

      Das Radio soll auch weiterhin mit der Zündung zusammen aus- und wieder angehen.
    • Moin Parley,

      ich deine Lage gut verstehen.
      Der einfachste und kosten günstige Weg ist es, eine direkt Leitung(12 Volt+) von der Batterie zu nehmen.
      Dann ist es immer gewährleistet das du Strom hast, selbst bei fast leerer Batterie !
      Das ist z.b. bei einen Provida-Fahrzeug(Polizei) so, so habe ich das mal gesehen.

      Gruss Urmel
    • urmel schrieb:

      Der einfachste und kosten günstige Weg ist es, eine direkt Leitung(12 Volt+) von der Batterie zu nehmen.

      und es ist vorprogrammiert das man irgendwann morgens die Kiste nicht mehr angeorgelt bekommt weil Batterie leer :D Viel Freude jetzt schon, Morgens um 5.30 Uhr bei Lausekälte und Regen und starkem Wind. Entweder warten auf ADAC & Co. oder Nachbarn aus dem Bett klingeln.
      Alternative vorsorglich nen Start Booster kaufen und den im Kofferraum lagern. Dann natürlich auch von vorn nach hinten in den Kofferraum durchkrabbeln weil die ZV nicht mehr will. Und regelmäßig neue Batterie kaufen, weil tiefenentladene Akkus nicht lange halten.....
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Moin,

      ja das ist richtig, wenn man das "Falsche" Radio hat.
      Mein ein "altes" Blaupunkt Travel Pilot schaltet nach 60 min. Automatisch ab !
      Außerdem bin ich noch in der Lage mich alleine anzuziehen bzw. das Radio auszumachen !

      Gruss Urmel
    • urmel schrieb:

      Mein ein "altes" Blaupunkt Travel Pilot
      Hier geht es aber nicht um alte Dampfradios ;)
      Ich weiß nicht ob es denn heute in Zeiten von Can-Bus und Co noch Radios gibt die sich selber abschalten?
      Es sollte ja auch nur überspitzt dargestellt sein was passiert. Es wäre nicht das erste mal das eine Batterie leer ist weil Radio nicht aus gemacht.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Nachtrag !

      Lieber ruderbernd, gerade Du als KFz. Mechatroniker solltes es wissen,
      dass selbst bei leerer Batterie ein öffnen des Fahrzeuges möglich ist.
      Als Tipp: Die Fahrertür einfach mit dem Schlüssel öffnen !

      Gruss Urmel

      PS: Das Mondeo System arbeitet mit Can-Bus ! und es geht !