Mondeo TDCI läuft unruhig in den ersten 10 sec.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke an euch für eure Meinungen / Hilfe.
      Ich werde das Auto jetzt vorsichtig einfahren und die Injektoren vom alten mal überprüfen lassen - das kostet ja nicht die Welt. Nur mein Mondi muss auch als Zugfahrzeug herhalten, und mit Wohnwagen am Haken und Familie im Auto möchte ich ungerne irgendwo in Korsika am Randstreifen stehen ...
    • Hallo Ivo,
      Weißer Rauch beim Motorstart und instabile Drehzahl ist zu 95% mindestens ein Injektor.
      Bei der Laufleistung von knapp 130tsd km vermutlich nur verkokt, kann aber auch defekt sein.
      Falls Du die alten noch hast, dann schick die zum prüfen nach DTB. Prüfen kostet 15€ mein ich.
      Dann kannst Du die wechseln und bist auf der sicheren Seite. Wechseln kostet nicht viel bzw. mit ein wenig Equipment kann man das selber in ca. 1 Stunde erledigen.
      Anstatt Ultimate würd ich mal über Monzol oder Zweitaktöl nachdenken, kostet auch nicht mehr, kannst Du ins Ausland mitnehmen und schmiert Pumpe und Injektoren. Ultimate schmiert eher weniger als normaler Diesel.
      Und ja, wir hatten hier im Forum sehr wohl schon Fälle mit Loch im Kolben. Nachtfalke71, Spacy mein ich, und noch ein paar.
      Meistens werden die Injektoren vorher getauscht, da Kaltstart nicht passt, oder das PCM meckert. Bei einer langen Tour mit Wohnwagen im Teillastbereich kann es mit defekten/Verkokten Injektoren durchaus zu Löchern im Kolben kommen.
      Viele Grüße
      Stefan
    • Als Info/Ergebnis für euch, wen es interessiert:

      So, nun ist es geschafft. 4 Düsen zu DTB geschickt - 3 waren natürlich hinüber. Rechnung DTB : 460 € Dann nochmal 270 € für den Einbau + Anlernen bei Ford. Jetzt läuft er wieder, wie er soll :rolleyes:
      Leider habe ich seit gestern das allseits beliebte Riemenschlagen am Aggregateriemen. Da ich diesen schon einmal beim alten gewechselt habe, weiß ich, was auf mich zu kommt ... X(

      Grüße

      Ivo
    • Ivo0815 schrieb:

      Jetzt läuft er wieder, wie er soll
      :thumbsup:

      Ivo0815 schrieb:

      Leider habe ich seit gestern das allseits beliebte Riemenschlagen am Aggregateriemen.

      Wenn Du das machst, dann bedenke, daß das 2.FL eine gedämpfte Kurbelwellen-Riemenscheibe haben dürfte - evtl. sofort mit erledigen, wenigstens begutachten.
      Auch über den Lima-Freilauf würde ich nachdenken.


      vielen Dank für die Rückmeldung
      und viele Grüße
      Stefan
    • Hallo, werde mich einfach mal fresch hier einklinken, da ich so ein ähnliches Problem habe.

      Wenn der Motor kalt ist, also ganze Nacht stand, muss ich länger orgeln damit er anspringt, läuft auch knapp seine 10sec unrund bei so ca. 600-700rpm, aber wenn er sich dann gefangen hat, läuft er als währe nicht gewesen.Kein Qualm oder sowas in der Richtung.
      Aber auch wenn ich nach einer längerem Fahrt den Motor starten möchte, muss ich länger Orgeln bis er anspringt, aber wenn er anspringt läuft er ruhig.
      Mir ist auch aufgefallen, das er dann vorglühen möchte.

      Verbrauch liegt bei 6L im Schnitt, kein Öl verbrauch, auch kein erhötes rußen oder desgleichen.
      Leistungsverlust hat er auch nicht, läuft auf 16" Alus 220 laut Tache, wollte aber auch nicht weiter ausfahren.

      Nws, Dieselfilter und Luftfilter sind neu. Temperaturfühler mache ich jetzt kommenden Montsg, muss mir noch eine Nuss zurecht schneiden.

      Ist ein Ford Mondeo 2.0 TDCI Turnier Ghia, BJ 2005 mit aktuell 175T Km auf der Uhr.
      6Gang Schalter

      Injektoren etc sind meines Wissens noch die ersten.

      Bin für Tipps und Anregungen offen.
    • Als erstes Kompliment das du dich hier anhängst und nicht einen neuen Thread anfängst.
      Wie vielte Hand bist du?
      Auto eher für Kurzstrecke oder wenigstens ab und zu mal Langstrecke?
      Hast du Dpf?
      Manche wissen das vom Baujahr auswendig, wenn du einen Dpf haben solltest, schluckt der Dpf die weiße Wolke die normal bei solchen Symptomen im Kaltstart kommen. Glaub ab 05 -07 war Dpf serienmäßig. nur am Rande

      Edit: Rücklaufmengentest machen um einen Anhaltspunkt zu haben wegen den Injektoren, da du sagst es seien die ersten noch. Weil auch diese haben ihr gehobenes Alter erreicht
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Packesel ()

    • Ich würde von den Symptomen auch als allererstes auf Injektoren tippen. Rücklaufmengentest durchführen.
      Jetzt wird sicher gleich wieder einer kommen der sagt "was sind den Vergleichswerte". Aber das ist mir völlig wurscht. Entscheidend ist wenn mindestens ein Injektor total ausreißt, dann hast du einen schuldigen. Wenn alle relativ gleich liegen dann wird es schwerer zu beurteilen. Aber bei der Laufleistung würde es sich eh lohnen mal in überholte Injektoren von DTB zu investieren ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • am RLMT sieht man halt Ausreißer, weil alle 4 sind normal nicht gleich defekt bzw verschlissen.
      Und ich würde fast wetten ohne dpf würde er bisl qualmen nur sieht man es nicht, ansonsten Asche über mein Haupt :P
      So weit lehne ich mich mal aus dem Fenster . Tief fallen kann ich nicht ich wohne im Erdgeschoss :phat:
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg
    • @ Actros, aber eigentlich wolltest du, stimmts? ;)

      Ich kann aber immer nur wiederholen, Schiet wat auf irgendwelche Vergleichswerte.
      Wenn nach 2 Minuten Lauf je ein halber Liter in den Gefäßen zum Auffangen wäre, wäre es auch gleichmäßig. Da würde ich dann aber trotzdem sagen die sind alle 4 Schrott.
      Aber wenn man schon beim Start einen Ausreißer hat, dann ist das doch eine recht sicher Diagnose.

      Aber du hast Recht, bei einem Fahrzeug das keine Probleme hat mit anspringen ist dies eine relativ ungenaue Diagnose ohne Angaben einer exaten maximalen Sollmenge.

      Ich habe mal noch gegockelt dazu

      hier das was ich eigentlich meine, wozu braucht es denn Vergleichswerte? Das ist doch wohl mal aussagekräftig genug. Da brauche ich keine Sollwerte mehr, oder?


      geile Übersetzung :D



      hier würde ich Injektor 3 und 6 in die engere Wahl der defekten Injektoren einbeziehen, wobei die 5 auch schon auffällt

      aa.bosch.de/aa//de/Berufsschulinfo/media/2005_6.pdf

      klann.eu/Zeitschriften/Krafthand_19.04.2014_S.20+21.pdf
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

    • Bei umrunden Lauf macht eine Rücklaufmengenmessung eigentlich keinen Sinn.

      Man sieht dadurch nicht was tatsächlich in den Brennraum eingespritzt wird. Die Rücklaufmengenmessung sagt nur was über die Dichtheit des Schaltventils etwas aus.

      Da sind die Korrekturwerte und die Gesamteinspritzssollmenge aussagekräftiger
    • Biing schrieb:

      Bei umrunden Lauf macht eine Rücklaufmengenmessung eigentlich keinen Sinn.

      Es wurde aber auch von schlechtem Anspringen gesprochen.....

      Martin1503 schrieb:

      Wenn der Motor kalt ist, also ganze Nacht stand, muss ich länger orgeln damit er anspringt,

      Martin1503 schrieb:

      Aber auch wenn ich nach einer längerem Fahrt den Motor starten möchte, muss ich länger Orgeln bis er anspringt,

      Und da macht es dann schon wieder Sinn, siehe auch mein verlinktes Video da oben. Der läsuft ja nun auch nicht ein bischen Unrund, oder hörst du da was? Gut, ist ein 6-Zylinder in dem Video. Aber es geht eher um die Diagnose des schlechten Anspringens, oder?

      Wenn man ein Testgerät hat kann man natürlich auch die LIVE Werte einsehen. Aber es hat eben nicht jeder einen Tester. Aber ein paar Einweckgläser und ein paar Stücken dünnen Schlauch finden einige eher mal
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Hallo und danke für die zahlreichen Antworten.

      Also, ich bin dritter besitzer.
      2005 ca 6Monate Ford Autohaus.
      2006-2016 eine Ältere Dame, schätze um die 50, Serviceheft nur bei Ford gestempelt.
      2016- Ich.

      Laut auslieferungsschreiben mit DPF.

      Vermute es war die letzten Jahre Kurzstrecke, also Stadtauto.
      Ich fahre momentan jede woch von mir aus nach Koblenz, das sind ca. 70km in eine richtung, berghoch wird er auch ab und an mal etwas rangenommen damit sich mal alles freibläst.

      Werde morgen mal den Sensor tauschen, falls es keine besserung bewirkt, werde ich den Test mit der Rücklaufmenge machen, hab darüber auch mit viel Interesse gelesen

      Werde euch aber auf dem Laufendem halten.

      Schönen Sonntag noch :)
    • Martin1503 schrieb:

      eine Ältere Dame, schätze um die 50

      Hallo? Um die 50 ist das beste Alter :D

      Martin1503 schrieb:

      Werde morgen mal den Sensor tauschen,

      Welchen?
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Das ist schon richtig. Sinn macht es erst wenn der Raildruck beim Start zu niedrig ist.

      Wenn er länger startet und er anspringt und umrunden läuft glaube ich nicht dass es am Rücklauf liegt.

      Der zieht entweder Luft und der Raildruck schwankt dadurch, oder die Injektoren spritzen im unteren Druck / Lastbereich zu wenig ein

      Der erste im Video läuft nur ganz kurz umrunden weil erst der Raildruck stabilisiert werden muss
    • Das mit dem Unrunden ist nur bei kalten motor, also das er sich fangen muss.

      Sobald er warm ist, und ich ihn orgeln lasse bis man merkt das er anspringt, läuft er ruhig und stabil, keine schwankungen.

      Aber werde dann morgen schreiben ob der sensor was gebracht hat, ubd was eventuell die rücklaufmessung gebracht hat

    • Martin1503 schrieb:

      Den Temperaturfühler im Motor, Fahrtrichtung links

      Einfach nur mal so aus Spass? Oder hast du einen Anhaltspunkt dafür?

      Biing schrieb:

      Der erste im Video läuft nur ganz kurz umrunden weil erst der Raildruck stabilisiert werden muss

      Richtig. Und warum muß er erst stabilisieren? Weil der Druckaufbau sch....e ist weil alles über den einen Injektor verschwindet.

      Mir egal wie ihr darüber denkt, für mich wäre bei der Fehlerbeschreibung nach Fehler auslesen und Live Werten checken das nächste die Rücklaufmengenmessung. Es gibt Fahrzeuge, z.B. die Mercedes Sprinter z.B. da würde ich mir sogar die Live Werte klemmen. "Die Erfahrung lehrt, wenn der ewig nuddeln muß bis er dann anspringt, ist ein Injektor im Eimer. Das erkannt man an der RLM." Schon x-fach so im realen Leben gehabt.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Der Bmw läuft wenn überhaupt nur eine Sekunde unrund.

      Die Kraftstoffsysteme sind auch unterschliedlich, Bosch mit el. Förderpumpe (4bar) zu einem Mondeo ohne vpf. Die Rücklaufmenge wird nicht verantwortlich sein dass er nach dem Kaltstart unrund läuft. Da sind die Düsen verschlissen und die Injektoren fördern zu wenig Kraftstoff

      Wenn er schlecht anspringt kann es an eine zu hohen Rücklaufmenge liegen, aber auch ein einer undichtigkeit im Kraftstoffsystem.

      Beim Sprinter gibt es auch unterschiedliche Motoren, z.B. hat der 611er Motor eine mech. Vorförderpumpe. Bei denen liegt ein schlechtes starten oftmals an undichten Kraftstoffleitungen und den O-Ringen in den Anschlüssen ... oder auch an einem eingerissenen O-Ring am Druckregelventil.

      Der 646er Motor hat ne el. Kraftstoffpumpe, andere Kraftstoffleitungen und ein anderes Druckregelventil ... bei dem liegt es in der Tat oft an den Injektoren

      Meine Erfahrung aus dem Werkstattalltag als ich vor über 10 Jahren noch bei MB in einer NFZ-Werkstatt gearbeitet habe ;)
    • Gut, ich bin dann raus. Werde nicht mehr zu diesem Thema posten. Habe da wohl doch nicht genug Ahnung vom Diesel :(
      Dann aber bitte meldet ihr euch und lasst die User nicht im Regen stehen!
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()