7 Zoll Tablet als Navi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • nyuma schrieb:

      ich kann da nichts schlimmes dran entdecken.
      Dann versuche mal, wenn du eine Antwort mit Zitat geschrieben hast eine zweite Antwort mit einem Zitat dazu zu kopieren ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Ich nutze Google seit Beginn.
      Man kann die ganze Welt speichern so lange man Platz hat.
      Man muss nur immer Regionen in Etappen speichern.
      Habe z.b. Die Ostseeküste von Wismar bis ahlbeck gespeichert, ca 300 MB
      Alles offline getestet, man hat nur keine verkehrsinfo.

      Für mich bleibt Google.
      Wenn nicht gebraucht einfach Hosentasche, hat den Vorteil keiner sucht nach einem navi wenn nichts vorgerüstet ist.
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das

    • red_caratella schrieb:

      Wenn nicht gebraucht einfach Hosentasche,
      ...und wenn man es beim Stadtbummel in der fremden Stadt zur Orientierung braucht, nimmt man es einfach wieder raus.

      .......................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

    • COPILOT GPS als Android App. Karten für DACH haben ca. 630 MB die ich einmal runtergeladen habe. Wenn es woanders hingeht, kann man dann die jeweiligen Karten downloaden. Für ca. 50 € habe ich die Karten aus ganz Europa einmalig gekauft mit ewigem Kartenupdate. Für 10 Euro/Jahr gibt es Active Traffic Stauumfahrung und das klappt wunderbar. Der Datenverbrauch ist minimal. Kann ich nur empfehlen.

      Hat auch einen Fußgängermodus und ist mit den Kontakten verknüpft, so dass die direkt annavigiert werden können.
    • Big Black Car schrieb:

      Für 10 Euro/Jahr gibt es Active Traffic Stauumfahrung
      Stolzer Preis ;)
      Gibt es bei Google Maps und Here we Go für lau :)
      Kartenmaterial natürliuch auch für Umme
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • red_caratella schrieb:

      Baustelle sind binnen ein paar Tage in der map
      Und natürlich auch wieder raus. Das ist natürlich ein Riesenvorteil, den bietet keine andere Navigation. Wenn dann nur in Verbindung mit Staumeldungen per Live Traffic
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ich fand die 10 Euro/Jahr ganz ok, ich muss nicht wie andere für Kartenupdates Geld zahlen und was mir ganz wichtig war, die eigentliche Navigation braucht kein Datenvolumen. Wenn ich sehe was manches mal die Kartenupdates kosten, dafür habe ich 5-6 Jahre ActiveTraffic bekommen.

      Zuvor war ein TomTom im Einsatz, das kosteten die Karten aber damals so viel Geld, dafür hätte man wieder ein TomTom im Angebot beim Discounter kaufen können, wenn man das TomTom spontan brauchte, war natürlich immer der Akku leer, weil es 2 Wochen im Handschuhfach gelegen hatte, und die Stauumfahrung via TMC ist nicht gut. Davon abgesehen wollte mein TomTom nach 3 Jahren nicht mehr, weil die kälte im Winter im Auto dem Akku nicht gut bekommen ist und der Touchscreen teilweise gar nicht mehr reagiert hat, bzw. selbstständig wurde und das Gerät wild in Menüs reingegangen ist, weil es angeblich gerade berührt wurde.....
    • red_caratella schrieb:

      bei Google wird mehrere 100 Updates im Jahr gemacht.
      Baustelle sind binnen ein paar Tage in der map
      Veto.

      Ich bin letztens zum Brummbär gefahren und kam zu spät :( , weil google maps nicht wusste, dass die B96 seit dem 06.06.16 gesperrt ist. :thumbdown:

      .......................
    • So, mal ein aktueller Zwischenstand:

      Habe jetzt ein Asus Zenpad 7.0 C hier, 1GB RAM, 16GB ROM und 3G Dual SIM, Android 5.x

      Der Prozessor ist recht lahm, allerdings reicht das Teil zum Surfen und zur Navigation aus.
      GPS scheint ziemlich gut zu sein, findet sowohl indoor also auch outdoor zügig Satelliten (GPS + Glonass), SAT-Fix klappt meistens aber nur draußen. Genauigkeit der Position ist etwas besser als bei meinem Galaxy S3.
      Sygic und TomTom laufen einwandfrei, durch eine (kostenlose) Netzclub Karte auch mit Live Traffic.
      Navigon dagegen läuft nur sehr zäh und stürzt reproduzierbar beim Versuch ab, eine Heimatadresse einzugeben.

      Display ist bei hoher Helligkeit auch im Freien gut abzulesen, insbesondere mit einer matten Antireflexfolie drauf. Akku lässt sich problemlos im Auto laden, auch während laufender Navigation.

      Jetzt werde ich alternativ nochmal nach einem 5,5 Zoll Smartphone gucken, ob ich eines finde, was preislich im Bereich bis 200 EUR liegt und gutes GPS hat. Werde dann berichten :)
    • ruderbernd schrieb:

      red_caratella schrieb:

      Baustelle sind binnen ein paar Tage in der map
      Und natürlich auch wieder raus. Das ist natürlich ein Riesenvorteil, den bietet keine andere Navigation. Wenn dann nur in Verbindung mit Staumeldungen per Live Traffic
      Schön, das die Baustelle übermorgen bei Google Maps erscheint, wenn ich heute in dem Stau davor stehe.
      Sorry aber das macht aus meiner Sicht keinen Sinn.
      Ich nutze TomTom Android und da sind Staus direkt bei der Entstehung in der Routenplanung berücksichtigt.
      Die Navigation incl. der Stauumfahrung ist erste Klasse, das bestätigen auch immer wieder Test's von z.B. Connect oder Stiftung Warentest.
    • das kann Google auch, Google nimmt immer die beste Route.

      Es kann aber sein das es eine engstelle ohne Stau gibt, diese brauch dann etwas bis Google es erkennt.
      Habe es live erlebt, auf mein arbeitsweg wurde gebaut, erst nach 2 Tagen hat Google die Stelle als Baustelle gezeigt, Stau gab es da nie.
      Jetzt ist da ne Ampel Schaltung, Google schickt aus Erfahrung außen rum, Umweg 4 km trotzdem 5 Minuten Zeit gespart.
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das