nyuma hat es schon wieder getan, der nächste ST220 in der Oase

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das hört sich alles gut an. Ich denke Olaf wird wieder ein Mondeo auf die Straße bringen der lange halten wird. Ich bin nur begeistert von den Ideen und arbeiten. :thumbsup:
    Gruß Thomas
    Zu viel Kompetenz macht unsympathisch :whistling: .
    MK3 HAMBURG- nach 2.2 TDCI kommt jetzt ST220
  • Ich weiß nur halt nicht, was ich noch sagen soll. Nur mal so eine Preis: Ich hatte allein für den Dachspoiler inkl. Lackierung, Fahrwerkseinbau und eine schlechte Lackaufbereitung mit ein paar Lackverbesserungen über 2 Riesen bezahlt.
    Ja - sicherlich wird der eine oder andere sagen, dass ich nicht vernünftig auf gepasst hab. Allerdings erwarte ich von Fachwerkstätten irgendwie schon soviel Kompetenz, dass man sich wenigstens etwas drauf verlassen kann.
    Ich bin halt echt deprimiert :(
    :dance: Es gibt kein Leben jenseits der Volllastkennlinie :spiteful:


  • Stephan das mag früher so gewesen sein, heute lauert leider fast überall nur der sinn für die eigene taschen.
    soll hießen die verkaufen etwas was nicht dem entspricht was sie bieten.
    und bitte nicht falsch verstehen wenn ich das hier alles so aufliste, das geht auf keinen fall gegen dich.
    und schon garnicht das ich damit sagen will das du den st schlecht behandelt hast.
    ich weiß das es an den firmen lag die diese arbeiten für dich erledigt haben.

    ein trost gibt es bei der ganzen Sache, er wird stück für stück wieder aufgebaut so gut es mir möglich ist.
    besser ich finde jetzt alles und nicht erst dann wenn es einen großen schaden gibt.

    und leider muß ich sagen das ich noch mehr gefunden habe, dazu aber später mehr wenn ich die bilder fertig habe.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • :popoklatsche:
    ist ja nicht so das da keine teile in der nähe sind die masse haben wo das kabel endet :fie:

    nun gut, das werde ich dann die tage mal aus dem Motorraum entfernen, hab keine lust das mir der st abfackelt wenn ich gerade fertig bin allem.

    weiter geht es mit den ....... ich muß schon bald sagen lustigen Sachen am st220.
    wie schon geschrieben hatte der gute mal ne gasanlage verbaut gehabt, die Stephan hat ausbauen lassen beim FFH.
    soweit so gut, da hatten wir ja schon das eine oder andere was :pleasantry: nicht so ganz sauber :pleasantry: gearbeitet war.
    heute hab ich zu dem ausbau noch was gefunden.

    seht mal selber
    WP_20170129_002.jpg :this: was passt hier nicht?

    ein bischen dichter das ganze :search:
    WP_20170129_001.jpg

    nicht nur das da noch kabel aus dem kofferaumboden kommen die vermutlich reste von der gasanlage sind.
    die haben es nichtmal für nötig gehalten einen verschlußstopfen in die reseveradwanne zu drücken.

    oder sollte das vielleicht so sein?
    eventuell damit das Reserverad begutachtet werden kann wenn der Mondeo auf der bühne steht?
    oder damit das Reserverad immer gewaschen wird wenn der Mondeo im regen unterwegs ist?
    oder vielleicht doch ....................... mir fällt gerade nichts dummes mehr ein bei soviel Blödheit. :pardon:

    Entschuldigung für die harten worte mein lieber FFH, aber das mußte ich mal los werden. :grimasse:

    auch hier werde ich die nächsten tage beigehen um das loch abzudichten und die überflüssigen teile zu entsorgen.
    Dateien
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Das ist schon echt krass was hier alles zusammengefunden wird. Die ganzen Sachen kosten soooo viel Geld und dann sowas. Dann bin ich immer glücklich dass mein Bester mit seinen 24 Jahren so einen großen Wissensstand hat, das ich bisher eigentlich nur zum Motortausch in der freien Werkstatt im Ausland war, da es dort zeitliche Probleme gab. Ansonsten haben wir bisher immer alles allein auf die Beine gestellt und konnte somit viel Sparen.

    Das schlimme an der Sache ist auch, dass ein Fahrzeug was beim FFH bevorzugt gekauft wird, wenn die Rechnungen etc. anbei sind und auch noch etwas mehr bezahlt wird. Weil man ja meint, es wurde Fachmännisch nach Herstellervorgaben Repariert. Traurig dann zu solchen erkenntnissen zu kommen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grubewhat ()

  • jelu1a schrieb:

    Was sind das für Kabel? Hatte der mal eine zweite Lima?
    meine Vermutung ist das bei dem st mal Probleme gewesen sind mit der ladespannung.
    da wurde bestimmt vermutet das das originale ladekabel von der lima zur Batterie defekt ist.
    so wurde dann das beschriebene eingebaut um den fehler zu suchen.
    da das originale kabel aber funktioniert (habe volle 14,3 V) wurde es abgeklemmt und einfach drin gelassen.
    das ist aber nur meine Vermutung, was anderes fällt mir dazu nicht ein.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • thema ölwanne scheint bei Ford ein Problem zu sein.
    Jedenfalls unser Händler schafft es such nicht dicht zu bekommen.

    Fiesta gfj 1.8 130 PS schon die dritte Dichtung auf Kulanz.
    Jetzt ist Ruhe mal schauen wie lange. Sommerauto

    Ford escort selbe Maschine selbes Problem.
    Dichtung inkl kleben und dichtmasse helfen.
    Winterauto.

    Mein alter mondeo war da auch mal.
    Der neue Besitzer hatte zuviel Geld.
    Dichtung wurde auf Kosten von Ford in einer freien noch mal getauscht.
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • zum Thema ölwannendichtung, die vom vFL gibt es bekanntlich auch im Zubehör.
    die vom FL angeblich nur beim FFH, was sich nun als falsch rausgestellt hat. 8o

    ich habe doch tatsächlich den Hersteller rausgefunden der für den FFH produziert.
    was soll ich sagen, die kann man auch so bestellen.
    nur gibt es da keine fahrzeugbezogenen angaben zu, heißt das nicht bei steht das sie für den st220 ist.
    aber wen juckt das schon wenn man Geld sparen kann.
    die Dichtung ist übrigens nicht nur im st220 drin, sondern auch beim 2,5 und 3,0 lieter Mondeo.

    werde das mal testen ob sie wirklich bestellbar ist. :D
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • nyuma schrieb:

    werde das mal testen ob sie wirklich bestellbar ist. :D
    was soll ich sagen, nicht nur Schrauber, sondern auch Pionier der Zeit der olaf :thumbup: . Probieren geht über studieren :chinese:

    wenn nicht, doch teuer kaufen , oder ne Wurst ziehen mit z.b Reinzoplast Dichtmasse. Kann ich echt empfehlen !!
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • ölwannendichtung erneuern mit oha effekt

    auf dem op plan stand heute eine neue ölwannendichtung zu implantieren.

    locke war mal wieder so frei mir bei dieser op zur seite zu stehen. :thumbsup:
    zu zweit bringt das eben mehr spaß als alleine.
    auch unser aufsichtspersonal (hardi) war anwesend um das ganze zu überwachen. ;)

    also ran ans werk, ich noch mal schnell für kleine Königstiger, da hatte locke den B4Y schon auf der bühne in Position gebracht.
    noch einmal über das viele öl gestaunt welches in der kurzen zeit rausgekommen ist und dann den Patienten unten rum etwas frei gemacht.
    öl abgelassen und den filter gleich mit getauscht.

    pfui, was ist denn das für eine schwarze suppe die da raus kommt, ist doch kein diesel, oder doch?
    nachgeschaut..............ne ist das richte Fahrzeug. :D
    nun gut, ich weiß a nicht wann der letzte ölservice gemacht worden ist, wurde aber langsam zeit dafür, soviel ist schonmal klar.

    Auspuffrohr der vorderen bank abgeschraubt und die schrauben der wanne rausgedreht, schon haben wir freie sicht auf das was wir nicht sehen wollten. X/
    WP_20170204_001.jpg WP_20170204_002.jpg etwas wenig pfeffer auf diesem bild :D

    aber da wo die pfeile sind ist auch was drin, was es ist kommt jetzt
    WP_20170204_004.jpg sowas nennt man pfusch aus dem obersten regal, das sind dichtungsreste
    die waren alle im ölansaugrohr drin, wie die da wohl hingekommen sind? dazu gleich noch mehr.

    das was ich hier mit der Zange zeige ist metallspäne vom kanäle bohren des motorblocks.
    WP_20170204_005.jpg

    das zu dem Thema das ab dem vFL die Spülungen der blöcke nach dem bohren der kanäle verbessert wurden. :stick: :popoklatsche: :zacepi:
    mehr sag ich dazu nicht. :fie:

    wie kommen nun die dichtungsreste in die Ölwanne bzw. in das Ansaugrohr?
    bei diesem st220 wurden die ventildeckel Dichtungen erneuert, ich vermute das der gute Mechaniker beim sauber machen der dichtflächen sehr genau gearbeitet hat.
    er hat alles schön sauber gemacht, aber leider nicht so genau darauf geachtet wo die reste der Dichtung hinfallen. :rocket:
    ich weiß langsam wirklich nicht mehr was ich zu solchen arbeiten sagen soll?

    ganz vergessen zu schreiben oben als wir die schrauben der Ölwanne rausgedreht hatten.
    die bekommen ein Drehmoment von 25Nm, normalerweise jedenfalls.
    dieser Facharbeiter meinte wohl wenn er die schrauben etwas fester anzieht, dann würde die Ölwanne bestimmt auch dichter sein als zuvor.
    auch hier kann ich nur kopfschütelnderweise :fie: den stock rausholen und ihm damit ordentlich den ........ versohlen :popoklatsche:
    wir habe glück gehabt das der gute mann nicht meinte das er vielleicht noch einmal nachziehen soll, dann hätten wir bestimmt die gewinde rausgedreht.

    etwas entscheidendes hat er eh vergessen beim einlegen der Dichtung in die nut der Ölwanne.
    WP_20170204_006.jpg :this: und, mit dem Fingerzeig von locke drüber gestolpert was hier fehlt?

    gut ich zeig es noch etwas deutlicher
    WP_20170204_007.jpg WP_20170204_008.jpg

    was da wohl noch hingehört?
    dazu gibt es eine Anweisung in den unterlagen vom FFH. :hmm:
    mal sehen ob es einer weiß was da noch hingehört, nach den ganzen Ausführungen sollte das kein Thema sein, oder?

    so, Ölwanne ist gereinigt von dem ganzen schmodder der sich unweigerlich über die jahre darin sammelt
    WP_20170204_009.jpg
    mit einer neuen Dichtung versehen, und kann dann fast eingebaut werden.

    warum fast?
    na weil die vorher gezeigten taschen noch genauso aussehen wie bei dem Facharbeiter der vorher dran war.
    und da wir hier in der Oase sind, machen wir das natürlich richtig bevor wir die wanne verbauen.

    alles wieder an seinem platz und mit den vorgeschriebenen 25Nm in vorgegebener Reihenfolge angezogen.
    fertig sind wir, :hmm: nö doch nicht, der Auspuff war an dem flansch undicht.
    nein, ich sage nicht das es der Fachmann vorher war, der hat ja schließlich montagepaste verwendet, kann also nicht sein das er schuld ist. :rofl:
    also machen wir die dichtfläche soweit wie möglich rostfrei um eine plane fläche zu erhalten.
    dann versuchen wir unser glück, auch wir haben montagepaste verwendet, ging nicht mehr anders.
    sie dichtfläche hosenrohrseitig war schon zu zerfressen.

    soll auch nur erstmal zum testen halten, wenn die Ölwanne dicht ist, kommt hier eh noch ein kleiner umbau.
    dann fliegen die hosenrohre raus und somit dann auch die defekte dichtfläche. :miffy:

    jetzt noch öl auffüllen, natürlich das gute 5W/40 wie alle st220 in der Oase es fahren und dann................

    F E I E R A B E N D :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance:

    wie immer an dieser stelle, danke locke das du mir geholfen hast. :thumbsup:
    mit meiner angeschlagenen rippe hätte ich bestimmt zwei tage dafür gebraucht :whistling:
    Dateien
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • moin auch,

    das liest sich ja alles besser als ein Horrorroman. :evil:
    Die Dichtungen sind laut Rechnung Anfang letzten Jahres rein gekommen. Ich hatte denen das 5W40 in den Kofferraum gelegt, damit sie das dann auffüllen können. Demnach hat das (schwarze) Öl dann bis jetzt ca 5-6000km gelaufen.
    Wundert mich echt, dass es schon so eingefärbt war. Man könnte ja fast vermuten, dass die Kollegen beim FFH nicht das, was ich denen mitgegeben hab, eingefüllt haben.... Hmm
    :dance: Es gibt kein Leben jenseits der Volllastkennlinie :spiteful:


  • H_Me schrieb:

    kann ich ja nicht zulassen das Du Dich 2 Tage an der Ölwannendichtung aufhalten willst
    Außerdem mußte ich Dich doch bespaßen
    schön das ich mich doch auf jemanden verlassen kann. ;) :D

    Black Legend schrieb:

    moin auch,

    das liest sich ja alles besser als ein Horrorroman. :evil:
    Die Dichtungen sind laut Rechnung Anfang letzten Jahres rein gekommen. Ich hatte denen das 5W40 in den Kofferraum gelegt, damit sie das dann auffüllen können. Demnach hat das (schwarze) Öl dann bis jetzt ca 5-6000km gelaufen.
    Wundert mich echt, dass es schon so eingefärbt war. Man könnte ja fast vermuten, dass die Kollegen beim FFH nicht das, was ich denen mitgegeben hab, eingefüllt haben.... Hmm
    wie nur 5000 bis 6000 km mit dem öl gefahren?
    das sah aus wie nie gewechselt, hätte ich da blos bilder von gemacht. :dash:
    das aber ist nicht das schlimmste, die anderen sachen finde ich viel schlimmer wie dich dichtungsreste im öl.

    aber auch das ist nun geschichte, wir haben die fehler beseitigt und ich gehe davon aus das er jetzt auch dicht is an der ölwanne.
    die anderensachen kommen wie ich schon sagte nach und nach.
    nur das technische muss fertig sein bevor ich die erste probefahrt mache.
    wie das überflüssige kabel an der lichtmaschine was noch raus muss.

    stephan, ich kann nur noch einmal sagen.
    ich habe kein problem damit das der st so viele fehler hat.
    was du gegenüber dem FFH davon machst musst du wissen.
    ich schreibe das hier nicht um dich in schlechtes licht zu rücken. :nono:
    von meiner seite aus mach dir da keinen kopf. ;)
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • es war soweit, ich habe heute die erste probefahrt mit dem B4Y gemacht.
    nicht besonders lang was ich zurückgelegt habe, aber sollte ja auch nur ein erster test sein.
    verlief alles zu meiner Zufriedenheit, bis auf die bremsen.
    die haben ein wenig vibrationen ins auto gebracht, nicht immer aber das stört mich.

    wieder in der oase angekommen hab ich den st gleich auf die bühne genommen.
    war gespannt ob das leck an der ölwanne beseitigt ist.
    ölgeruch hatte ich wärend der ganzen fahrt im auto gehabt, ist aber auch kein wunder so wie das ausgesehen hatte.
    soweit sah alles ganz gut aus, nur war wieder öl zu finden.
    roch aber nach getriebeöl, zu meiner verwunderung befanden sich die ölspuren auf der rechten seite.
    ausgesehen hat das öl zwar dunkel, kommt mir trotzdem komisch vor.

    nach langer suche mit spiegel und hals verdrehen hab ich dann was gefunden. 8o
    die hochdruckleitung von der servo hat hinter der ansaugbrücke anscheinend ein leck. :cursing:
    würde den geruch erklären, aber eigentlich nicht die farbe, oder doch. :hmm:
    WP_20170206_001.jpg WP_20170206_002.jpg
    die pampe ist doch tatsächlich schwarz, also scheine ich das letzte leck auch gefunden zu haben. ;)

    danach hab ich mich noch einmal mit dem ominösen gasanlagenausbau beschäftigt.
    hier nochmal ein paar bilder dazu
    WP_20170206_003.jpg professionell abgedichtetes loch, wo die Leitungen der gasanlage durchgeführt wurden :whistling:

    besfestigungslöcher von was auch immer der gasanlage :cursing:
    WP_20170206_004.jpg WP_20170206_005.jpg WP_20170206_006.jpg

    was das hier ist, bin ich überfragt, aber das kann mir bestimmt jemand sagen der sich mit gasanlagen auskennt.
    ist im kühlwasserkreislauf angeschlossen und hat eine Leitung von der gasanlage mit dran.
    WP_20170206_007.jpg

    und hier noch die Leitungen elektrisch wie Gasleitung die natürlich ausgebaut wurden. :popoklatsche:
    WP_20170206_008.jpg WP_20170206_009.jpg WP_20170206_010.jpg

    WP_20170206_011.jpg WP_20170206_012.jpg WP_20170206_013.jpg

    WP_20170206_014.jpg WP_20170206_015.jpg WP_20170206_016.jpg

    WP_20170206_017.jpg WP_20170206_018.jpg WP_20170206_019.jpg
    und immer schön die schrauben ohne Rostschutz ins blech gehauen. :assault:

    noch ist alles drin, aber das kommt definitiv noch raus, geht so einmal garnicht.
    dann auch gleich mit der entsprechenden rostbehandlung, bevor was schlimmeres passiert.
    immerhin hat dieser st den besten unterboden den ich gesehen habe, was rost anbetrifft.

    bei der ganzen Begutachtung sind mir dann auch die auspuffschellen der endtöpfe ins auge gefallen. :search:
    das im warsten sinne des wortes, die haben sich auch schon beim ansehen zerlegt.

    das kenn ich doch irgendwoher.................genau, das gleiche hatte ich vor kurzem an dem silbernen st von uns.
    WP_20170206_020.jpg
    WP_20170206_021.jpg WP_20170206_022.jpg so ist das denn doch besser.

    hier der klägliche rest von den schellen auf dem hallenboden
    WP_20170206_023.jpg WP_20170206_024.jpg

    so, nun noch etwas wo mir ein kleiner fehler unterlaufen ist.
    ich hatte geschrieben das der FFH eine testleitung zur Batterie eingebaut hatte und diese unten an der lima abgeklemmt war aber nicht an der Batterie.
    diese aussage war leider falsch! :dash:

    die nachträglich eingebaute Leitung ist noch aktiv, der lose anschluß stammt aus dem originalen kabelbaum.
    somit sorry das ich das falsch wiedergegeben habe.

    was trotzdem großer mist bei der aktion ist und bleibt, die Leitung vom original kabelbaum ist auch auf Batterie angeklemmt.
    also immer noch voller saft auf dem stecker unten vor der Lichtmaschine.

    ich hoffe doch sehr das man mir diesen groben patzer mit der Falschaussage verzeihen kann. :gamer:
    wenn nicht, kann ich es verstehen und werde meine Berichterstattung nächstes mal von einer fachwerkstatt überprüfen lassen. :Grimasse:
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nyuma ()

  • ich glaube erstmal hab ich noch genug mit diesem und dem blauen zu tun.
    da sind bei beiden noch so einige Sachen dran die erledigt werden müssen.

    zur not, wenn mir gaaaaanz langweilig sein sollte, hab ich ja auch noch meinen vierten st220 vor der halle stehen.
    der wartet auch schon einige jahre darauf das ich endlich anfange ihn wieder aufzubauen. :whistling: :saint:

    von daher glaube ich nicht das ich in naher Zukunft noch einen st220 kaufen werde.
    ok, man soll niemals nie sagen. :D
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain: