Lüftungsverteilung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lüftungsverteilung

      Hallo
      Es geht um einen Mondeo Kombi mk3 1.8 Bauj.2003
      Manuelle Klimaanlage
      Bei mir kommt die Frischluftzufuhr nur noch an der Frontscheibe an. Auch ein anderes Klimabedienteil funktioniert auch nicht. Beim Ausbau des Klimabedienteils habe ich bemerkt, das sich die Klappe der Mittelkonsole offnet und wieder schließt. Es kommt aber nix raus.
      Bei den drei Stellmotoren zur Verteilung funktionieren 2 der 3 Stellmotoren. Habe den nicht funktionierenden Ausgebaut und an einen funktionierenden Stecker angeschlossen, dann funktionierte der auch. Deshalb habe ich mir ein 2tes Bedienteil zugelegt, leider ohne Erfolg.
      Auch ein abklemmen der Batterie hat auch nix geholfen.

      Ich hoffe, das mir irgendjemand weiter helfen kann
    • Hab mir heute nochmals den dritten Stellmotor angeschaut. Der funktioniert auch, ist der Stellmotor für kalt und warm Luft.
      Alle drei Stellmotoren funktionieren.
      Wie ist es mit den Wellen im Heizungskasten, wie kommt man da ran? Ist alles ziemlich gut verbaut.

      Gibt es irgendwo eine Ausbauanleitung?
    • Big Black Car schrieb:

      Aber besser so, als kleben und 1 Monat später wieder kaputt...
      So ging es mir. :(



      Rotzpopl schrieb:

      Wie ist es mit den Wellen im Heizungskasten, wie kommt man da ran? Ist alles ziemlich gut verbaut.
      Wenn du Radio, Bedienteil und Lüftungsdüsen entfernt hast, musst du noch das eingekreiste Teil entfernen, dann kannst du die Klappen sehen. Ganz schönes gefummel. :(

      IMAG1643 b.JPG


      1 ist die Lüftungsklappe für Fussraum/Mitteldüsen, 2 ist für die Windschutzscheibe.

      IMAG1644 b.JPG


      Die Klappe für warm/kalt ist weiter unten und auf den Bildern nicht zu sehen.
      Das Abgerissene gehört zur Windschutzscheibenklappe.

      IMAG1645.jpg

      .......................
    • Ich klinke mich mal hier mit ein.

      Seit ca 3 Tagen ist mir aufgefallen, das mein Mondi Bj 2002 vFL Benziner , 1,8l 125 , manuelle Kima wie oben im Bild, die Heizungsluft nicht konstant hält. Soll heißen, stell ich die Heizung auf mittel, kommt warme Luft raus, kurze Zeit später, wird diese etwas kühler und bleibt auch für einen moment bis sie wieder wärmer wird.

      Stell ich die Heizung auf max. bleibt die auch konstant heiß.

      Wenn ich den Regler für die Wärme drehe, höre ich ein elektrisches Geräusch vom Stellmotor, dieses klingt aber nicht immer rund, sondern eher wie sssssssss,tick tick tick sssss und ist dann feritg. Er stell die Luft aber wohl immer ein...
      Dreh ich von kalt auf warm summt er bis zum ende durch und wird fertig.

      @jelu1a


      Hast du ein Bild von der Klappe für warm/kalt?
    • ghostsurfer schrieb:

      Hast du ein Bild von der Klappe für warm/kalt?
      Nein, aber auf dem letzten Bild vom 18.01.17 siehst den Wärmetauscher. Die Luftklappe für warm/kalt legt sich, meiner Meinung nach, einfach vor den Wärmetauscher, wenn es kälter werden soll. Sie ist im Bild von der Luftklappe Fußraum/Mitteldüsen verdeckt.

      Das mit den wechselnden Temperaturen hatte ich immer, wenn ich lange gefahren bin, der Innenraum eine bestimmte Temperatur hat, ich ganz kurz Pause mache (ca. fünf Minuten), dann weiterfahre ohne die Heizung anzufassen, diese kurze Zeit voll reinhaut und dann normal weitermacht.
      Ich denke mal, dass ist ein normaler Regelprozess.

      .......................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

    • jelu1a schrieb:

      ghostsurfer schrieb:

      Hast du ein Bild von der Klappe für warm/kalt?
      Nein, aber auf dem letzten Bild vom 18.01.17 siehst den Wärmetauscher. Die Luftklappe für warm/kalt legt sich, meiner Meinung nach, einfach vor den Wärmetauscher, wenn es kälter werden soll. Sie ist im Bild von der Luftklappe Fußraum/Mitteldüsen verdeckt.
      Das mit den wechselnden Temperaturen hatte ich immer, wenn ich lange gefahren bin, der Innenraum eine bestimmte Temperatur hat, ich ganz kurz Pause mache (ca. fünf Minuten), dann weiterfahre ohne die Heizung anzufassen, diese kurze Zeit voll reinhaut und dann normal weitermacht.
      Ich denke mal, dass ist ein normaler Regelprozess.
      Hmm vorher bin ich immer nur ca 25km gefahren und im Winter viel das nicht so auf.
      Jetzt habe ich einen Arbeitsweg von 40-50km..

      Habe ich das Gebläse auf Stufe 1 und stell die Heizung auf hälfte kommt da so gut wie keine warme Luft raus, erst wenn ich das Gebläse auf Stufe 2 stelle...

      Kann es doch am Motor liegen für warm/kalt?
      Wie gesagt wenn ich den versteller tickert der auch oft anstatt durch zu summen.
    • jelu1a schrieb:

      Einen Fühler im Lüftungsschacht habe ich aber
      Du meinst jetzt aber nicht den kleinen Quirl unter der Lenksäulenverkleidung?
      Der Sensor sollte so ziemlich dicht am Verdampfer der Klima liegen, stimmts? Das ist dann der Verdampfertemperatursensor. Der würde die Klima bei drohender Vereisung abschalten ;) Zusätzliche Sicherheit zu den Druckschaltern.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ghostsurfer schrieb:

      meinem Problem?

      Ist es denn ein Problem?
      Auf Dauer hält die Heizung doch die von dir gewünschte Temperatur.




      ruderbernd schrieb:

      Du meinst jetzt aber nicht den kleinen Quirl unter der Lenksäulenverkleidung?

      Nein, den

      IMAG1643 c.JPG

      .......................