Verbrauch inzwischen 15.1 Liter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verbrauch inzwischen 15.1 Liter

    Hallo zusammen,

    ich weiß inzwischen nicht mehr weiter. Der durchschnittliche Verbrauch meines Dicken, ist von Februar letztes Jahr zu Februar dieses Jahr massiv gestiegen. Hat er im letzten Jahr noch durchschnittlich 10-11 Liter geschluckt (damals schon fast reines Stadtauto, viel Kurzstrecke) bin ich inzwischen (rechnerisch wie nach BC) bei ~15 Liter Verbrauch angekommen. Eine Tankfüllung reicht nicht einmal mehr 400 km. So geht das nicht weiter.

    Hat irgendeiner eine Idee woran das liegen könnte? Ich hab Forscan hier. Irgendwelche Fehlermeldungen gibt es nicht (abgesehen von PCM 1000, die aber irrelevant ist). Habe inzwischen auch alle möglichen Werte ausgelesen, aber keiner davon hilft mir weiter. Auch von den Geräuschen des Motors lässt sich nichts sagen. Klingt alles wie immer. Zwischendurch hatte ich mal das Gefühl, er würde sich ein kleinwenig schwerfälliger fahren als sonst, aber das kann auch nur Einbildung gewesen sein.

    Noch irgendeiner einen Geistesblitz was ich noch prüfen könnte, bevor der Dicke dann wohl irgendwann doch in die Werkstatt muss?

    Danke schon einmal. :)
  • also 10-11 Liter braucht unser 2.0 l im Stadt/ Kurzstreckenverkehr auch.

    15 l ist schon heftig. Was hast du denn geprüft? Reifenluftdruck, Zustand Zündkerzen und Luftfilter, oder vielleicht ein Leck an der Benzinleitung?

    Wie fährt er sich denn, wie immer?
  • - Temperaursensor Werte prüfen
    - Lambdasonden Werte prüfen
    - Luftansaugung prüfen, Filter checken.
    - Auspuffanlage testen, kann auch "verstopft" sein, dann hätte er aber Leistungsmangel
    - Bremsen i.O.?
    Es gibt einiges was man prüfen müßte
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Big Black Car schrieb:

    also 10-11 Liter braucht unser 2.0 l im Stadt/ Kurzstreckenverkehr auch.

    15 l ist schon heftig. Was hast du denn geprüft? Reifenluftdruck, Zustand Zündkerzen und Luftfilter, oder vielleicht ein Leck an der Benzinleitung?

    Wie fährt er sich denn, wie immer?
    Reifendruck ist wie er soll, erst vor einigen Tage geprüft. Zündkerzen wurden im November gewechselt, Luftfilter im Januar. Was das Leck angeht, zumindest seh ich nichts. Es ist nichts feucht oder riecht nach Benzin o.ä. Wie gesagt, ich hatte kurzfristig mal das Gefühl, er würde sich träger fahren als sonst, aber das war ganz schnell wieder weg. Entweder hab ich mich dran gewöhnt oder es war nur Einbildung.


    ruderbernd schrieb:

    - Temperaursensor Werte prüfen
    - Lambdasonden Werte prüfen
    - Luftansaugung prüfen, Filter checken.
    - Auspuffanlage testen, kann auch "verstopft" sein, dann hätte er aber Leistungsmangel
    - Bremsen i.O.?
    Es gibt einiges was man prüfen müßte
    Gut, ich lass Forscan die Werte mal mitloggen. Werde die dann hier posten. Danke für den Tipp. Bremsen sind so weit ich das beurteilen kann in Ordnung. Hinten müssen zwar dieses Jahr noch neu gemacht werden, aber das wars auch. Blockieren oder ähnliches tut da nix.


    Funkylein schrieb:

    Vielleicht die Zündspule. Meiner hat auch mit der defekten Zündspule Sprit gesoffen. Allerdings war da die MKL an. Hinweis: Fehlzündung Zylinder 2 oder 3. Je nach Lust und Laune.
    Mhh. Wie gesagt. MKL gibt keinen Ton von sich. Wenn da Fehlzündungen sind, kann ich sie weder hören, noch merken, noch werden sie registriert.
  • wenn ich so überlege, mein Ascona mit 115 PS BJ 83, Einspritzer, hatte damals einen Verbrauch von gut 16 Liter SuperPlus, der ging richtig gut, aber mit Super wahr das ein reines Reit- und Springturnier....

    Da war damals die Zündspule platt, gezogen hat der aber richtig gut...

    Wäre vielleicht ein Versuch....

    Was zeigt denn die Außentemperaturanzeige im Tacho an? Wenn die immer eiskalt meldet, würde er auch zu fett laufen.... ist die Gradanzeige realistisch?
  • Parley schrieb:

    Kann ich die Zündspule denn irgendwie überprüfen?
    bestimmt, aber ich weiß nicht wie, ich habe einfach aus unserem Zweitmondeo die dort verbaute ausgebaut und konnte dann vergleichen :)

    Als eine mal ganz im Popo war konnte man durch abziehen der einzelnen Zündkabel während des laufenden Motors feststellen, dass bei dem abziehen von 3 Kabeln der Motor schlechter lief, beim 4. änderte sich nichts am Motorlauf > der Ausgang der Spule war nicht mehr ok.
  • Big Black Car schrieb:

    Parley schrieb:

    Kann ich die Zündspule denn irgendwie überprüfen?
    bestimmt, aber ich weiß nicht wie, ich habe einfach aus unserem Zweitmondeo die dort verbaute ausgebaut und konnte dann vergleichen :)
    Als eine mal ganz im Popo war konnte man durch abziehen der einzelnen Zündkabel während des laufenden Motors feststellen, dass bei dem abziehen von 3 Kabeln der Motor schlechter lief, beim 4. änderte sich nichts am Motorlauf > der Ausgang der Spule war nicht mehr ok.
    Das mit dem Abziehen der Zündkabel versuche ich Morgen mal. Wie muss sich der Motor denn verhalten, wenn ich die abziehe?

    Hab jetzt gerade mal mit ForScan Lite einige Werte während der Fahrt auslesen lassen. Hier mal ein ganz kleiner Auszug. Vielleicht sagen die ja einen von euch was. Mir nicht. ?( :S :D

    Spoiler anzeigen

    Forscan Datei <- ich muss die so hier einfügen, weil die Tabelle zu breit fürs Forum ist. Einfach drauf klicken, dann sollte sich die Tabelle direkt im Browser öffnen.
  • Also 105° Kühlmitteltemp ist schon nicht wenig, liegt aber meiner Meinung nach noch im Rahmen.
    Sind die Werte im Leerlauf gemessen?

    Die Werte der Lambdasonde 1 sind seltsam, die sollten immer zwischen <0,2 und >0,7 hin- und herspringen (Zweipunktlambdaregelung mitSspannungssprungsonde, de.wikipedia.org/wiki/Lambdasonde).
    Die Kraftstoffkorrekturwerte sind auch am oberen Limit. Siehe obd-2.de/sensoren.html (Kraftstoffeinspritz-Strategie)


    Wenn ich mir das auf die schnelle zusammenreime (keine garantie für Korrektheit), dann ist die (Regel)Lamdasonde hin und das Motor-Steuergerät feuert volles Rohr Kraftstoff in den Motor, um in den Bereich Fett (Lambda<1) zu gelangen, was aber wegen der defekten Sonde nicht detektiert wird.
    Fuhrpark
    Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
    Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
    Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
    GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
  • Parley schrieb:

    Wie muss sich der Motor denn verhalten, wenn ich die abziehe?
    Was habe ich denn geschrieben? Wenn bei einem Zylinder der Weg Ausgang der Spule + Zündkabel + Kerze alles heile ist und du das Kabel abziehst, läuft er nur noch auf 3 Pötten, dann "wackelt" der ganze Motor, die Drehzahl fängt an zu schwanken. Du probierst alle 4 hintereinander also immer nur einen abziehen! aus. Wenn sich bei einem nichts ändert, spricht das für Probleme auf dem Zylinder. Dann kann man sonst durch Tauschen eines Zündkabels (wobei die ja unterschiedlich lang sind) versuchen ob der Fehler dort liegt. Ist halt ein bisschen probieren. Aber bitte dann das Zündkabel komplett umstecken, also auf beiden Seiten, nicht einfach das vom Zylinder 1 an der Spule lassen und auf einen anderen Zylinder stöpseln.

    Das ist halt mal eine ganz grobe Möglichkeit, zu schauen, ob da was nicht ganz ok ist.
  • Statisches Prüfen der Zündspule:




    Stecker und Zündkabel abziehen.
    Am Stecker müssen (mittlerer Pin) die Boardspannung anliegen (ist bei dir sicher der Fall, Kiste läuft und säuft...)
    Widerstände an Zündspule messen wie oben gezeigt.
    Fuhrpark
    Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
    Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
    Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
    GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
  • GL76 schrieb:

    Also 105° Kühlmitteltemp ist schon nicht wenig, liegt aber meiner Meinung nach noch im Rahmen.
    Sind die Werte im Leerlauf gemessen?

    Die Werte der Lambdasonde 1 sind seltsam, die sollten immer zwischen <0,2 und >0,7 hin- und herspringen (Zweipunktlambdaregelung mitSspannungssprungsonde, de.wikipedia.org/wiki/Lambdasonde).
    Die Kraftstoffkorrekturwerte sind auch am oberen Limit. Siehe obd-2.de/sensoren.html (Kraftstoffeinspritz-Strategie)


    Wenn ich mir das auf die schnelle zusammenreime (keine garantie für Korrektheit), dann ist die (Regel)Lamdasonde hin und das Motor-Steuergerät feuert volles Rohr Kraftstoff in den Motor, um in den Bereich Fett (Lambda<1) zu gelangen, was aber wegen der defekten Sonde nicht detektiert wird.
    Nein, die Werte sind während der Fahrt aufgenommen.

    Die Lambdasonde macht auch wahnsinnige Sprünge. Man sieht es nur in der Tabelle nicht, weil das ja nur ein kleiner Auszug ist. Das sind wenige Sekunden. Tatsache springt
    der Wert, im Laufe der gesamten Messung, von 0,03 bis auf ca. 0,90 hin und her.



    Big Black Car schrieb:

    Parley schrieb:

    Wie muss sich der Motor denn verhalten, wenn ich die abziehe?
    Was habe ich denn geschrieben? Wenn bei einem Zylinder der Weg Ausgang der Spule + Zündkabel + Kerze alles heile ist und du das Kabel abziehst, läuft er nur noch auf 3 Pötten, dann "wackelt" der ganze Motor, die Drehzahl fängt an zu schwanken. Du probierst alle 4 hintereinander also immer nur einen abziehen! aus. Wenn sich bei einem nichts ändert, spricht das für Probleme auf dem Zylinder. Dann kann man sonst durch Tauschen eines Zündkabels (wobei die ja unterschiedlich lang sind) versuchen ob der Fehler dort liegt. Ist halt ein bisschen probieren. Aber bitte dann das Zündkabel komplett umstecken, also auf beiden Seiten, nicht einfach das vom Zylinder 1 an der Spule lassen und auf einen anderen Zylinder stöpseln.
    Das ist halt mal eine ganz grobe Möglichkeit, zu schauen, ob da was nicht ganz ok ist.
    Hab ich gemacht. Ich hab von 1 bis 4 alle nacheinander und einzeln abgezogen. Bei jedem einzelnen wurde der Motor sofort sehr unruhig und fing an zu wackeln. Nach dem jeweiligen wiederaufstecken war sofort wieder Ruhe.


    Big Black Car schrieb:

    was ist denn mit der Ansauglufttemperatur? Ist 39 Grad für die aktuellen Temperaturen nicht auch ein bisschen hoch?
    Angefangen hat die Messung mit 27°C und hat als Maximum 41°C erreicht. Danach pegelte sich die Temperatur dann so bei 36°C ein. Ich weiß nun leider nicht, wo der Sensor dafür sitzt. Da der Motor ja schon beim Start der Messung warm war, hat sich die Luft eventuell auf dem Weg zum Sensor schon erhitzt. Ich werde das Morgen nochmal nachmessen, wenn der Motor kalt ist. Dann sollten Ansaugtemperatur und Außentemperatur ja näher beieinander sein.
  • Parley schrieb:

    Hab jetzt gerade mal mit ForScan Lite einige Werte während der Fahrt auslesen lassen. Hier mal ein ganz kleiner Auszug.
    Nimm mal nur Lambdasonde 1 und 2 über eine längere Zeit. Lambdasonde 2 ist recht hoch mMn Hohe Sondenspannung zu fettes Gemisch. Die sollte idealerweise bei ca 0,45Volt stehen ;) Am besten nicht als Zahlenwerte sondern als Kurven aufzeichnen
    Kann sein das auch der Kat im Eimer ist. Hast du jemanden der mal einen AU Tester dran hängen kann?

    Hier mal noch ein bischen Lektüre: kfztech.de/kfztechnik/motor/abgas/lambda/lambda1.htm
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

  • Parley schrieb:

    Tatsache springt
    der Wert, im Laufe der gesamten Messung, von 0,03 bis auf ca. 0,90 hin und her.
    OK, dass ist es das nicht. Aber das da unter den ganzen Werten kein derartiger dabei war hat mich schon in die Irre geführt.

    Parley schrieb:

    Ich weiß nun leider nicht, wo der Sensor dafür sitzt.
    Unten in der Ansaugbrücke. Das ist der Sensor, der auch den Saugrohdruck misst (TMAP).
    Fuhrpark
    Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
    Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
    Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
    GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
  • man könnte auch einfach mal den ganzen Motor zerlegen und sich jedes teil einzeln ansehen. :D

    wie wäre es mit erstmal grundinformationen?
    laufleistung
    was wurde wann getauscht (relevante Sachen wie kerzen, Luftfilter .....) Kilometerangaben nicht datum ;)
    dein fahrprofil
    welchen Kraftstoff fährst du
    solche Sachen sind für den anfang interessant.

    oder komm in die Oase oder zu Bernd und wir schauen mal drüber. :search:
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain: