Raum 56 (Koblenz) Hilfe bei Mondeo MK3 Zündschlüssel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Raum 56 (Koblenz) Hilfe bei Mondeo MK3 Zündschlüssel

      Hallo,

      folgendes ist mir gestern passiert. Ich komme zu Hause an und will das Auto ausmachen, geht aber nicht.
      Ich schaffe es nicht in der P-Stellung den Schlüssel zu bewegen/drehen. Natürlich bekomme ich dann den Motor nicht abgestellt.....

      Ein Freund, der dann kam, hat den Stecker vom Steuergerät gezogen. Das hat dann auch geklappt und der Motor ging aus.

      Nun meine Frage: Denkt ihr das das Zünschloss defekt ist oder liegt es eher am Schaltheben des Getriebes? In der P-Stellung erfolgt ja die
      Freigabe um den Schlüssel abzuziehen. Was denkt ihr? Hatte schon mal jemand das Problem? Ich persönlich gehe vom Zündschloss aus.

      Kennt sich jemand mit dem wechseln des Zündschlosses aus? Kann mir momentan einen Werkstattbesuch nicht leisten, würde es gerne durch
      einen ambitionierten "Privatmechaniker" machen lassen. Ich hoffe, dass ich auf diesem Wege jemanden finden kann.

      Vielen Dank!!!
      Luis
    • Hatte ich dir das nicht gestern schon mal geschrieben?
      Schloß tauschen lassen oder mal versuchen mit diversen Sprays das Schloß nochmal gangbar zu bekommen ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Ich meinte auch eher das ich jemanden im Raum 56 suche der sich damit auskennt und direkt vor Ort helfen könnte.....

      Das mit den Sprays funktioniert nicht. Der Schlüssel hängt fest, lässt sich nicht drehen oder bewegen. Habe es schon xmal probiert. War heute bei Ford und der Meister, hat ihn auch nicht gedreht bekommen. Er hat mir erklärt, dass der Schlüssel in der Position 1 gedreht werden muss, um das Schloss von der Lenksäule zu bekommen, ansonsten müsste die Lenksäule ausgetauscht werden.... Das kann ich mir beim besten Willen momentan nicht leisten.
    • Ok, danke :)


      Wenn der Zündstartschalter ausgebaut wird, lässt dich dann der Schlüssel drehen? Bedeutet das, dass der Schalter dann den Schlüssel -sozusagen- blockiert?
      Verstehe ich das richtig?

      In diesem Fall würde ich dann ja sofort erkennen, dass das Zündschloss noch in Ordnung ist, korrekt?
    • lurueda schrieb:

      Ok, danke :)


      Wenn der Zündstartschalter ausgebaut wird, lässt dich dann der Schlüssel drehen? Bedeutet das, dass der Schalter dann den Schlüssel -sozusagen- blockiert?
      Verstehe ich das richtig?

      In diesem Fall würde ich dann ja sofort erkennen, dass das Zündschloss noch in Ordnung ist, korrekt?
      So ist es, der ist hinten am Zündschloss aufgesetzt und schaltet in den verschiedenen Stellen eben durch oder nicht. Wenn einer dieser Kontakte bricht und sich verklemmt kann das Schloß schonmal blockieren
    • Hallo,
      wie besprochen, hier mein Update:

      Zum Glück ist nur der Zündstartschalter defekt. Nachdem dieser vom Zündschloss abgeklemmt wurde, lies sich der Schlüssel drehen und rausholen. Der defekte Zündstartschalter hat also

      den Schlüssel "gesperrt".


      Ich werde mir morgen ein neues Teil besorgen (kostet ca. 20,00 €) und es dann einbauen. Somit ist das Problem behoben.


      VIELEN DANK für eure Hilfe.


      Liebe Grüße aus dem Rheinland

      Luis
    • lurueda schrieb:

      Zum Glück ist nur der Zündstartschalter defekt. Nachdem dieser vom Zündschloss abgeklemmt wurde, lies sich der Schlüssel drehen und rausholen. Der defekte Zündstartschalter hat also den Schlüssel "gesperrt".
      Kleine Ursache, grosse Wirkung ;)

      Ich sage auch noch mal danke für den Tip mit dem Zündanlasschalter. Den hätte ich eigentlich nicht in Erwägung gezogen :thumbup:
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Hallo,
      brauche noch mal Hilfe.

      Nachdem ja alles wunderbar geklappt hat mit dem neuen Zündschaltschalter, musste ich feststellen, dass die FFB nicht funktioniert. Obwohl ich weiß das dieses Teil nichts damit zu tun hat, habe ich trotzdem nochmal bei Ford nachgefragt und es wurde mir bestätigt.

      Woran könnte es denn nun liegen, dass die FFB nicht funktioniert? Hat jemand eine Ahnung? Bis zum Ausbau hat sie ja funktioniert.

      Viele Grüße
      Luis
    • An das anlernen habe ich auch schon gedacht, wobei das für mich keinen Sinn macht..... Aber das wäre mein 2er Schritt für morgen. Batterie teste ich auch morgen bei unserem Schlüsseldienst, muss eh dahin. Und wenn die tatsächlich leer sein sollte, kann ich dort direkt eine neue holen. Das wäre das einfachste.....
    • lurueda schrieb:

      An das anlernen habe ich auch schon gedacht, wobei das für mich keinen Sinn macht..... Aber das wäre mein 2er Schritt für morgen.
      Echt jetzt...?! Anstatt das mal gleich innerhalb von ca 10 - 15 Sekunden zu machen erstmal ne Weile drüber nachdenken...?!


      Schwarz ist bunt genug.

    • da bei laufenden Motor das Steuergerät ab gesteckt wurde kann es schon mal sein,das da was passiert.

      Überprüfe mal alles am Auto, nicht das dein Kumpel dir den Kabelwurm ins Auto gebastelt.
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das

    • Was hat denn das Motorsteuergerät mit der ZV oder Fernbedienung zu tun...?!

      Auto abwürgen wäre sicherlich die elegantere Möglichkeit des abstellens gewesen, is nu aber zu spät dafür...


      Schwarz ist bunt genug.