Defekte Injektoren lokalisieren, austauschen und programmieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da gabs mal nen guten Witz: Warum trinken die Engländer warmes Bier? Weil sie Kühlschränke von Lucas haben.... :D
      Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbsup:
    • So, da hätte ich noch mal zwei Fragen:

      Sind das hier die Injektorencodes, die da auf dem Ventildeckel aufgeklebt sind und muss irgendetwas im SG programmiert werden, wenn die Injektoren "nur" repariert werden? (Bild im Anhang)

      Wie wähle ich den richtigen Motortyp in Delphi aus, also FMBA, oder FMBB, oder N7BA, weil auf dem Typenschild steht nix und alle drei haben 130 PS?


      DSC00202.JPG


      DSC00203.JPG

      injektor5.jpg

      DSC00201.JPG
      Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbsup:
    • Lennysworld schrieb:

      Sind das hier die Injektorencodes, die da auf dem Ventildeckel aufgeklebt sind und muss irgendetwas im SG programmiert werden, wenn die Injektoren "nur" repariert werden? (Bild im Anhang)
      Das sind die originalen Codes von den ab Werk verbauten Injektoren, damit kannst du sowieso nichts mehr anfangen, also vergess die! Wenn deine Injektoren nur "repariert" werden, sollten sie auch auf den Prüfstand, da werden dann für jeden Injektor einzeln neue Codes regeneriert, diese mußt du dann in der richtigen Reihenfolge in das Steuergerät programmieren. Diese Codes sollten bei den reparierten Injektoren dabei sein! Der Motortyp ist doch egal, wenn du deine Injektoren z.B. nach DTB schickst, kommen ja die gleichen wieder! Der Typ der Injektoren sollte auf denen abgedruckt sein!
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Danke euch für die super schnelle Antwort.

      @ hartundweich: In welchem Typenschein meinst Du? Im Serviceheft steht nichts drin und auf dem Schild an der B-Säule auch net.

      @ Actros: Hmm, meinst Du wirklich, dass es egal ist, welchen Typ Motor ich in Delphi wähle, wenn ich die Injektoren eingeben muss?

      Ja, gehen zu DTB, hab schon mit denen telefoniert und selbstverständlich das Forum erwähnt ;)
      Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbsup:
    • Lennysworld schrieb:

      @ Actros: Hmm, meinst Du wirklich, dass es egal ist, welchen Typ Motor ich in Delphi wähle, wenn ich die Injektoren eingeben muss?
      Warum willst du bei Delphi deinen Motortyp angeben, wenn du deine Injektoren nach DTB schickst, bekommst du entweder deine reparierten wieder oder sie schicken dir dann welche im Austausch, wenn nicht reparabel, du bekommst dann auch Typgleiche Injektoren, anhand deiner Vin können die von DTB dir auch die richtigen Injektoren sagen!
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Lennysworld schrieb:

      @ hartundweich: In welchem Typenschein meinst Du? Im Serviceheft steht nichts drin und auf dem Schild an der B-Säule auch net.
      Typenscheine sehen bei uns so aus: 160_-540677585.jpg

      Wenn du die durchblätterst sind so ziemlich alle relevanten technischen Details des KFZ vermerkt (Reifengrößen, Motorisierung, Getriebeart,...) und da steht auch der Motorcode drinnen bzw. steht der bei uns in Österreich auch im Zulassungsschein bzw. dem Zulassungsschein im Scheckkartenformat.
    • @ Actros: Na ja, muss doch die Codes ins SG schreiben und wenn man den falschen Motor auswählt, kann da nix passieren?

      @ hartundweich: So einen Schein habe ich noch nie gesehen.

      Denk, dass ich Samstags die Injektoren bei meinem Bekannten ausbaue und verschicke.
      Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbsup:
    • Lennysworld schrieb:

      @ Actros: Na ja, muss doch die Codes ins SG schreiben und wenn man den falschen Motor auswählt, kann da nix passieren?
      Also, wenn ich das mit Forscan mache, ich weiß ja nicht, welche Software du benutzt, hat Forscan alle relevanten Daten für das Auto, richtiges Programm wählen und die Code einzeln eingeben, mehr nicht! Da fragt nichts nach dem Motortyp! Eingeben und speichern, dann sollte alles passen! Wunder dich nicht darüber, das er mal ein wenig Sprit mehr verbraucht und sich eventuell die ersten paar tausend Km etwas rauh anhört, das ist normal! :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • QJBA ist der 2,2l Euro3 mit 155PS
      QJBB ist der 2,2l Euro4 mit 155PS
      QJBC der 2,2l Euro3 mit 150PS für Benelux gebaut
      QJBD der 2,2l Euro4 mit 150PS für Benelux gebaut.

      HJBB geben meine Informationen nix zu her,
      HJBA ist 2,0l 115PS Euro 3
      HJBC der 2,0l 115PS Euro 4

      FMBA der 2,0l 130PS Euro 3 (mit Schaltgetriebe nur im vFL bis 05/2003, mit Automatikgetriebe bis irgendwann Ende 2005 gebaut)
      N7BA der 2,0l 130PS Euro4 (ab 06/2003 bis 09/2003 noch als Euro 3)
      N7BB der 2,0l 130PS Euro4 mit DPF

      SDBA der 2,0l 90PS TDCi Euro4

      D5BA ist 90PS TDDI (mit Wastegatelader)
      D6BA der 115PS TDDI (bis 09/2001 mit VTG, ab 09/2001 mit Wastegatelader)

      Sonst noch Fragen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von sf169 ()

    • Lennysworld schrieb:

      Na ja, muss doch die Codes ins SG schreiben und wenn man den falschen Motor auswählt, kann da nix passieren?

      Actros2554 schrieb:

      Also, wenn ich das mit Forscan mache, ich weiß ja nicht, welche Software du benutzt, hat Forscan alle relevanten Daten für das Auto
      Generell würde ich FORScan jedem anderen Tester (außer VCM/IDS) vorziehen. Kommt teilweise deutlich tiefer ins System, als andere (sogar Profigeräte).

      Falls ein Notebook mit Windows vorhanden ist, dann belaufen sich die Kosten auf max. 40€.
      tunnelrat-electronics.fwscart.com/

      Viele Grüße
      Stefan
    • sf169 schrieb:

      Generell würde ich FORScan jedem anderen Tester (außer VCM/IDS) vorziehen. Kommt teilweise deutlich tiefer ins System, als andere (sogar Profigeräte).
      Das ist definitiv so. Der Gutmann Mega-Macs kann einiges, auch Injektoren codieren, aber nicht so viel wie Forscan.
      Hatte ich dem User in unserem PN Kontakt so aber auch schon geschrieben ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Wichtig ist das du die Dichtung unten am Injektor erneuerst. Aso diesen Kupferring. Den bekommst du auch im freien Teilehandel.

      Gummiringe die noch verbaut sind dichten nicht gegen den Verbrennungsraum, sondern nur gegen Öl aus dem Ölkreislauf ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ruderbernd schrieb:

      Wichtig ist das du die Dichtung unten am Injektor erneuerst. Aso diesen Kupferring. Den bekommst du auch im freien Teilehandel.
      Gummiringe die noch verbaut sind dichten nicht gegen den Verbrennungsraum, sondern nur gegen Öl aus dem Ölkreislauf ;)
      Die Gummiringe dichten ja nicht nur gegen Öl, sondern auch gegen Kurbelgehäusedruck. Den Injektor hätte er vielleicht gar nicht ausbauen brauchen.

      Wenn es Verbrennungsgase sind, weiß man nicht mal, ob es der Injektor unter dem Ring ist, da alle Injektoren unter den Deckel blasen. :( Der schwächste Ring bläst dann durch.

      Edit:
      Die Dichtringe an der Haube bekommst du im freien Handel.
      Musst du hier mal deine Nummer raussuchen und dann einfach bei google eingeben.

      Der Dichtring zwischen Kopf und Injektor ist bei 7up nicht geführt, wahrscheinlich, weil er mit Injektor geliefert wird und kein Ersatzteil ist.

      .......................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

    • jelu1a schrieb:

      Wenn es Verbrennungsgase sind, weiß man nicht mal, ob es der Injektor unter dem Ring ist, da alle Injektoren unter den Deckel blasen. Der schwächste Ring bläst dann durch.
      Das ist natürlich richtig. Aber wenn ich mir so das Injektorloch anschaue denke ich schon das da was undicht war ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei