Erste Fehlerauslesung mit Forscan und Probleme mit ConversMod Adapter Elm Config

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Fehlerauslesung mit Forscan und Probleme mit ConversMod Adapter Elm Config

      Hallo!

      Elmconfig ist bei mir nicht auf deutsch verfügbar:

      elmconfignichtaufdeutsch.jpg

      Wenn ich auf englisch umschalte, den Adapter ins Fahrzeug stecke, Zündung an, USB Kabel rein, dann kommt folgende Fehlermeldung nach der Überprüfung der diversen Übertragungsraten:

      fehlermeldungnachumschaltungaufenglisch.JPG

      Wenn ich nur Forscan starte kommt jedoch die Verbindung zu stande. Soweit so gut.

      Wofür benötige ich dann noch dieses Elmconfig und wie bekomme ich das zu Laufen?

      Den passenden Treiber für den USB Adapter habe ich mir jetzt im Netz heruntergeladen. Das Problem hatte ich vorher auch noch, weil ich davon ausging dass sich dieser in dem conversmodHelp Ordner (den habe ich mir nach dem Kauf des Adapters von der Seite des Verkäufers heruntergeladen) befinden würde.

      Soweit zum Problem elmconfig.

      Jetzt zu meinem Fehlerprotokoll.

      Dazu muss ich sagen, dass ich nach dem Austausch der Benzinpumpe auch eine neue Batterie eingesetzt habe. Bisher ist der Wagen noch nicht auf der Straße bewegt worden.

      Die Batterie hatte ich auch einige Male zwischendurch abgeklemmt.

      Nun zum Protokoll nach dem Verbindungsaufbau:

      (WARN) [21:38:04.409] Prüfe WiFi...
      (WARN) [21:38:09.404] Prüfe COM3...
      (WARN) [21:38:12.017] Prüfe COM9...
      (OK) [21:38:12.433] Verbindung zum Adapter hergestellt: COM9
      (OK) [21:38:12.434] Adapter: ELM327 v1.5
      (OK) [21:38:13.489] Verbindung zum Fahrzeug hergestellt
      (OK) [21:38:14.842] Fahrzeug: Ford Mondeo Duratec-ST 3.0L 2003 ( 2001 MY ), VIN: WF0*********56274
      (OK) [21:38:25.641] Modul gefunden: OBDII - On Board Diagnose II
      (OK) [21:38:27.245] Modul gefunden: PCM - Motorregelungs-Modul
      (WARN) [21:38:36.986] DTCs im PCM: P1000
      (OK) [21:38:39.877] Modul gefunden: EATC - Elektronische Automatische Temperatur-Regelung
      (WARN) [21:38:42.848] DTCs im EATC: B1263, B1676
      (OK) [21:38:45.283] Modul gefunden: RHID - Gasentladungslampe rechts
      (OK) [21:38:48.373] Modul gefunden: LHID - Gasentladungslampe links
      (WARN) [21:38:50.503] DTCs im LHID: B2477, B2141, B2626
      (OK) [21:38:51.360] Modul gefunden: IC - Instrumententafel
      (WARN) [21:38:54.837] DTCs im IC: B1318
      (OK) [21:38:56.843] Modul gefunden: RCM - Modul - Sicherheits-Rückhalte-System
      (OK) [21:39:00.114] Modul gefunden: GEM - Elektronikmodul
      (WARN) [21:39:05.289] DTCs im GEM: B2555
      (OK) [21:39:06.212] Modul gefunden: ABS - Antiblockier-Bremssystem
      (WARN) [21:39:09.562] DTCs im ABS: C1280

      Und nun die Fehlermeldungen:

      ===OBDII DTC Nichts===
      Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden
      Modul: On Board Diagnose II
      ===END OBDII DTC Nichts===
      ===PCM DTC P1000===
      Code: P1000 - On-Board-Diagnose-System (OBD): Bereitschaftstest nicht abgeschlossen
      Modul: Motorregelungs-Modul
      Diagnose Fehler Code Details
      Check of all systems is not complete since last memory clear.
      --Possible Causes--
      - The vehicle is new from the factory and has not yet been through a complete OBD Drive Cycle.
      - The battery or PCM has been disconnected.
      - An OBD monitor failure had occurred prior to completion of an OBD Drive Cycle.
      - The PCM DTCs have been cleared as part of a service process.
      Note: The only way P1000 can be cleared (removed) from memory is when all of the OBD monitors have been successfully completed during normal vehicle operation.
      P1000 cannot be cleared from the PCM when: 1. The thermostat is stuck open and a DTC is not generated. 2. There is an open VSS circuit and a DTC is not generated. 3. If the vehicle has a Power Take Off (PTO), the circuit is shorted to VPWR or B+, or the PTO is ON during Self-test.
      The purpose of the Diagnostic Trouble Code DTC P1000 is to indicate that not all of the On Board Diagnostics OBD monitors have yet been successfully completed. You may also refer to the OBD Drive Cycle defined under the Powertrain Control/Emission Diagnosis Manual-Diagnostic Methods or the Owner's Manual.
      Remember: It is not necessary to remove P1000 from the Powertrain Control Module PCM by driving the vehicle.
      ===END PCM DTC P1000===
      ===EATC DTC B1263===
      Code: B1263 - Klappe - Instrumententafel/Boden: Stromkreisfehler
      Modul: Elektronische Automatische Temperatur-Regelung
      Diagnose Fehler Code Details
      Treiberstromkreis der Belüftungsdüsenklappe in der Instrumententafel defekt
      Verkabelung und Stecker des Moduls - ATC zum Motor der Heizung sichtprüfen.
      Sicherstellen, dass die Beweglichkeit der Mischklappe nicht beeinträchtigt ist.
      Beim Schalten der Zündung von OFF nach RUN muss sich die Mischklappe bewegen.
      ===END EATC DTC B1263===
      ===EATC DTC B1676===
      Code: B1676 - Batteriespannung ausserhalb der Toleranz
      Modul: Elektronische Automatische Temperatur-Regelung
      Diagnose Fehler Code Details
      Batteriespannung ausserhalb der Toleranz
      --- Possible Causes --------
      B1676 can be generated by:
      -HIGH (> 17 volts) or LOW (< 7 volts) battery voltage.
      ===END EATC DTC B1676===
      ===RHID DTC Nichts===
      Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden
      Modul: Gasentladungslampe rechts
      ===END RHID DTC Nichts===
      ===LHID DTC B2477===
      Code: B2477 - Fehler der Modulkonfiguration
      Modul: Gasentladungslampe links
      Diagnose Fehler Code Details
      Fehler der Modulkonfiguration
      ===END LHID DTC B2477===
      ===LHID DTC B2141===
      Code: B2141 - NVM: Konfigurationsfehler
      Modul: Gasentladungslampe links
      Diagnose Fehler Code Details
      NVM: Konfigurationsfehler
      ===END LHID DTC B2141===
      ===LHID DTC B2626===
      Code: B2626 - HCM nicht kalibriert
      Modul: Gasentladungslampe links
      Diagnose Fehler Code Details
      HCM nicht kalibriert
      Wählen Sie im Diagnosemenü die Option Scheinwerfereinstellung.
      ===END LHID DTC B2626===
      ===IC DTC B1318===
      Code: B1318 - Batteriespannung gering
      Modul: Instrumententafel
      Diagnose Fehler Code Details
      Batteriespannung gering
      Mögliche Ursachen:
      Batterie-Spannungsleitung: offen oder kurzgeschlossen
      EPS-Sicherung durchgebrannt.
      Schlechter Batteriezustand
      EPS CM-Funktionsstörung
      Schlechte Verbindung an allen Steckern
      Steuergerät
      ===END IC DTC B1318===
      ===RCM DTC Nichts===
      Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden
      Modul: Modul - Sicherheits-Rückhalte-System
      ===END RCM DTC Nichts===
      ===GEM DTC B2555===
      Code: B2555 - Glühlampe - Dachhimmelleuchte: Ausgangs-Stromkreis kurzgeschlossen nach Batterie-Plus
      Modul: Elektronikmodul
      Diagnose Fehler Code Details
      Glühlampe - Dachhimmelleuchte: Ausgangs-Stromkreis kurzgeschlossen nach Batterie-Plus
      Innenleuchte: Kurzschluss nach Batterie-Plus
      ===END GEM DTC B2555===
      ===ABS DTC C1280===
      Code: C1280 - Signalfehler - Giersensor
      Modul: Antiblockier-Bremssystem
      Diagnose Fehler Code Details
      Signalfehler - Giersensor
      Gierraten-Sensor und Querbeschleunigungs-Sensor sind in einem Sensorgehäuse integriert
      Dieser Fehlercode kann verursacht werden durch :
      Zeitweise auftretende Stromkreisunterbrechung.
      Dieser Code wird erzeugt, wenn das Sensorsignal nicht mit der Fahrzeugposition übereinstimmt.
      Zeitweise auftretender Kurzschluß.
      Sensor
      YRS prüfen mit der Funktionsprüfung in der geführten Diagnose oder im Werkzeugkasten von WDS.
      Sensor loser oder falsch eingebaut.
      Verkabelung prüfen zwischen Sensor und ABS-Modul.
      Stecker beschädigt oder verunreinigt.
      ===END ABS DTC C1280===


      Wäre dankbar wenn mir das mal jemand übersetzen könnte bzw. was dringend und weniger dringend zu tun ist.

      Kann man auch herausfinden wann diese Fehlermeldungen gespeichert wurden?

      Könnte das ggf. noch auf die alte Batterie bezogen sein. Falls nicht müsste ich die wohl mal nachladen, da das Fahrzeug ja nicht wirklich bewegt wird.

      Weiss nicht so recht wie ich anfangen soll.

      Einen ordentlichen Zyklus fahren? (Sobald möglich ....)

      VG Stephan
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von revox ()

    • Ich versuche mich mal
      Erstmal weiß ich nix über das Auto, bist du das am fertig machen
      oder warum hast du jetzt die Codes ausgelesen?

      Zum Elm bzw der config, original gibt es einen Mikrocontroller elm327 der in den teueren Adaptern zur Kommunikation zwischen dem Auto und dem PC früher sogar auf Rs232 dient.

      Die meisten Adapter die angeboten werden besitzen einen Mikrocontroller auf dem die Funktionen des Elm nachgebildet werden. Nett umschrieben sagt man dazu Clone. Der Chip kann meist auch einen Rs232 Simulieren, dazu bedient man sich meist dem Fdti Chipsatz.

      Wenn du jetzt das Obd Kabel einsteckst installiert Windows den meist als virtuellen com Port

      Forscan sucht beim Start die Comports um einen Elm zu finden, das ist bei dir der Com9

      Mit der Elm config wird das Verhalten des Adapter im Windows geändert, da dein Adapter aber läuft kannst du das alles so wieder runter schmeissen.

      Jetzt zu den Fehlern
      Im Verbindungsprotokoll steht alle drin, es beginnt mit dem com Port dann beginnt die Suche der Module und es folgen auch die Fehler in den Modulen.

      Jetzt kannst du in die Module gehen und die Fehler anzeigen lassen, dort gibt es auch Hilfetexte zu den Fehlermeldungen.

      Was mir auffällt das du dich anscheinend gar nicht viel mit der Materie beschäftig hast sondern nur alles stumpf kopiert.

      Nimm dir mal 15 min und schau doch mal bei YouTube ein paar Videos, es erklärt sich viel von selbst.

      Dann kannst du bitte dein Text oben editieren und so mal alles unwichtige entfernen, dabei wirst du denk ich erkennen was das Problem ist.

      Bastian
      Im Sommer mit der Schwalbe 4 mal Schalten bis 60 :thumbsup:
    • @BastianUE
      Bei elmconfig hast wohl was falsch verstanden. Das hat nix mit der Konfiguration des ELM-Adapters zu tun.

      Beim Mondeo MK3 bringt dir das Programm nichts, es ist mit dem Wagen nicht kompatibel. Hauptsächlich unterstützt das Programm diverse Focus-Modelle evtl Mondeo MK4 oder neuere Modelle. Damit kann man alles mögliche am GEM (oder BCM oder wie das auch immer bei den neueren Fahrzeugen heisst) konfigurieren und zum Teil Updates der Steuergeräte-Software einspielen und solche Spielereien
      Das Programm gabs auch noch nie auf deutsch.

      Was schreibst eigentlich immer von ConversMod? Hast du deinen ELM-Adapter bei der Bude gekauft, die auch diesen Mod verkauft?
      Das hat alles wie gesagt nichts mit dem Mondeo MK3 zu tun. Dieser ominöse ConversMod läuft wohl auf den Kombiinstrumenten moderner Fords, unter anderem Mondeo MK4 und anderen.

      Bei den Fehlercodes hab ich jetzt nix zu wildes gesehen. Kann man erstmal alles löschen und dann schauen was wieder auftaucht.
      So wies aussieht müssen die Xenons mal kalibriert werden.
      Selbsttest der Klimasteuerung könnte man mal durchführen um zu sehen welche Klappe da hängt.
      Das mit dem Kurzschluss an der Innenleuchte könnte man mal prüfen.
    • revox schrieb:

      Elmconfig ist bei mir nicht auf deutsch verfügbar:
      Gibt es nur englisch oder russisch ;)

      revox schrieb:

      Wofür benötige ich dann noch dieses Elmconfig und wie bekomme ich das zu Laufen?
      Damit kann man auch FC beim MK3 lesen, aber Forscan ist da eindeutig besser

      Unregistered schrieb:

      Beim Mondeo MK3 bringt dir das Programm nichts, es ist mit dem Wagen nicht kompatibel.
      Stimmt nicht! Zum FC auslesen kann man auch elmconfig nutzen. Man kann damit aber nich am GEM rumschrauben. Zumindest wüßte ich nicht wie. Geht außerdem mit Forscan alles auch viel komfortabler :)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Hallo und danke für die ersten Antworten!
      Ja ich habe mich mit der OBD noch nicht so befasst und habe einfach mal "stumpf" die vollständige Fehlerliste kopiert. Diese habe ich jetzt erstmal von den Leerzeilen befreit. In Youtube bin in Bezug Fehlerdiagnostik nicht wirklich fündig geworden. Jedoch wurden die unterschiedlichen Kategorien gut erklärt. "Fit" bin ich in diesem Thema aber noch nicht.

      Das einzige was bei mir wohl momentan TÜV-Relevant sein könnte ist ja die Kalibrierung der Xenons.
      Wie ich hier Xenos kalibrieren las kann es da evtl. auch an den Steckkontakten liegen, daher würde ich als nächstes mal versuchen die Stecker zu lösen und ggf. reinigen sofern erforderlich.
      Es ist abert so ein Sauwetter draußen deswegen habe ich da jetzt erstmal nichts gemacht.

      Ich habe jedoch schon einmal beide Innenleuchten demontieren können. Da leuchtet alles und ich kann da keinen Fehler oder Kurzschluss zumindest augenscheinlich feststellen. Hinten waren ein paar tote Tierchen drin, aber das wird es wohl nicht sein.

      Dann habe ich die Klimaanlage einem Selbsttest nach "Köster" unterzogen. Am Ende zeigt er keine Fehler an:

      20171214_151304[1].jpg

      Zusätzlich habe ich mir dann direkt die Fehlercodes anzeigen lassen:

      1263 (wieder der o.g. Fehler Stromkreis vom Stellmotor, Armaturenbrett/Fußraum fehlerhaft)
      1676 (Versorgungsspannung außerhalb der Toleranz)

      Werde als nächstes erstmal die Batterie wieder mit einem Ladegerät nachladen, da er nun ja schon wieder unbewegt eine Weile steht. Dann sollte dies bei der Klima zumindest schonmal nicht mehr auftauchen.

      Oder bleibt der Fehler wenn sie nicht gelöscht werden in der Klimaanlage bestehen?

      Bei OBD löschen Sie sich ja nach 3 oder 40 Zyklen von selbst wie ich las, weswegen ich mit dem Löschen erstmal vorsichtig bin.

      Hier steht:

      Fehler B1263

      dass das Abklemmen der Batterie in Verbindung mit diesem Fehler stehen könnte.

      Daher würde ich erstmal abwarten ob der Fehler bestehen bleibt.

      Sollte das der Fall sein, müßte es doch der "Belüftungsdüsenstellmotor" (7) sein, der sich wohl unten links im Fußraum des Beifahrers befinden. Kommt man da recht einfach dran?

      20171214_161410[1].jpg
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von revox ()

    • ruderbernd schrieb:

      Stimmt nicht! Zum FC auslesen kann man auch elmconfig nutzen.
      Das glaube ich erst, wenn ich es sehe. ich hab elmconfig schon oft genug probiert. Bei mir kann das nicht mal eine Verbindung zum Fahrzeug aufbauen!
      Deine Behauptung kann also maximal bedingt richtig sein. Beim Facelift Mondeo mit CAN-Bus könnte elmconfig evtl. funktionieren.
      Wenn du mir nen FL Mondi schenkst probier ichs gleich mal aus.
      Der TE hat auch nen vFl, kann also auch nix mit elmconfig anfangen. :P
    • Unregistered schrieb:

      Beim Facelift Mondeo mit CAN-Bus könnte elmconfig evtl. funktionieren.
      Gut, könnte sein das es daran liegt ;) Dann nehme ich alles zurück, behaupte aber nicht das Gegenteil :D
      Aber ich hatte zuerst auch Installationsprobleme mit dem Adapter. Dann habe ich mich ewig belesen und irgendwie habe ich dann auch die Verbindung hin bekommen. Dann konnte ich alle SG auslesen, auch wie gehabt mit Umschalten HS und MS, wie bei Forscan.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • revox schrieb:

      Sollte das der Fall sein, müßte es doch der "Belüftungsdüsenstellmotor" (7) sein, der sich wohl unten links im Fußraum des Beifahrers befinden. Kommt man da recht einfach dran?
      Nimm das Handschuhfach raus, dann kannst du sie schon sehen.

      mondeomk3.de/index.php/Thread/…?postID=381628#post381628

      .......................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

    • So Batterie war bei 12.4V und lädt gerade.

      Also bei mir dreht der Motor oben links im Selbsttest immer nur nach oben so wie die Zahnräder jetzt stehen. Ist das so richtig?

      Wie bekomme ich den wieder montiert? Zahnradpaar nach unten oder so oben?

      Habe beim Abziehen nicht darauf geachtet.

      Klappe lässt sich jedenfalls frei drehen.

      Der untere Motor hingegen fährt erst in die eine und dann in die andere Richtung.

      Das macht er auch als Einziger bei Zündung ein und Zündung aus.

      Freute mich schon dass ich jetzt den Übeltäter habe, aber wenn ich diese beiden Motoren tausche, dreht der Motor von unten am Anschluss oben links auch immer nur in die eine Richtung.

      Der Motor von oben kann wiederrum am Anschluss unten genauso frei in beide Richtungen drehen. Scheint also i.O. zu sein.

      Der dritte Motor hinten links dreht auch in beide Rtg. Alle drei Klappen drehen frei.

      Nun habe ich die Fehler gelöscht und siehe da - beide Fehler tauchen nicht mehr suf und es steht die 88 im Display.

      Also war die ganze Aktion für die Kats. Aber wenigstens kenn ich mich jetzt schonmal mit der Klima aus. :P

      Jetzt glaube ich werde ich besser mal auch den Fehlerspeicher mit Forscan löschen bevor ich an die xenos dran gehe ....

      Wer weiss was dann noch alles verschwindet.

      Bevor ich die Servos wieder montiere, würde ich aber noch gerne wissen ob das normal ist, dass der oben links nur in die eine Richtung dreht und was bei der Montage zu beachten ist.
      Dateien
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von revox ()

    • revox schrieb:

      Bevor ich die Servos wieder montiere, würde ich aber noch gerne wissen ob das normal ist, dass der oben links nur in die eine Richtung dreht und was bei der Montage zu beachten ist.
      Soweit ich weiß sollte das halbwegs egal sein wie du die Motoren wieder montierst - dazu ist ja die Kalibrierfunktion da, dass die Motoren ihre Endpositionen kennen lernen. Ob das normal ist dass der oben links nur in eine Richtung dreht kann ich nicht sagen, da wird wohl wer noch mehr Infos dazu haben - hatte den Klimakasten bis jetzt noch nicht ab. Als ich mal einen Fehler hatte reichte Fehlerspeicher löschen und neu kalibrieren und alles funktionierte wieder so wie es sollte.
      Mein Rat für dich: Zusammenbauen, Kalibrierfunktion aufrufen und wenn dann diesbezüglich kein Fehler mehr gespeichert ist sollte alles seine Richtigkeit haben.
    • Okay, ist denn der Selbsttest auch gleichzeitig die Kalibrierfunktion? Oder wie rufe ich die auf?

      Habe jetzt außerdem noch versucht den Fehlerspeicher mit Forscan zu löschen. Die Fehler von der Gasentladungslampe links bekomme ich aber nicht gelöscht. Die kommen immer wieder:

      P1000 (logisch da noch keine Fahrzyklen absolviert wurden)

      B2477,B2141 und B2626 (alle Gasentladungslampe links) Habe auch mal beide Stecker abgezogen und wieder drauf.

      Kann die Xenos jede freie Kalibrieren?
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit
    • B2477 und B262 gehören zusammen - Kalibrieren kannst du mithilfe von ForScan die Xenon selber. Wenn das nicht funktioniert dann gibt es mehrere Möglichkeiten:

      1.) Die Sensoren für die Leuchtweitenregulierung müssen zu Beginn des Kalibriervorganges in 0-Position stehen - wie die aussieht findest du im ForScan Forum beschrieben - hier der zugehörige Link: 0-Position Xenon Sensoren

      oder

      2.) Der Kalibriervorgang ist nicht erfolgreich weil die Sensoren keine oder falsche Werte liefern weil entweder die Sensoren defekt sind oder die Verkabelung nicht mehr OK ist - die Sensoren sitzen am Unterboden und da denke ich kann es schon mal sein, dass die Steckverbindungen nicht mehr zu 100% in Ordnung sind.

      Sofern du eine erfolgreiche Kalibrierung mit ForScan schaffst könnte sich B2141 auch von selbst erledigt haben - der sagt nämlich nur "Konfigurationsfehler"
    • Okay dann probiere ich das mal aus, wenn das Fahrzeuge wieder auf der Ebene steht. Allerdings stand da als Voraussetzung dass man so eine Wand mit Scheinwerfereinstellungsbild o.ä. benötigt.

      Habe es probiert. Aber der Kalibrierungsvorgang wurde mit einer Fehlermeldung abgebrochen nachdem die Xenos rechts und links einmal aufgeblinkt habe. Leider habe ich kein Screenshot gemacht, hole ich aber morgen nach. Vielleicht kann da noch einer was zusagen.

      Was das mit dem Fehler in der Klima auf sich hatte, weiß ich nicht. Ich vermute mal, dass es duch die alte defekte Batterie oder das mehrfache Anschließen der neuen Batterie kam. Jedoch kann ich zurückmelden dass auch der Servo oben links mit dem Viertelkreiszahnradpaar auch in beide Richtungen beim Selbsttest fährt. Dies macht er jedoch nicht im ausgebauten Zustand weil ihm der Anschlag fehlt.

      Der Belüftungsklappenstellmotor (auf den sich bei mir die Fehlermeldung bezog und welchen ich mit zwei Tomaten auf den Augen erst sehr spät links oben neben dem Hauptgebläsemotor entdeckt habe) arbeitet auch einwandfrei. Konnte bei demontiertem Handschuhfach sehen wie er die Klappe öffnet und schließt.

      Bleibt also nur noch das Problem mit dem linken Xenos (der scheint auch mal erneuert worden zu sein (vom ersten Halter meint der VB) und das "halbe" Problem mit dem o.g. Bremssattel.

      Im TIS lese ich gerade, dass zur Kalibrierung auch die Initialisierung via Fords WDS (bzw. IDS) Gerät gehört. So wie das bei meinem aussieht ist der linke ja mal gewechselt worden aber offenbar nicht initialisiert worden. Naja, mal hören was die Freie dazu sagt.
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von revox ()

    • Fehlermeldung nach abgebrochenem Kalibrierungsversuch mit Forscan lautet dass max. B2626 und B2477 vorhanden sein dürften. Derzeit habe ich aber zusätzlich noch den B2141 im Fehlerspeicher. (Alle betreffen die Gasentladungslampe links) Da ich keinen der drei Fehler vor dem Kalibrieren löschen kann, komme ich an dieser Stelle mit Forscan nicht weiter.

      Da ich in diesem Fred bis auf die Xenos alles gelöst bekommen habe (dafür vielen Dank!), es im speziellen aber nur noch darum geht und das gleiche Problem schon mal hier behandelt wurde, ist die Fortführung hier wohl sinnvoller:

      Xenos kalibrieren mit Forscan
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von revox ()