Mondeo mk3 v6 2.5

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mondeo mk3 v6 2.5

    Fazit zum 2.5er v6 kombi.

    Ich hatte schon sehr viele Autos von Porsche bis pontiac war alles dabei von 6 liter v8 bis zum Twingo alles schon gefahren.7er bmw e klasse etc etc.bestimmt an die 40 Autos im laufe der Jahre.

    Ich bin absolut begeistert vom Mk3 Mondeo speziell vom 2.5er v6.

    An dem Wagen stört mich einfach garnichts.er kann alles was ich benötige und kostet dazu auch nicht viel in anschaffung unterhalt etc

    Ich sag nur soviel dazu

    Fast 300 000 km und noch die erste Kupplung drinn. 9liter bei gemütlicher Fahrweise bei einem v6!!!!

    Habe meinen für 1200 euro gekauft und jetzt 150 000 abgespult und ausser verschleissteile kam nur 1xeine antriebswelle die 300 kostete.

    Wichtig ist bei dem auto:mindestens ein 5w30 a3 fahren oder besser. 10w40 verträgt er garnicht und 15w40 ist wohl tödlich für den motor.

    Ich fahre ihn bis er zusammenbricht und kauf mir dann den gleichen nochmal.

    Soviel dazu
    mk3 v6 2.5 bwy kombi 300 000 km
  • Also wenn du dein V6 wirklich liebst dann mindestens ein 5w40 wenn nicht 0w40 und mit Mercedes Benz Freigabe 229.3 oder 229.5 ^^
    "Er fuhr Ford und kam nie wieder"
    Hamburger Ford Mondeo Mk3 Turnier Bj. 2001 2.0 Duratec 145 PS
  • Da kann ich dir nur zustimmen hatte auch schon einige Autos aber der MK3 ist super. Hab auch den 2.5 er und bin zufrieden bisher nichts wildes dran gewesen. Einige sagen er säuft wenn man entspannt und dafür ist er eigentlich gebaut worden eine Rakete wie die 1.8 er ist er zwar nicht aber es ist ausreichend :D . Wenn man möchte kann man flott unterwegs sein :thumbsup: . Verbrauch liegt so im 8 er bereich bei mir letztes mal Tanken war ich leicht drunter aber im schnitt bin ich bei 8,3 Liter. Vorallem der klang ist echt schön die laufruhe.
  • Mein Brummer ist der 3. seiner Art ! Alles Turnier, Alle vFL...und immer genug Platz für meine Wenigkeit...Ich wünsche und hoffe, diese Wägelchen auch in Zukunft fahren zu können. Ob nun tiefer gelegt oder "Hochhaus", egal .Kinderkrankheiten haben Alle.
    Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
  • Bin auch sehr zufrieden mit meinem. Mit der Automatik schluckt er natürlich ein bisschen mehr, aber das ist ok :)
    Ich würde sehr gerne eine Gasanlage nachrüsten, ist mir aber zu teuer...
  • Maurice schrieb:

    dann mindestens ein 5w40 wenn nicht 0w40
    Lieber 5W40 als 0W40 aus folgendem Grund:


    Die größte Schwäche der Mehrbereichsöle liegt allerdings genau in ihrer Stärke: Mehrbereichsöle verlieren im Betrieb zunehmend an Viskosität – und zwar umso schneller, je höher der Anteil der Polymere in ihnen ist. Das heißt im Klartext: Je größer der überbrückte Viskositätsbereich ist, desto stärker und schneller „altert“ das Öl. Die Viskosität fällt praktisch auf das Niveau des Ausgangsproduktes zurück, welches in der Regel ein eher dünnflüssiges Öl ist.


    de.wikipedia.org/wiki/Motor%C3%B6l#Mehrbereichs%C3%B6l
    Fuhrpark
    Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
    Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
    Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
    GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
  • Ich bin auch mit meinem 2.5l V6 vFL sehr zufrieden, auch wenn er nicht die umfangreichste Ausstattung ("Futura") hat. Er hat z. B. keine Sitzheizung, keine Innenraumleuchte hinten (das ist nach meiner Auffassung in der Mittelklasse unverständlich) und auch keinen Tempomaten (das vermisse ich auf den langen Strecken, die ich hauptsächlich fahre). Mir gefällt nach mehr als 3,5 Jahren und knapp 110.000 km der Klang des "kleinen" V6 (mit Serienabgasanlage) immer noch sehr gut. Insbesondere finde ich den Klang des Motors geil, wenn man im 5. Gang (meiner hat ein 5-Gang-Schaltgetriebe) so etwa 80 km/h bis 100 km/h (ca. 2000 - 2500 UPM) fährt und etwas Gas gibt. Das erzeugt ein Grollen.
  • comtrax79 schrieb:

    Ich bin auch mit meinem 2.5l V6 vFL sehr zufrieden, auch wenn er nicht die umfangreichste Ausstattung ("Futura") hat. Er hat z. B. keine Sitzheizung, keine Innenraumleuchte hinten (das ist nach meiner Auffassung in der Mittelklasse unverständlich) und auch keinen Tempomaten (das vermisse ich auf den langen Strecken, die ich hauptsächlich fahre)
    und ich dachte echt, bei /ab den 2,5lV6 wäre Ghia Standart... :dash:
    Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
  • ich hab bei meiner fernbedienung versehentlich die falschen batterien gekauft die waren zwar genauso gross aber nur halb so dick.also hab ich statt einer 2 batterien rein und jetzt kann ich den mondeo aus 100meter entfernung abschliessen.lifehack.es funktioniert schon 2 monate perfekt.
    mk3 v6 2.5 bwy kombi 300 000 km
  • Ronnt schrieb:

    ich hab bei meiner fernbedienung versehentlich die falschen batterien gekauft die waren zwar genauso gross aber nur halb so dick.also hab ich statt einer 2 batterien rein und jetzt kann ich den mondeo aus 100meter entfernung abschliessen.lifehack.es funktioniert schon 2 monate perfekt.
    Kannst Du vielleicht schreiben, welchen Batterietyp Du statt der vorgesehenen CR2032 eingebaut hast?
  • Das kann dann nur eine 2016 sein.
    20 = Durchmesser, 16 = Dicke.

    /edit:
    Durchmessser in mm
    Dicke in 0,1mm
    de.wikipedia.org/wiki/Knopfzelle#Aufbau_der_Modellnummern


    Ich würde aber keine FFB mit der doppelten Spannung betreiben, da kann die Elektronik Schaden nehemen.
    Fuhrpark
    Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
    Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
    Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
    GL1000 K1 GL1 60KW 08/76

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GL76 ()

  • Ich kann meinen Vorredner nur beipflichten. Ich habe mich vor rund 2 Jahren für den 2.5 V6 und gegen den ST220 entschieden. Das aus gutem Grund - ich wollte eine Familienkutsche die hält und viel Platz hat. Bei 10'000km Jahresleistung (aktueller Kilometerstand 181'000) fällt der Mehrverbrauch gegenüber einem Vierzylinder nicht wirklich marginal ins Gewicht. Zudem sind die Unterhaltskosten bescheiden. Ausser dem Alternator, der sich verabschiedet hat, hatte ich bislang keine Ausfälle zu verzeichnen. Dafür lobe ich mir die Laufruhe und den Motorensound.

    Die Innenraumleuchte auf der hinteren Sitzreihe und den Tempomaten (Ausstattung "Carving") vermisse ich trotzdem. Wobei der Tempomat nicht wirklich ins Gewicht fällt - dafür fahre ich zu wenig und die Strassen und Autobahnen sind mit zu viel Verkehr belastet.

    Ich würde den Kombi jederzeit wiederkaufen. Allerdings graut es mir jetzt schon, wenn ich ihn mal hergeben muss - sprich mich um einen adäquaten Ersatz bemühen muss. Aber bis dahin ist noch etwas Zeit.
  • Ronnt schrieb:

    Fazit zum 2.5er v6 kombi.

    ... ... ...

    Ich fahre ihn bis er zusammenbricht und kauf mir dann den gleichen nochmal.
    Da Du erst dem Forum beigetreten bist, gehe ich davon aus, dass es sich um ein Zwischenfazit handelt. Also viel Spaß weiterhin mit dem V6. Ich hatte 12 Jahre einen ST und finde, auch der hat ein unschlagbares Preis- Leistungsverhältnis, egal ob neu oder gebraucht. Meine Frau hat ihn trotzdem respektlos "Karre" genannt. Sie steht eben mehr auf Nobelmarken, was mir aber den Spaß nicht verdorben hat. Allerdings fahre ich inzwischen einen Focus (mit dem ich ebenfalls sehr zufrieden bin).
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)