Radlager hinten rechts wechseln erledigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo!

      Nachdem ich hier letztes Jahr im Oktober die Diskussion "billiges oder Marken-Radlager kaufen" losgetreten habe, wollte ich endlich mal (besser spät als nie! :D ) berichten, wie es weiter ging:

      Ich hatte damals dann auf "massives Anraten" hier im Forum für hinten rechts doch ein SKF-Lager gekauft und irgendwann im November 2019 verbaut.

      Im Dezember "erfreute" mich die Karre dann noch "mal eben" mit ner defekten Kurbelwellen-Riemenscheibe (das Dämpfergummi zwischen Scheibe und Aussenkranz hats komplett weggerissen! Mal eben kurz vor Weihnachten weitere ca. 630 Euro in die Werkstatt getragen).

      Und weil das ja noch nicht reicht und im Fabruar 2020 TÜV fällig ist, musste ja noch was vorher kaputt gehen: das linke hintere Radlager! JUHUUU!!! :a057:

      Da ich mittlerweile schon fast am überlegen bin, die Karre beim TÜV garnicht mehr vorzustellen, sondern sie zu schlachten (368.000 km und nicht mehr der Beste, wer weiss, was als nächstes kaputt geht?), aber das / ein Auto noch brauche, bis ich entweder ein anderes habe oder doch nochmal zum TÜV fahre, habe ich für hinten links ein "billiges" Lager bei Ebay gekauft. Von Hajus, also nix aus China, sondern ein Verkäufer mit deutscher Adresse. Habs jetzt am Wochenende eingebaut.

      Viel fahre ich eh nicht, also wird sich wahrscheinlich, selbst wenn ich den Mondeo nochmal übern TÜV kriege, bei mir kein deutlicher Unterschied in der Haltbarkeit ergeben.

      Ich wollte aber zumindest hier die Geschichte "zu ende erzählen".

      Und jetzt lyncht mich meinetwegen wegen dem billigen Lager. :D :D :D :beer:

      Schönen Start in die neue Woche euch allen!
      BULLIZEIliche Grüße

      Marcus

      ---------------------------------------------------------
      Meine BULLIZEI-Homepage: bullizei.eu