Drehzahl / Leerlauf fällt nur bei Stillstand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drehzahl / Leerlauf fällt nur bei Stillstand

      Hallo zusammen,

      ich lese seit einigen Tagen das Forum quer, finde aber witzigerweise keinen vergleichbaren Fehler, welcher sich mit meinem deckt.

      Ich habe mit meinem 1.8er das Problem, dass wenn ich auskuppel die Drehzahl nicht absinkt, sondern teilweise bei um die 2000 U/min stockt.
      Sobald der Wagen aber zum Stillstand kommt, fällt die Drehzahl auf Standgasniveau von etwa 900 U/min.

      Ich habe viel gelesen über den Schlauch hinter der Ansaugbrücke, aber dort scheint mit das Problem konstant zu bestehen, also auch wenn der Wagen steht.
      Daraufhin hatte ich die Batterie über Nacht abgeklemmt, was leider auch nichts gebracht hat.

      Es hat in meinem Fall definitiv was mit dem rollenden Wagen zu tun, ich habe aber absolut keine Idee was ich in dem Fall prüfen sollte. Daher wäre ich hier für jeden Tipp dankbar.
      Das Mondeo Buch habe ich mir vorsorlich eben mal bestellt, da ich keine Ahnung habe wo das Leerlaufregelventil sitzt. Aber auch hier passt von den Beschreibungen der Fehler nicht.

      Würde mich über Hilfe wirklich sehr freuen.

      Gruß

      Mirco
    • Du hast völlig recht.
      Es hat mit dem rollenden Wagen zu tun
      Sobald er steht, fällt die Drehzahl.
      Meiner Meinung nach kann es nur der Schlauch sein.
      Das Leerlaufregelventil wurde bei mir mit dem Schlauch getauscht, war aber unnötig.
    • A-Lex schrieb:

      Es hat in meinem Fall definitiv was mit dem rollenden Wagen zu tun,
      Vielleicht hängt es mit der Leerlaufanhebung zusammen, die die Mondeos haben, und ein Fehler im System (Nebenluft) verstärkt diese Funktion.

      Edit: Hat peerasser2 ja schon geschrieben.

      .......................
    • Mein Motor hat auch Falschluft gezogen.
      Bei mir war es allerdings ein Riss in der Ansaugbrücke.

      Wenn du den Schlauch von der Ansaugbrücke abmachst und die Öffnung zuhältst, dürfte der Motor ja keine Luft mehr bekommen und ausgehen. Wenn er immer noch läuft, ist irgendwo eine andere Stelle undicht.

      Bei mir wurde heute die Brücke getauscht und nun läuft er wie er soll :)
    • das Problem mit dem schlauch hinter der ansaugbrücke ist ja bekannt bei den Modellen.
      es liegt oft daran wie weit der schlauch gerissen ist.
      bei dem einen ist es dann so und bei dem anderen so, von daher würde ich auch als erstes auf den schlauch tippen.

      Haube auf, Motor starten und horchen, auch mal ein bischen gas geben.
      auch versuchen den schlauch ein wenig zu bewegen, das bringt es manchmal das ein zischen erst zu hören ist.
      die ohren vorher sauber machen und lauschen.
      der Motor sollte dabei warmgefahren sein, damit der schlauch weich ist, sonst kann es sein das du nichts hörst.

      vermute bei dir eine kleine Undichtigkeit, deswegen genau horchen.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Ich konnte mich eine Weile nicht wirklich um die Problematik kümmern und bin erst am Wochenende dazu gekommen.

      Also wie ihr an den Schlauch rankommt um ihn zu bewegen ist mir echt ein Rätsel. Ich habe ja schon Mühe den Lümmel überhaupt zu sehen :D Zischen tut da aber soweit erstmal nix.

      Ich habe dann Mal Forscan gestartet. Ich bin jetzt nicht so in der Materie drin, dass ich genau wüsste welche Warte da relevant wären.
      Aufgefallen ist mir aber, dass wenn ich vom Gas gehe der Wert "IAC-Regelung Leerlauf" nicht gleich fällt sondern stehen bleibt und verzögert auf 15% fällt.
      Mit dem Wert bleibt auch der Wert "TP_V-Spannung-Drosselklappensensor" erhöht und fällt ebenfalls verzögert auf 1,09V.

      Gibt es eine Teilenummer für den beknackten Unterdruckschlauch? Ich hab schon bei Ford-Kimmerle gesucht, aber nix gefunden.

      Nochmals danke für eure Hilfe :)
    • Mahlzeit,

      heute wurde der Schlauch gewechselt. Leider hat sich aber nichts an der Drehzahl getan. Der alte Schlauch ist zwar porös, aber dicht. Problem besteht weiterhin. Die Drehzahl fällt beim auskuppeln nicht ab, die Motorbremse greift nicht wenn man vom Gas geht. Im Prinzip also so als wäre der Tempomat an. Kupplungsschalter habe ich dann auch mal gefettet, der kommt aber beim auskuppeln einwandfrei raus.

      Ich bin mit meinem Latein am Ende, hat vielleicht noch jemand eine zündende Idee? Gibt es eine Anleitung für das Erstellen des oben erwähnten Forscan Liveprotokolls?

      Danke euch und schöne Grüße :)
    • A-Lex schrieb:


      Kupplungsschalter habe ich dann auch mal gefettet, der kommt aber beim auskuppeln einwandfrei raus.
      Auch mal durch gemessen ob er überhaupt schaltet? :hmm:
      Zuletzt geändert von Lars Vandenberg am 74. Gruni, im Jahrhundert des Flughundes, insgesamt 6.737.482.298,67 mal geändert.
      Gesendet mit Reihe von Volta-Elementen und Funkenstrecke.
      Alternativ mit Kupfermeissel und Holzschlegel auf Sandsteinplatte, per Eselkarren.
    • A-Lex schrieb:

      TP_V-Spannung-Drosselklappensensor
      Der sollte aber direkt fallen.
      Wenn du vom Gas gehst, schließt die Drosselklappe sofort und deren Positionssensor sollte das auch so anzeigen.
      Oder deine Drosselklappe hängt.
      Fuhrpark
      Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
      Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
      Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
      GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
    • Lars Vandenberg schrieb:

      A-Lex schrieb:

      Kupplungsschalter habe ich dann auch mal gefettet, der kommt aber beim auskuppeln einwandfrei raus.
      Auch mal durch gemessen ob er überhaupt schaltet? :hmm:
      Nein, ich habe leider auch kein Multimeter hier. Ich schau mal ob ich mir irgendwo eins ausleihen kann.

      GL76 schrieb:

      A-Lex schrieb:

      TP_V-Spannung-Drosselklappensensor
      Der sollte aber direkt fallen.Wenn du vom Gas gehst, schließt die Drosselklappe sofort und deren Positionssensor sollte das auch so anzeigen.
      Oder deine Drosselklappe hängt.
      Also am besten nochmal den Schlauch runter nehmen und die Drosselklappe prüfen und saubermachen? Ist ja eigentlich kein Hexenwerk.
    • Hi

      Beim 2.3er galaxy war immer das LLRV das Problem aber grundsätzlich war es bei dem motor ein komfort feature, dass die Drehzahl gehalten wird um leichter zu schalten. Bitte teste einfach

      Im stand drehzahl halten, muss Abfallen und sobald er rollt hält er die drehzahl beim auskuppeln ungefähr zum nächsten gang, teste das mal
      Ford Mondeo 2.0 TDCI:
      Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
    • A-Lex schrieb:

      Also am besten nochmal den Schlauch runter nehmen und die Drosselklappe prüfen und saubermachen?
      Ich würde zunächst mal bei stehendem Motor und eingeschalteter Zündung das Gaspedal betätigen und dabei mit forscan die Position auslesen um zu überprüfen, ob die Werte sich entsprechend ändern.
      Schrauben kann man später immer noch.
      Fuhrpark
      Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
      Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
      Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
      GL1000 K1 GL1 60KW 08/76