Zündschloss gibt Schlüssel nicht frei

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Big-O schrieb:

    Danke für eure Infos. Das das mittlerweile machbar / legitim ist, war mir neu. Aber gut. Dann wird mein zweiter Schlüssel wohl ein clon...
    Würde ich nicht machen, Forscan die richtige Fernbedienung und natürlich Elm mit Umschalter, ist billiger als einen clonen lassen.
    Gruß Kalle
  • Hmm.. OK, habe mich mit der Problematik noch nicht so ganz befasst, da ich heute wieder im Geschäft herum springe. Werde ich am Wochenende aber mal machen.

    Mal was anderes zu dem Thema (ja, diesmal habe ich die Suche benutzt, aber nichts gefunden) hat einer für den Zündschloss Bausatz vom FFH nun jemand eine Bauanleitung?
    Ansonsten werde ich mich mal am Sonntag nach den 24h Nürburgring mal mit dem kaputten Schloss auseinandersetzen um zu Schauen wie der Spaß aufgebaut ist...
    100% Sauger :thumbup: ! Nur halbtote :zombie: werden Zwangsbeatmet :huntsman:
  • Vom Schlüssel her? Also mal kurz um das ganze abzurunden.
    Ich habe des Wagen seit etwas mehr als einem Jahr. Und nur diesen einen Schlüssel. Der selber augenscheinlich wenig abgenutzt erscheint, damit hatte ich bis zum besagten Tag, nie Probleme gehabt.
    Werde aber um den Schlüssel auszuschließen, diesen heute Abend mal etwas mit Stahlwolle bearbeiten.
    Dateien
    100% Sauger :thumbup: ! Nur halbtote :zombie: werden Zwangsbeatmet :huntsman:
  • Da gebe ich dir recht, alles was ich bisher zur der Problematik heraus gefunden habe, handelt entweder von Nachgemachten oder von zweit/Reserveschlüsseln.
    100% Sauger :thumbup: ! Nur halbtote :zombie: werden Zwangsbeatmet :huntsman:
  • Notfalls kannst du den Glastransponder auch einfach aus dem Schlüssel ausbauen und in die Nähe des Zündschloss kleben. Dann reicht es aus einen zweiten Schlüssel fräsen zu lassen und du hast keine weiteren Kosten.
  • SebastianD88 schrieb:

    Notfalls kannst du den Glastransponder auch einfach aus dem Schlüssel ausbauen und in die Nähe des Zündschloss kleben. Dann reicht es aus einen zweiten Schlüssel fräsen zu lassen und du hast keine weiteren Kosten.
    Interessante Idee... Aber, bräuchte der Transponder nicht eine Energiequelle?
    100% Sauger :thumbup: ! Nur halbtote :zombie: werden Zwangsbeatmet :huntsman:
  • Nein. Den braucht man nur in die Nähe des Zündschloss kleben, um ihn mit jedem mechanisch passenden Schlüssel starten zu können. Da ist eine Spule drin im Transponder. Wie das genau funktioniert steht in Wikipedia.

    Damit ist aber die Wegfahrsperre überbrückt. Spart aber viel Geld für einen Zweitschlüssel.
  • Big-O schrieb:

    I...
    Aber, bräuchte der Transponder nicht eine Energiequelle?

    Wikipedia schrieb:


    Die Kopplung geschieht durch vom Lesegerät erzeugte magnetische Wechselfelder in geringer Reichweite oder durch hochfrequente Radiowellen. Damit werden nicht nur Daten übertragen, sondern auch der Transponder mit Energie versorgt. Zur Erreichung größerer Reichweiten werden aktive Transponder mit eigener Stromversorgung eingesetzt, die jedoch mit höheren Kosten verbunden sind.


    Das Lesegerät enthält eine Software (ein Mikroprogramm), die den eigentlichen Leseprozess steuert, und eine RFID-Middleware mit Schnittstellen zu weiteren EDV-Systemen und Datenbanken.
  • rabe2701 schrieb:

    Versuche doch mal ein schärferes Bild zu machen.
    Hier für unser Adler Auge :D noch ein paar bessere Bilder
    Dateien
    100% Sauger :thumbup: ! Nur halbtote :zombie: werden Zwangsbeatmet :huntsman:
  • Der sieht aber schon sehr gebraucht aus, man sieht jedenfalls keine scharfen kannten.
    Wenn das Schloss ausgebaut ist, senkrecht halten und den Schlüssel nach oben raus ziehen.
    Gruß Kalle