TDCI weißer Rauch und unruhiger Motorlauf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • TDCI weißer Rauch und unruhiger Motorlauf

    Geschätzte Experten!

    Mein TDCI, 2.0l, 115 PS, 230.000 KM, DPF Nachgerüstet hat folgendes Problem.

    Er springt zwar problemlos an, nimmt allerdings unter Last kein Gas an und qualmt heftig weißen Rauch raus. Leerlauf ist auch nicht sonderlich ruhig.
    Nur wenn der Motor so um die 2500U/min hat, dann schnurrt er wie ne Katze, kein Rauch und volle Leistung. Darunter und darüber weißer Rauch und starkes ruckeln.
    Keine Anzeige im Armaturenbrett.

    Für mich sieht das so aus, als ob der Einspritzzeitpunkt auf 2500U/min fest hängt und sich nicht mit der Drehzahl verändert.
    Jemand eine Idee? (Noch keine Fehler ausgelesen)
    Injektoren Rücklauf Test wurde vor 10.000 KM gemacht, zwei auffällige Injektoren wurden getauscht.

    Danke für Eure Hilfe!
    Yogibär
  • wenn ein Diesel zur falschen Zeit ( bspw.) viel zu früh seinen Kraftstoff einspritzt, dann nagelt das, als ob dir der Motor um die Ohren fliegen würde, was dann über eher kurz oder aber auch lang, passiert.

    Meine Idee wäre die Anderem beiden Injektoren und was man hier so ließt, ist das naheliegend.
  • Ihr hattet natürlich recht - es war ein Fehler hinterlegt:
    Fehlercode: P1631
    Hauptrelais
    - Funktion fehlerhaft.

    Hier im Forum kommt über die Suchfunktion nur:
    P1631 Diebstahlsicherung Anlaßsignal nicht korrekt / Hauptrelais Fehlfunktion (Power Hold)
  • Dann würde ich mal die fraglichen Relais überprüfen ob die alle

    -) richtig mit Strom versorgt werden
    -) auch noch arbeiten

    Angeblich könnte es bei deinem auch noch ein Relais unter dem Batteriefach geben...

    Allerdings soll es auch schon vorgekommen sein, dass der Fehler bei defekten Infektoren (Kurzschluss in einem oder mehreren Injektoren) geworfen wird - das würde zum weißen Rauch passen...

    Tante Edit meint noch: von 4 Injektoren hast du nur zwei getauscht die auffällig waren - mach mal noch einen RLM Test vielleicht ist der ja aussagekräftig ansonsten schau dir mit ForScan die Leerlaufkorrekturwerte an, das könnte zumindestens schon mal einen Hinweis auf ein Injektorproblem geben.
  • Weißer Rauch wird unverbrannter Diesel sein. Also zu viel Diesel oder zu wenig Luft... Luftfilter OK? Ansaugbereich OK?

    Gruß
    Heute Morgen gab es Kaffee mit RedBull statt Wasser. Nach 10 Minuten auf der Autobahn fiel mir auf, dass ich mein Auto vergessen habe…

    Mein Senior: Ford Mondeo MK3 B5Y - BJ 2001 - 155 tkm - 2.0 Duratec (der Raketen-Abhänger :vain: ) - Automatik (CD4E)
    Bestellt: Ford Mondeo MK5 Turnier - BJ 2018 - ST-Line (schwarz) - 1.5 EB - Automatik

    Mein Verbrauch (E10):
  • Da der Wagen ja in einem Drehzahlbereich rund läuft würde ich mangelnde Luftzufuhr oder kurzschluss in einem Injektor ausschließen.
    Wo befindet sich denn das verdächtige Hauptrelais?
    Und wie kann man die Relais auf Funktion
    prüfen?
  • Yogibaer schrieb:

    Da der Wagen ja in einem Drehzahlbereich rund läuft würde ich mangelnde Luftzufuhr oder kurzschluss in einem Injektor ausschließen.
    Sag niemals nie... dein Motor hat 230.000 km auf der Uhr - vor 10.000 km wurd ein RLM Test gemacht und 2 Injektoren getauscht - was sagt dir dass nicht jetzt die beiden anderen den Geist aufgeben?
  • hartundweich schrieb:

    Noch weniger Aufwand wäre die Leerlaufkorrekturwerte in ForScan zu ermitteln.
    Sagen aber auch wenig aus! Zwischen kaltem und warmen Motor liegen Welten, weiß ich aus eigener Erfahrung! RLMT machen, jemand auffällig, nach DTB schicken zum überprüfen oder Tausch! :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Actros2554 schrieb:

    Zwischen kaltem und warmen Motor liegen Welten, weiß ich aus eigener Erfahrung!
    Ja das ist klar - ich würde eher die Werte vom warmen Motor zur Beurteilung heranziehen.. RLM Test hat aber so seine Unterschiede zwischen warmen und kaltem Motor... oder?

    Tante Edit meint noch: wenns schon weiß qualmt und das nicht zu wenig ist der Ausreisser wohl schnell identifiziert egal ob Motor kalt oder warm....
  • Actros2554 schrieb:

    RLMT machen, jemand auffällig, nach DTB schicken zum überprüfen oder Tausch!
    Solche Empfehlung gerade von DIR? Und das ohne Vergleichswerte :D

    Aber ich hätte das ja auch empfohlen ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • ruderbernd schrieb:

    Solche Empfehlung gerade von DIR? Und das ohne Vergleichswerte
    Diese Vergleichswerte hast du doch vor kurzem erst hier eingestellt! Darauf berufe ich mich jetzt! So, das haste jetzt davon!!! :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Es ist zwar schon etwas her, aber ich möchte diese Thema noch abschließen.

    Das ganze hatte mit dem Fehlercode P1631 und dem Hauptrelais nichts zu tun!

    Es waren die Injektoren - wie einige von Euch schon vermutet haben. Alle 4 zu Biberach und er läuft wieder wie er soll =)

    Noch ein Wort zu TUD Service:
    Dort hatte ich vor 6 Monaten zwei überholte Injektoren gekauft, die ich jetzt (sicherheitshalber) mit zur Überprüfung eingeschickt hatte.

    Nach Auskunft von Dieseltechnik Biberach hatten diese Injektoren die Verschleißgrenze bereits überschritten - nach 17.000 Km.