Antenne in der Heckklappe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Antenne in der Heckklappe

      Weiß einer ob man die Antenne in der Heckklappe als DAB Antenne benutzen kann und wie ich die da anschließen kann.

      Kenne das von VW mit den Antennen/Antennenverstärker, aber im Etis und im Ecat ist nix zu finden über diesen Anschluss.
      Die VW Teile haben auch zwei Anschlüsse.


      Anschluss1.jpgAntenne1.jpg
    • Sehe ich jetzt auch das erste mal :golly:

      Wahrscheinlich die Diversity Antenne, die sonst beim Kombi in der rechten hinteren Seitenscheibe integriert ist...
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

    • Äh, wenn, dann ist das Teil die Antenne. Das nutzt dann die Drähte der HSH als Antenne. Du machst also eine Antenne an die Antenne? Da müsste ein Kabel nach vorne gezogen werden mit Anschluss ans Radio.
    • Nein Nein,
      hab eine DAB Scheibenantenne nur will ich das nicht einfach so ankleben, da dies nicht gut aussieht. Hab die Antenne auseinander gebaut und an die in der Heckscheibenantenne angeschlossen.

      Die ersten beiden Drähte in der Hechscheibe sind nur für die Antenne.
    • Das nennt man "geteiltes Heizfeld". Pommi hat Recht, DAB ist andere Frequenz als AM/FM. Wenn du eine DAB Antenne nachrüsten willst, so habe ich jedenfalls verstanden, musst du leider den mitgelieferten Draht in die Heckscheibe kleben. Ich weiß du möchtest das nicht weil es bescheiden aussieht. Außerdem musst Du den Antennenverstärker irgendwo da hinten unter der Verkleidung mit unterbringen. Evtl. benötigt der dann noch eine Stromversorgung, sofern ein ein aktiver Verstärker ist. Passiv macht bei DAB wenig Sinn. Dann brauchst Du noch eine komplett eigene Coxalleitung von dem Verstärker zum Radio. Hat das Radio denn einen extra DAB Eingang? Wenn nicht, musst Du das Signal aus dem DAB Verstärker zusammen mit dem AM/FM Signal ins Radio einspeisen. Im Radio ist dann ein Splitter der die Signale wieder teilt und in die verschiedenen Tuner leitet.
    • Habs jetzt mit der Klebeantenne versucht, mit geringen Erfolg.
      Hab danach die antenne auseinander gebaut und mir die antennen mit Kupferklebeband selbst zurecht gebaut. Dadurch hatte ich bis jetzt den besten Empfang und die meisten Sender.

      Bin denn weiter zur DAB/FM/GPS Shark Antenne, die aber leider nicht auf das "runde" Dach passt. Anstatt der Orginalen Antenne, sodass ich kein neues Loch bohren muss.


      Nächster versuch wird der DAB Splitter sein der das Signal von der Orginal Antenne auf DAb und FM aufteilt.
      Hoffe das es bei mir damit geht.
    • Deine Originalantenne ist eine AM/FM-Antenne, da kann kein Splitter ein vernünftiges DAB-Signal raus splitten, da es keins gibt.

      Klar wirst du damit Empfang haben. Aber dann stell dich mal auf ständige Senderabbrüche ein. Wenn du möchtest, kann ich dir einen Link zu einer aktiven Kombinationsdachantenne von HAMA schicken. Die habe ich drauf. Kleiner Nachteil: Das Loch im Dach von der Originalantenne müsstest du etwas aufbohren (auf ca. 20 mm). Aber ich habe seitdem so gut wie keine Empfangsprobleme mehr.
    • Pommi schrieb:

      Deine Originalantenne ist eine AM/FM-Antenne, da kann kein Splitter ein vernünftiges DAB-Signal raus splitten, da es keins gibt.

      Klar wirst du damit Empfang haben. Aber dann stell dich mal auf ständige Senderabbrüche ein. Wenn du möchtest, kann ich dir einen Link zu einer aktiven Kombinationsdachantenne von HAMA schicken. Die habe ich drauf. Kleiner Nachteil: Das Loch im Dach von der Originalantenne müsstest du etwas aufbohren (auf ca. 20 mm). Aber ich habe seitdem so gut wie keine Empfangsprobleme mehr.
      Also ich hab damit ziemlich guten Empfang. :D Aber gut zu wissen, dass es nicht geht.
    • Ersten: Ich habe nicht geschrieben, das es nicht geht.

      Zweitens: In einem Gebiet mit guter Abdeckung hat man auch mit schlechter Antennenleistung guten Empfang. Extrembeispiel: Göttelborn, Saarland, Hauptsendemast von SR1. Da konnte man zeitweise mit dem Backofen Radio hören. Tür auf = SR1 hören.