Nächster V6 mit Motorschaden wird gerettet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sind nicht nur Lagerreste. Das schwarze ist Dichtmittel von der Montage der Gehäusehälften. Ich verstehe das nicht. Du sagst es war alles sauber. Wo kommt es jetzt dann her? Bei den beiden St,s hing der Mist auch im Sieb.
      Mondeo MK3 Bj.2002,Mondeo MK3 ST220 Bj.2003,Fiesta MK4 Bj.2000

      Einmal Ford immer Ford !
    • @blackmondeo Markus ich finde es echt toll was du da machst und vor allem mit welcher Professionalität du da ran gehst.. Hatte ja bei meinem erst eine größere ZMS Reparatur mit ein paar Aufhängungsteilen und da hab ich mit dem Meister auch über Lagerschalen philosophiert.. So etwas in einer freien Werkstatt machen lassen ist fast unbezahlbar... vor allem wenn das Auto dieses Alter und Laufleistung hat. Wegen Gewährleistung und so weiter nimmt er keine gebruachten Kurbelwellen sondern gibt neu, und logisch dass er sich auch absichert und somit das Zeug bei Ford bestellen würde... somit goldene Ersatzteile.
      Ich schaue schon länger ob mir wo ein gut erhaltener ST nFL BWY über den Weg läuft als Spaßauto zu meinem Alltags MK3 Diesel dazu...
      Wenn der dann mal etwas am Motor hat weiß ich wo ich mich vertrauensvoll hinwenden kann - für mich alleine wäre die Reparatur wohl eine Nummer zu groß, aber gemeinsam würde ich das schon gerne mal machen mit jemandem der Ahnung hat davon.

      Tante Edit meint noch: wenn man mit so einer Aktion mit Materialkosten von rund 700 Euro für eine große Revision dabei ist, dann ist ein Weg bis 1.000 km wohl noch in Ordnung sofern der Dicke noch aus eigener Kraft fahren kann.
    • ich habe kurz reingeschaut und nichts gesehen, kann sein das die Teile da etwas versteckt im Sieb waren, ansonsten hätte das Bernd auch sicherlich gereinigt.

      Naja 1000Km mit einem Pleuellagerschaden würde ich persönlich nicht fahren. Wenn der das Pleuel dann hustet und man zusätzlich noch einen neuen Block braucht, dann hat es sich sicherlich nicht gelohnt. Ansonsten hast du ja einen 2.2 Diesel und kannst dir einen Hänger mieten für den Fall der Fälle.


      Geile Sache, dass du dich so fürs Forum einsetzt :thumbsup:
    • hartundweich schrieb:

      @blackmondeo Markus ich finde es echt toll was du da machst und vor allem mit welcher Professionalität du da ran gehst.. Hatte ja bei meinem erst eine größere ZMS Reparatur mit ein paar Aufhängungsteilen und da hab ich mit dem Meister auch über Lagerschalen philosophiert.. So etwas in einer freien Werkstatt machen lassen ist fast unbezahlbar... vor allem wenn das Auto dieses Alter und Laufleistung hat. Wegen Gewährleistung und so weiter nimmt er keine gebruachten Kurbelwellen sondern gibt neu, und logisch dass er sich auch absichert und somit das Zeug bei Ford bestellen würde... somit goldene Ersatzteile.
      Ich schaue schon länger ob mir wo ein gut erhaltener ST nFL BWY über den Weg läuft als Spaßauto zu meinem Alltags MK3 Diesel dazu...
      Wenn der dann mal etwas am Motor hat weiß ich wo ich mich vertrauensvoll hinwenden kann - für mich alleine wäre die Reparatur wohl eine Nummer zu groß, aber gemeinsam würde ich das schon gerne mal machen mit jemandem der Ahnung hat davon.

      Tante Edit meint noch: wenn man mit so einer Aktion mit Materialkosten von rund 700 Euro für eine große Revision dabei ist, dann ist ein Weg bis 1.000 km wohl noch in Ordnung sofern der Dicke noch aus eigener Kraft fahren kann.
      Danke für das Kompliment. Warum keine gebrauchten Kurbelwellen? Ich habe eine gebrauchte bei mir drin. Vorher alles schön vermessen. War alles im Lot. In dem schwarzen ST ist eine überholte drin. Alles Top. Klar kannst du dich gerne an mich wenden. Ich sage immer Vorsorge ist besser. Die Lagerschalen einfach mal überprüfen kostet auch nicht die Welt. Die Motoren werden immer gefahren bis es zu spät ist.
      Mondeo MK3 Bj.2002,Mondeo MK3 ST220 Bj.2003,Fiesta MK4 Bj.2000

      Einmal Ford immer Ford !
    • hi,

      Ich hab vor kurzem einen VW 1.9TDi Industriemotor aus einem Gabelstapler zum revidieren geschickt. Auftrag des Kunden war neuwertigen Motor aufbauen lassen und komplette Anbauteile tauschen.

      Alles neu, alles VW.

      8.000,- brutto plus ein und Ausbau

      Nur um mal aufzuzeigen, wohin die Reise gehen kann...

      Grüße
      geht nicht, gibt's nicht.
    • hartundweich schrieb:

      ...sofern der Dicke noch aus eigener Kraft fahren kann.

      defensiv-flott schrieb:

      Naja 1000Km mit einem Pleuellagerschaden würde ich persönlich nicht fahren. Wenn der das Pleuel dann hustet und man zusätzlich noch einen neuen Block braucht, dann hat es sich sicherlich nicht gelohnt.
      Wieso schweifst du bei sowas immer wieder so aus? Er hat doch klipp und klar gesagt, dass er in dem Fall nicht mit dem Teil fahren würde..
      Obwohl ich doch vom "Fach" bin, arbeite ich immer nach dem Motto:

      Probieren geht über Studieren!!! :this:
    • blackmondeo schrieb:

      Warum keine gebrauchten Kurbelwellen?
      Die freie Werkstatt mit Gewährleistung wird sich hüten sowas einzubauen.. würde ich als Unternehmer auch nicht machen. Selbst wenn die freie Werkstatt eine überholte einbaut wird sie sich auch absichern dass sie da drauf Gewährleistung hat.. da wird es dann schnell mal teuer. Und aus den USA importieren, das machen die wenigsten Werkstätten, dauert zu lange, der ganze Zollkram der dann auch noch in die Bilanz rein muss... ich weiß wovon ich da rede - da geht es als Privatmann wesentlich einfacher mal was zu importieren und die Zollformalitäten zu erledigen.

      Und wie gesagt: wenn ich mal einen ST220 kriegen sollte, lasse ich den gern mal durchschauen bevor etwas passiert - man will ja lange Freude haben an dem Ding.
    • Das ist richtig.. Als Unternehmer würde ich das auch nicht machen. Das mit der Welle aus den USA hat prima geklappt zwecks Bezahlung,Lieferzeit und Zollabfertigung .Wie du schon sagst diese ganze Arbeit wäre in der Werkstatt echt nicht bezahlbar.
      Mondeo MK3 Bj.2002,Mondeo MK3 ST220 Bj.2003,Fiesta MK4 Bj.2000

      Einmal Ford immer Ford !
    • defensiv-flott schrieb:

      kann sein das die Teile da etwas versteckt im Sieb waren, ansonsten hätte das Bernd auch sicherlich gereinigt.
      Haben wir bei comtrax die Ölwanne ab gehabt? Kann ich mich gar nicht erinnern :hmm:
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • alles_schulze schrieb:

      Kann sowas am 30er od. 40er Öl liegen ? Dort ist die Hochtemperaturgrenze doch sehr gering , 120 -140 grad sind in einer Lagerschale schnell mal erreicht.
      Klar. Das Öl spielt schon eine Rolle. Besonders dieses Spritsparende Öl von Ford ist nicht die Wucht. Aber zu Thema Öl wollen wir hier nicht diskutieren. Dafür gibt es andere Beiträge. Ich verwende ein 5W40 nach Spezifikation: ACEA (B4) Spezifikation: ACEA (A3),MB229.3. Ölwechsel mache ich alle 10000-12000km.
      Mondeo MK3 Bj.2002,Mondeo MK3 ST220 Bj.2003,Fiesta MK4 Bj.2000

      Einmal Ford immer Ford !
    • alles_schulze schrieb:

      Kann sowas am 30er od. 40er Öl liegen ?
      Nein, das scheint hier ein kontruktiver Fehler des Motors zu sein.
      Es betrifft, wenn ich das richtig gelesen habe, immer Zylinder 1. Und die hier genanten Laufleistungen sind geradezu lächerlich gering.
      Andere Motortypen (Duratec HE und Diesel) scheinen ebenfalls nicht betroffen.
      Fuhrpark
      Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
      Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
      Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
      GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
    • BrummBaer schrieb:

      Das war ironisch gesprochen :D sollte aber erkennbar gewesen sein ;)
      Achso. Naja, Ironie setzt immer die Intelligenz des Empfängers voraus.
      Diese ist bei mir nicht vorhanden. Also von daher... :ninja:
      Ab 250 km/h zieht mein Bobbycar etwas nach rechts!