Geräusch nach Bremsenwechsel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geräusch nach Bremsenwechsel

    Hallöchen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich fahre einen MK3 Mondeo BJ 2002, dieser war am Montag zum Motorcraft Service. Da wurde festgestellt das alle Bremsen vorne wie auch hinten neu gemacht werden müssen und das auf der linken Seite der Bremssattel (hinten links) neu gemacht werden muss. Dieses wurde dann bis gestern repariert. Heute habe ich beim Kurven fahren bemerkt das es von vorne links ein komisch leises pfeifendes Geräusch gibt welches nur in der Rechtskurve zu hören ist. Ich bin daraufhin zum Fordhändler der auch die reperatur durchgeführt hat. Er machte eine Probefahrt,mit dem Ergebniss das er nichts hört. Ich bin mir nun sehr unsicher ob es von den neuen Bremsen kommen kann oder etwas anderes kaputt ist bzw nicht richtig Montiert wurde. Sorry für den langen Text und hoffe ihr könnt mir da helfen.
  • brauseschlauch schrieb:

    Heute habe ich beim Kurven fahren bemerkt das es von vorne links ein komisch leises pfeifendes Geräusch gibt
    .....
    Er machte eine Probefahrt,mit dem Ergebniss das er nichts hört.
    Dann fahr du mit ihm bis er was hört.....

    Du hast sicher so viel Kohle ausgegeben, da sollte alles im Anschluß passen.
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Bremsen wechseln ist eigentlich keine komplizierte Sache.
    Das sind nur pro Rad 4 Schrauben ... da kann man kaum was falsch machen (zumindest gelernte Automechaniker nicht).
    Mache doch mal eine etwas ausgedehntere Probefahrt und bremse dabei auch (aber keine Vollbremsungen) ein wenig.

    Vielleicht muss sich das ganze erst noch ein wenig einschleifen und das Geräusch verschwindet.

    Gruß Frank.


    P.S. falls es sich nicht gibt, würde ich aber den Tipp von Ruderbernd befolgen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dieterichs ()

  • dieterichs schrieb:

    Bremsen wechseln ist eigentlich keine komplizierte Sache.
    Das sind nur pro Rad 4 Schrauben ... da kann man kaum was falsch machen (zumindest gelernte Automechaniker nicht).
    Mache doch mal eine etwas ausgedehntere Probefahrt und bremse dabei auch (aber keine Vollbremsungen) ein wenig.

    Vielleicht muss sich das ganze erst noch ein wenig einschleifen und das Geräusch verschwindet.

    Gruß Frank.


    P.S. falls es sich nicht gibt, würde ich aber den Tipp von Ruderbernd befolgen
    Du kannst sehr wohl viel falsch machen. Bestes Beispiel ist, dass die Bremssteine nachdem zurückdrehen des Bremssattel dort in die Führung gesteckt werden müssen ( Zwei kleine Erhebungen am Bremsstein ). Denn sonst passiert es das sich der Bremsstein schief abnutzt durch falschen Sitz und es zum quietschen kommt bis hin und zur unnormalen Abnutzung. So bei mir geschehen obwohl durch eine Fachkraft letztes Jahr eingebaut.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wiesel ()

  • brauseschlauch schrieb:

    von vorne links ein komisch leises pfeifendes Geräusch gibt

    Wiesel schrieb:

    dass die Bremssteine nachdem zurückdrehen des Bremssattel
    Das zurück drehen der Kolben ist aber meines Wissens nur hinten nötig. Das Pfeifen kommt aber von vorne links, wie er schreibt! :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Das hatte ich bei mir auch gedacht. Fenster runter und quietschen ( pfeifen ) klang so als würde es von vorn kommen. Sogar mit dem Smartphone habe ich es aufgenommen. Tja am Ende stellte sich raus das es von hinten rechts kam. Da sieht man wie die Karosserie Geräusche überträgt ( verstärkt ) und einen so in die Irre führt. :pillepalle:
  • Vielleicht schleift da aber nur das Windleitblech leicht an der Bremsscheibe, soll auch mal vorkommen, das da jemand dran kommt und es leicht verbiegt. Wenn der FFh nichts hört, kannste natürlich nicht viel machen, es sei denn, er gibt dir mal einen anderen Monteur mit auf Probefahrt, der dann bessere Ohren hat! Auch besteht die Möglichkeit, das dein Radlager langsam vor die Hunde geht, da kann es schon mal bei Kurvenfahrt zum Quitschen oder pfeifen kommen durch die Bewegung des Lagers bei Kurvenbelastung. :thumbup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Vielen Dank für Eure Hilfe, hatte das mit dem Blech überprüft Fehlanzeige. Daher bin ich nochmal zum Ffh der hat mir nen Mechaniker mitgeschickt. Nach ner halben Stunde Fehlersuche mit zwei Monteuren ist es wohl das Radlager hinten rechts :S der Meister meinte ich soll noch warten bis das Geräusch stärker wird, das man es besser lokalisieren kann um keine unnötigen Teile zu tauschen.
    Also heißt es für mich weiterfahren bis es lauter wird bis dahin hab ich ein Vögelchen im Radkasten (so hört es sich an).
    Wie gesagt Danke für die Hilfe
  • Man kann ja auch mal ne Runde ohne Bremse an der entsprechenden Ecke fahren. Hab ich zu testzwecken schon gemacht. Sollte man halt nur im Hinterkopf behalten das es beim bremsen ziemlich schief ziehen kann. ;)


    Schwarz ist bunt genug.

  • aber bitte nur auf einem privaten stück weg, das kann bitter böse in die hose gehen, wie Patrick auch schon angemerkt hat.

    ein "zwitscherndes" Radlager hatte ich auch noch nicht, aber massenweise quitschende.
    nun stellt sich wieder die frage was ist quitschen, oder besser was ist für xy zwitschern ;)

    auf jeden fall kommt dieses quitschen was ich meine nur wenn das Radlager warm ist und der wagen langsam bewegt wird.
    bei der fahrt hatte ich sowas noch nie, von daher kann ich mir nicht recht vorstellen das es Radlager sein soll.

    super finde ich allerdings die aussage von dem meister das er nicht gleich tauschen will. :thumbup:
    macht in meinen augen auch sinn (wenn keine Gefahr droht) in so einem fall abzuwarten wie sich das ganze verändert.
    dann kann man eventuell genauer bestimmen was defekt ist, ohne wild drauf los zu tauschen.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • nyuma schrieb:

    wenn das rad runter ist kann man alles wunderbar ansehen.
    Najaaaa, wenn man weiss, wie es aussehen soll...ich hab den Eindruck, dass der TE doch etwas unbedarft ist bei dieser Sache :hmm: :hmm:
    Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain: