Mein MK3 wird gerettet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich will aber nicht die ganze Hinterachse raus haben sondern nur den Längsträger, an dem die Nabe ran ist.

    ich hab ehrlich gesagt nicht so die Lust, das komplette Bremssystem zu öffnen, das müsste ich ja, wenn ich die komplette Achse rausholen will.
    Daher wollte ich es erstmal so versuchen und die Achse raus ist dann nur der Notfallplan.

    Da wir leider keinen Abzieher auf Arbeit haben, lass ich mir jetzt von unserem Dreher was anfertigen.
  • Phago_Z schrieb:

    ich hab ehrlich gesagt nicht so die Lust, das komplette Bremssystem zu öffnen,
    Mußt du das denn? Du kannst doch den Bremssattel auch abbauen, dann brauchst du doch das Bremssystem nicht öffnen, oder liege ich da falsch? :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Bremssattel kann angeschlossen bleiben. Ansonsten sind es 6 oder 8 Schrauben und die Achse ist draussen. Ist das einfachste. Dann kannst Du ohne Probleme alles tauschen. Vor allem kannst Du dann das vordere Lager ausbrennen. Geht besser als irgend etwas mit Abzieher oder Schraubstock zu basteln.

    Edit: ich dachte, wir hätten den Sattel nicht mit ausgebaut? Hmmm...man kann ja auch mal etwas vergessen ?(
  • Actros2554 schrieb:

    oder liege ich da falsch?
    Ja, leider. Die Bremsleitung ist am Hinterachsträger mit befestigt und muß geöffnet werden.

    Übrigens kann man den Längslenker auch so weit runter drücken das man die Buchse auch raus kriegt. Holzklötzer zwichen Achse und Unterboden. Geht schwer, aber geht ;) Kannst ja den HA Körper etwas lösen dazu. Bremsleitung am Unterboden ausclipsen dann kann die auch ewtas nachgeben
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • ruderbernd schrieb:

    Ja, leider. Die Bremsleitung ist am Hinterachsträger mit befestigt und muß geöffnet werden.
    Übrigens kann man den Längslenker auch so weit runter drücken das man die Buchse auch raus kriegt. Holzklötzer zwichen Achse und Unterboden. Geht schwer, aber geht ;) Kannst ja den HA Körper etwas lösen dazu. Bremsleitung am Unterboden ausclipsen dann kann die auch ewtas nachgeben
    Ich hab den Längslenker ja schon "freihängend" die komplette Einheit hängt im Moment nur am Stoßdämpfer und ist daher gut zugänglich.
    Ausbrennen würde mir zwar die Innenhülse und den Gummi entfernen, aber das eigentliche Problem dabei ist ja der Außenring.
    Ich hoffe, dass es mit meinem angefertigten Ausdrücker klappt.
    der ist jetzt aus Dickwandigem Alu (haben nix an Stahl in der Größe), aber er brauch ja nur für 2 Buchsen halten :crazy:
  • das Ausbrennen löst den äusseren Ring auch, einfach mit zum Glühen bringen. Danach dann entweder rauskloppen, falten, schlimmstenfalls zersägen mit Säbelsäge oder nach alter Väter Sitte mit Handsäge!

    Weiß nicht genau, wie das am Mondeo aussieht, aber Brenner klappt immer. Muss nur heiß genug sein, zur Not die äussere Hülse zum glühen bringen und dann mit der Gießkanne oder Schlauch abkühlen. Dann macht das knack und die is los. Nicht die feine englische, aber schnell und effektiv.

    jaja, gefügeveränderung und so, ausgehärteter Längslenker...da wird nix brechen, bisher hats immer geklappt.
    geht nicht, gibt's nicht.
  • Phago_Z schrieb:

    ich hab ehrlich gesagt nicht so die Lust, das komplette Bremssystem zu öffnen,
    Ich habe die Leitung getrennt, aus dem Träger ausgefädelt, und gleich wieder zusammengeschraubt. Dann reicht hinterher einfaches Entlüften.

    Und ich würde, so nah am Unterboden, auf das Ausglühen verzichten. Benutze lieber die Spindel.

    .......................
  • Soooo. Buchse auspressen hat nicht geklappt.
    Lag aber am Bügel, mit dem ich über die Hülse ziehen wollte, der war zu weich.
    Aber ich hab doch noch den Stoßdämpfer ab bekommen.
    Und auf der fahrerseite hab ich auch bis auf eine schraube alles abbekommen.
    Habe jetzt beide längsträger im 2.wagen und kann das morgen an der hydraulikpresse auspressen.
    Freitag kann ich erst weitermachen, dann noch die letzte schraube flexen, mit der drahtbürste sauber machen und unterbodenschutz.
    Samstag dann alles zusammen bauen.
    Bin ein bisschen erleichtert, heute so weit gekommen zu sein.
  • mach ich am Freitag, bis dahin bin immer erst spät abends zuhause (abendstudium) da is schon zu dunkel.

    Wie erwartet hat die 50-Tonnen Hydraulik Presse keine Probleme gehabt, die Lager aus und wieder einzupressen :D

    Mehr Power ... RRRR
  • So nun mal die versprochenen Bilder,
    die sind von Donnerstag, da hab ich noch 2,5h was geschafft, das restliche Wochenende war dann Pumpe, hab mir Freitag morgens im Nacken nen Nerv eingeklemmt, damit war dann Arbeiten vorbei.

    heute mach ich noch weiter, eigentlich wollte ich heute so ziemlich fertig sein, aber naja man wird halt alt ;(


    Stabi und Längslenkerhalter erstmal entrostet und dann mit neuem U-Bodenschutz (war so wie es aussah das erste mal)


    Auch am U-Boden nur die Bedarfsstellen mit U-Bodenschutz behandelt.
    Bin da nicht sooo der Fan von und solange der Rest noch top ist.
    Hier sind es nur die Fahrwerksteile, ein Paar Verbindungsstellen und die Fangbänder unter Tank und Reserveradmulde gewesen, die es nötig hatten.


    Wie man sieht, Fahrerseite schon fast wieder komplett, Handbremsseil fädel ich noch ein und dann Bremse dran und runter auf die eigenen Füße.
    und für die, mit den Adleraugen, ja da Fehlt auf dem Bild eine Mutter und JAAA die ist natürlich noch dran gekommen :P
  • Gestern ging es dann weiter, zum Glück hat der Nacken mit gemacht.




    Jetzt steht er wieder auf eigenen Beinen :D

    Die Woche wird er dann seitlich aufgebockt, dann kann ich die Handbremsseile nach vorne verlegen und anschließen.
    Bleibt nur noch vorne, also Traggelenk auf der Beifahrerseite und Bremsen vorne komplett, sowie der Bremssattel.....

    Puuh die Liste ist zwar deutlich kürzer aber immernoch zu lang ||
  • Ich freue mich das du den Dicken doch am Leben erhalten hast.
    Achsvermessung nicht vergessen.
    Kostet bei mir in der Werkstatt offiziell 75€ ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Ja mit der Achsvermessung weiß ich ;)

    erstmal siehts gut aus, fürn TüV reichts und danach würde ich zum nächsten Schraubertreff vorbeikommen, falls das geht.
    Fahre im Moment eh wenig wegen kurzem Arbeitsweg, da macht das auch nix, wenn es ein bisschen länger dauert