Ventildeckeldichtung TDCI 2.0L / 2.2L wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ventildeckeldichtung TDCI 2.0L / 2.2L wechseln

      So, heute wollen wir die Ventildeckeldichtung am 2.0 TDCI wechseln.

      Benötigtes Werkzeug
      • 1/4 Zoll Knarre mit langer Verlängerung Nüsse SW 8, SW 10, SW 15
      • Kleiner Schlitzschraubenzieher
      • Gabelschlüssel SW17 (besser noch Drehmomentgabelschlüssel)
      • Kleiner Drehmomentschlüssel
      • Bremsenreiniger
      • Lappen
      • Polierwatte (z.B 3M Scotchbrite)
      Motorabdeckung wenn vorhanden entfernen

      Überwurfmuttern Hochdruckleitungen Injektor<>Rail lösen mit Gabelschlüssel SW17
      20180917_083016.jpg

      Rücklaufleitungen und Stecker der Injektoren abziehen/lösen
      20180917_083430.jpg

      Injektordichtungen mit dem Schraubenzieher vorsichtig hochhebeln
      20180917_083702.jpg

      Kabelbaum Halter von den Gewindestiften an den Dreiecksplatten abziehen, Jeweils die beiden kleinen Schrauben mit SW8 lösen, die große Schraube mit SW 15 lösen, Platten entfernen

      20180917_083215.jpg

      Die Schrauben rund um den Ventildeckel lösen SW10
      20180917_084345.jpg

      Vebtildeckel entfernen, Auflagefläche der Dichtung am Block reinigen, Ölverkrustungen mit Bremsenreiniger behandeln, ganz hartnäckige Verunreinigungen mit etwas Polierwatte und Bremsenreiniger bearbeiten.

      Alte Dichtung vom VD entfernen, Deckel komplett reinigen.
      Neue Dichtung in den Deckel einlegen, (die passt nur einmal durch die Gummieinkerbung) je nach Dichtungssatz auch die Gummidichtungen der Schrauben tauschen.

      20180915_112326.jpg

      Ventildeckel wieder aufsetzen, die Schrauben ansetzen und nur leicht von Hand anziehen.

      Die Dreicksplatten montieren, auch hier die 3 Schrauben ansetzen und nur leicht Handfest anziehen.

      Die Dichtung sollte jetzt am kompletten Block gleichmässig anliegen!!!

      Nun mit dem kleinen Drehmomentschlüssel, überkreuz mit 10NM alle Schrauben anziehen.
      Wer das von Hand ohne Drehmo' macht, der sollte sich bewusstsein dass kein großer Wiederstand beim anziehen spürbar sein wird!!!

      Injektordichtungen säubern und wieder in den VD einsetzen (alle 4 genau gleich positionieren, soll ja professionell wirken :dance: )

      Die Rücklaufleitungen an die Injektoren wieder befestigen

      Nun die HD Leitungen am Rail ansetzen
      Dazu die Öffnung der Leitung in die Öffnung des Anschlusses am Rail sauber und mittig draufdrücken, und die Überwurfmutter drauf und etwas festziehen, das bei allen 4 HD Leitungen durchführen.

      Nun zwischen Injektoranschluss und HD Leitungen einen Lappen klemmen und für maximal 10 Sekunden den Anlasser betätigen.

      Wir haben gerade den Bereich der Kraftstoffförderanlage ab der Pumpe entlüftet, Lappen entfernen, Überwurfmutter drauf und festziehen SW17 40NM.

      JETZT ERST DIE STECKER AN DIE INJEKTOREN KLEMMEN!!!
      (Danke an Daniel/MondeoNDH für den Hinweis :thumbup: )

      Die Kabelbäume wieder repositionieren, und nochmal kontrollieren ob alle Schrauben wieder da sitzen, wo sie hinsollen!!!!

      Fertig

      .
      VFL hat NICHTS mit Fußball zu tun ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Salzburger28 ()

    • Sorry, aber du hast einen für die Injektoren tödlichen Fehler beim entlüften in deiner Anleitung.

      Du steckst die Stecker der elektrischen Anschlüsse VOR dem Entlüften dran. Dies darf man auf gar keinen Fall tun. Denn so werden die Injektoren während des Entlüftens (beim betätigen des Anlassers für 10 Sekunden) auch elektrisch angesteuert und „arbeiten“ dadurch als wenn sie normal Einspritzen. Da sie beim entlüften aber einen Moment lang keinen Diesel bekommen den sie unbedingt zum schmieren benötigen, laufen sie trocken und können dadurch im schlimmsten Fall Schaden nehmen. Wenn man Pech hat, sind durch die falsche Vorgehensweise 1 oder mehrere Injektoren danach defekt oder erleiden dadurch einen Vorschaden der zum baldigen Ausfall der Injektoren beitragen kann.
      Deswegen während des Entlüftungsvorganges unbedingt die elektrischen Anschlüsse der Injektoren ab lassen und erst NACH dem Entlüften anschließen!
      Ab 250 km/h zieht mein Bobbycar etwas nach rechts!