Blauer Rauch 2.2tdci

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blauer Rauch 2.2tdci

    Hallo Leute, ich bin neu hier und begrüße alle Mitglieder.

    Ich habe einen Jaguar x-type mit dem Ford 2.2Tdci Motor.
    Ich habe den Wagen mit defekter CR Pumpe.
    Darauf hin habe ich ein Mondeo 2.2tdci von 2005 als Unfallwagen gekauft, der Motor sprang super an und lief sofort rud.

    Die CR Pumpe und die Injektoren habe ich umgebaut und die Injektoren programmiert.

    Leider springt er Motor im kalten zustand, oder auch wenn er mehrere stunden steht an, aber läuft unrund und qualmt blau einige Sekunden.
    nach dem losfahren verschwinden die blauen wolken und er läuft super, auch die Leistung stimmt.

    Die korrekturwerte liegen so bei 0,1-0,3 im kalten zustand.

    nun weis ich nicht mehr weiter, keine fehler im speicher und auch sonst kein schwarzer oder blauer rauch im betrieb, auch bei Vollgas nicht.

    die Injektoren die verbaut waren sind die EJDR00701D für euro 4, die jetzt drin sind die aus dem mondeo [u]EJDR00601D für euro3.[/u]

    aber kann es daran liegen ? ?(

    Gruß martin
  • Ja klar liegt es daran... Euro4 2.2 hat andere Turboverstellung und anderes AGR als der Euro3 2.2 TDCi.
    Was noch dazu kommt: das Steuergerät braucht auch mehrere Kilometer bis es die Injektoren optimal ansteuert - das kann schon mal 2.000 km dauern bis das wieder alles rund läuft.

    Und dann kommt noch dazu: du hast gebrauchte Injektoren eingebaut - wieviel KM haben die denn runter?

    Meine Empfehlung: schick deine Euro4 Injektoren zu DTB und lass sie überholen und bau sie dann ein, dann sollte das Teil wieder ordentlich laufen.

    Tante Edit meint noch: der Helmut war mal wieder schneller :)
  • Salzburger28 schrieb:

    Falsche Injektoren, es müssen welche mit den selben Nummern eingebaut werden!

    Warum kauft man blauäugig ein Unfallfahrzeug anstatt dass man sich vorher mal informiert ?

    ganz einfach, für 250€ einen ganzen wagen zu kaufen konnte ich mir nicht entgehen lassen.

    da auch niemand genau wusste was mit dem Jaguar ist, die Vermutung war die cr pumpe, es hätte auch ein kolbenriss sein können oder gar ein motorschaden .

    nun habe ich auch genug Ersatzteile für meinen Jaguar liegen. ;)

    ausserdem habe ich in anderen foren gelesen dass die Injektoren 601 und 701 für den euro4 Motor genommen werden können, was ja aber scheinbar nicht so ist.


    wie ist das eigentlich mit den Injektoren EJDR00801D?
    die sind ja auch für den euro4
    Hat da jemand ein durchblick?
    würde mich sehr interessieren

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von spiderman () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • so leute, jetzt lese ich hier dass angeblich alle 601d 701d 801d die gleichen Injektoren sind, post 21


    Schlechte Erfahrungen beim Injektorkauf

    was ist nun fakt?

    ich habe jetzt die CR Pumpe R9044A090A mit Injektoren EJDR00601D aus einem Euro3 Motor
    Vorher war die CR Pumpe R9044Z130A mit Injektoren EJDR00701D im Euro4 Motor

    Ich werde mal meine 701D Injektoren zu DTB schicken und bin gespannt was nach dem Einbau passiert.
  • Hier mal eine Liste von Delphi.delphi-injector-liste-ford.jpg
    Wie du siehst, sind die aufgezählten Injektoren nicht gleich!!! 601= Euro 3, 701= Euro 4, 801= Euro 4, aber für den 130 PS 2,0 Ltr. TDCI! :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Hallo, so, ich habe nun die richtigen 701er Injektoren vom instandsetzter wieder bekommen, eingebaut, programmiert und 1300km eingefahren.

    Leider keine Besserung, immer noch blau-weißes gualm beim Kaltstart.

    Keine fehler im speicher, kein Kühlwasserverbrauch, auch kein Ölverbrauch, Leistung ist voll da, leider ist bei 190km/h ende, war noch nicht auf der bahn, aber vielleicht wäre nach länger zeit 200km/h zu schaffen.

    Jetzt habe ich überlegt ob es beim umbau der CR pumpe die steuerkette ein zahn übergesprungen ist, müsste doch dann aber unrund laufen und fehler im speicher setzten denke ich, wie kann ich die steuerzeiten überprüfen ohne den steuerdeckel abzubauen?
    es ist nur ein verdacht.

    was ich noch überlegt habe ist die cr pumpe.

    auf der alten pumpe stand R9044Z130A
    auf der Euro 3 pumpe die jetzt drin ist steht R9044A090A
    kennt jemand die unterschiede bei den Pumpen?

    beide sind ja für den 2.2TDCI

    gruß martin
  • Kann ich mir nicht vorstellen das da ein Zahn übergesprungen ist, da beim Tausch der HD Pumpe ein Sperrwerkzeug benutzt werden muss, damit das Zahnrad der HD Pumpe an Ort und Stelle bleibt.

    Wird das Zahnrad nicht gesperrt fällts nach unten richtung Kurbelwelle und dann muss der Stirndeckel ab...
    VFL hat NICHTS mit Fußball zu tun ;)
  • beim starten sofort 300bar, dann schwankt der so um die 260 durch den unrunden lauf, nach kurzer zeit ist der stabil bei 260bar

    Ich habe ja den Spender Mondeo ja auch öfters vor dem schlachten im kalten zustand angelassen, sprang sofort an ohne qualm, also gehe ich davon aus dass die pumpe und Injektoren ok sind.

    hab schon den Motor aus einem diesel Kanister laufen lassen um die kraftstoffzufuhr auszuschließen, keine Besserung,
  • Dem fehlt doch eindeutig Leistung, sonst wäre ja noch nicht Schluß bei 190 Km/h!!! Deswegen ja meine Frage nach dem Raikldruck, mal eine Logfahrt machen und Raildruck schreiben lassen, Soll und Istwerte werden ja angezeigt bei Forscan! :thumbup: Wurde denn AGR und Turbosteuerung auch umgebaut? Und was sagt der Ladedruck unter Volllast? ?(
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Die Injektoren wurden auch richtig codiert, nach Zylinderreihenfolge
    AGR und TBL Ansteuerung wurde alt gelassen, die sind nämlich anders, also nur die Pumpe und Injektoren umgebaut.

    ich mache mal eine logfahrt mit der Delphi 150ds, sollte gehen und melde mich dann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spiderman ()


  • Pommi schrieb:

    Einprogrammieren Zylinder 1, 3, 4, 2 (Zündreigenfolge) und nicht 1, 2, 3, 4 (Zylinderreihenfolge).

    Somit hast du auf Zylinder 2 den Injektor von 4 programmiert, uaf 3 den von 2 und auf 4 den von 3

    das mag mit forscan so sein, aber mit dem Delphi 150ds werden die in zylinderreihenfolge eingegeben, es gibt auch eine anleitung dafür ähnlich der von forscan

    habe nun auf dem rückweg von der arbeit den ladedruck und den raildruck bei vollen beschleunigen im 3 und 4 gang ausgelesen.
    Ladedruck 2.42bar max
    Railduck 1621bar max