19-21 Oktober schon Winter Reifen oder 'all season' Reifen MIT Alpine Zeiceh notwendig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 19-21 Oktober schon Winter Reifen oder 'all season' Reifen MIT Alpine Zeiceh notwendig?

      Leute,

      Am 19 - 21 Oktober werde ich in Deutachland fahren mit meiner Mondeo. Ich habe 'all season' Reifen, aber ohne Alpine Zecihen. Ist dass erlaubt am diesen Daten?

      Richard
    • Patrick4939 schrieb:

      Es gibt keine Pflicht Winterreifen zu fahren. Solange du keinen Unfall baust oder irgendwen behinderst, kann dir keiner ans Bein pissen.
      Nicht ganz richtig. Bei entsprechenden Wetterverhältnissen sind Reifen mit Alpinzeichen (Bergspitzen mit Schneeflocke drüber) Pflicht. Ohne kostet Geld und Punkte.

      Entsprechende Wetterverhältnisse sind z. B. Schneefall und Glätte.
    • TheSeventhOne schrieb:

      Ich habe 'all season' Reifen, aber ohne Alpine Zecihen. Ist dass erlaubt am diesen Daten?
      Zitat:
      Es gibt jedoch eine Übergangsregelung bis zum 30. September 2024. Vor 2018 gekaufte Winterreifen mit M+S-Kennzeichnung erfüllen ebenfalls die Winterreifenpflicht, bis zu diesem Tag. Das soll die Verbraucher entlasten, die so nicht sofort Geld in neue Winterreifen stecken müssen.
      Quelle:bussgeldkatalog.org/winterreifenpflicht/
    • Pommi schrieb:

      Bei entsprechenden Wetterverhältnissen sind Reifen mit Alpinzeichen (Bergspitzen mit Schneeflocke drüber) Pflicht.
      Stimmt so nicht ganz. Beachte dazu das von Evermon geschriebene ;)

      Evermon schrieb:

      Vor 2018 gekaufte Winterreifen mit M+S-Kennzeichnung erfüllen ebenfalls die Winterreifenpflicht, bis zu diesem Tag.
      Hätte ich nämlich dann auch geschrieben
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Dann müssen sie aber M+S drauf haben. Zuerst war ja M+S, dann das Schneeflockensymbol, dann waren kurze Zeit beide anerkannt, dann wieder nur M+S. Und jetzt ist es wieder dieses Schneeflockensymbol. Mir ging es nur um das "Es gibt keine Winterreifenpflicht in Deutschland", was ja nicht stimmt. Und wie von euch schon bemerkt: Es ist nur eine Übergangsfrist. Regulär wird das Schneeflockensymbol benötigt. Sowas nennt man Bestandschutz.

      Bis 2024 wird wohl fast jeder neue Reifen drauf haben.
    • TheSeventhOne schrieb:

      Welche Monate kann mann mit Reifen ohne M+S oder Schneeflockenzeichen im Deutschland fahren? Ich meine, im September oder Oktober(?!) wird doch kein Schnee erwartet?
      Die Reifen kannst Du praktisch immer fahren. Nur halt bei entsprechender Witterung muss man Winterreifen mit dem Alpin-Symbol haben. Genaugenommen darfst Du sogar mit Sommereifen im Winter fahren. Solange Du den Wagen dann bei winterlichen Straßenverhältnissen stehen lässt. Das ist nicht verboten.


      TheSeventhOne schrieb:

      im September oder Oktober(?!) wird doch kein Schnee erwartet?
      Kommt auch darauf an wo in D du unterwegs bist. Es gibt auch in D Gegenden in denen man zu der Zeit mit sowas rechnen muss. Alles schon erlebt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evermon ()

    • TheSeventhOne schrieb:

      Welche Monate kann mann mit Reifen ohne M+S oder Schneeflockenzeichen im Deutschland fahren? Ich meine, im September oder Oktober(?!) wird doch kein Schnee erwartet?
      Solange keine winterlichen (Verkehrsbedingungen) Strassenbedingungen (Danke Evermon, fiel mir einfach nicht ein) bestehen. Minusgrade sind aber komischerweise keine. Als Beispiele werden immer nur Schnee, Schneematch und Glätte aufgeführt.

      Das beste daran: Losfahren bei Minus 3 Grad und hellstem Sonnenschein. Sommerreifen erlaubt. Aber besser Winterreifen und Werkzeug mitnehmen. Wenn es anfängt zu Nieseln, müssen Winterreifen drauf. (Ironie Ende)
    • Pommi schrieb:

      TheSeventhOne schrieb:

      Welche Monate kann mann mit Reifen ohne M+S oder Schneeflockenzeichen im Deutschland fahren? Ich meine, im September oder Oktober(?!) wird doch kein Schnee erwartet?
      Solange keine winterlichen (Verkehrsbedingungen) Strassenbedingungen (Danke Evermon, fiel mir einfach nicht ein) bestehen. Minusgrade sind aber komischerweise keine. Als Beispiele werden immer nur Schnee, Schneematch und Glätte aufgeführt.
      Das beste daran: Losfahren bei Minus 3 Grad und hellstem Sonnenschein. Sommerreifen erlaubt. Aber besser Winterreifen und Werkzeug mitnehmen. Wenn es anfängt zu Nieseln, müssen Winterreifen drauf. (Ironie Ende)
      Hi

      Technisch gesehen, nein.
      Sommerreifen haften unter 5-7 grad nicht mehr gleich. Das wäre bereits fahren ohne zulässige Bereifung. Alljahresreifen sind in DE zulässig und werden z. B. Auch von den Behörden genutzt xD
      Ford Mondeo 2.0 TDCI:
      Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
    • Ich find das immer lustig wenn man versucht einem einzureden das Sommerreifen unter 7 Grad unfahrbar sind... Ich hab das schonmal versucht, es geht! Sicher, ich war ein junger Draufgänger, aber es ging überraschend problemlos!

      Ich bin selbst diese Woche morgens bei 2 Grad mit Sommerrädern zur Arbeit gefahren. Und angekommen!!!


      Schwarz ist bunt genug.

    • Patrick4939 schrieb:

      bei 2 Grad mit Sommerrädern zur Arbeit gefahren
      Das ist auch im Grunde kein Problem. Dass der Reifengummi härter wird bei Kälte ist klar, das mit den 7 Grad ist aber nur ein Richtwert und sonst nichts und heißt keinesfalls dass man da gleich auf WR umrüsten muss.
    • Evermon schrieb:

      Zitat:Es gibt jedoch eine Übergangsregelung bis zum 30. September 2024. Vor 2018 gekaufte Winterreifen mit M+S-Kennzeichnung erfüllen ebenfalls die Winterreifenpflicht, bis zu diesem Tag. Das soll die Verbraucher entlasten, die so nicht sofort Geld in neue Winterreifen stecken müssen.
      Quelle:bussgeldkatalog.org/winterreifenpflicht/
      Für die Übergangsregelung zählt nicht das Kaufdatum der Reifen sondern das Herstellungsdatum (Kalenderwoche und Jahr) der Reifen. Das ist bei Deiner Quelle etwas unglücklich formuliert.

      Der Sinn hinter dem Herstellungsdatum als Referenz ist, dass bis zu 3 Jahre alte (unbenutzte) Reifen als neu verkauft werden können (Quelle).
    • djdomi schrieb:

      Technisch gesehen, nein.
      Technisch gesehen lässt sich drüber diskutieren.
      Gesetzlich gesehen kein Problem.



      djdomi schrieb:

      Alljahresreifen sind in DE zulässig
      Natürlich, kein Problem. Brauchen aber ebenfalls das Alpin-Symbol wenn man sie zB bei Schnee und Eis fahren will.




      djdomi schrieb:

      Das wäre bereits fahren ohne zulässige Bereifung
      Das stimmt nicht. 7 oder auch 5 Grad plus stellt (zumindest was die Reifenfrage betrifft) noch keinen winterliches Straßenverhältnis dar.
    • comtrax79 schrieb:

      Für die Übergangsregelung zählt nicht das Kaufdatum der Reifen sondern das Herstellungsdatum (Kalenderwoche und Jahr) der Reifen. Das ist bei Deiner Quelle etwas unglücklich formuliert.
      Vor 2018 gekauft heißt ja logischerweise auch vor 2018 produziert. Wann vor 2018 ist für die Regelung nicht maßgebend. Bis zu welchen Alter ein Reifen als neu verkauft werden darf ist ebenfalls wieder eine andere Frage.
      Von daher haben die das schon richtig geschrieben.
      Das soll keineswegs heißen dass Du unrecht hast mit dem Alter der Reifen. Das ist aber wieder eine andere Angelegenheit.
    • Evermon schrieb:

      comtrax79 schrieb:

      Für die Übergangsregelung zählt nicht das Kaufdatum der Reifen sondern das Herstellungsdatum (Kalenderwoche und Jahr) der Reifen. Das ist bei Deiner Quelle etwas unglücklich formuliert.
      Vor 2018 gekauft heißt ja logischerweise auch vor 2018 produziert.
      Es ging mir um den Fall "Ab 01.01.2018 gekauft, aber vor 2018 produziert", der in der Quelle nicht betrachtet wird.

      Beispiel: Wenn ich mir jetzt am 13.10.2018 neue Winterreifen kaufe, die allerdings in der 52. KW 2017 produziert wurden, dann erfüllen diese bis zum 30.09.2024 gemäß der Übergangsregelung auch ohne das Alpin-Symbol die Winterreifenpflicht.

      Die Folge ist, dass das Kaufdatum nicht unbedingt entscheidend ist, das Produktionsdatum aber schon.



      Evermon schrieb:

      Von daher haben die das schon richtig geschrieben.
      Richtig bezogen auf alle Reifen, die vor dem 01.01.2018 gekauft wurden, aber unvollständig, da der oben genannte Fall von der Beschreibung nicht mit abgedeckt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von comtrax79 ()

    • djdomi schrieb:

      Pommi schrieb:

      Solange keine winterlichen (Verkehrsbedingungen) Strassenbedingungen (Danke Evermon, fiel mir einfach nicht ein) bestehen. Minusgrade sind aber komischerweise keine. Als Beispiele werden immer nur Schnee, Schneematch und Glätte aufgeführt.Das beste daran: Losfahren bei Minus 3 Grad und hellstem Sonnenschein. Sommerreifen erlaubt. Aber besser Winterreifen und Werkzeug mitnehmen. Wenn es anfängt zu Nieseln, müssen Winterreifen drauf. (Ironie Ende)
      Hi
      Technisch gesehen, nein.
      Sommerreifen haften unter 5-7 grad nicht mehr gleich. Das wäre bereits fahren ohne zulässige Bereifung. Alljahresreifen sind in DE zulässig und werden z. B. Auch von den Behörden genutzt XD
      Und wieder etwas Richtiges falsch berichtigt. Es geht um Recht, nicht um Technik.

      Klar ist, dass der Bremsweg um bis zu (mWn in mehreren Tests nachgewiesen) 10% länger wird. Aber will man dafür auch nur noch Porsche 959 verkaufen? Weil der aus 100 Km/h schon nach 28 Metern steht, mancher SUV aber erst nach 45 Metern? Oder der eine Kurve mit 100 Km/h durchkommt, wo andere schon bei 40 Km/h Probleme bekommen?