Luftmassenmesser für 3.0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luftmassenmesser für 3.0

      Moin! :flatto-hallo:

      Mein 3.0er hat gerade erst die neuen Zündkerzen für gut befunden, da meldet er sich mit dem nächsten Problem :stick: :
      Wenn ich nach einem Kaltstart im Leerlauf aufs Gaspedal drücke, geht die Drehzahl deutlich runter, tlw. bis 300/min, dafür werde ich kräftig durchgeschüttelt :fie: . Versuche ich in den ersten 2-3 Minuten loszufahren, schleppt er sich mit Schrittgeschwindigkeit vorwärts, egal was ich mitm Gaspedal mache.
      Nach besagten 2-3 Minuten fängt er sich wieder und läuft, als wäre nichts gewesen.
      Er hatte einmal, als ich ihn kurz über die Bahn getreten habe, für ca. 2min die MKL mit Fehler P0172 Gemisch zu fett (Bank 1) angemacht. Ließ sich aber nicht reproduzieren.
      Ach ja, der Verbrauch ist auch unerwartet hoch, dafür dass ich aktuell im Flachland bin. Laut BC verbrauche ich 2l weniger, aber der tatsächliche Verbrauch ist gleich geblieben. :popoklatsche:

      Eine Recherche ergab, dass es der LMM sein könnte, also habe ich da mal den Stecker abgezogen und es ausprobiert... dann reagiert er auch direkt nach dem Start gut aufs Gaspedal.
      Putzen der Elektrodendrähte hat nichts gebracht. Waren aber auch nicht dreckig.

      Nun finde ich allerdings online keinen neuen LMM von Bosch.
      Ich finde nur Modelle der Marken Triscan und Bremi, oder in der Bucht was gebrauchtes, das aber von nem 2.0TDCI stammt, keine Ahnung ob das kompatibel ist.

      Hat jemand ne Bezugsquelle für einen originalen LMM? Oder kann mir sagen, dass ich auch ein nachgemachtes Modell guten Gewissens kaufen kann?
      Oder kommt jemand zu dem Schluss, dass die Diagnose mit dem LMM völliger Humbug ist?

      Danke schonmal! :thumbup:
      Gruß Eike
      Überzeugter Individualist :thumbup:
    • Ist mir klar. Ich habe nur keinen Bedarf, wegen eines Teils das ich in 1min selbst tauschen kann, zum FFH zu fahren und dort mehr zu bezahlen, wenn ich es stattdessen auch per Post bekommen und bei erster Gelegenheit kurz unter die Motorhaube lange. Bin auch ein Heimschei$$er, aber zu mienem angestammten FFH sinds 600km.
      Bei den Ford-Onlinehändlern kenne ich nur Vogel Heckungen und Ford Kimmerle, beide haben keinen LMM. Jedenfalls keinen, der explizit für den 3.0er gedacht ist.
      Überzeugter Individualist :thumbup:
    • genau das gleiche Problem habe ich gerade beim Fiesta MK4, drückt man nach dem Kaltstart aufs Gas geht die Drehzahl sofort auf 300 Umdrehungen... Los fahren kaum möglich. Ich habe den LMM schon gewechselt Problem besteht immer noch :D (vielleicht hilft das irgendwie weiter)
      "Er fuhr Ford und kam nie wieder"
      Hamburger Ford Mondeo Mk3 Turnier Bj. 2001 2.0 Duratec 145 PS
    • Reddi schrieb:

      Ist mir klar. Ich habe nur keinen Bedarf, wegen eines Teils das ich in 1min selbst tauschen kann, zum FFH zu fahren und dort mehr zu bezahlen, wenn ich es stattdessen auch per Post bekommen und bei erster Gelegenheit kurz unter die Motorhaube lange. Bin auch ein Heimschei$$er, aber zu mienem angestammten FFH sinds 600km.
      Bei den Ford-Onlinehändlern kenne ich nur Vogel Heckungen und Ford Kimmerle, beide haben keinen LMM. Jedenfalls keinen, der explizit für den 3.0er gedacht ist.
      Ich würde mir an Deiner Stelle einen gebrauchten LMM für ein paar Euro kaufen. Notier Dir vorher die Teilenummer von Deinem (sollte ohne Ausbau ablesbar sein). Meine Erfahrung, basierend auf bisher 5 Fords mit Benzin-Motoren und einer Gesamtlaufleistung von ca. 400.000 km ist, dass der LMM eher selten kaputt geht.

      Die Teilenummer müsste irgendwas mit XXXX-12B579-YY sein, wobei XXXX nicht so wichtig ist (siehe Beitrag Nr. 7) und YY eine Art Versionsnummer (siehe Struktur von Ford-Teilenummern) ist. Bei der Version würde ich die gleiche oder eine neuere Version bevorzugen. Z. B. wenn die Versionsnummer von deinem LMM "AB" sein sollte, würde ich ich einen LMM mit "AB" oder "AC" usw. nehmen, aber nicht unbedingt "AA".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von comtrax79 ()

    • kann dir gerne einen schicken zum testen wenn du die Versandkosten übernimmst ^^
      Dateien
      "Er fuhr Ford und kam nie wieder"
      Hamburger Ford Mondeo Mk3 Turnier Bj. 2001 2.0 Duratec 145 PS
    • Ich würde tatsächlich gerne einfach mal nen anderen LMM testen.
      Nur dummerweise hat er heute beim Starten genau gleich gezickt, wie sonst auch... allerdings mit abgestöpseltem LMM, wo er doch eigentlich kein Problem haben sollte, wenns der wäre.
      Ich fürchte, dass es was anderes ist..

      Jemand anderes ne Idee, welches Problem die nicht vorhandene Gasannahme beim Kaltstart verursachen könnte?
      - Luftfilter ist neu
      - Unterdruckschläuche definitiv alle dran und nicht rissig
      - Zündteile allesamt neu (und diesmal auch die richtigen Kerzen)
      - Startet auf Benzin, also fürfte es nicht die LPG-Anlage sein
      - Ölwechsel samt Filter vor 3000km
      - Problem kam nicht von einem Moment auf den anderen, sondern wurde schleichend immer schlimmer
      - IMRC funktioniert

      EDIT:
      Ein Gedanke, der mir grad so kam: Da ich durch die LPG-Anlage sehr wenig Benzin verbrauche, vor langen Strecken aber grundsätzlich den Benzintank auch voll mache, könnte ich mir vorstellen dass das Benzin im Tank nicht mehr so ganz gut ist... könnte das ein Auslöser des Problems sein? Ließe sich ja recht leicht prüfen, der Tank ist noch halb voll und die Autobahn ist nah...
      Überzeugter Individualist :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reddi ()

    • comtrax79 schrieb:

      Dein Motor hat kein IMRC.
      Der 3.0er? Da ist doch immer wieder die Rede davon, dass das Ding kaputt ist. Aber nein, ich habe keine Ahnung wie sowas aussieht.
      Warum sollte er sonst bei exakt 4500U nochmal nachtreten?
      Okay, wenn er sowas Fehleranfälliges nicht hat, beschwere ich mich nicht.

      So weit so gut. Wir sind beim LMM, bzw. mieser Gasannahme beim Kaltstart. Und die IMRC kanns nicht sein, entweder weil nicht vorhanden, oder weil funktionstüchtig. ;)
      Überzeugter Individualist :thumbup:
    • Maurice schrieb:

      kann dir gerne einen schicken zum testen wenn du die Versandkosten übernimmst ^^
      Nach dem ETIS sollte das ja passen. Wenn du beschwören kannst, dass der einwandfrei funktioniert, nehme ich das Angebot gerne an!
      Schreibst mir einfach ne PN, was ein versicherter, innerdeutscher Versand kostet, und ob du Paypal oder Überweisung bevorzugst.
      Überzeugter Individualist :thumbup:
    • Reddi schrieb:

      Jemand anderes ne Idee, welches Problem die nicht vorhandene Gasannahme beim Kaltstart verursachen könnte?
      - Luftfilter ist neu
      - Unterdruckschläuche definitiv alle dran und nicht rissig
      - Zündteile allesamt neu (und diesmal auch die richtigen Kerzen)
      - Startet auf Benzin, also fürfte es nicht die LPG-Anlage sein
      - Ölwechsel samt Filter vor 3000km
      - Problem kam nicht von einem Moment auf den anderen, sondern wurde schleichend immer schlimmer
      - IMRC funktioniert
      Beim Starten nutzt er ja Benzin, wie alt ist der Benzinfilter?

      Reddi schrieb:

      Der 3.0er? Da ist doch immer wieder die Rede davon, dass das Ding kaputt ist. Aber nein, ich habe keine Ahnung wie sowas aussieht.
      Warum sollte er sonst bei exakt 4500U nochmal nachtreten?
      Er hat, wenn ich das richtig gelesen habe, eine LPG-Anlage. Meine ist z.B. so eingestellt, dass bei 4500U automatisch auf Benzin umgeschalten wird, um die nicht ganz ungefährliche Gas-Volllast zu vermeiden. Vielleicht ist das bei ihm auch so, das würde seinen extra Schub bei 4500U erklären (den hab ich nämlich auch).