Diesel oder Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer fährt auch auf Gas wenn man Leistung braucht? Kein normaler Mensch...

      Von wievielen 'Motorschäden' bei den V6 kann man denn hier lesen...? Also so ungeeignet scheinen die nicht zu sein. :rolleyes:

      Es gab von Ford auch fertige Gas-Autos zu kaufen. Nur mal so, weil ja ALLE Ford nicht gasfest sind...

      Bei 70km am Tag kann man sich schonmal einen Diesel kaufen. Schon allein weil Drehmoment fetzt. 8)


      Schwarz ist bunt genug.

    • Bei 70km täglich würde ich dir defintiv vom Benziner abraten.

      Meine Frau ist bis vor kurzem den 2l Automatik gefahren. Für sie genau das richtige, zum entspannten fahren auf kürzeren Strecken. Allerdings nimmt er da auch gerne 11-12l
      Fahre selber 75km täglich und habe den 2.2l Diesel und dafür ist es das perfekte Auto.
      Den Benziner habe ich hier zwar auch auf ~8l bekommen, aber das war dann hinter einem LKW

      Ich würde an deiner Stelle mal verschiedene Varianten probefahren (2l Benziner Aut., 2l Diesel Aut., 2.5l Benziner Aut. - sofern Du gerne Automatik haben möchtest!)
    • ich will ja jetzt kein Spielverderber sein, aber wieviele von diesen Threads gibt es hier denn schon in der Rubrik Kaufberatung? anstatt mal in die Rubrik zu gucken wird einfach ein neues Thema erstellt und jeder springt munter drauf an...

      Der logische Menschenverstand sollte einem doch sagen, dass man bei 70km am Tag eher einen Diesel nehmen sollte als einen Benziner, es sei denn der Job wirft so viel ab, dass man rund 3l bis 5l Mehrverbrauch aus der Portokasse bezahlen kann.

      Die Frage wieviel ein Auto an Steuern kostet ist auch lachhaft, weil man ohne Probleme mal selbst seinen Kopf anstrengen kann und sowas innerhalb von noch nicht mal 1 Minute selbst "ergoogled" hat.

      ob sich für einen persönlich ein Diesel lohnt kann hier auch keiner beantworten, muss man ja für sich selbst entscheiden, weil siehe oben, man weiß ja nicht wie die Portokasse vom TE aussieht...

      Dieselfahrverbote sind ja mittlerweile Mode, aber meine Glaskugel ist auch extrem beschlagen bei der Frage "was kommt da als nächstes" keine Ahnung was sich die Regierung in Zusammenarbeit mit der Industrie wieder ausdenkt um den Diesel zu verteufeln und den Absatz von Benzinern anzustoßen...
      Viele Grüße
      Sascha
    • Wir haben gerade bei Diesel einen Preis von 1,399 €, bei Super E10 von 1,469 €, also, so groß ist der Unterschied tatsächlich nicht mehr! Was mich viel mehr ärgert, ist der Ölpreis und die Entwicklung an den Tankstellen, der Ölpreis ist innerhalb eines Monats von 86 € auf ca. 73 € gefallen und was passiert an den Tankstellen? Nix! Im Gegenteil! Das halte ich für eine große Sauerei!!! Und die Politik freut sich über die Steuermehreinnahmen, und das Volk blutet dafür! :cursing:

      Oder mal anders= Der Ölpreis ist für Brent-Öl um 16,9% in einem Jahr gestiegen, der für WTI-Öl um 12,8%!!! Für Diesel habe ich vor einem Jahr, sogar noch im Januar diesen Jahres, ca. 1 € für den Liter bezahlt, das heißt, der Dieselpreis ist im Gegensatz zum Ölpreis viel stärker gestiegen, der Dieselpreis hat im gleichen Zeitraum eine Preiserhöhung von sage und schreibe ca. 40% erfahren, wir werden also besch...n! Große Sauerei!!! :cursing: :nono: :popoklatsche:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Actros2554 ()

    • defensiv-flott schrieb:

      in letzter Zeit nähert sich der Dieselpreis aber immer mehr dem Benzinpreis an....
      Weiß nicht wie es bei Euch so ist, aber im Ruhrgebiet ist die Differenz Diesel zu Super seit langer Zeit bei 10-15 Cent/L
      Je nach Tag und Tankstelle. Und ich merke keine Tendenz der Näherung.


      Actros2554 schrieb:

      Wir haben gerade bei Diesel einen Preis von 1,399 €, bei Super E10 von 1,469 €, also, so groß ist der Unterschied tatsächlich nicht mehr! Was mich viel mehr ärgert, ist der Ölpreis und die Entwicklung an den Tankstellen, der Ölpreis ist innerhalb eines Monats von 86 € auf ca. 73 € gefallen und was passiert an den Tankstellen? Nix! Im Gegenteil! Das halte ich für eine große Sauerei!!! Und die Politik freut sich über die Steuermehreinnahmen, und das Volk blutet dafür! :cursing:

      Oder mal anders= Der Ölpreis ist für Brent-Öl um 16,9% in einem Jahr gestiegen, der für WTI-Öl um 12,8%!!! Für Diesel habe ich vor einem Jahr, sogar noch im Januar diesen Jahres, ca. 1 € für den Liter bezahlt, das heißt, der Dieselpreis ist im Gegensatz zum Ölpreis viel stärker gestiegen, der Dieselpreis hat im gleichen Zeitraum eine Preiserhöhung von sage und schreibe ca. 40% erfahren, wir werden also besch...n! Große Sauerei!!! :cursing: :nono: :popoklatsche:
      Stimme dir zu!!! Immer mehr Leute sagen es, nur leider ändert es nichts. Die Politik zockt uns ab.
      Noch schlimmer finde ich die Sprünge an einem Tag. Da kann der Liter Sprit bis zu 15 Cent rauf oder runter gehen, und das ist meiner Meinung nach eine riesen Sauerei!!!! Das gibt's in keinem Land der Welt.
    • hartundweich schrieb:

      3axap schrieb:

      Das gibt's in keinem Land der Welt.
      Doch gibts auch hier in Österreich und nicht nur bei euch in Deutschland. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: ab mittags wird's teurer...
      Wieder was gelernt.

      Aber BTT....
      Ich fahre 60 km täglich und werde nicht auf einen Diesel umsteigen. Die Benziner sind mir persönlich lieber, leiser und haben einen schöneren Sound (V6 ist gemeint)

      Aber auch sonst würde ich momentan keinen Diesel kaufen, zumindest nichts unter Euro 6 Temp D, diese sollen ja überall frei rumfahren dürfen (wobei ich mir da nicht so sicher wäre, bis alles endgültig beschlossen wird)
      Ich meine wenn die Politik nun alle Dieselfahrer erstmal ausgenommen hat, kommen sicherlich auch die Benziner Fahrer dran. Dies wird aber noch eine Weile dauern, deswegen würde ich Benziner dem Diesel vorziehen.

      Wenn man aber nicht in Großstädte muss, weiter aufm Land lebt und fährt, würde Diesel bei deiner täglichen Strecke wohl Sinn machen.
    • 3axap schrieb:

      Und ich merke keine Tendenz der Näherung.
      Du wohnst in Ratingen, ich in Kalkar, in der Nähe von Kleve, falls dir Kalkar nichts sagt! Hast du meinen Artikel nicht richtig gelesen? 7 Cent nur an Unterschied in den Preisen! Waren mal bis zu 20 Cent! Zwischen unseren Heimatorten liegen nur so ca. 80 Km!!! :thumbsup:

      3axap schrieb:

      zumindest nichts unter Euro 6 Temp D, diese sollen ja überall frei rumfahren dürfen (wobei ich mir da nicht so sicher wäre, bis alles endgültig beschlossen wird)
      Morgen oder übermorgen bist du damit auch dran, warte mal ab! :thumbup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • 3axap schrieb:

      Ich meine wenn die Politik nun alle Dieselfahrer erstmal ausgenommen hat, kommen sicherlich auch die Benziner Fahrer dran.

      Wenn das kommen sollte, hole ich mir einen 30 Jahre alten Diesel mit H-Kennzeichen ohne Partikelfilter und fahre den ganzen Tag im ersten Gang mit 50km/h die Stresemannstraße noch und runter :D
      "Er fuhr Ford und kam nie wieder"
      Hamburger Ford Mondeo Mk3 Turnier Bj. 2001 2.0 Duratec 145 PS