Fehlzündungen Zyl 1 + 3 Duratec V6

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WernerD93 schrieb:

    So habe eben die Zündspule gewechselt.
    Fehler ist immernoch da lt. Forscan.
    Wie alt sind die Zündkabel bzw. welche Strecke hast Du damit schon zurückgelegt?
    Mein aktueller Mk3 hatte beim Kauf schon Zündkabel von NGK drin und bei einem Kabel war am Zündkerzenstecker ein Stück Isolierung abgerissen. Außerdem war sowohl der Zündkerzenstecker als auch der Kontakt an der Zündkerze ziemlich stark oxidiert (weißer Belag).
  • comtrax79 schrieb:

    WernerD93 schrieb:

    Zudem habe ich Heute noch entdeckt, dass das Leerlaufregelventil zu schlecht reagiert.Dies habe ich erst vor ein paar Monaten getauscht. Forscan sagt 61% statt 100%.
    Von welchem Hersteller ist das Ersatz-LLRV?
    Von Pierburg über ebay gekauft.


    -Reaper- schrieb:

    welchen Fehler hast du denn Laut forscan? Also genauer Code
    Keinen Code nur den ausgelesenen Test, siehe Anfang des Threads. Ich habe schon öfter ein Ruckeln wargenommen und Probleme mit dem Automatikgetriebe gehabt (zu viel Schlupf + hartes Schaltverhalten). Dies wurde immer ein bisschen besser desto mehr ich am Motor gemacht habe.


    comtrax79 schrieb:

    WernerD93 schrieb:

    So habe eben die Zündspule gewechselt.
    Fehler ist immernoch da lt. Forscan.
    Wie alt sind die Zündkabel bzw. welche Strecke hast Du damit schon zurückgelegt?Mein aktueller Mk3 hatte beim Kauf schon Zündkabel von NGK drin und bei einem Kabel war am Zündkerzenstecker ein Stück Isolierung abgerissen. Außerdem war sowohl der Zündkerzenstecker als auch der Kontakt an der Zündkerze ziemlich stark oxidiert (weißer Belag).
    Ich weiß nicht wie alt sie sind, habe den Wagen mit den NGK Kabeln erworben. Diese sahen aber alle gut aus, sowohl von den Isolierungen als auch die Stecker.
  • comtrax79 schrieb:

    Wenn Du trotz neuer Motorcraft-Zündspule noch Zündaussetzer im Leerlauf und beim Beschleunigen hast, dann kommen jetzt nur noch Zündkabel und Zündkerzen in Frage.
    Habe jetzt keine Aussetzer mehr bemerkt. Zündkerzen habe ich vor kurzem erst neu gemacht (Motorcraft).
    Was mir noch aufgefallen ist, dass der Motor manchmal 3sek zum Starten braucht. Egal ob Kalt oder Warm, passiert selten und zufällig.
    Manchmal läuft er auch allgemein etwas träger und die Automatik schaltet dann etwas härter. Dann ist wieder alles i.O.
    Ich werde es mal weiter mit dem Steuergerät - Reset probieren.

    Kann man das eig. auch über Forscan machen, ohne die Batterie abzuklemmen?
  • WernerD93 schrieb:

    Kann man das eig. auch über Forscan machen, ohne die Batterie abzuklemmen?
    Lernwerte löschen, wenn das vorgegeben sein sollte ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Leerlaufregler bei mir nur noch Original, alles andere hat bei mir nicht funktioniert.

    (Habe zu Testzwecken meinen alten Originalen zerlegt und die verbaute Feder gestreckt, funktioniert seit ca. einen Jahr ohne Probleme.)
  • WernerD93 schrieb:

    Die Fehlzündungen sind lt. Forscan nach dem Reset nicht mehr da. Leerlaufregler aber nach wie vor bei 61%.

    Könnt ihr einen Empfehlen? evt. Metzger oder Febi Bilstein?
    Erstausrüster ist Hitachi (laut rockauto.com). Wenn Du es nicht eilig hast, dann kauf Dir "Hitachi ABV0009" (ist sogar eine neue Dichtung dabei) z. B. bei rockauto.com für 33,09 zzgl. Versand und üblicher Abgaben (Zollgebühren und Umsatzsteuer). Das wird wahrscheinlich insgesamt noch nicht mal die Hälfte von einem Ford-Originalteil (144 Euro inkl Versand bei Vogel Hechingen) kosten.
  • GL76 schrieb:

    WernerD93 schrieb:

    Leerlaufregler aber nach wie vor bei 61%.
    Was genau ist denn das Problem mit dem Leerlauf des Motors?
    er regelt sehr träge, wenn ich z.B. im Stand Gas gebe, fällt die Drehzahl kurz und pegelt sich dann ein, genauso beim Lenken im Stand.

    comtrax79 schrieb:

    WernerD93 schrieb:

    Die Fehlzündungen sind lt. Forscan nach dem Reset nicht mehr da. Leerlaufregler aber nach wie vor bei 61%.

    Könnt ihr einen Empfehlen? evt. Metzger oder Febi Bilstein?
    Erstausrüster ist Hitachi (laut rockauto.com). Wenn Du es nicht eilig hast, dann kauf Dir "Hitachi ABV0009" (ist sogar eine neue Dichtung dabei) z. B. bei rockauto.com für 33,09 zzgl. Versand und üblicher Abgaben (Zollgebühren und Umsatzsteuer). Das wird wahrscheinlich insgesamt noch nicht mal die Hälfte von einem Ford-Originalteil (144 Euro inkl Versand bei Vogel Hechingen) kosten.
    Super vielen Dank für den Tip :thumbsup:
    Werde ich demnächst mal bestellen.
  • WernerD93 schrieb:

    Weiß jemand noch zufällig, ob es Ersatzstecker für den Kabelbaum gibt?
    Die Stecker vom IMRC und der Zündspule sitzen sehr locker drauf (Haltenasen abgebrochen). Diese habe ich erstmal provisorisch befestigt.
    Den Stecker für die Zündspule mit gut 10 cm Kabel kann ich Dir für 10 Euro inkl. Versand anbieten. Den habe ich noch von meinem alten Mk3 und wollte ihn dort wechseln, weil ich genau dasselbe Problem hatte. Ob Du den Stecker auseinander und bei Dir einbauen kannst, weiß ich nicht. Einlöten geht aber bestimmt.
  • comtrax79 schrieb:

    WernerD93 schrieb:

    Weiß jemand noch zufällig, ob es Ersatzstecker für den Kabelbaum gibt?
    Die Stecker vom IMRC und der Zündspule sitzen sehr locker drauf (Haltenasen abgebrochen). Diese habe ich erstmal provisorisch befestigt.
    Den Stecker für die Zündspule mit gut 10 cm Kabel kann ich Dir für 10 Euro inkl. Versand anbieten. Den habe ich noch von meinem alten Mk3 und wollte ihn dort wechseln, weil ich genau dasselbe Problem hatte. Ob Du den Stecker auseinander und bei Dir einbauen kannst, weiß ich nicht. Einlöten geht aber bestimmt.
    Ja würde ich einlöten. Ist dieser auch vom V6?

    Würde ich nehmen, schreibst du mir eine PN?
  • WernerD93 schrieb:

    GL76 schrieb:

    WernerD93 schrieb:

    Leerlaufregler aber nach wie vor bei 61%.
    Was genau ist denn das Problem mit dem Leerlauf des Motors?
    er regelt sehr träge, wenn ich z.B. im Stand Gas gebe, fällt die Drehzahl kurz und pegelt sich dann ein, genauso beim Lenken im Stand.

    comtrax79 schrieb:

    WernerD93 schrieb:

    Die Fehlzündungen sind lt. Forscan nach dem Reset nicht mehr da. Leerlaufregler aber nach wie vor bei 61%.

    Könnt ihr einen Empfehlen? evt. Metzger oder Febi Bilstein?
    Erstausrüster ist Hitachi (laut rockauto.com). Wenn Du es nicht eilig hast, dann kauf Dir "Hitachi ABV0009" (ist sogar eine neue Dichtung dabei) z. B. bei rockauto.com für 33,09 zzgl. Versand und üblicher Abgaben (Zollgebühren und Umsatzsteuer). Das wird wahrscheinlich insgesamt noch nicht mal die Hälfte von einem Ford-Originalteil (144 Euro inkl Versand bei Vogel Hechingen) kosten.
    Super vielen Dank für den Tip :thumbsup: Werde ich demnächst mal bestellen.
    Hallo

    Der Leerlaufregler sieht aber auf dem Bild anders aus als der verbaute.
  • harzerst220 schrieb:

    Hallo
    Der Leerlaufregler sieht aber auf dem Bild anders aus als der verbaute.
    Ich würde mal vermuten, dass das ein Symbolbild ist und nicht das genannte LLRV zeigt. Das findet man öfters auch auf Webseiten von Teilehändlern in Deutschland.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von comtrax79 () aus folgendem Grund: Unnötige Zitiate wurden entfernt.