Motorspülung mit Diesel ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motorspülung mit Diesel ?

    Neu

    Moinsen

    Ein Altgeselle aus einem Mercedes-Benz Autohaus hat mir erzählt, dass man eine Motorspülung auch mit Diesel statt den angebotenen Mittel durchführen kann. Wollte der mich vereimern oder stimmt das? Soll zum gleichen Ergebnis führen.

    Gruß

    Thomas
    Ford Focus MK2 Turnier (Frau), Ford Fiesta MK4(Tochter), Ford Granada 2,6 Kombi(Restaurationsobjekt), Opel Manta B Kissling (Steht rum um zu Treffen zu fahren), Audi TT Cabrio (für den Sommer) DeLorean DMC-12 als Wüste zum Restaurieren
  • Neu

    Habe ich auch heute zum ersten Mal gehört, klingt aber logisch. Diesel ist ja auch ein Öl und zum Reinigen und anschließenden Entsorgen ist ein Liter Diesel auf jeden Fall billiger als ein Liter Motoröl.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • Neu

    So richtig neu ist das Thema nun wirklich nicht. Vielleicht hier im Forum, aber "draußen" wird das seit Jahren gemacht und mit viel Für und Wider diskutiert.

    Allein Google liefert:

    Ungefähr 83.200 Ergebnisse (0,24 Sekunden)

    zum Stichwort: Motorspülung mit Diesel.

    (Klick)

    Im Großen und Ganzen scheint es zu funktionieren, man sollte aber nicht außer Acht lassen, dass die Brühe dann auch fachgerecht entsorgt werden müsste. Und im Endeffekt kann einem keiner die Entscheidung: "Machen? Ja? Nein?" neimand abnehmen.
  • Neu

    Dem Astra meiner Frau hatte ich nach einer Motorreparatur Diesel ins Öl dazu gegeben, für blanken Diesel im Schmierkreislauf ist es mir dann doch zu wenig "Öl".
    Dann mit einem billigem Öl gespült und nach dem Warmlauf gleich das Gute rein.

    .......................
  • Neu

    warum riskieren das sich was löst was zu Problemen führen kann bei so einem harten spühlvorgang?
    ich würde lieber mehrere ölwechel in kurzen Intervallen machen.
    ist kostentechnisch nicht so hoch und man riskiert keine großen Ablagerungen zu lösen die eventuell eine Ölbohrung verstopfen.

    das ist aber nur meine Meinung und der weg wie ich es mache bei versifftem Innenleben von Motoren.
    bisher hat das immer gut geklappt und ich hab die Motoren sauber bekommen.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Neu



    Mir gefällt wie er das Thema, mehr oder weniger wissenschaftlich analysiert und immer vergleichbare Bedingungen schafft, um auch verschiedene Additive zu testen, von denen bis auf Eins, bisher alle mehr oder weniger versagt haben. Er kauft auch ab und zu Motoren und lässt diese dann nach Behandlung mit Additiven gezielt hochgehen, um die Mittel auch praktisch zu vergleichen. Leider zu Unbekannt der Typ.

    Ansonsten scheint auch ATF zu funktionieren zum reinigen.

  • Neu

    Möglich ist das natürlich mit der Spülung


    Bei der Motortechnik von vor 20 -30 Jahren ok aber nicht mehr heute so wirklich zeitgemäß. Früher waren die Öle nicht so gut. Das Gleitlager im Turbo möchte auch top geschmiert werden.
    Dann wer weiß, ob nicht die ein oder andere Dichtung undicht wird, da die Autos älter werden.

    Die Lm Spülung ist auch nur für 10 min.

    Zu sowas greifen Leute die am Ölwechsel sparen und/oder für jeden der für 3 m Strecke auch das Auto nimmt , ohne Langstrecke wie es sich gehört oder zumindest Betriebstemperatur.
    Ach und die Verfechter der longlife öle...

    (Achtung Spitze)


    Jetzt hab ich hier zu viel rumgelabert ;)

    ....regelmäßig Ölwechsel mit gutem Öl und Betriebstemperatur ist das Stichwort. Und oder manche Kurzstrecken eindämmen.

    Ach wenn einer ein gescheites Öl sucht. Seitenbacher hat nicht nur Müsli sondern auch Öl im Angebot :whistling:
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • Neu

    Auch bei regelmäßigen Ölwechseln kann sich Ölkohle bilden und wenn man den Wagen bereits so gekauft hat oder das Motoröl mit Glykol verseucht ist, dann ist eine Reinigung mit ATF oder Diesel eine gute Möglichkeit. Man sieht ja auch eindeutig im Video, dass viele Dreckkrümmel rauskamen und er hat auch vorher noch 2 Ölwechsel gemacht, um eine vergleichbare Ausgangssituation zu haben, bei seinen verschiedenen Tests. Nach der Behandlung mit ATF ist die Kompression von 90PSi auf 115PSi gestiegen!
  • Neu

    Nun ja deshalb mach ich nach jedem Autokauf eines Gebrauchten einen eigenen frischen Ölwechsel. Egal was wo steht oder jemand sagt.

    Das Video ist mir suspekt oder ich checks nicht. Ist auch spät schon.
    Bei einem Automotor ändert sich im Verbrennungsraum und an den Ventilen trotz Spülung ja nichts.
    Da müsste Autobahn und Temperatur her.

    Nur in den Bohrungen, im Kurbelgehäuse und Druck u Rücklauf würde gesäubert werden.

    Ich sag ja nicht das Diesel oder andere Mittel nicht reinigen. Aber der Ottonormaluser brauch das mMn nicht. Aber mk3 Fahrer sind ja Poweruser ^^

    Aber gutes Öl, häufiger wechseln u gut. Wenn man so einen versifften Motor hätte ok dann sollte man sich Gedanken machen wie man vorgeht.

    Wie gesagt auf den Entwicklungsstand der verbauten Technik kommt es halt auch an.

    Soll jeder machen wie er denkt.
    :P
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • Neu

    nur mal so zum nachdenken, ein Motor ist durch Ablagerungen verdreckt, soweit sind wir uns einig das ist nicht so gut.
    wenn man nun eine powerspühlung vornimmt, lösen sich bestimmt nicht nur dünne schichten.
    es können auch größere teile gelöst werden wenn der Motor schon so verdreckt ist.

    was passiert dann mit den teilen?
    genau sie können andere wege verengen oder gar verstopfen.
    folge davon kann eine Unterversorgung von öl an den stellen sein.
    was kann das zur folge haben?
    kann sich jeder selber denken.

    jetzt stell euch mal vor ihr habt gerade an einem Motor geschraubt der richtig versifft war.
    wie bekommt ihr eure Hände am besten sauber.
    ja ich weiß was jetzt kommt, wir hatten Handschuhe an, das zählt jetzt nicht. :grimasse:
    versucht mal neues Motoröl und ihr werdet staunen ;)

    alles weitere was den frühzeitigen Ölwechsel zum reinigen eines Motors anbetrifft überlasse ich euch und eurer fantasie, falls welche vorhanden ist.
    mit frühzeitig rede ich hier von max 2500km so lange bis ich sehe das ich keine brühe mehr ablasse.

    was kostet ein ölservice und was dagegen ein neuer Motor wenn was gründlich daneben geht.
    und genau das habe ich selber schon erleben dürfen, das ein Motor die hufe gestreckt hat weil einer meinte den unbedingt spülen zu müssen.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Neu

    geht das Öl nicht durch einen Ölfilter ubd selbst wenn es ein Motor ohne Ölfilter ist, hat der Motor mindestens eine Zentrifuge die ab und zu gereinigt wird und wenn es schon so schlimm ist, dann steht es um den Motor sowieso nicht gut
  • Neu

    defensiv-flott schrieb:

    hat der Motor mindestens eine Zentrifuge
    Da verwechselst du wohl was mit dem guten alten W50.
    Also ich habe noch keinen PKW Motor mit Zentrifuge gesehen ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Neu

    Also ich hab ja neulich das Lager gewechselt.
    2.0 Duratec klackert

    Der Rüssel ist zwar keine Zentrifuge (oder :whistling: ) aber er hatte Gottseidank einen Filter... und davor hatte ich schon paar mal den Ölfilter gewechselt. Aber späneartigen Ölverkrustungen hatte ich auch nicht.
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • Neu

    Packesel schrieb:

    Der Rüssel ist zwar keine Zentrifuge
    Nö, definitv nicht. kfz-tech.de/Biblio/Schmierung/SchmierZentrifuge.htm
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Neu

    Finger weg von Motorspülungen ohne Grund. Das kannst beim Hatz Diesel machen wenn der nach 5000 Betriebsstunden noch nie neues Öl gesehen hat und das Öl vom Baustellenstaub dick ist wie Leberwurst, am PKW auf keinen Fall machen, Grund ist der, den Nyuma nennt.
    Wenn sich ein kleines Bröckchen Ölkohle an der richtigen Stelle einnistet, kann das zu kapitalen Motorschäden führen.
    Der richtige Weg sind mehrere Ölwechsel in sehr kurzem Abstand (aber halt genug, nicht rein raus wie bei der Frau :/ )
    Dabei zu Anfang und zum Ende der Reinigungsintervalle den Filter tauschen.

    Packesel hat auch Recht, öfter mal zu Fuss 500m zum Kiosk hält das Öl und den Motor auch sauber...
    geht nicht, gibt's nicht.
  • Neu

    ruderbernd schrieb:

    Also ich habe noch keinen PKW Motor mit Zentrifuge gesehen
    Bis vor wenigen Jahren waren die Ölkanäle in den Kurbelwangen die Zentrifuge.
    Allerdings bauartbedingt und unerwünscht. Obwohl, es müsste heute immer noch so sein. :hmm:

    .......................