2.0 TDDI schlagartiger Leistungsverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2.0 TDDI schlagartiger Leistungsverlust

      Moin.

      Leider konnte ich über die Suche nichts zu meinem Problem finden. Sollte ich etwas übersehen haben, wäre ich für einen Hinweis dankbar.

      Zum Problem:
      Bei meinem Mondi habe ich seit einigen Tagen das Problem, dass er schlagartigen Leistungsverlust hat, der ebenso schlagartig wieder weg geht.
      Mit schlagartig meine ich wirklich schlagartig, also einmal Kopf nach vorn und anschließend wieder an die Kopfstütze.
      Es tritt völlig unvorhersehbar auf und kündigt sich in keiner Weise an.
      So kann ich z.B. mehrere 100 km ohne Probleme fahren (Stadt und AB) und plötzlich geht es los (Bisher nur bei langsamer Fahrt)
      Es beginnt meist mit kleinen Aussetzern und steigert sich zu mehr Aussetzern als Leistung.
      Wenn die Leistung weg ist und ich weiter Gas gebe, qualmt er ziemlich heftig.
      Fehlerspeicher ist lt. leer und es geht auch sonst keine Kontrolleuchte an.
      ist dicht

      Zuletzt in dem Bereich gemacht:
      Ölwechsel, Dieselfilter, Turboschläuche, Luftfilter, gereinigt

      Da der Wagen ja schon einige Tage auf dem Buckel hat und auch bereits 330.000 km gelaufen ist, möchte ich nicht nach der Trial and Error Methode Teile tauschen.
      Das geht zu sehr ins Geld und übersteigt sehr schnell den Wert des Wagens.
      Ich hoffe, einer von euch hat eine Idee, denn ich mag meinen Mondi und würde ihn gern noch weiter fahren.

      Sollte ich wichtige Infos vergessen haben, sagt mir bitte bescheid.
    • Ja er hat den Unterdruck Turbo.
      Bisher waren die Unterdruckschläuche nie ein Problem. Allerdings hatte ich den Turbo bisher nicht im Verdacht. Dafür ist der Leistungsverlust zu heftig und schlagartig.
      Leider habe ich kein Manometer um den Druck zu messen.
    • Wo du es sagst, es war der dicke Schlauch vom Luftfilter an den Turbo am Turbo nicht mehr fest.
      Habe ihn mit einer neuen Schelle befestigt, aber das war es wohl auch nicht.
      Die Unterdruckschläuche werde ich dann wohl auch mal testen müssen.
      Wobei ich mich doch frage, ob das mit einem so schlagartigem Leistungsverlust zusammen passt.
      Das ist wirklich, als wenn man bei Vollgas schlagartig vom Gas geht
    • naja, was passiert denn bei einem Turbo getriebenem Motor wenn man dem plötzlich den Turbo wegnimmt?
      er hat auf einmal keine Leistung mehr. :D

      nun können wir uns aber schlecht vorstellen wie heftig es wirklich ist, was du uns zu beschreiben versuchst. ;)

      die unterdruckschläuche einfach erstmal optisch prüfen, also ob sie rissig sind und an ihrem platz ordentlich sitzen.

      ThMusch schrieb:

      gereinigt
      wie hast du das gemacht?


      ThMusch schrieb:

      Dieselfilter
      alle Leitungen wieder richtig dran, nicht das er da luft zieht.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Es ist natürlich etwas schwer das Gefühl zu beschreiben, wenn die Leistung weg ist.
      Ich würde es damit vergleichen, wenn man im Normalbetrieb mal schlagartig aufs Gas steigt und ebenso schlagartig wieder runter geht.
      Also einmal "antippen"...
      Und die Beschreibung, dass man erst im Gurt hängt und dann wieder in den Sitz gedrückt wird, trifft es auch recht genau.

      Den habe ich vorsichtig mit Bremsenreiniger gesäubert.
      Das ganze ist auch schon gute 5-7.000 km her. Ebenso wie der Spritfilter.
      Würde mich wundern, wenn das nun daran liegt.

      Unterdruckschläuche werde ich mir ansehen, sobald ich wieder daheim bin.
      Sollte ich die Werte nicht per auslesen können? Falls ja, welche wären das?
    • servus

      ThMusch schrieb:

      Leider konnte ich über die Suche nichts zu meinem Problem finden. Sollte ich etwas übersehen haben, wäre ich für einen Hinweis dankbar.
      Probleme mit TDDI
      Leistungsverlust beim TDDI
      Mondeo TDDI Bj.2001 qualmt,klopft und hat unrunden Leerlauf

      Bitte nächtes mal Oben EINGEBEN. Immer diese Ausreden ;)

      ThMusch schrieb:

      Ja er hat den Unterdruck Turbo.
      VTG-Verstellung Unterdruck, Geräusche Turbolader

      Nur um Sicher zu gehen das du nicht den Wastegate Lader hast, aber du du nen hast solltest du mit haben.


      mit Bremsenreiniger? sollte man glaub nicht tun als Info


      ThMusch schrieb:

      Es beginnt meist mit kleinen Aussetzern und steigert sich zu mehr Aussetzern als Leistung.
      Wenn die Leistung weg ist und ich weiter Gas gebe, qualmt er ziemlich heftig.
      bei uns war mal die kaputt Weißer qulam stottern, abstellen warten ging wieder.

      Vorförderpumpe TDDI

      50€ im Zubehör als Tausch zum Test würde dich bestimmt nicht arm machen ;)

      vielleicht Vorförderpumpe kaputt oder das Relais zur Anteuerung. VP44 vom brauch unbedingt den Druck

      Info dazu hier Vorförderpumpe TDDI


      Nachtrag:

      ThMusch schrieb:

      Sollte ich die Werte nicht per auslesen können? Falls ja, welche wären das?
      oder mit einem Messgerät

      Mondeo TDCI läuft unruhig in den ersten 10 sec.



      Wie hoch ist dein Verbrauch?
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Packesel () aus folgendem Grund: Nachtrag

    • SebastianD88 schrieb:

      und Bremsenreiniger?
      Den kannst du wegschmeißen.
      Dann frage ich mich, mit welchem Auto ich die letzten 7.000km gefahren bin???

      Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 8 Litern, allerdings fahre ich ihn auch zügig, mit viel AB und im Normalfall um die 180km/h.
    • nyuma schrieb:

      SebastianD88 schrieb:

      und Bremsenreiniger?
      Den kannst du wegschmeißen.
      ist nichts gegen einzuwenden, solange man nicht mit nem pinsel oder ähnlichem dran rumwurschtelt.
      wie soll er denn deiner Meinung nach gereinigt werden?
      Und natürlich den Strahl nicht voll drauf halten!
    • Da der bei verdrecken sowieso schleichende Symptome aufweist, würde ich mich darauf nicht versteifen. Da du ja plötzlichen leistungsverlust hast.

      Außerdem kannst du ja mal das Messgerät bemühen wenn er Zicken macht! (Da ein neuer Geld kostet, also zum Vergleich)

      Zu meinem Beitrag. Sicher du hast eine Lader mit und nicht wastegate hast?(Wird manchmal verwechselt)
      Hast du die verstellung auf Gängigkeit geprüft?

      Unterdruckdose in Ordnung bzw. Nicht nur die Schläuche, da gibt's häufig diese T Stücke

      Wenn er murren macht, mal auf die klopfen!
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg
    • SebastianD88 schrieb:

      und Bremsenreiniger?
      Den kannst du wegschmeißen.
      So ein Quatsch! Wie sollte man den sonst einigen?
      Man kann den gut mit Bremsenreiniger reinigen, da spricht nichts dagegen. Nur nicht mit "scharfem Strahl" und wie Olaf schon schrieb derbem Pinsel. Leichte, weichen Reiniger Nebel und dann leict abblasen. Auch hier nicht mit Luftpistole Volldampf. Am besten mit dem Mund trocken pusten. Dann passiert dem auch nichts

      Bisher zielführendste Antwort hat mMn der Oli gegeben. Ich hätte jetzt auch gesagt erst mal die Vorförderpumpe begutachten. Vielleicht hat die "Hackerlis" ;)
      Dann auch mal das Pumpensteuergerät, bzw. Stecker und Kabel anschauen, reinigen, Kontaktspray drauf.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 , geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Hab ich mal beim Passat gemacht damals. Erst hat er falsche Werte rausgegeben und kurz drauf ging er gar nicht mehr. Aber wenn ihr meint, den empfindlichen Sensor mit Bremsenreiniger bearbeiten zu müssen, nur zu. Einfach machen.
    • nur weil du es damals scheinbar falsch gemacht hast, heißt es ja auch nicht, dass es nicht geht oder? ;)

      ich denke, wenn solche Empfehlungen von erfahrenen Leuten gegeben werden mit gut 30 Jahren Berufserfhrung oder 30 Jahren Schraubererfahrung im privaten Bereich, kann man darauf schon vertrauen, weil sie sowas nicht nur einmal gemacht haben werden oder? ;)
      Viele Grüße
      Sascha
    • Also wir wissen jetzt, man muss vorsichtig sein beim ... :cookie: . Zu scharf angucken ist auch verboten! ;)

      ThMusch schrieb:

      Da der Wagen ja schon einige Tage auf dem Buckel hat und auch bereits 330.000 km gelaufen ist, möchte ich nicht nach der Trial and Error Methode Teile tauschen.
      Das geht zu sehr ins Geld und übersteigt sehr schnell den Wert des Wagens.
      Ich hoffe, einer von euch hat eine Idee, denn ich mag meinen Mondi und würde ihn gern noch weiter fahren.
      ICH kenne das was du meinst, aber ganz ohne Geld zu investieren für manche Teile oder gebrauchte Testteile wird es nicht gehen...

      Da du ja auch keine 2 linken hände hast. Noch ein Tipp.

      Meine laute "Alte" aber funktionierende hat 1,3 Ohm,

      Mondeo TDDI Bj.2001 qualmt,klopft und hat unrunden Leerlauf
      Seine hatte 1 Ohm und die von Bosch neu 2 Ohm.

      Verbaut habe ich aus der Bucht von Gepco MiG ca 50€
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Packesel ()

    • Ich bin ja auch bereit, Geld in die Hand zu nehmen, daran soll es nicht scheitern.
      Allerdings muss das ganze in Maßen passieren, denn wie gesagt, überschreitet das sonst sehr schnell den Wert des Wagens.

      Was mich noch interessieren würde:
      Mit und dem netten Dongle kann ich ja diverse Daten während der Fahrt auslesen.
      Welche Daten würdet ihr bei dem Problembild empfehlen?