Noch ein Typ mit MK3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FordtunaSchusseldorf schrieb:

    Habe desweiteren mal den Verbrauch ermittelt, sind 6.7l, bei fast nur Landstraße
    Finde ich ein bisschen hoch - da müsstest du schon sehr zügig fahren... Im Sommer sollte der mit Klima dann runtergehen auf rund 6,0 - 6,2... im Winter brauchen die Diesel mehr... wahrscheinlich weil sie länger brauchen um warm zu werden.
  • Ich fahre eigentlich recht sparsam, habe jetzt anfangs zwar öfter mal beschleunigt (der zieht so schön :D ) aber lasse gewohnheitsmäßig auch oft ausrollen. Und über 100 fahre ich nur seltenst. Habe allerdings untertouriges Fahren vermieden wegen dem ZMS. Werde mal sehen wie lang die aktuelle Füllung hält...

    Mit dem 1.6er tdci im Focus von meinem Vater war ich mit etwas weniger verspielter und eher untertouriger Fahrweise bei 5.4l im KI
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:
  • hmm dann muss ich da mal nach sehen...
    Kann da so ein Injektorenreiniger helfen? Bzw. Kanns schaden das einfach mal durchzuschicken? Ansonsten muss ich evtl den Motor noch neu aufbauen... Der geht auch immer sehr schnell aus (bei getretener Kupplung), blublublub und er steht. Ich mach später mal ein Video.
    Oder es liegt halt doch am ZMS... :S

    E: irgendwas hatte der Meister noch zum Klimakompressor gesagt, evtl. nagt da was an der Leistung, hab ich mich noch nicht mit beschäftigt... Wie auch immer, ich halte euch auf dem Laufenden :crazy:
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:
  • Die mit 5 Gängen werden wohl ein bisschen mehr brauchen als die mit 6 - der 6. Gang ist doch recht lang übersetzt und zum Cruisen gemacht. Ich hab mit meinem ersten MK3 (BWY vFL 2.0 TDDi 115 PS) bei konstant 2.500 rpm auf der Urlaubsfahrt den Tempomat reingemacht. Mit Klima und volgepackt bis oben hin: 5,8 Liter real gerechnet und nicht Boardcomputer.
    Mit dem 2.2er bin ich noch nie unter 6.0 gekommen... zwischen 6,2 und 6,8 - die 6,2 im Sommer und die 6,8 im WInter.. Ob das wohl besser wird wenn nächste Woche das ZMS gemacht wird?

    Injektorenreiniger lass ich jetzt auch mal durchs System laufen. Kenne einige Leute die auf das Zeug hier schwören: Mathy Diesel Systemreiniger kann bei einem 14 Jahre alten Auto mit 190.000 km sicher nicht schaden...
  • IMG_20190519_142421.jpg
    Hier der erste Schaltsack-nähversuch. Nicht perfekt aber definitiv besser als das verratzte Kunstleder.

    E: Wollte gestern noch das Getriebeöl wechseln als es plötzlich wieder Startschwierigkeiten gab. Anlasser rausgeholt, der wurde in der Werkstatt kräftig geölt, das hat inzwischen mit dem Kupplungsabrieb wunderbare Klumpen gemacht. Hab ihn jetzt komplett zerlegt und mit Bremsenreiniger trockengelegt, geschmiert ist jetzt nur mit Graphit, mal sehen wie sich das macht. Aber wegen der kurzzeitigen Beanspruchung dürften Probleme ja nur durch Rost auftreten.
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FordtunaSchusseldorf ()

  • Die Armlehne ist auch endlich kein klebriges Plastezeug mehr.
    IMG_20190825_002118.jpg


    Getriebeöl ist inzwischen auch frisch, der Mondi macht problemlos seine Km (8000 müssten es jetzt bei mir etwa sein) und hat auch schon italienische Straßen überstanden.
    Ich habe dagegen Probleme mit der Bußgeldstelle und muss mir wohl einen Anwalt suchen, die wollen mich zum Aufbauseminar schicken obwohl das Schild vom Baum verdeckt war... Aber da muss ich mich hier nicht drüber auslassen :wayne:

    Ich wünsche allen Mondi- Verrückten hier noch einen schönen Restsommer 8)
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:
  • Kleines Update:

    Es wurden alle Filter sowie Motoröl gewechselt, mein Verdacht ist dass das beim Vorbesitzer komplett unter den Tisch gefallen ist.

    Und eine komplett neue Kupplung mit Einmassenschwungrad von Valeo (4kkit). Lediglich die Kurbelwellendichtung habe ich nicht gemacht, da sie verbogen geliefert wurde :cursing: :thumbdown: und ich den Mondi zumachen wollte.
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:
  • Ach ja, hab ich ganz vergessen:
    Flachriemen RECHTS wurde auch erneuert und bei der Gelegenheit habe ich bei allen Umlenkrollen die Lager mit Diesel gereinigt und neu gefettet.
    Die Befestigungen der Spannerfeder waren komplett durchgefressen von den Schrauben. Hier habe ich perfekt passende Polyurethangummis von meinen Skateboardachsen als Dämpfung rein gesteckt, deshalb einen komplett neuen Spanner zu besorgen war mir zu doof. Die Pfuscherei hat wieder mal gesiegt und das Poltern/röcheln/klappern vom Riementrieb hat endlich ein Ende :whistling: :saint:

    E: es war natürlich der rechte Riemen :oops:
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FordtunaSchusseldorf ()

  • hartundweich schrieb:

    Die mit 5 Gängen werden wohl ein bisschen mehr brauchen als die mit 6 - der 6. Gang ist doch recht lang übersetzt und zum Cruisen gemacht. Ich hab mit meinem ersten MK3 (BWY vFL 2.0 TDDi 115 PS) bei konstant 2.500 rpm auf der Urlaubsfahrt den Tempomat reingemacht. Mit Klima und volgepackt bis oben hin: 5,8 Liter real gerechnet und nicht Boardcomputer.
    Mit dem 2.2er bin ich noch nie unter 6.0 gekommen... zwischen 6,2 und 6,8 - die 6,2 im Sommer und die 6,8 im WInter.. Ob das wohl besser wird wenn nächste Woche das ZMS gemacht wird?

    Injektorenreiniger lass ich jetzt auch mal durchs System laufen. Kenne einige Leute die auf das Zeug hier schwören: Mathy Diesel Systemreiniger kann bei einem 14 Jahre alten Auto mit 190.000 km sicher nicht schaden...
    das muss aber über 2500km lang im tank bleiben, was beim mondeo ca 7-9 Flaschen sein müsste
    Ford Mondeo 2.0 TDCI:
    Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
  • djdomi schrieb:

    das muss aber über 2500km lang im tank bleiben, was beim mondeo ca 7-9 Flaschen sein müsste
    Ähhh, ich fahre mit meinem Benziner zwischen 630 und 750 Km pro Tankfüllung. Der Diesel ist sparsamer, kommt also mit 50 Liter weiter als der Benziner. Bei mir wären dass dann 3-4 Flaschen. Beim Diesel dürften also 3 Flaschen dicke langen.
  • djdomi schrieb:

    das muss aber über 2500km lang im tank bleiben, was beim mondeo ca 7-9 Flaschen sein müsste
    nur bei Akutprobolemen - und selbst da, ich fahre mit einem Tank mindestens 800 km - macht also 3 Flaschen, ist verschmerzbar :)
    Ich schmeiß das Zeug alle 10.000 km rein und ist auch gut..
  • hartundweich schrieb:

    djdomi schrieb:

    das muss aber über 2500km lang im tank bleiben, was beim mondeo ca 7-9 Flaschen sein müsste
    nur bei Akutprobolemen - und selbst da, ich fahre mit einem Tank mindestens 800 km - macht also 3 Flaschen, ist verschmerzbar :-)Ich schmeiß das Zeug alle 10.000 km rein und ist auch gut..
    ehm nein, da gibt es zwei Hinweise der eine bei Akut und der andere zur Pflege
    Ford Mondeo 2.0 TDCI:
    Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
  • Was von "alle 3000 Km eine Flasche zur Pflege" und "bei Akut für 2500 Km bei eine Flasche ausreichend für 50 Liter" hast du nicht verstanden?

    Der Mondeo hat 55 oder 57 Liter Tankinhalt. In der Regel fährt man nicht den Tank leer, so dass man etwa immer um die 50 Liter tankt. Bei 800 Km mit einer Tankfüllung dürften 3 Flaschen langen. Ich glaube, auf die fehlenden 100 Km kann man getrost verzichten. Oder wenn man sicher gehen will kippt man halt noch ne Flasche nach. Dann sind es aber immer noch nur 4 und keine 7 - 9.
  • FordtunaSchusseldorf schrieb:

    Und eine komplett neue Kupplung mit Einmassenschwungrad von Valeo (4kkit).
    Interessant! Schon irgendwelche Nachteile oder Vorteile gegenüber einem ZMS feststellen können? Im Netz sind die Meinungen dazu recht durchwachsen. Mal eine Bewertung von jemandem, der es wirklich verbaut hat, wäre mal interessant.
  • Bis jetzt nichts auffälliges, habe aber auch keinen Vergleich zum neuen ZMS im Mondeo. Klar, wenn man bei 1300/min Vollgas gibt vibriert es ordentlich, aber nicht übertrieben im Vergleich mit anderen Autos, der 1l Ecoboost mit 30tkm von meiner Mutter vibriert ähnlich stark (3 Zylinder :rolleyes: )
    Getrieberasseln o.Ä. konnte ich auch nicht feststellen, wurde ja teilweise von anderen bemängelt.
    Vorteile erschöpfen sich wohl darin dass es eben kein teures ZMS mehr gibt. Wobei ich auch schon gelesen habe dass manche eine merklich bessere Beschleunigung wegen des leichteren Schwungrads erlebt haben wollen :pillepalle:
    Interessant dürfte ja die Langzeiterfahrung sein, da kann ich ja hoffentlich auch irgendwann was zu sagen *daumendrück*
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:
  • Ach ja, mal wieder ein Update:

    Nachdem ich in München mit kaputter Lima nachts um 12 liegen geblieben bin, durften wir zu viert und mit Gepäck bis unters Rollo des Mondi in einem Hyundai i10 um 4 Uhr nach Wien weiterreisen :shit: Nicht nur extrem eng sondern auch unheimlich untermotorisiert der koreanische Schuhkarton.
    Da das "Autohaus" mir zusicherte die LiMa binnen 3 Wochen getauscht zu haben, hab ich mir aus Wien ne frische Batterie mitgenommen und der Mondi war so schnell wieder vom Hof wie er gekommen war.
    Ende vom Lied: Die Benziner-Lima mit Freilauf ist jetzt auch bei mir nachgerüstet.

    Und falls es wen interessiert, der TDCI fährt ohne Lima locker noch 250 km :love:
    :carwash: “If I had asked people what they wanted, they would have said ‘faster horses.” – Henry :carwash:
  • Hättest du mal gefragt, gute Betriebe sind in München wenige vorhanden. Im Norden wäre bspw. KFZ Driefer gewesen. 70€ Std inkl MwSt. Für München sehr günstig und bisher immer top Arbeit. Ersatzteile bekommen die alle 2Std. geliefert und Ersatzwagen gibt es meist auch für umme oder UBahn ganz in der Nähe