Lenkunterstützung macht Zicken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lenkunterstützung macht Zicken

      Hallo,

      So nächstes Problem ist die Lenkung. Wenn der Wagen gestanden hat( zb. Über Nacht) geht die Lenkung nach dem Start schwer, locker sich aber nach ein paar Metern, bzw. Lenkbewegungen.
      Bei kalten Temperaturen länger. Während der Fahrt tritt das Problem nicht mehr auf.
      Servoölbehälter ist voll.
      Kennt das Problem einer?
      Gruß Robert
    • Hi

      Machen wirs kurz

      Neues oder überholtes Lenkgetriebe einbauen
      Hilfsrahmen raus
      Lenkgetriebe raus + Spurstangenköpfe raus
      Servoölkreislauf spülen
      Zusammenbauen
      Achse vermessen und einstellen

      Dauert etwa einen Tag

      Grüße
      geht nicht, gibt's nicht.
    • Hi,

      nyuma schrieb:

      oder einfach mal das servo öl tauschen, könnte einfach zu alt, bzw. zu viel wasser drin sein.
      Versuch ist's wert.
      Ich habe allerdings den Eindruck, dass sich die verschlissenen Lenkgetriebe beim Mondeo 3 häufen - einige hier haben den Widerstand beim Einlenken, ich könnte mir da Dreck bzw Späne in den Ventilen oder ggf. Material- oder Konstruktionsfehler im Lenkgetriebe vorstellen - oder beides. Es gibt ja keinen Hydraulikfilter im Mondeo.

      An anderer Stelle werde ich da mal eine Umfrage zu starten, vielleicht können wir das Kuriosum aufklären.

      Grüße!
      geht nicht, gibt's nicht.
    • Hi,

      Nein.
      Möglicher Verursacher sind noch ausgeschlagene Gelenke, z.B. an den Spurstangen - die lassen sich aber leicht prüfen - Motor an, ruckartige, kurze Lenkbewegungen, während einer nach und nach die Gelenke abtastet.

      Wenn das aber - wie hier schon oft gelesen - bei zunehmender Betriebstemperatur besser wird, ist der Schuldige kein ausgeschlagener Gelenkkopf

      Grüße
      geht nicht, gibt's nicht.
    • Ganz einfach. Wenn das Öl silber ist und der schwere Punkt inklusive dem Knacken in der Mittelstellung zu spüren ist, dann ist das Lenkgetriebe defekt.

      Gibts repariert für 800 € von TRW (im Austausch) oder man nimmt den Preiskracher von Iehbäh für 160 € auf die Gefahr hin, dass man das Lenkgetriebe gleich zweimal tauschen darf (das ist mir passiert).

      Ich hatte den Fall schon drei mal bei zwei Mondeo mk3.
      Beim letzten Wechsel haben wir mit zwei Mann nur noch 3,5 Stunden gebraucht, da wir schon in Übung sind. Beim ersten Mal hats tatsächlich 7 Stunden gedauert.

      In der Werkstatt liegt man da bei einem 1000er.

      Tante Edit fragt noch: hat jemand die Möglichkeit so ein Lenkgetriebe zu zerlegen? Vielleicht kommt man so auf die Ursache für den Defekt.
    • cmoffroad schrieb:

      Hi,
      ...
      Wenn das aber - wie hier schon oft gelesen - bei zunehmender Betriebstemperatur besser wird, ist der Schuldige kein ausgeschlagener Gelenkkopf

      Grüße
      Richtig. Der Fehler tritt zunächst nur im kalten Zustand auf, verschlimmert sich aber schleichend, so konnte ich es bei beiden Mondeos beobachten. Ölwechsel bringt nichts mehr, wenn es schon einmal hakt. Schon probiert.
    • defensiv-flott schrieb:

      hatten wir bei Bernd vor der Spureinstellung geprüft und trotz korrekter Spur und trockenen Hydrolagern, zieht der Wagen unter Last schief und auch bei Konstantfahrt
      das riecht für mich nach defekten oder weichen lagern vom dreieckslenker.
      das gleiche hatte ich mal bei einem femdfabrikat mit neuen dreieckslenkern.
      die gummibuchsen waren einfach zu weich, nach erneutem wechsel war alles tuti.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Ich hatte das Problem mit dem Ziehen in eine Richtung auch. Die beiden Lenker getauscht und insgesamt 3 Achsvermessungen gemacht. Auch der Rest alles in Ordnung. Am Ende hat sich herausgestellt, dass es die vorderen Reifen waren, die das nach rechts Ziehen verursacht haben. Reifen gegengetauscht, danach wars gut.

      Die Lenker haben wir aber nicht umsonst getauscht, denn die Buchsen sahen nicht mehr so gut aus.

      Edit: @defensiv-flott falls sich das Ziehen beim Beschleunigen verstärkt, so war es bei mir auch.