Stabibefestigung hinten Schraube abgebrochen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stabibefestigung hinten Schraube abgebrochen

      Hallo,

      ich habe den Mondeo MK3 Stufenheck erst privat gekauft. Gestern gab es einen Schlag beim fahren über unebenheiten. Habe festgestellt das die Befestigung auf der rechten Seite eine Schraube abgerissen ist. Da steckt aber was in der Schraube drin. Keine Ahnung was der Vorgänger da versucht hat. Soweit wie ich das sehe ist das ein Hohlrahmen.

      Wie bekomme ich die Schraube raus?
      Jemand eine Idee???
      Dateien
    • Hi.

      Mittig anbohren soweit möglich. Linksdreher ansetzen, wenn er greift, wieder entfernen, ganzen Bereich rotglühend machen bis kurz vor verschweißen, abschrecken, linksdreher rein und ab dafür. Gewinde ggf nachschneiden.

      Alternativ Gewindestange anschweißen und das Gegenstück mit Mutter befestigen.

      ggf größer Bohren und Gewindereparatureinsatz nutzen

      Stabihalterung direkt anschweißen geht auch easy, musst für neues Gummi aber dann die flex nehmen...

      Grüße!
      geht nicht, gibt's nicht.
    • cmoffroad schrieb:

      Hi.

      Mittig anbohren soweit möglich. Linksdreher ansetzen, wenn er greift, wieder entfernen, ganzen Bereich rotglühend machen bis kurz vor verschweißen, abschrecken, linksdreher rein und ab dafür. Gewinde ggf nachschneiden.

      Alternativ Gewindestange anschweißen und das Gegenstück mit Mutter befestigen.

      ggf größer Bohren und Gewindereparatureinsatz nutzen

      Stabihalterung direkt anschweißen geht auch easy, musst für neues Gummi aber dann die flex nehmen...

      Grüße!
      Das ist eine gute Idee. Ich kann aber nicht schweißen. Und die Werkstätten tun sich hier in meinen Umkreis schwer. Ein Meister oder so hat sich das mal angeschaut und sagte das an der Schraube wohl schon Hand angelegt wurde. Es steckt ein Metallstück in der Schraube drin. Er kann mir aber nicht weiter helfen.

      Hat jemand eine Idee wer das in meinen Umkreis 85614 Kirchseeon machen kann?
    • Patrick4939 schrieb:

      Wenn man Fotos von noch weiter weg macht, erkennt man garnix mehr...

      Was steckt da drin? Ein Bohrer? Ein Gewindeschneider? Ein Ausdreher?
      Ich weiß es auch nicht. Es muss schwarz ummantelt sein. Sieht mindestens danach aus. Entweder Bohrer oder Ausdreher. Gewindeschneider macht für mich keinen Sinn.
    • jedenfalls irgend eine Hartmetallkacke.
      Lass die Halterung anschweißen inkl neue Gummis vorher und gut
      Geh zu irgend ner Hinterhofbude dafür, bestenfalls Nutzfahrzeug oder Landmaschinen.

      Dauert 5 Minuten, hier wär das für n 10er inner Kaffeekasse erledigt...
      Grüße
      geht nicht, gibt's nicht.
    • Reneford75 schrieb:

      Ein Meister oder so hat sich das mal angeschaut und sagte das an der Schraube wohl schon Hand angelegt wurde. Es steckt ein Metallstück in der Schraube drin. Er kann mir aber nicht weiter helfen.
      Ähm...Meister...?? Was für ein Meister kann da nicht helfen?? Küchenmeister, Schwimm-Meister...eventuell nicht, aber ein Kfz-ler ?? :dash: :popoklatsche:
      Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
    • Auf den Bildern ist nicht wirklich was zu erkennen.
      Kann es sein, dass da mal eine Hülse zur Gewindereparatur eingesetzt wurde und da drinnen der Rest der Schraube steckt?
      Dass in der Schraube ein Metallstück drinsteckt kann ich mit nur schlecht vorstellen.
      Fuhrpark
      Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
      Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
      Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
      GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
    • GL76 schrieb:

      Dass in der Schraube ein Metallstück drinsteckt kann ich mit nur schlecht vorstellen.
      Ich schon. Für mich sieht das auch nach abgebrochenem Bohrer aus.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ruderbernd schrieb:

      GL76 schrieb:

      Dass in der Schraube ein Metallstück drinsteckt kann ich mit nur schlecht vorstellen.
      Ich schon. Für mich sieht das auch nach abgebrochenem Bohrer aus.
      In der Schraube, die jetzt abgerissen ist? Wie soll denn da ein Bohrer reinkommen?
      Fuhrpark
      Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
      Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
      Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
      GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
    • GL76 schrieb:

      Wie soll denn da ein Bohrer reinkommen?
      Wahrscheinlich hat der sich da selber im vorüberfahren reingedreht :D


      Reneford75 schrieb:

      Gestern gab es einen Schlag beim fahren über unebenheiten.
      Vielleicht hatte der Vorbesitzer die Schelle irgendwie anders festgetüdelt, du glaubst nicht was ich schon alles gesehen habe. Oder der hat in die 8er Schraube eine 6er Schraube geschraubt.
      Oliver, darüber brauchen wir uns keinen Kopf machen. Bei den Fotos und der Beschreibung liegt aber der Verdacht auf einen abgerissenen Bohrer Nahe.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • GL76 schrieb:

      In der Schraube, die jetzt abgerissen ist? Wie soll denn da ein Bohrer reinkommen?

      de.wikipedia.org/wiki/Bohrmaschine


      ...oder auch...


      de.wikipedia.org/wiki/Bohrschrauber


      Geht ganz schnell. Je kleiner der Bohrer, je größer die Wahrscheinlichkeit des abbrechens.


      Schwarz ist bunt genug.