*GELÖST* Wegfahrsperre verhindert starten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • *GELÖST* Wegfahrsperre verhindert starten

    Moin Liebe Gemeinde,

    Im mom nervt mich mein ST 220 ||


    Gestern ging mein Mondeo während der Fahrt einfach aus, man muss dszu sagen, es war ein Schlagloch und dann ging nix mehr.


    vorher ging die ABS ESP Lampe an un die Öl kanne leuchtet. Im Tacho war keine Geschwindigkeit und keine Drehzahl mehr abzulesen. Un dann ging aus.

    Er lies sich nicht mehr Starten - es leuchten zwar im Tacho diverse Lampen.... ABS ESP bleibt an.. Rote und gelbe Schneeflocke bleibt an .. batterie Öl und Handbremse Leuchten. Und die MKL leuchtet. Benzinpumpe summt nicht. Auto macht auch keinerlei Geräusch .. kein Anlasser, Null. Tot


    Die Led an der Uhr für die Wegfahrsperre blinkt gemütlich vor sich hin, als hätte ich das Auto abgeschlossen. Auch wenn ich Schlüssel umdrehe.

    Abschließen und öffnen lässt sich das Auto noch mit der Fernbedienung
    Überbrückt haben wir auch schon versucht. Kein Unterschied


    Ich tippe auf die Wegfahrsperre iwelche Ideen?
    Wollt mich gleich Mal mit den Ersatzschlüssel dran Trauen.


    Wo liegt die Technik für die Wegfahrsperre vielleicht ist ja nur ein Kabel oder Relai locker


    Grüße

    Langsam nervt mich meiner, 100.000km ohne Probleme und jetzt jeden 2 Tag irgendwas neues :censored:
  • Ke3ks schrieb:

    Ich tippe auf die Wegfahrsperre iwelche Ideen?
    Richtig, weil...

    Ke3ks schrieb:

    Die Led an der Uhr für die Wegfahrsperre blinkt gemütlich vor sich hin
    Unbedingt erst mal den Zweitschlüssel testen. WFS ist meiner Meinung nach im Motor-SG integriert.

    Bei deiner Beschreibung würde ich mal die üblichen Verdächtigen abklopfen, also Masseverbindungen, vor allem Hauptmasse unter der Batterie. Natürlich dann auch gleich alle anderen Masse- und auch Plusverbindungen lösen, reinigen, Kontaktspray dran, befestigen ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Ke3ks schrieb:

    Die Led an der Uhr für die Wegfahrsperre blinkt gemütlich vor sich hin, als hätte ich das Auto abgeschlossen.
    Wenn das gleich langsam blinkt wie bei abgeschlossenem Auto heißt das noch nix... Wenn der Schlüssel nicht erkannt wird blinkt das Teil schnell...

    Schon mal die Karre stromlos gemacht für 2-3 Stunden? Batterie abklemmen... ansonsten mal die üblichen Verdächtigen:
    Sicherungen und Massepunkte. Wenn du ForScan hast auslesen, da muss jede Menge hinterlegt sein...

    Nachdem was du beschreibst sind wohl mehrere Steuergeräte betroffen (ASB, ESP, PCM,..) - dass die gleichzeitig kaputt werden glaube ich nicht, da hat eher der Kabelbaum einen Wurm...
  • Mit Forscan wollt ich gleich auch Mal Ran,


    Welche Sicherungen sind denn relevant? Hab gestern schon im Sicherungskasten vom Motorraum geschaut, da sind mir keine kaputten in die Hände geraten
  • Ke3ks schrieb:

    Hab gestern schon im Sicherungskasten vom Motorraum geschaut, da sind mir keine kaputten in die Hände geraten
    Nicht nur schauen sondern messen - hatte schon einige Sicherungen in der Hand die laut Sichtprüfung ok schienen, aber das Multimeter meinte dann da geht nix durch...


    Ke3ks schrieb:

    wenn ich den Schlüssel zum Starten Rum drehe, hab ich nur noch striche als Anzeigen.
    Ein Indikator für eine tote Batterie... aber klemm sie mal für ein paar Stunden ab und geh mal mit Forscan ran... Massepunkte kontrollieren nicht vergessen...
  • Ke3ks schrieb:

    wenn ich den Schlüssel zum Starten Rum drehe, hab ich nur noch striche als Anzeigen
    Was machen die Zeigerchen in dem Fall? Drehzahl und Tacho, wenn die einmal voll ausschlagen, dann ist entweder die Batterie tot, oder wie schon weiter oben die Masse- oder Spannungsversorgung nicht gegeben. Deswegen ja auch mein Hinweis darauf.

    hartundweich schrieb:

    Wenn das gleich langsam blinkt wie bei abgeschlossenem Auto heißt das noch nix... Wenn der Schlüssel nicht erkannt wird blinkt das Teil schnell...
    ... oder das SG wird gar nicht erst angesprochen wegen fehlender Spannungsversorgung/Masse ....

    rabe2701 schrieb:

    Wenn der 3,0l diesen Crash Schalter hat
    Der unterbricht nur die Kraftstoffversorgung, sollte die WFS trotzdem frei schalten ;)

    Mal bei Zündung an die Spannungsversorgungen messen, z.B. an der Zündspule, Pin4 muß 15 anliegen. Das selbe auch an den Eispritzdüsen....

    Falls du einen Schaltplan brauchst, bitte PN ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Auslesen ist nicht möglich, stellt keine Verbindung zum Fahrzeug her, kommt die ganze Zeit als Fehlermeldung. Mit Zündung an Natürlich .




    Sicherungen:

    Screenshot_20190730-162135.png

    So hab die Sicherungen durchgemessen, kommt überall 12 volt an


    Allerdings in der Reihe wo die dioden sich befinden, also die mittleren, kommen nur 0.1v an... Bei Zündung an. Bei allen drei. Da war auch mein TFL angeklemmt, das Funktioniert bei Zündung an normalerweise
    seitdem an nicht mehr.

    Provisorisch Sicherungen getauscht,

    Massekabel überprüft, zumindest die unter der Batterie und unter den Beiden Lampen, machten optisch einen guten anschein, dennoch mal abgemacht, abgeschliffen, wieder dran,

    Batterie für gut 2h abgeklemmt.

    In der A Säule die Massekabel überprüft, nichts, löse, glänzen wie am ersten Tag.





    Ruberbernd schrieb:

    Was machen die Zeigerchen in dem Fall? Drehzahl und Tacho, wenn die einmal voll ausschlagen, dann ist entweder die Batterie tot, oder wie schon weiter oben die Masse- oder Spannungsversorgung nicht gegeben. Deswegen ja auch mein Hinweis darauf.

    Zeiger Bewegen sich weiterhin nicht.



    Led in der Uhr blinkt immer gleichbleibend vor sich hin und schaltet nicht ab.
    Auch mit Zweitschlüssel.
  • Ke3ks schrieb:

    Zeiger Bewegen sich weiterhin nicht.
    Auch nicht nachdem die Batterie ab war? Oder hattest du da nicht drauf geachtet?


    Ke3ks schrieb:

    Auslesen ist nicht möglich, stellt keine Verbindung zum Fahrzeug her
    Kannst du gar nichts auslesen oder nur Motor nicht?

    Wenn gar nichts geht mal am PIN 16 der OBD Dose messen, da müssen 12 V anliegen. Wenn nicht Sicherungen F72/20A und F7/50A prüfen.
    Pin 4 und 5 müssten Masse haben

    Schon Spannungen an Zündspule und Einspritzdüsen gemessen?
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Nachdem die Batterie ab war, schlagen die zeiger einmal komplett aus, danach aber weiterhin tot


    An der Zündspule hab ich gemessen, kam iwas um die 14,87 an, an den Einspritzdüsen nicht - weil nicht gemessen.


    Ne Forscan kann sich gar nicht mit dem Fahrzeug verbinden, keinerlei Kommunikation


    Werde alles andere ggf morgen kontrollieren, ansonsten wird's dem Ford Händler übergeben, hab langsam keine lust mehr auf den Wagen!
  • Das ist wie in einer guten Ehe. Es gibt gute und schlechte Zeiten, wenns mal schlecht läuft, dann verlässt man seinen Partner nicht gleich.
    Scheint ein Problem mit dem Bussystem zu sein, so wie ich das hier rauslese.
  • Ke3ks schrieb:

    keinerlei Kommunikation
    - Schon am OBD Stöpsel Spannung und Masse kontrolliert?
    - Wird die KS Pumpe kurz angesteuert bei Zündung ein?

    Ke3ks schrieb:

    An der Zündspule hab ich gemessen, kam iwas um die 14,87 an, an den Einspritzdüsen nicht - weil nicht gemessen.
    Na toll, dann brauche ich auch keine Tips mehr geben.... :cursing: :thumbdown:




    Spannung Zündspule von Sicherung F67/7,5A, Spannung Einspritzdüsen über K64/Motrosteuerungsrelais und Sicherung F40/7,5A

    Ich hatte ja schon angeboten...

    ruderbernd schrieb:

    Falls du einen Schaltplan....
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Kraftstoffpumpe wird nicht angesteuert - kein Surren von der Pumpe zu hören


    für alles andere hab ich heute leider keine Zeit zum überprüfen - die arbeit ruft :thumbup:
  • Ke3ks schrieb:

    Kraftstoffpumpe wird nicht angesteuert
    Spannungsversorgung kommt vom Motorsteuerungsrelais K46 ---> Sicherungen F37/F42/F40 hängen da dran, also messen ob da Spannung anliegt bei Zündung einschalten. Wenn nicht, das Motosteuerrelais testen/überbrücken
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    Beitrag von Ke3ks ()

    Dieser Beitrag wurde von jelu1a aus folgendem Grund gelöscht: doppelt ().
  • Ke3ks schrieb:

    An den 3 Sicherung liegt keine Spannung an
    Bei Zündung ein gemessen?
    Relais ziehen und Pin 3 und 5 mit Kabel überbrücken, dann muß da Spannung sein. Vorher noch Sicherung F9/20A prüfen, die liegt an 30, also Dauerspannung. D.h. Pin 5 des Relaissockel muß Spannung haben auch bei Zündung aus
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei