Ölverlust - Gummideckel an der Kupplung undicht?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ölverlust - Gummideckel an der Kupplung undicht?

    Guten Tag!

    Nachdem ich meinen alten V6er im September letzten Jahres geschrottet habe , habe ich vor 3 Wochen einen Ersatz gekauft, eine 4-Zylinder Spardose, Benziner, Baujahr 2004, 92 kW, Schaltwagen.
    Heute habe ich mir mal ein paar Dinge angekuckt weil die Scheibenwaschanlage nicht tuzt (Pumpe im rektalem Sektor). Dabei ist mir aufgefallen, dass unterm Motor ein verräterischer Öltropfen hing. Also mal die Sache von oben angekuckt und festgestellt, dass vermutlich ein Gummideckel oder sowas an der Kupplung/Getriebe undicht ist, weswegen da Öl raus läuft und sich dann irgendwo an einem Flansch oder so sammelt, der dann überläuft und dann es unten tropft.
    Hier mal Bilder dazu:
    IMGP6702_v2.jpg

    Zur Orientierung: Das Bild ist von vorne aufgenommen, links ist der Motor, rechts Kupplung/Getriebe.
    Rot eingekreist sind die zwei Stellen, wo sich Ölpfützen gebildet haben. Auf dem Bild habe ich die schon trocken gelegt. Die zweite Ölpfütze ist unter dem Schlauch und tiefer als die leere links (sichtbar).
    Der blaue Pfeil zeigt auf den Gummideckel. Den habe ich mal rausgenommen und wieder eingesetzt, aber ich habe den Eindruck, dass der Deckel niemals dicht ist, weil der linke Teil in der Mitte sich nach außen wölbt und damit nicht dicht sein kann. Vllt. ist das Teil vergammelt und passt deswegen nicht mehr oder das ist vllt. auch normal - keine Ahnung!

    Noch ein Bild von der linken Seite aufgenommen, oben Motor, unten Kupplung/Getriebe:
    IMGP6703_v1.JPG
    In der Bildmitte der verdächtige Gummideckel. Man erkennt am oberen Rand eine leichte Wölbung. Rechts davon die trockengelegte Mulde, wo sich Öl angesammelt hatte.

    Das Öl ist übrigens mehr oder weniger tiefschwarz, also Motoröl würde ich sagen.
    Muss ich mir jetzt Sorgen machen?
  • Der Deckel ist nur dazu da das keine Mäuse reinklettern oder irgendwas reinfällt. Dahinter dreht sich nur die Schwungscheibe.

    Sind die Schläuche darüber ölführend, einer davon nass?

    Dinge haben die Angewohnheit der Schwerkraft zu folgen.


    Schwarz ist bunt genug.

  • Patrick4939 schrieb:

    Sind die Schläuche darüber ölführend, einer davon nass?
    Die dickem schwarzen Schläuche sind m. E. von der Klimaanlage und dann ist da noch ein Kabel oder Rohr, aber da ist nix, da tropft auch nix.

    Patrick4939 schrieb:

    Dinge haben die Angewohnheit der Schwerkraft zu folgen.
    EbenT deswegen bin ich der Ölspur nach oben gefolgt und sah dann eben die zwei Ölansammlungen in den beiden Mulden. Und das sieht mir so aus, als wenn es von innen an den Anti-Mäuschen-Deckel geschleudert wird und dann nach außen läuft durch die Undichtigkeit an der Wölbung. Aber das ist nur eine Annahme.
    Generell ist nur die Kante des Deckels (zum Mortor hin) sicherlich alles andere als dicht, liegt an der Form bzw. es ist einfach ein plattes Anliegen gegen einen Metallrand, keine Umschließung oder so.
  • Pommi schrieb:

    Simmering Kurbelwelle Getriebeseitig. Öl läuft in die Kupplungsglocke und wird vom Schwungrad oben raus gewirbelt.
    Ist das was wildes oder machbar oder vernachlässigbar? Nur mal ergänzend, die Kiste ist 15 Jahre alt, hat 190.000 km runter und hat mich 1400€ gekostet vor 3 Wochen. Achso, ich fahre ca. 7000 km/Jahr.
  • Der Wechsel der Dichtung (Kurbelwellendichtring nennt sich das glaub ich genau) ist nicht wild. Das Problem: Dafür muss die Kupplung raus. Ergo, wenn die noch nicht gemacht wurde, die gleich mit machen, ist nämlich eine Heidenarbeit. Wenn doch schon gemacht, hat der, ders gemacht hat, entweder diese Dichtung nicht mitgemacht odrr diese beim Einbau beschädigt.

    Äh, und wenn dein Ölverlust nur sehr gering ist, würde ich es noch nicht machen.
  • Pommi schrieb:

    Der Wechsel der Dichtung (Kurbelwellendichtring nennt sich das glaub ich genau) ist nicht wild. Das Problem: Dafür muss die Kupplung raus. Ergo, wenn die noch nicht gemacht wurde, die gleich mit machen, ist nämlich eine Heidenarbeit.
    Also ist die ganze Sache eine Heidenarbeit. Ob irgendwann mal die Kupplung gemacht wurde, weiß ich nicht, nehme aber an, dass das nicht der Fall war. Wie lange hält die denn ungefähr? 190 tkm jhat die Kiste jetzt runter, Ich fahre ca. 7000 km im Jahr und das zu 95% in der Pampa (Landstraße/Autobahn), nix Stadtzyklus oder so. Ich gehe mal davon aus, dass die Kiste in 3 Jahren so weit runtergenudelt ist, dass sich dann der Schrotti freut, weil Reparaturen definitiv zu teuer werden und so bombe sieht die Kiste auch nicht mehr aus. Aber ich finde, man kann schon sehen, dass in den letzten Jahre immer eine Werkstatt was gemacht hat.

    Wie hoch der Ölverlust ist, weiß ich noch nicht. Ich habe gestern mal etwas sauber gemacht und die anderen Reste wollte ich auch noch mal wegpuzzen und dann kann ich das mal beobachten.
    Sollte der Ölverlust aber schon was mehr sein ....

    Patrick4939 schrieb:

    Das ist auch eher keine 30 Minuten oder 50€ Reparatur... ;)
    was wäre denn so ein grobes Richtmaß dafür? Irgendwo hier habe ich was gelesen, dass jemand die Kupplung in 6 Stunden schraubt, aber das war wohl vermutlich untertrieben. Meine Einschätzung bisher, so eine Reparatur würde vllt. 10 Stunden dauern (Fachschrauber). Ich kann es definitiv nicht machen, ich habe keine Hebebühne, Kettenzug usw. und ich bin kein ausgebildeter Schrauber (aber studierter Elektriker). Ich mache relativ einfache Dinge selbst, wie Wasserpumpe wechseln, Radnabe hinten und jetzt die Wischwasserpumpe. Und tagelang in einer machs-dir-selbst Werkstatt rumzuschraben habe ich weniger Ambitionen zu.
  • Aber nicht bei Ford... Auf dem Kostenvoranschlag vom General stehen lustige 2527,44 € Brutto. :stopping: Falls es einer nicht glauben kann/will, Foto:15676089409264659172496788397823.jpg
    Zum Glück muss das der Verkäufer zahlen. Hat der Anwalt und das Gericht festgestellt. :vain:
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner)

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Shroubair schrieb:

    was wäre denn so ein grobes Richtmaß dafür?
    6. Gang: Aus- und Einbauen Kurbelwellendichtring hinten 6.70h
    5. Gang: Aus- und Einbauen Kurbelwellendichtring hinten 6.30h

    Das sagt Autodata dazu
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Condomino schrieb:

    Aber nicht bei Ford... Auf dem Kostenvoranschlag vom General stehen lustige 2527,44 € Brutto. :stopping: Falls es einer nicht glauben kann/will, Foto:15676089409264659172496788397823.jpg
    Zum Glück muss das der Verkäufer zahlen. Hat der Anwalt und das Gericht festgestellt. :vain:
    Das ist der mit Abstand teuerste Preis den ich für nen Kupplungstausch je gehört habe. Bis jetzt war der Spitzenreiter so um die 1600€. :fie:
    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
  • Küchenchef schrieb:

    Das ist der mit Abstand teuerste Preis den ich für nen Kupplungstausch je gehört habe. Bis jetzt war der Spitzenreiter so um die 1600€. :fie:
    Nö, das war ich mit 2.200 €, da waren aber auch ein paar Schrauben widerspenstig und ne Koppelstange kam dazu, Kupplung alleine lag bei 1.800 €.

    Die teile kann man als Set mit Glück für knapp 500 - 600 € bekommen. Dann hat man aber das Problem, ne Werkstatt zu finden, die einem die einbaut.
  • Küchenchef schrieb:

    Das ist der mit Abstand teuerste Preis den ich für nen Kupplungstausch je gehört habe. Bis jetzt war der Spitzenreiter so um die 1600€. :fie:
    Ich hab auch gedacht, ich fall vom Glauben ab... Ist aber alles dabei - Kupplung, ZMS, KWDR usw. Ich saß daneben als die den KV gemacht haben. Alles ordentlich aus ETIS geholt, nicht teurer gemacht oder so.

    Trotzdem hab ich nach der Summe erstmal nen Kaffee gebraucht, bis mir einfiel das es nicht mein Geld ist. :D
    Ich werd es mir auszahlen lassen - die Teile bekomme ich für 509,88 € Brutto. Falls sich jemand sein Taschengeld aufbessern möchte, hätte ich da Spielraum... :rofl:
    Aber erstmal haben und nen Meter weg sein.
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner)

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Patrick4939 schrieb:

    Mit Kupplung und richtig machen lassen kannste glaub ich 1.100 - 1.300€ einplanen?!
    Es geht mir um die Zeit, nicht um den Preis, denn jede Werkstatt hat ein anderen Stundensatz und ich würde sicher nicht zu der Werkstatt des FFH gehen. Und ich bin mir sicher, dass meine Vorzugswerkstatt die E-Teile einbaut, die ich mitbringe, sofern es kein Schiena-Schrott ist. Ich schätze mal, der Schrauber Marcel (Chef himself, k. A. ob er Angestellte hat aber ich denke nicht, wohl aber Kollegen, die aushelfen) verlangt so 50€/Std. Wenn er also die angenommen 10 Stunden braucht, bin ich bei 500€ + Teile.

    ruderbernd schrieb:

    6. Gang: Aus- und Einbauen Kurbelwellendichtring hinten 6.70h
    5. Gang: Aus- und Einbauen Kurbelwellendichtring hinten 6.30h

    Das sagt Autodata dazu
    Du meinst, wenn es ein 6-Gang Getriebe ist, dauert das Ganze 6,7 Stunden, bei einem 5-Gang Getriebe 6,3 Stunden als Richtwert?
    Es ließt sich nämlich so: Sechter Gang: Aus- und Einbauen Kurbelwellendichtring hinten 6.70h, Fünfter Gang: Aus- und Einbauen Kurbelwellendichtring hinten 6.30h
    Inwieweit ist das realistisch für freie Werkstätten, die evtl. nicht über technische Detailunterlagen verfügen, wie man z. B. die ganze Sache schraubt (Reihenfolge, worauf achten usw., Werstatthandbuch eben)?
  • Also wir arbeiten schon im Prinzip nach den Richtzeiten. Allerdings nehmen wir 15% mehr Zeit. Denn als Freie kann man auf Anhieb nicht alles können. Aber man kann auch nicht nach gut dünken selber Zeiten festlegen.
    Wenn etwas nach Richtzeit 2 Stunden dauert kann ich da nicht 4 Stunden berechnen. Es sei denn man hat mit abgerissenen Schrauben usw. zu tun. Aber dann kontaktiere ich den Kunden und sage ihm das.
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Das Problem beim Kupplungstausch ist ja, dass das ganze Vordergedöhns auseinandergebaut werden muss - bei mir wurden dann gleich beide Querlenker mitgemacht und diverse Achsmanschetten die schon kurz vor der Zerbröselung waren - warum mit Altteilen wieder zusammenbauen? Die Zeit ist die gleiche.
    Des weiteren gibt es bei so einem alten Auto immer wieder Probleme mit festgegammelten Schrauben. Mit der Richtzeit laut Werksvorgabe kommt bei einem 13 Jahre alten Auto das auch bewegt wird und wo dort vorne noch nie was zerlegt wurde keine Werkstatt aus.
    Bei mir waren Kupplungstausch inklusive ZMS, Querlenker, div. Schrauben und Achsmanschetten sowie neuen Koppelstangen 2.600,00 - war aber der Diesel, da ist ZMS schon mal teurer als beim Benziner...
  • hartundweich schrieb:

    Mit der Richtzeit laut Werksvorgabe kommt bei einem 13 Jahre alten Auto das auch bewegt wird und wo dort vorne noch nie was zerlegt wurde keine Werkstatt aus.
    Deswegen habe ich geschrieben:

    ruderbernd schrieb:

    Es sei denn man hat mit abgerissenen Schrauben usw. zu tun. Aber dann kontaktiere ich den Kunden und sage ihm das.
    Aber bei einem Kostenvoranschlag muß ich ja erst mal eine Zeit annehmen, da kann ich nicht einfach mal am Finger lutschen und mir was ausdenken.
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei