permanenter Druck im Kühlsystem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • permanenter Druck im Kühlsystem

    hallo liebe mondeaner

    ich habe zum thema "permanenter druck im kühlsystem" hier nichts gefunden

    also folgende problematik:
    wie einige von euch ja bereits wissen war mein mondeo immer wieder irgendwo "inkontinent"
    im zuge dessen ist, was das kühlsystem betrifft, mehr oder weniger inzwischen alles neu eingebaut worden (Kühler, agr, ausgleichsbehälter, thermostat, schläuche)
    seitdem ist er auch nicht mehr inkontinet
    was laut fordhändler jedoch ungewöhnlich ist, dass wenn man ihn freitags abends in der garage abstellt, und montags morgens wieder raus holt, der druck kaum abgenommen hat
    ganz unregelmässig hörte er sich beim starten auch an wie ein trekker, also sehr unruhiger motorlauf, jedoch nur für ein paar sekunden, dann ist alles wieder gut

    heute morgen ging jedoch die MKL an
    hab mit forscan die fehlercodes P0303 und P0304 ausgelesen, also fehlzündungen in zylinder 3 und 4
    ab zum fordhändler, der hat mittels P1000 den speicher auf 0 gesetzt, alles wieder gut

    jetzt wird seitens des fordhändlers folgendes vermutet:
    durch den permanenten druck sucht sich das kühlwasser den geringsten widerstand, in dem fall wohl irgendeinen weg in einen der zylinder
    dadurch dann manchmal dieser unruhige motorlauf beim starten, logisch, wasser zündet beim starten nicht
    eine erklärung dafür warum der druck stetig vorhanden ist hat er allerdings nicht

    ist diese problematik irgendwem bekannt ?
    oder hat jemand sogar eine lösung ?

    zylinderkopfdichtung ist augenscheinlich aus zu schliessen, dafür gibt es nicht die typischen anhaltspunkte, sagt der fordhändler

    bin für jede anregung dankbar

    lg derJo
  • derJo schrieb:

    durch den permanenten druck sucht sich das kühlwasser den geringsten widerstand, in dem fall wohl irgendeinen weg in einen der zylinder

    derJo schrieb:

    zylinderkopfdichtung ist augenscheinlich aus zu schliessen, dafür gibt es nicht die typischen anhaltspunkte, sagt der fordhändler
    Da widerspricht er sich doch irgendwie selbst ?(
    Wenn es die Kopfdichtung nicht ist dann kanns ja eigentlich nur noch ein Haarriss im Kopf oder Block sein. Woanders gibts ja keine Verbindung zw. Kühlkreislauf und Zylinderbzw. Brennraum.
    Qualmt er denn weiß nach längerer Fahrt bzw richtig warmgefahrenem Motor?
    Habt ihr ihn mal mit geöffnetem Verschlussdeckel des Kühlmittelbehälters laufen lassen ob er Blasen bildet? Stinkts denn nach Abgas aus dem Behälter?
    Wurde mal das Kühlmittel auf CO²-Gehalt getestet?
    Verändert sich der Kühlmittelstand in kurzer Zeit?

    Defekt am Verschlussdeckel des Kühlmittelbehälters schließe ich mal aus da ja das alles erneuert wurde wie du sagst.
  • Wasser brennt nicht nur ziemlich schlecht, es lässt sich auch nicht komprimieren. Also wenn im Zylinder Wasser steht, braucht's schon arg Kraft den Motor durchzudrehen. :whistling:

    Der Druck im Kühlsystem entsteht ja nur durch die Erhitzung. Wenn das Wasser abgekühlt ist, muss das eigentlich druckfrei sein. Es sei denn es wird anderweitig unter Druck gesetzt. Was sich dann allerdings durch die gleiche Stelle im Laufe der Zeit wieder ausgleichen sollte...


    Schwarz ist bunt genug.

  • der Kreislauf würde aber nicht gespült bzw. Mit etwas zugesetzt um etwas zu lösen.

    Als mein Opel ne Essigsäurenkur von mir bekam gegen kalk und Rost hatte ich Tage später nach etlichen Spülungen och Druck drauf. Was aber normal war und beabsichtigt

    Erst mach dem 5 mal spülen war alles weg von den Reaktionen.
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • Evermon schrieb:

    Kühlmittel auf CO²-Gehalt
    Ich würde eher vorschlagen auf CO zu testen.
    Allerdings, wenn ich so recht darüber nachdenke? :vain: Das würde dann auch den ständigen Druck imn Kühsystem erklären :lol:
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • @Evermon nein, qualmen tut er nicht
    als er immer wieder kühlflüssigkeit verloren hat, da hatte die werkstatt auch die ZKD im verdacht, wurde wohl auch überprüft, aber es wurde nichts fest gestellt
    die anderen tipps von dir, nein, das wurde nicht ausprobiert, jedenfalls nicht in meinem beisein
    müsste ich mal nachfragen, er war ja in den vergangenen 2 monaten 7 mal dort, vielleicht haben die das ja ausprobiert
    den ständigen druck kann sich der werkstattmeister auch nicht erklären
    zur zeit versuche ich einfach folgendes:
    wenn ich den wagen abends abstelle öffne ich den ausgleichsbehälter sodaß der druck entweicht
    habe ich am freitag gemacht, heute morgen sprang er ohne jedes mucken oder ruckeln ganz sauber an
  • @Patrick4939 ja das ist das kuriose, wenn ich den wagen freitags abends schön warm gefahren in die garage gestellt hatte, dann hatte er montagsmorgens immer noch druck im system
    genau das kann sich die werkstatt nicht erklären
    ebenso die füllmenge des kühlmittels, du kannst da rein kippen was du willst, es pendelt sich immer kurz unter minimum ein und bleibt dann auch so
  • derJo schrieb:

    es pendelt sich immer kurz unter minimum ein und bleibt dann auch so
    Dann lass es doch auch mal so und teste noch mal

    Wir hatten hier in der Firma als ich angefangen habe einen Passat, der hatte das selbe Phänomen mit dem Ausgleichsbehälter. Wenn man den gefüllt hat ist der Stand nach einiger Zeit wieder unter Minimum gewesen. Da ist der aber auch stehen geblieben. Das lies si8ch nie erklären und wir haben da auch nie was finden können
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • ruderbernd schrieb:

    Wenn man den gefüllt hat ist der Stand nach einiger Zeit wieder unter Minimum gewesen

    derJo schrieb:

    ich lasse jetzt mal alles so, jeden abend wird kurz der druck abgelassen und dann mal schauen was passiert
    Also irgendwie passt das ja nicht so ganz zusammen: Auf der einen Seite immer wieder absinkender Kühlmittelstand also quasi "undichtes System" und auf der anderen Seite ein sich nicht abbauender Druck (der sich ja eigentlich durch eine Undichtigkeit abbauen müsste)

    Wenn man immer wieder nachfüllen muss und der Stand dann nach einiger Zeit immer wieder abgesunken ist dann muss das ja auch irgendwo hin verschwinden. Ist ja irgendwie logisch. Deswegen sieh zu dass das geklärt wird :)
    Falls es sichergestellt ist dass es nicht die Kopfdichtung oder der Kopf selbst oder der Block ist dann kommt als Quelle des Drucks nur der normale Überdruck den das Kühlsystem selbst erzeugt in Frage. Wenn der sich nicht nach gewisser Zeit abgebaut hat dann müsste es entgegen der bisherigen Vermutungen ja dann doch der Verschlussdeckel des Kühlmittelbehälters sein. Du sagtest der Kühlmittelbehälter ist neu (also kein "gebrauchter neuer" :) , da gehe ich mal wie gesagt davon aus dass der Deckel davon es auch ist. Wäre ungewöhnlich aber natürlich nicht unmöglich dass der defekt ist. Gleiches trifft auf den Behälter zu.
    Ich vermute mal dass der Kühlmittelstand mit der Zeit noch weiter absinkt.
    Verschwinden kann das Kühlmittel natürlich auch durch eine der zahlreichen Schlauchanschlüsse, lose/defekte Schlauchschelle zB. diese Stellen sind ja nicht alle gut einsehbar. Das würde aber immer noch nicht den Druck im Kühlsystem erklären, der müsste sich ja wie gesagt durch sowas eher abbauen.
    Also ich bleibe dabei: ZKD, Kopf oder der Block worauf die vorhandenen Symptome hindeuten (ich hoffe ich irre mich) oder eben doch der Ausgleichsbehälter bzw. dessen Deckel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Evermon ()

  • Und wie schon geschrieben, der Überdruck im "normalen" Kühlsystem entsteht ausschließlich durch die Erwärmung des Wassers. Wasser wieder kalt, Druck weg. Auch wenn der Deckel kein Ventil hätte...


    Schwarz ist bunt genug.

  • guten morgen zusammen

    also ja, der behälter inkl. deckel ist neu und auch bei ford gekauft
    der kühlmittelstand sinkt immer bis kurz unter minimum, dort bleibt er aber dann auch
    klar, irgendwohin muss das wasser verschwinden, aber es ist halt nichts erkennbar
    ich hab inzwischen ein weißes tuch in der garage unterm mondi liegen um sofort sehen zu können wenn er was verliert, tut er aber nicht
    dass es an der ZKD liegt war ja auch der verdacht der werkstatt, aber auch dort konnten keine hinweise gefunden werden, wurde er letzten freitag nochmals überprüft
    und du hast völlig recht patrick, wenn er kalt ist müsste der druck weg sein
    aber genau dem ist nicht so freitags in die garage-steht das ganze wochenende- montags immer noch druck vorhanden
    ich stimme da evermoon zu dass es tatsächlich am zwar neuen aber scheinbar doch defekten deckel liegen könnte, ich muss den mal tauschen
    dem werkstattleiter fällt jedenfalls nichts mehr ein was es sonst noch sein könnte
    weil grundsätzlich läuft der wagen völlig ruhig, qualmt nicht, keine aussetzer, einfach nichts


    ach doch, damit es nicht langweilig wird:
    seit heute morgen "klickt" es irgendwo hinterm amaturenbrett wenn ich in der P-Stellung das bremspedal löse
    also in der P-Stellung auf die bremse treten-bremse lösen-klick
    im fahrbetrieb, also auf D, passiert nichts

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derJo ()

  • derJo schrieb:

    ach doch, damit es nicht langweilig wird:
    seit heute morgen "klickt" es irgendwo hinterm amaturenbrett wenn ich in der P-Stellung das bremspedal löse
    also in der P-Stellung auf die bremse treten-bremse lösen-klick
    im fahrbetrieb, also auf D, passiert nichts
    Was das betrifft findest du eventuell hier die Lösung: mondeomk3.de/index.php/Thread/…triegelung-der-Automatik/
  • das war sehr aufmerksam von dir :D :thumbsup:
    aber leider nein, mein mondi macht nur "klick" sonst funktioniert alles wie es soll

    so, aufgrund eurer guten tipps ein kleines update
    ich habe folgendes getestet:
    - keinerlei schaum im ausgleichsbehälter
    - kühlwasser im ausgleichsbehälter riecht nicht nach öl oder benzin
    - bei geöffnetem deckel keinerlei blasenbildung
    - ölmessstab wasserfrei, ebenso der deckel
    - keinerlei qualmbildung beim starten oder bei normalerfahrt, ebensowenig bei volllast
    also ich weiß nicht mehr weiter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derJo ()

  • Neu

    hallo an alle :D
    hier ein kurzes update
    ich schraube jeden abend, bevor mein mondeo in die garage kommt, den deckel vom ausgleichsbehälter um den druck ab zu lassen
    seitdem (bis jetzt) keinerlei ruckeln mehr beim start, völlig ruhiger lauf
    auch die fehlermeldung vom letzten mal kam seit dem nicht mehr
    ich kenne zwar immer noch nicht die ursache des ständigen druckes, aber scheinbar lässt sich auf diese weise dem entgegen wirken
    bin mal gespannt wie lange das gut geht :phat:
  • Neu

    Patrick4939 schrieb:

    das sich Dinge zB bei Erhitzung ausdehnen.
    ... aber beim abkühlen auch wieder zusammen ziehen, und zwar auf das ursprüngliche Maß.
    Der Druck, so nur durch Erwärmung entstanden, müsste also vollständig abgebaut sein.

    Ich erkläre mir das so, dass der Verbrennungsdruck, mit seinen paar hundert Bar es schafft, den Kühlkreislauf aufzublasen, der Druck im Kühlsystem es aber nicht schafft, mit seinem einen Bar alles wieder zurückzudrücken.
    Bis auf die paar Tropfen, die ihm das Starten schwer machten.

    .......................