Wie hintere Scheiben blickdicht machen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie hintere Scheiben blickdicht machen?

    Guten Abend an alle.

    Da mir schon immer eine "Lieferwagenoptik" bei Autos gefällt,würde ich diese gern an meinem BWY verwirklichen.

    Dazu würde ich gern die hinteren Seitenscheiben vom Kofferraum in Wagenfarbe blickdicht machen. Mir fallen dazu 4 Möglichkeiten ein:

    1. folieren lassen
    - mehrere Folienbuden in der näheren Umgebung haben mir gesagt, das es so gut wie unmöglich ist, eine Folie in Wagenfarbe zu bekommen

    2. Sprühfolie auf Glas
    - hat einer von euch Erfahrung mit Sprühfolie auf Glas?
    - Auf Ebay gibts ein angebot wo angeblich Sprühfolie nach Farbcode angemischt werden kann ... ebay.de/itm/Spruhfolie-Flussig…m:m1ckrwbnmtrtVvdXpIqHq7A

    3. Scheiben lackieren
    - habe in einem Bericht gelesen, das man(n) Glas auch lackieren kann
    - kann einer was dazu sagen? Erfahrungen?
    - gibt auch Videos davon auf Youtube, jedoch keine Autoscheiben

    4. Scheiben raus und Blech einschweißen / kleben
    - das wäre für mich die letzte Methode, da es nicht verkehrt wäre, wenn ich es zurückrüsten könnte
    - wie schwer ist es die hinteren Scheiben raus zu machen? So wie es aussieht sind diese ja geklebt beim BWY?
    - welches Blech sollte ich verwenden? Material? Stärke?


    Hat wer noch eine andere Idee?

    Wichtig ist mir, neben der (am besten möglichen aber nicht zwingend notwendigen) Rückrüstbarkeit, das es in Wagenfarbe ist. Ich möchte keine Tönung! Es soll möglichst so aussehen als wären die hintern Seitenteile aus einem Stück.
  • McKormick schrieb:

    Es soll möglichst so aussehen als wären die hintern Seitenteile aus einem Stück.
    Genau das geht nur durch eine Möglichkei: Scheiben raus, Karrosserieblech einschweßen und durch einen guten Lackierer in Wagenfarbe lackieren lassen. Ich bin mir aber nicht 100% sicher, das es erlaubt ist. Meine aber ja, da mir mal einer bei meinem Sierra Kombi vor der Haustür die Heckscheibe zerdepperte und ich mit der eingesetzten Platte sogar TÜV bekam. Scheibe sollte zwar neu, aber bevor das mit der Versicherung geklärt war, rauscht meir einer vorne rein.
  • Scheiben raus, Karrosserieblech einschweißen, schleifen, spachteln, fillern usw. und durch einen guten Lackierer in Wagenfarbe lackieren lassen. Ich vermute, das der ganze Spaß ne schöne Stange Geld kosten wird. Lohnt sich das wirklich?
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:

    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)

  • Warum suchst du dir nicht einen Folierer? Am besten jemand der Taxi's oder Leasing Fahrzeuge foliert. Lass dir mal ein Angebot machen und dann entscheide ob das für dich in Frage kommt.

    Edit:
    Die Sprühfolie hatte ich mal auf meinem T4 - war optisch jetzt nicht so das Highlight... Oder du lässt es vom Lackierer machen dann sieht es zwar immer noch Shayze aus aber wenigstens ohne Orangenhaut mit 3D Effekt... :rolleyes:
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:

    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)

  • McKormick schrieb:

    1. folieren lassen
    - mehrere Folienbuden in der näheren Umgebung haben mir gesagt, das es so gut wie unmöglich ist, eine Folie in Wagenfarbe zu bekommen
    Was hast du denn für eine Farbe?

    Zur Not lässt du den ganzen Wagen folieren.

    .......................
  • Sorry, aber manche Ansichten und Vorstellungen lassen bei mir Zweifel aufkommen, ob das Ansinnen der / des TE ernst gemeint ist .... :pillepalle: :fie: :dash: :popoklatsche:
    Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
  • Condomino schrieb:

    sieht es zwar immer noch Shayze au
    LOL die Sachsen....ich schreib immer "scheixxe" um nicht gegen die guten Sitten im Schriftverkehr zu verstoßen LOL...Auf nach Thüringen, meinen sächsischen Vater besuchen.... :duckundweg
    Man muss mich nicht mögen... :miffy: ...aber, man sollte mich respektieren... :vain:
  • Also mit einem Folierer habe ich schon gesprochen. Die wollten damals nur für Dach und Haube ca. 800 Steine sehen.

    Da weiß ich was das ganze Auto kostet. Da kann ich es dann auch schweißen lassen oder selber ein Blech einkleben und lackieren lassen.

    Ein Kumpel hat mir mal schnell was gebastelt. So in etwa stell ich mir das vor. Genau das selbe grau habe ich auch.

    Das Ursprungsfoto ist aus dem Netz und diente nur als Vorlage. Vielleicht kennt ja wer den Besitzer... IMG_20200122_211302.jpg
  • Wenn du nur durch lackieren der Scheibe oder einkleben eines Bleches anstatt der Scheibe die Fugen ringsrum verschwinden lassen kannst, solltest du dich als Karosseriebauer oder ähnliches selbstständig machen.

    Wie soll das gehen? Und dann auch noch rückrüstbar? ?(


    Schwarz ist bunt genug.

  • Ich mutmaße, das ist mit Photoshop gebastelt... :D
    Wenn das so werden soll, hilft wirklich nur der Karosseriebauer. Ansonsten wie Jens schon schrieb, komplett folieren lassen. Damit wärst du hier bei mir ums Eck, ungefähr 1500 Euro los - wahrscheinlich mindestens 2/3 billiger als die andere Variante.
    Schonmal über nen Leichenwagen nachgedacht? Die gibt es auch komplett zu... ;)
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:

    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)

  • So wie auf dem Bild geht's nur wenn die Scheiben rauskommen, Bleche eingeschweißt werden, alles gespachtelt und komplett neu lackiert wird.
    Und lackiert werden muss das komplette Heck sowie die hinteren Türen, selbst wenn diese unverbastels bleiben. Sonst sieht man den Lackunterschied und das sieht am Ende "naja" aus.
    Willst du bei den hinteren Türen die Scheiben ebenso dicht machen, müssen die vorderen Türen mit lackiert werden.
    In diesem Zusammenhang kannst das komplette Auto neu lackieren lassen, ist dann kein großer Zusatzaufwand mehr.

    Ob es sich lohnt ist jedem selbst überlassen.

    Nur die Scheiben in Wagenfarbe lackieren / folieren und ringsrum das schwarze Gummi zu sehen ist optisch meiner Meinung nach eine Katastrophe.
    Aber auch hier gilt, die Geschmäcke sind unterschiedlich.
  • Deswegen habe ich ja geschrieben, das je nach Größe des finanziellen Aufwandes, es mir auch reichen würde wenn nur die Scheibe die Wagenfarbe hat.

    Bei den alten Post Golfs oder den Telekom Polos oder T4 sieht man ja auch die einbuchtungen wo sonst die Scheibe sitzt.

    Damit könnte ich leben. Das würde vielleicht sogar besser aussehen.
  • Na dann zum Folierer und die Scheiben folieren lassen.
    Folien gibt es ja mittlerweile in allen erdenklichen Farbvarianten.
    Das wäre die günstigste Variante und ist jederzeit in 20 minuten Rückrüstbar
  • Das Problem bei Folie ist, daß man nie den richtigen Farbton bekommt. Dadurch das der Lack ausbleicht und so weiter...

    Zumidest haben das die Folierer gesagt aber ich kann ja nochmal rum fahren, vielleicht gibt's durch Zufall wirklich eine Folie genau in diesem grau.
  • McKormick schrieb:

    Das Problem bei Folie ist, daß man nie den richtigen Farbton bekommt. Dadurch das der Lack ausbleicht und so weiter...
    Wenn du den Lack nach Code anmischen lässt hast du das gleiche Problem: Frischer Lack versus Lack der schon seit 15 Jahren auf deinem Mondeo ist. Farbgetreuen Lack bekommst du nur wenn du die Farbe an mehreren Stellen des Lackes "misst" und danach mischen lässt. Meine freie Werkstatt macht das immer wenn die was nachlackieren: nehmen an mehreren Stellen in der Nähe der zu lackierenden Teile mit einem Messgerät die Farbe und lassen danach dann mischen. Somit gibt das immer ein tolles Ergebnis..

    Wenn du also Lack nach Code mischen lasst, kannst du Folie auch aufkleben - Unterschied wirst du da und da sehen zum Original-Lack des Autos
  • McKormick schrieb:

    Das Problem bei Folie ist, daß man nie den richtigen Farbton bekommt. Dadurch das der Lack ausbleicht und so weiter...
    Ich würde dann trotzdem erst mal Folie nehmen, auch wenn sie dem Lack "nur" nahe kommt.
    Dann kannst du wenigstens erst mal sehen, wie es insgesamt aussieht, und ob dir die Fensternaht gefällt, oder du doch zu einem Karosseriebauer musst.

    .......................
  • Ich kann mir eigentlich nur einen Fall denken, bei dem der Aufwand (Schweißarbeiten und Lackieren) Sinn macht: wenn man eine LKW- Zulassung haben möchte, um KFZ- Steuern zu sparen (z.B. in Österreich). Ansonsten ist das Ganze so sinnvoll wie ein Aufsitzrasenmäher mit Spoilern oder ein Renault Espace mit Formel 1- Motor (hat es aber tatsächlich gegeben).
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • Um einen Mondeo als LKW zuzulassen, bedarf es aber schon eines sehr blinden Amtsträgers. :oops:
    Das sind ja nicht nur Scheiben, Sitzplätze, Verhältnis Laderaum - Personenraum usw...

    Und so teuer ist son Mondeo im Unterhalt ja nun auch nicht, dass das eine lohnenswerte Angelegenheit wäre. :thumbup:


    Schwarz ist bunt genug.

  • Soll ja auch nicht als LKW zugelassen werden. Mir gefällt einfach die Optik.

    Ob ich nun Geld investiere um Bleche einzuschweißen oder es wie andere in Gewindefahrwerke, Frontspoiler, Scheibentönung, Chiptuning oder sonst was stecke, ist eigentlich egal.

    Jeder wie er möchte bzw. jeder nach seinem Geschmack.