Mondeo startet nicht mehr nach Winter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • SebastianD88 schrieb:

    So wie ich das verstanden habe, dreht sich der Anlasser doch nur, wenn du ihm überbrücken tust?!?
    Warum sollte das Motorsteuergerät die Einspritzung freigeben, wenn es den Anlasser schon nicht freigibt?
    Aufgrund meines SG defekt kann ich euch sagen dass der Anlasser nicht dreht solange das SG nichta freigibt. daher Schlüssel nochmal anlernen! und dann nochmal testen. Das gleiche ist auch bei meinem Ersatz SG, dies. muss ich auch jedesmal neu anlernen

    beim. mondeo haben sie ALLLLLEEES über das ZSG geklemmt und nixht wie beim Galaxy dass der Anlasser direkt angesteuert wird über SK am ZS und erst danach unterbrochen wird
    Ford Mondeo 2.0 TDCI:
    Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
  • Beim Galaxy dreht sich aber der Anlasser auch bei aktivierter WFS, wenn du ihn überbrückst. Entweder am Anlasser oder am Relais. Wenn du also an ben Pluspol des Magnetschalter Strom anlegst. Das kann die WFS gar nicht sperren.

    Das gleiche gilt für Spritpumpe: Dauerplus dran, WFS da ohne Funktion.

    Wenn du es dann noch schaffst, den Zündspulen zu sagen, wann sie Zünden sollen, bekommst du das Auto auch an. Danach brauchst du es nicht mehr, da die WFS nur beim Starten eingreit. Sonst würden reihenweise KeyLesGo-Fahrzeuge liegenbleiben, weil manche ihre Jacke mit Schlüssel auf dem Autodach liegen lassen. Jacke weg, Auto aus?
  • Vielen Dank für eure Hilfe.

    Das blinken der WFS muss ich mir nochmal genau ansehen, ich bilde mir ein, dass sie sich richtig verhält und der Schlüssel erkannt wird. Bin mir aber nicht sicher, werde ich aber prüfen wenn ich wieder ins "Winterlager" fahre

    Die Kontakte, als auch das Relais wurden durchgemessen und eigentlich müßte es schalten, da laut Messgerät beim Schlüsseldrehen tatsächlich die "Steuerungsspannung" geschaltet wird, dass heißt auf einer Leitung fließt nur Strom wenn ich den Schlüssel drehe. Dadurch sollte das Relais schalten.... muss es ja. Masse ist da, Strom kommt, Relais schließt-> Anlasser dreht. Macht es aber nicht.

    Mir ist schleierhaft warum bei den Kontakten des Relais im Sicherungskasten der Stromkreis beim schlüsseldrehen geschlossen wird sich aber nichts tut. Erste Vermutung- Relais defekt, deshalb manuel geschlossen und im ersten Moment gefreut, der Anlasser dreht. Dann aber die Ernüchterung Auto geht nicht an. Also gar nicht- hustet nicht, man hat den Eindruck, dass da kein Sprit kommt, keine Zündung (beim Diesel?) also nix - der orgelt und ist doch tot.
    Etwas Schiß habe ich um meine Hochdruckpumpe....möchte die nicht schrotten.

    Ich schau jetzt mal auf die Lampe der WFS und wenn das passt probiere ich es mit dem Bremsenreiniger in den Lufttrakt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strychnin ()

  • Bist du sicher, dass beim Relais Masse da ist? wenn micht nicht alles täuscht, ist das Relais Massegesteuert. Das heisst: Strom liegt an, sobald Zündung an. Wenn mann dann starten will und die WFS frei gibt, wird die Masse geschaltet.
  • Mal über so was banales wie einen zugesetzten Kraftstofffilter nachgedacht? Sowas kann nach längerer Standzeit auch mal passieren, alles schon dagewesen! :thumbup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Patrick4939 schrieb:

    Davon weiß der Anlasser in der Regel aber nichts und dreht einfach trotzdem.
    Ist mir schon klar, aber nicht anspringen bei drehendem Anlasser lässt ja darauf schliessen, das kein Sprit ankommt, warum auch immer! So jetzt mal meine Überlegung. Irgendwo muß man ja anfangen zu suchen. :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Actros2554 schrieb:

    nicht anspringen bei drehendem Anlasser lässt ja darauf schliessen, das kein Sprit ankommt, warum auch immer!
    Weil die WFS nicht frei gibt.
    Ist ja kein alter Vorkammerdiesel mehr, der nur das Abschaltventil an der SEP hat, oder sogar nur auf Nullförderung gedreht wird um ab zu schalten ;) Die Kiste ist elektronisch gesteuert, da werden die Injektoren nicht angesteuert. Dann springt der eben nicht an....
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Aha, dann fangen wir mal ganz von vorne an:

    1. Beim Starten rührt sich gar nichts.
    2, Bei Zündung an und Relais von Hand geschaltet (Anlasser überbrückt) dreht sich der Anlasser, aber er springt nicht an.
    3. Er hat einmal gesagt, dass die WFS-Leuchte schnell blinkt.

    Und das sagt also, dass der Dieselfilter zu ist?

    Manno, lest doch einmal alles und nicht immer nur einen Teil.

    Da wird gelesen: Anlasser dreht, springt nicht an.
    Ergebnis: Bekommt keinen Diesel, Dieselfilter dicht.

    Da steht: Anlasser dreht nur bei Überbrückung (WFS übergangen).
    Ergebnis: WFS schaltet wohl nicht frei.
  • Hallo,

    danke für eure Hilfe.

    Es läuft ja auf zwei Dinge hinaus. WFS bzw. Relais kaputt und irgendwas stimmt nicht mit der Dieselzufuhr.

    Ich werde das mit der Masse nochmal überprüfen wie Pommi geschrieben hat. Sicher kann ich sagen, dass Strom bei ZÜndung geschaltet wird- wie es sich mit der Masse verhält schau ich nochmal.

    Wenn er kein Diesel bekommt müsste sich ja bei der Startpilotaktion was tun.

    Ich bilde mir halt nur ein, dass die Lampe nicht schnell blinkt beim anlassen.

    Ich werde das prüfen
  • Pommi schrieb:

    3. Er hat einmal gesagt, dass die WFS-Leuchte schnell blinkt.
    Ist ja gut, hör auf zu meckern! Das habe ich wohl tatsächlich überlesen! Bist du jetzt zu frieden?
    :rolleyes:

    strychnin schrieb:

    Das blinken der WFS muss ich mir nochmal genau ansehen, ich bilde mir ein, dass sie sich richtig verhält und der Schlüssel erkannt wird.
    Da steht also nichts davon, das die WFS schnell blinkt?! Komisch! ?(
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • strychnin schrieb:

    Werde ich prüfen, meiner Meinung nach pulsiert die Lampe nicht.....

    strychnin schrieb:

    Das blinken der WFS muss ich mir nochmal genau ansehen, ich bilde mir ein, dass sie sich richtig verhält und der Schlüssel erkannt wird. Bin mir aber nicht sicher,
    Was denn nun? Klär das doch bitte mal, alles andere gibt hier nur Ärger und Streit! Das brauch ich nicht! :thumbup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • jelu1a schrieb:

    Actros2554 schrieb:

    Was denn nun?
    Warte doch mal ab, der Mondeo steht nicht bei ihm zu Hause, sondern in einem Winterlager.
    Ihr sagt doch, die WFS wäre es, ohne was genaues zu wissen! Daher gehe ich auch mal von dem ganz banalen Fehler= Filter voll! aus! Elektronischen Fehler kann man immer noch suchen und vielleicht finden! :thumbup:
    Ich fange jedenfalls mit dem einfachsten an! Und rate hier nicht groß rum. :thumbup: Das kann man hinterher auch noch.
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • So, nu is wieder gut... Alle nen Keks nehmen und dann weitermachen. ;)

    Solange die Karre nicht griffbereit ist warte ich mal ab. Bin aber derzeit auch bei der WFS...
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • strychnin schrieb:

    Ich bilde mir halt nur ein, dass die Lampe nicht schnell blinkt beim anlassen.

    Ich werde das prüfen
    Alles andere ist jetzt auch nicht mehr nötig und zielführend.
    Bitte schau erst ganz genau was mit der Leuchte der WFS ist und erst dann können wir weiter überlegen.
    Wie gesagt, wenn WFS Lampe nicht ausgeht brauchst du nichts weiter testen......


    Actros2554 schrieb:

    Ich fange jedenfalls mit dem einfachsten an!
    Lieber Wolle, bei den genannten Symptomen, Anlasser dreht gar nicht erst, Lampe blinkert u.U. ist das einfachste aber doch erst mal das Thema WFS ab zu klären.....
    Denn alles andere hängt davon ab ob die WFS frei schaltet
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Wie wird denn die Einschwitzpumpe (kleiner Scherz am Rande) angetrieben? Direkt durch den Motor? Also Motor dreht, Pumpe arbeitet? Oder doch elektronisch?

    Weil, wenn die Pumpe mit dem Motor angetrieben wird und es die WFS sein könnte, würde ich das mit dem Bremsenreiniger ganz schnell sein lassen. Dann dreht nämlich die Pumpe beim Anlassversuch (Anlasser wohl überbrückt, weil mit Schlüssel geht ja nichts) ungeschmiert, da kein Schmieröl (Diesel) reinkommt.