Hintere Bremssättel nur mit Handbremse (kein Problem, nur technische Frage)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hintere Bremssättel nur mit Handbremse (kein Problem, nur technische Frage)

    Moin,

    Ich habe mich heute mal mit meinem TÜVler unterhalten. Da ist mir eine Idee gekommen.

    Wie sieht das mit den hinteren Bremsen aus? Geht die "Handbremse" auch ohne Bremsflüssigkeit? Bzw. dass sie ohne zieht, ist mir klar, aber sind da irgendwelche Probleme zu erwarten?

    Grund: Ich schlachte ja einen BWY und könnte mir mit der Hinterachse einen 1000Kg-Anhänger bauen. Vom TÜVler bekam ich die Aussage, dass man die "Handbremse" praktisch als Auflaufbremse des Anhängers nutzen könnte. Nur die Frage, ob und wie der Sattel das mitmacht (ob sie halt ohne Bremsflüssigkeit hält).

    Hat da einer Ahnung?

    Vielen Dank im Vorraus

    Thomas
  • Grundsätzlich ja. Die Handbremse wirkt ja mechanisch - unabhängig ob die Bremsdruck per Bremsflüssigkeit hast oder nicht.
    Nur als "Auflaufbremse" wird das nix. ;)
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Und warum sollte das nix werden? Im Grunde funktioniert eine Auflaufbremse genau gleich: Ein Hebel zieht an einem Seil, dass die Bremse an den Rädern betätigt. Nix anderes mach die Handbremse.
  • Das war eine Feststellbremse... :D Auflaufbremse ist technisch ein wenig anspruchsvoller. Du kannst dir natürlich die Mühe machen und den Scherbel als Auflaufbremse umbauen. Wenn dir 750 ungebremst reichen, würde ich mir die Mühe aber nicht machen...

    Auflaufbremse.png

    (1) Anhängerkupplung (2) Schubstange/Auflaufdämpfer (3) Umlenkhebel (4) Drehpunkt (5) Zuggestänge/Bremsseile (6) Spreizgelenkschloss/Bremsbacken/Bremstrommel (7) Sicherungsseil
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Ach ne. Welche Funktion hat eine Feststellbremse?

    Ein abgestelltes Fahrzeug gegen Wegrollen sichern und beim Ausfallen der Betriebsbremse als Notbremse zu funktionieren.

    Mein Mondeo hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 2035Kg. Wenn da die Handbremse als Notbremse reichen soll, müsste sie bei 1000Kg wohl ausreichend sein. Besonders, da früher auch schwerere einachsige Anhänger eine Trommelbremse hatte und die vom Mondeo eine Scheibenbremse ist.

    Jetzt sag mir bitte einen technischen Grund, warum das nicht funktionieren soll, besonders, da mir der TÜVler gesagt hat: Von der Bremsleistung her kein Problem.

    Und falls du auf das Fading ansprechen willst: Da hätte die Betriebsbremse ein deutlich größeres Problem.
  • Wir reden gerade aneinander vorbei... 8o

    Pkw-Anhänger ungebremst: max. 750 kg zgG
    Heißt - wenn überhaupt - nur Feststellbremse gegen wegrollen.
    Pkw-Anhänger gebremst: bis 3,5 t zgG
    Heißt Auflaufbremse vorgeschrieben.


    Pommi schrieb:

    Jetzt sag mir bitte einen technischen Grund, warum das nicht funktionieren soll, besonders, da mir der TÜVler gesagt hat: Von der Bremsleistung her kein Problem.
    Natürlich technisch machbar. Ist halt nur Bastelei. Gibt ganze Sätze von bspw. Westfalia.
    Deswegen sagte ich, wenn dir 750 kg reichen, lass die Bastelei. ;)
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Mal eine Frage: Weisst du, wie schwer die Hinterachse ist? Dann noch den Aufbau, dann hätte ich bei 750 Kg wahrscheinlich weniger Zuladung wie jetzt bei meinem 600 Kg Anhänger.

    Also spricht technisch nichts dagegen. Dann kann ich mir das mal durchrechnen.

    Es sollte nur eine Frage sein, ob das technisch möglich ist. Wenn nicht, hätte ich es gleich knicken können. So kann ich jetzt schauen, ob es sich lohnt oder nicht.

    Edit: Kosten dürften im überschaubaren Rahmen bleiben. Die Träger bekomme ich günstig, verzinken kosten mich nen Kasten Bier. Arbeit mache ich selbst usw.
  • Nee. Da musst du warten, bis sich jemand meldet, der die HA schonmal raus hatte...
    Wie gesagt. Technisch definitiv machbar.
    Du könntest ja den dicken Hintern des BWY, gleich als Aufbau benutzen... Sozusagen am Mondi nen halben Mondi als Anhänger. :thumbsup:
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Nö, da sitzt die Achse zu weit hinten. Da müsste ich den nach hinten verlängern.

    Bei meinen Transporten habe ich selten Probleme mit dem Gewicht, sondern meistens mit der Größe. Deshalb wollte ich mir auch einen sogenannten Hochlader bauen. Die sind zum kaufen schweine teuer. Ausserdem muss der nicht geschlossen sein.

    Nochmal ein Edit: Würde mit den heutigen Fahrzeugen nur gehen, wenn die Karosserie bleibt, da diese auch für die Stabilität des Fahrzeug beiträgt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pommi ()

  • Eigentlich sollte das funktionieren. Du musst halt nur eine Möglichkeit finden die Auflaubewegung an die Handbremsseile zu bringen über eine Gestängekonstruktion. Und, das ist noch viel wichtiger, jemanden der dir das dann als EBE auch genehmigt. Darin sehe ich das größere Problem. In Polen oder noch weiter östlich sicher kein Problem, weuter westlich in Frankreich, Spanien, Portugallien vielleicht auch nicht, aber hier in unserem geseteskonformen Deutschland bezweifle ich das.
    Es müssten sicher Fahr- und Bremstest gemacht werden mit denen u.a. die Bremskraft gemessen wird. Und ob du das bezahlen kannst und willst..... :hmm:
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Nur zum Überdenken. Bremsflüssigkeit dient in einem auch als Schmierflüssigkeit. Trocken vermute ich, daß die Kolben irgendwann festfressen werden.

    Die Idee schlummert schon länger in meinem Hinterkopf, aus einem Schlachttermondi einen Hänger zu basteln. Aber, nur 1000 kg zGG halte ich für äußerst knapp, zumal das Leergewicht deutlich nach oben, gegenüber normal konzipierten Hängern, zeigt.
    Keine Ahnung ob es geht, mehr zGG irgendwie mit hydraulischer Bremse hin zu bekommen und so auch deutlich mehr Zuladung zu ermöglichen. Technisch müßte das günstig umzusetzen sein. Schau mal im anhaengerforum.de/ rein und such da mal, da sind diverse Wagen umgebaut worden, vielleicht findest Anregungen. Ggf. stellst Dein Projekt dort vor und schaust nach Feedback. Hab das entdeckt: Klick und hier Klick oder das Klick

    Irgendwer hat schon mit MK2 einen halben Mondi zum geschlossenn Hänger zugelassen, hab es gut gefunden aber leider nicht verfolgt und weiß keine Details. Vielleicht war es bei MT?
  • (1) Mondeo Turnier wird zum Hänger - Ein neues Projekt startet | Ford Mondeo
    autoextrem.de/threads/mondeo-t…s-projekt-startet.215345/
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Danke Bernd. :thumbsup:

    Jetzt brauch ich nen panterschwarzen Turnier... und eine Idee, wie ich das meiner Frau beibringe.

    Ich hab echt grad zuviel Freizeit. :spiteful:
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • moin

    Mein Vater hat mal einen neuen Rahmen schweissen plus Achsen und Deichsel von Knott unter seinen Wohnwagen zu bauen, um den geländegängig zu gestalten...
    Damit wäre er zum Fahrzeughersteller geworden und hat die Arbeiten also bei einem selbigen in Lohn beauftragt

    Erstmal alles beim TÜV abklären

    Gebrauchter 2to Hochlader kommt billiger, so er nicht kippen muss...

    Grüße
    geht nicht, gibt's nicht.