ST220 weißer Qualm, Ölverlust, Motorschaden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ST220 weißer Qualm, Ölverlust, Motorschaden?

    Moin moin allerseits.
    Nachdem ich jetzt eine kurze Zeit stolzer St220 Fahrer war/bzw ja eigentlich noch bin (weil das Auto ein Traum ist) habe ich jetzt schon direkt mal nen großes Problem.
    Den ganzen Monat fuhr er perfekt.. Keine Probleme kein gar nichts.. Gestern bin ich mal 10 Kilometer Autobahn schnell gefahren und nja was soll ich sagen.. Ich denke er hat mich verlassen :( ein kurzes "PUFF" und da war der Motor aus die Öldruck Anzeige leuchtete ich schaue in den Spiegel und sehe das ich gerade Formel 1 spiele und das Auto hinter mir nicht mehr zu sehen war.
    Am Randstreifen angekommen ist mir weißer Rauch aufgefallen.. Kühlmittel war leer unterm Auto hats Öl getropft.

    So jetzt bin ich ja so einer der schon irgendwo Grundwissen hat aber aber natürlich nicht ins kleinste gehen kann.
    Habe gestern natürlich keine Werkstatt getroffen die offen hatte und habe mich nach Hause schleppen lassen.
    Meine Vermutung wäre jetzt folgende :
    Kopfdichtung durch.. Wasser mit verbrannt und pleuel durchgeschlagen?
    Wäre das soweit richtig? Oder gibt es noch andere defekte die derartiges auslösen?
    Falls ja kann ich das ja nur über einen Austausch Motor beheben weil ich das Auto nicht abgeben möchte?

    Ich danke euch schon mal für nen paar Anregungen worauf ich noch so achten könnte :)
  • Hat es Innenraum auch nach Kühlmittel gerochen?

    Mit etwas Glück ist nur ein Schlauch im Kühlsystem geplatzt / abgerutscht.

    Kühlsystem leer - Motor aus - Öldrucklampe an?

    Wer weiss - wenn du das Auto noch nicht lange hast - wie es vorher gewartet oder verbastelt wurde.

    Ich weiss nicht ob sich diese Multilayerdichtungen überhaupt so einfach und plötzlich mit Puff verabschieden, da diese ja standfester sind als die früher verwendeten Papierlagendichtungen wie noch beim Sierra z.B.

    Und prüfe wie oben schon erwähnt deine Ölwanne.
    Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit
  • Moin moin.. Danke erst einmal für die Antworten denn ich bin über jeden tip dankbar.
    Also ich habe wirklich nur dieses puff gehört. War aber der Meinung im Rückspiegel was fliegen zu sehen, kann ich aber nicht mit hundert prozentiger Sicherheit sagen.
    Es hat gerochen aber welcher Geruch das war kann ich nicht sagen.

    Wir werden ihn die Woche zu ner Garage bringen wo wir dann mal genauer untersuchen können.
    Mit der Wartung vom Vorgänger das weiß ich natürlich leider nicht was ich aber hundert pro weiß ist das es kurz vorm Kauf einen ölwechsel gab (vielleicht wollte er verschleiern das dort in der Dichtung schon ein riss war?)
  • Ach ja.. Der pannendienst meinte ich solle mal versuchen zu starten.. Nach überreden habe ich es dann gemacht.. Aber er gab keine Reaktion von sich.. Und die Uhren sind einmal hoch und wieder runter gefallen (was er ja sonst nicht macht)
    Macht er das eventuell aus Selbstschutz?
  • Ähm. Nö.
    Normalerweise macht er das nur wenn z.B. die Batterie abgeklemmt war.
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Hast ja recht. Deswegen schrieb ich z.B. ;)
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Wenn der bei dir zu Hause steht, dann Wagenheber rechts drunter, hoch gekurbelt und mal drunter geschmissen und geschaut. Wenn du sagst Öl und Wasser hat er sich sicher von ein paar Motorteilen erleichtert.
    Das sollte dann an einem kleinen niedlichen Löchlein im Gehäuse erkennbar sein. Frage ist nur wie du jetzt weiter machen willst. Im Prinzip gibt es ja nur 3 Möglichkeiten
    - 1. Schrott
    - 2. AT Motor
    - 3. Motor raus, zerlegen und reparieren
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • 1. Nö. Einfach nö.
    2. Jepp
    3. Da sollte man aber schon wissen was man tut.
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • Ich denke der Austausch wäre meine bevorzugte Variante. Weil Schrott wäre er für mich zu schade..
    Das zu reparieren wäre einfach zu teuer. Ich schaue am Feiertag mal drunter mal sehen weil das sollte ich ja auch erkennen können
  • Es muss ja nicht gleich ein "offizieller" Austauschmotor von Ford sein. Denn der kostet sicher ein kleines Vermögen, wenn es überhaupt noch welche gibt. Evtl. findest Du ja einen gebrauchten Motor vom Verwerter im Internet oder hier im Forum von einem Unfall- ST oder einem Opfer des Rosts.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • Derhermann schrieb:

    Das zu reparieren wäre einfach zu teuer.
    Dann weisst du aber was du hast ;)

    Archie schrieb:

    gebrauchten Motor vom Verwerter im Internet oder hier im Forum von einem Unfall- ST oder einem Opfer des Rosts.
    Da kann man auch ins Klo greifen, aber ist auf alle Fälle natürlich auch eine Kostenfrage. Das sehe ich ja auch ein.
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Moin

    Vermutlich hat der ST keinen öl/wasserwärmetauscher der geplatzt sein könnte?

    Ansonsten ist die beste Lösung einen gebrauchten, billigen Motor selbst überholen, denke ich, Teile können günstig aus den USA bezogen werden.

    Grüße
    geht nicht, gibt's nicht.
  • Billig im Bereich der Steuerketten ist nicht so klasse... Kumpel hat nach 40.000km wieder eine gelängte Kette gehabt als er im Zubehör gekauft hat... also wenn man sowas macht, dann macht man es richtig und nicht so wischi waschi
    Viele Grüße
    Sascha
  • cmoffroad schrieb:

    Moin

    Vermutlich hat der ST keinen öl/wasserwärmetauscher der geplatzt sein könnte?
    Doch hat er. Und wenn es ein Austauschmotor werden sollte dort auch bitte erst die Pleullager kontrollieren. Das würde ich so machen.
    Mondeo MK3 Kombi Bj.2002,Mondeo MK3 Kombi ST220 Bj.2003,Mondeo MK3 Limo V6 Bj.2003

    Einmal Ford immer Ford !
  • BrummBaer schrieb:

    Billig im Bereich der Steuerketten ist nicht so klasse... Kumpel hat nach 40.000km wieder eine gelängte Kette gehabt als er im Zubehör gekauft hat... also wenn man sowas macht, dann macht man es richtig und nicht so wischi waschi

    Es gibt einen Konzern, da hält das teuerste Originalteil auch nicht länger. :whistling:

    Nicht der Preis entscheidet, eher die Qualität. :thumbup:


    Schwarz ist bunt genug.