Bremskolben hinten, Stellung zum Sattel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bremskolben hinten, Stellung zum Sattel

    Hallo,

    bei meinem Mondeo MK 3 (B5Y; 1,8 l; 92 KW, EZ 10.5.2001, Herstelldatum 27.4.2001, HSN 8466, TSN 411) stehen Arbeiten an der Bremsanlage der Hinterachse an.
    Ich finde auf die Schnelle nicht, ob die kleinere oder größere Kerbe der Bremskolben auf die Markierung am Sattel zeigen muss. Ich fand bisher schon die Auskunft, dass es auf er linken und rechten Seite unterschiedlich sein soll. Kann das sein?

    Dann begreife ich auch die Funktionsweise der Nachstellautomatik der Handbremse nicht so ganz. Kann ich bei gelöster Handbremse das Bremsseil am Bremssattel so weit zurückziehen, dass ich es auch bei neuen Belägen wieder einhängen kann? Beim weiteren Benutzen der Handbremse greift die Nachstellautomatik wieder und spannt das Seil wieder?

    Kann mir jemand Genaueres sagen? Vielen Dank.


    Gruß
    H.-Jürgen
  • die Bremse erfordert Fachwissen und ist ein Sicherheitsaspekt der hier nicht mit Anleitungen und Bildern unterstützt wird.

    Zumal es Thema Bremse Hinten genügende Beiträge gibt.

    So viel sei gesagt.

    Klötze und Scheiben wechseln hat nichts mit der Handbremse zu tun. Austauschen mit passendem Werkzeug, Sattel Nut in Nippel fertig.

    Desweiteren braucht man an dem Seil nur fummeln bzw auszuhängen, wenn man den Sattel tauscht oder gangbar macht oder nur das Seil wechselt.

    Die Handbremsfunktion übernehmen Hebel Seil Sattel und die Feder.
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • und zu guter letzt.

    Die Einstellung für den Handbremshebel im Innenraum am Sitz ,ab welxhem Raster sie Zieht ist bei vFl automatisch und ab Fl per Mutter einstellbar. FL andere Hebelmechanik da die Automatische Nachstellung vFl für den Handbremshebel am Sitz irgendwann an ihr Limit kommt. Seile längen sich und der Hebel ist am Limit zwecks Nachstellung.


    Ich hab im vFl auch schon auf FL Hebel umgerüstet.
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • Obivater schrieb:

    Welche Kerbe mus mit der Markierung auf dem Sattel übereinstimmen?
    Sattel, bzw. Kolben mit Werkzeug auf NULL zurückdrehen, dann steht der Kolben auch richtig ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Hallo ruderbernd,

    wo ist die Nullstellung? Wenn der Kolben ganz hineingedreht/drückt ist, steht die Markierung des Sattels zwischen beiden Kerben. In verschiedenen Quellen wird einerseits gesagt "beidseitig kleine Kerbe an der Markierung" und andererseits "links = kleine Kerbe und rechts große Kerbe an der Markierung" und eine weitere Quelle sagt "ist egal".

    Für einige Bedenkenträger: Selbstverständlich darf ohne Fachwissen nicht an sicherheitsrelevanten Einrichtungen geschraubt werden. Mein Fachwissen stammt aus einer Ausbildung; leider war in der Lehrwerkstatt bei den Übungsobjekten keine Mondeo-Bremsanlage dabei. Zugriff auf ein Werkstatthandbuch habe ich leider nicht.


    Gruß
    H.-Jürgen
  • Der Kolben hat 2 Aussparungen auf der runden Fläche. Diese müssen so stehen, das der Nippel des Bremsbelages in eine dieser beiden Aussparungen rein geht. Sont steht erstens der Belag schief und zweitens bekommst du evtl. Probleme mit der Handbremse.
  • Dasselbe hatte ich auch schon gesagt.
    Nun von Pommi nochmal ausführlich.
    Hinten kommt die Schwierigkeit mit der Drehrichtung dazu. Mal so mal. Deshalb der Hinweis Werkzeug

    Bei allem Respekt.

    Wer es nun nicht versteht, ist nicht fähig für diese Reperatur. Klingt hart aber ist so.

    Nacher bremst es nicht, Scheibe glüht weg, Kolben wird kaputt gemacht oder oder.

    ich würde hier zu machen. :censored:
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • No Fear schrieb:

    Gibts da kein Foto von dieser verflixten Nullstellung?
    Was ist daran nicht zu verstehen? 2 Aussparungen im Kolben, eine muss auf 12 Uhr stehen, die andere logischerweise und nicht anders möglich auf 6 Uhr... somit passen die Gnubbel vom Belag vernünftig in diese Aussparungen und fertig ist das Ding...

    Auseinandernehme, ansehen, verstehen und alles wieder einbauen, falls ein Punkt davon nicht sichergestellt werden kann Aufgrund mangelndem Verständnis, fehlender Brille oder was auch immer: FINGER WEG und Profis ran lassen!
    Viele Grüße
    Sascha
  • Die ist selbsterklärend. Oder nicht. Dann Finger weg.
    So einfach ist das.

    Edit: Sascha war schneller... :rolleyes:
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:

    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)

  • Geile Tutorial. :thumbup:

    frechdachs2597 schrieb:

    Wenn es damit nicht verstehst dann Bremsen machen lassen.
    :D
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:

    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)

  • Hallo,

    Obwohl ich mit den Reaktionen auf meine Fragen nicht zufrieden/einverstanden war und mit einigen Antworten nichts anzufangen war, nun nach einiger Zeit die Auflösung meiner Fragen:

    1. Stellung der Bremskolben
    Nach konkreten Antworten in einem anderen Forum und Vergleich mit den bereits eingebauten Teilen habe ich auf der linken Seite die "kleine" und auf der rechten Seite die "große" Kerbe mit der Markierung auf dem Bremssattel in Übereinstimmung gebracht.

    2. Entspannung des Handbremsseiles
    Das Handbremsseil braucht nicht besonders entspannt zu werden.

    Alles funktioniert bestens und auch der TÜV-Prüfer ist sehr zufrieden.

    Bei dieser Gelegenheit vielleicht noch ein kleiner Hinweis, der nichts mit den Bremsen zu tun hat: Beim Austausch der Antriebswellenmanschette muss die Antriebswelle getrennt werden. Durch Zufall wurde ich auf auf ein Werkzeug aufmerksam, wie es im folgenden Link zu sehen ist: "https://www.kraft-ehrlich.de/product/2404-gelenkwellen-trenner-antriebswellen-abzieh-master.html". Bei ebay gibt es diese Teile schon für 15 - 20 €.


    Gruß
    H.-Jürgen
  • Obivater schrieb:

    Obwohl ich mit den Reaktionen auf meine Fragen nicht zufrieden/einverstanden war und mit einigen Antworten nichts anzufangen war,
    In Punkt sieben des von @frechdachs2597 verlinkten Tutorials steht das aber deutlich, wie der Bremskolben zu stehen hat.

    .......................
  • By the way

    ab mk4 hier s Max usw ist der Bremsbelag bzw. Kolbenfläche glatt ohne Nippellyrics zum Einnippeln

    Das ist es dann wurscht. Zurück drehen und fertig. Ohne el. Handbremse

    Hab es heute hinter mich gebracht.
    Dateien
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg