Immer mehr Originalteile nicht mehr lieferbar

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Immer mehr Originalteile nicht mehr lieferbar

    Ich muss die letzte Zeit feststellen, dass es immer mehr Originalteile werden, die nicht mehr lieferbar sind. Vor allem Teile im Innenraum. Noch nicht mal mehr das Sitzkissen für den Fahrersitz gibt es mehr.

    Für Audi gibt es zum Beispiel Audi Klassik, wo man für alte Modelle noch Teile bekommt.

    Langsam wird das Mk3-Fahren zum Problem, wenn man keine Teile mehr bekommt. Bei einigen Teilen lohnt es auch nicht, sie gebraucht zu kaufen, da das Zeugs ja dann schon genauso abgeranzt ist.
  • Bei Mercedes ist gang und gebe, dass Teile ewig verfügbar sind, da die Mittelklassemodelle schon länger regelmäßig zu Youngtimern und Oldtimern in vernünftigten Mengen werden.

    Bei Audi kommt das langsam, da die Modelle die die Marke etabliert haben nun auch langsam in das Alter kommen. Einziges Problem, das Wort Unternehmenskultur ist für den VW Konzern nur unverständlicher Kauderwelsch.


    Fords werden einfach nicht so Youngtimern oder gar Oldtimern, mit ein paar ganz wenigen Ausnahmen. Lohnt sich einfach nicht. So ziemliches jede Ford Modell ist irgendwann sang und klanglos von den Straßen verschwunden. Schau dich doch mal um wo die ganzen Escort hin sind.
  • Wenn der Kunde keine Teile mehr bekommt, ist das auch eine Möglichkeit, ihn zu einem neuen Auto zu bewegen. Beim genannten Escort, der nun 30 bis 40 Jahre alt ist, kann ich es ja verstehen, davon fahren wirklich nur noch eine Hand voll Liebhaberstücke rum.
    Aber von den mk3 Mondeos fahren zumindest hier noch jede Menge rum. Anfang 2007 wurden die letzten gebaut. Das sind jetzt gerade mal 13 Jahre.

    Ich habe mal gelesen, dass die Hersteller 10 Jahre Ersatzteile zur Verfügung stellen müssen. Wahrscheinlich hat Ford nach diesen 10 Jahren sämtliche Teile weggeworfen, weil Lagerkosten höher als die Einnahmen sind. Der Kunde ist halt egal.
    Es ist ziemlich schwierig, das sehr gut erhaltene und von mir weitesgehend restaurierte Auto weiterhin in einem guten Zustand zu halten. Gewisse Teile nutzen sich eben ab, diese dann nicht mehr zu bekommen ist sheyze.
  • Man könnte sich ja mal mit Ford in Verbindung setzten. Ich habe beim/mit/für den MK1, eigentlich recht gute Erfahrungen gemacht.
    Bis auf den Motorkabelbaum... :whistling:
    Ja, es ist nervig, ja es ist anstrengend aber manchmal lohnt sich der Aufwand. ;)
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:

    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)

  • defensiv-flott schrieb:

    Bei Mercedes ist gang und gebe, dass Teile ewig verfügbar sind, da die Mittelklassemodelle schon länger regelmäßig zu Youngtimern und Oldtimern in vernünftigten Mengen werden.
    Stimmt leider auch nicht mehr. In den Foren zum ML, W163 (Bauende 2005) kannst lesen, daß es z.B. keinen Ersatz für ausgegallene Fernbedienung gibt, lediglich einen normalen Werkstattschlüssel für derzeit stolze 150 €, etliche andere Dinge wohl auch nicht mehr zu bekommen. Die Liste wird zusehends länger, was nicht mehr lieferbar ist.
  • Jein, ich baue derzeit den 2005er auf, lese aber daß Vormopf sehr durchwachsen waren, abhängig, ob in US oder Ösiland gefertigt. Einige behaupten, daß Ihre vor 2000 besser da stehen als die Mopf. Ich kann es nicht beurteilen, da keine Vergleichsmöglichkeit. Meine hat schon ein wegig Rost unten, ist aber überschaubar und bei etwas vorbeugender Bearbeitung und Konservierung dürfte er noch lange leben, wenn kein SuperGau aufschlägt.

    Einiges an Querlenker-Buchsen mit Schraubenschäften verwachsen, eine Mutter vom Stoßdämpfer ebenfalls, Eine Glühkerze abgerissen und schon ausgebohrt. Paar andere Kleinigkeiten auch erledigt.

    Drallklappen im Ansaugkrümmer reinste Fehlkonstruktion, sifften ohne Ende aus den Dichtflächen. Habe mir mit vielen Umwegen neue Drallklappen aus Metall besorgt (gibts bei Daimler nicht) und passe die im Krümmer an. Dürfte damit endlich Ruhe haben. Baue aber noch einen OCC mit ein, damit wenigstens die Öldämpfe aus KWE weniger Schaden anrichten. Zur AGR muß ich mir noch Gedanken machen, obs so bleiben kann. Den Kaltstarts beuge ich künftig sowohl mit einem elektrischen Vorheizer, mit 3kW, 230 V, zu Hause und unterwegs wird der Motor mit einer parallel neu eingebauten Standheizung, 5kW, vorher immer auf Beriebstemperatur gebracht.

    Teile kommen in paar Tagen sehr günstig aus dem Land des Lächelns. Damit helfe ich nicht nur dem Motor, habe auch schnell die Innenheizung aktiv.
    Im Mondi kommt auch so ein Vorheizer mit rein. Hab mir direkt zwei bestellt.

    Insgesamt habe ich den Verdacht, daß die Hersteller sich ziemlich einig sind, uns das lange Nutzen der alten Fahrzeuge gewaltig zu vermiesen. Sieht man schon bei eingen Originalteilen die sich in den Preisen teils verzehnfacht haben, wenn es die dann überhaupt noch gibt. Drum fangen schon etliche an, sich selbst zu helfen, mit alternativen Konstruktionen.
  • Hi,

    ich möchte mich jetzt hier nicht Einmischen (bin neu hier und habe noch keinen Mondeo....)

    Da ich viel in den Niederlanden bin aber auch auf der schönen Insel kann ich mir nicht vorstellen das es keine Original teile gibt, den MK3 (wie ich ihn will) sieht man doch recht häufig in NL und in England ist Ford einer der beliebtesten Autos. Gerade die Briten stehen auf entweder Recycling von kaputten Teilen oder wenn es nicht anders geht auf Original Teile. Die mögen keinen Fernost Ersatz der nicht passt.
    Bei Essex ist das große Werk und ich meine ein großes Ford Lager ist oben Richtung Schottland, sollte ich meinen Mondeo endlich haben und bin wieder auf der Insel, schaue ich mich mal genauer um, gerade die kleinen Läden, die keine Webseite haben haben viel.
    Für meinen letzten Golf hatte ich mal einen kleinen Dorfladen gefunden, der war der Hammer, Teile von 1990 Original Verpackt aus Wolfsburg noch, so wie man es schon oft im TV gesehen hat mit manchen Serien wo Autos in England Restauriert werden.

    Gruß
    Martin
  • SebastianD88 schrieb:

    Ich muss die letzte Zeit feststellen, dass es immer mehr Originalteile werden, die nicht mehr lieferbar sind. Vor allem Teile im Innenraum. Noch nicht mal mehr das Sitzkissen für den Fahrersitz gibt es mehr.

    Für Audi gibt es zum Beispiel Audi Klassik, wo man für alte Modelle noch Teile bekommt.

    Langsam wird das Mk3-Fahren zum Problem, wenn man keine Teile mehr bekommt. Bei einigen Teilen lohnt es auch nicht, sie gebraucht zu kaufen, da das Zeugs ja dann schon genauso abgeranzt ist.
    Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen. Unser Mondeo steht auch bei Classic Parts drin.....
    classicparts.de/Abgasanlage_255
  • SebastianD88 schrieb:

    Erzähl mehr darüber. Wo genau muss ich mich dafür hin wenden?
    In der Regel war es bis jetzt so, dass mir drei FFH gesagt haben, dass es nicht mehr lieferbar ist. Ich frage gewöhnlich mehrere FFH an.
    FFH ist in der Hinsicht für Hintern. Ich hab direkt in Köln nachgefragt und nachgefragt und...
    Ich hatte dann irgendwann jemand am Ohr, der mir ne Liste gefaxt hat - ja, is schon ne Weile her - was noch verfügbar ist. Warte- & Lieferzeiten recht hoch aber egal.
    Die Insel ist definitiv auch recht gut aufgestellt. Ein vernünftiges Englisch vorausgesetzt.
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:

    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)

  • Wiesel schrieb:

    SebastianD88 schrieb:

    Ich muss die letzte Zeit feststellen, dass es immer mehr Originalteile werden, die nicht mehr lieferbar sind. Vor allem Teile im Innenraum. Noch nicht mal mehr das Sitzkissen für den Fahrersitz gibt es mehr.

    Für Audi gibt es zum Beispiel Audi Klassik, wo man für alte Modelle noch Teile bekommt.

    Langsam wird das Mk3-Fahren zum Problem, wenn man keine Teile mehr bekommt. Bei einigen Teilen lohnt es auch nicht, sie gebraucht zu kaufen, da das Zeugs ja dann schon genauso abgeranzt ist.
    Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen. Unser Mondeo steht auch bei Classic Parts drin.....classicparts.de/Abgasanlage_255
    danke für den hilfreichen link, dort kann man noch fündig werden ^^
  • Neu

    Wiesel schrieb:

    Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen. Unser Mondeo steht auch bei Classic Parts drin.....classicparts.de/Abgasanlage_255
    Steht drin. Dort gibt es aber nur die Standard Teile, die sowieso noch überall erhältlich sind.
    Es geht mir eher um Teile, für die es keine Hersteller außer Ford gibt, wie zum Beispiel Teile für die Innenausstattung, also Sitzteile, Verkleidungsteile, teilweise auch Teile am Äußeren wie zum Beispiel die Stoßstangenansatz vom Ghia/Titanium, den GPS Antennenfuß. Eben die Teile, die im von @Packesel verlinkten Thread aufgeführt sind.
  • Neu

    Wer das herstellt spielt für mich als Kunden keine Rolle. Es sind Ford Originalteile, die unter einer Finis oder Ford Teilenummer geführt werden. Ärgerlich ist, dass bei einem noch RELATIV jungen Auto schon teilweise keine Teile mehr zu bekommen sind.
  • Neu

    Das trifft aber, bis auf wenige Teile, auf fast alles zu. Beim Mondeo und Focus (früher Escort) sind das z. B. die großen Karosserieteile. Die presst Ford wirklich selbst.

    Das einzige, was Modell- und/oder sogar Markenübergreifend läuft und es daher auch sehr oft sehr lange nach Einstellung gibt, sind Filter- und Dichtungsteile und manchmal Farben. Selbst bei den Beleuchtungsmittel kommt es jetzt mit den LED, dass die Markenintern nur noch für ein bestimmtes Modell passen.

    Da wird dann kaum ein Hersteller die Teile für länger als gesetzlich vorgeschrieben produzieren. Warte mal 10 Jahre, ob man dann noch Leuchten für manches heute aktuelle Fahrzeug bekommt.
  • Neu

    Selbst bei VW Classik gibst nicht alle Teile. So war ich für den Golf4 Cabrio eines Bekannten auf der Suche nach einem simplen Luftansaugschlauch. Die Recherchen ergaben nach ganz vielen Telefonaten und Mails, jibt et niet. Es stellte sich heraus, daß schon 15 Jahre nach Produktionsende davon nichts lieferbar war, obwohl noch im vorigen Jahr dort gelistet.
    Für rund 250 $ hätte es aus Amiland vom Schrotti kommen können, vielleicht Ventil auch zerbrösselt.

    Hab dann das defekte Ventil abgetrennt und ein baugleiches Ventil eines Neuteils vom Polo sauber abgetrennt und auf dem alten Schlauch aufgeschweißt. Rest vom Poloschlauch paßte gar nicht. Funktioniert noch heute einwandfrei. Mußt aber erst drauf kommen.
  • Neu

    SebastianD88 schrieb:

    Wer das herstellt spielt für mich als Kunden keine Rolle. Es sind Ford Originalteile, die unter einer Finis oder Ford Teilenummer geführt werden. Ärgerlich ist, dass bei einem noch RELATIV jungen Auto schon teilweise keine Teile mehr zu bekommen sind.
    das ist leider reine BWL
    mit den paar Mk3-enthusiasten verdient ford halt zu wenig....

    und ehrlich gesagt sind es 13jahre seit profuktionsende, und die ersten modelle aus 2000 sind nun schon 20jahre alt...

    also klar ist es für uns ärgerlich, wirklich beschweren kann man sich aber nicht