DPF regeneriert angeblich nicht, Werte aber ok

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DPF regeneriert angeblich nicht, Werte aber ok

      Hallo ihr lieben!

      Ein Mondeo BJ 2006 Turnier 96kw TDCI hat den Weg zu mir gefunden.
      Er hatte beim Kauf 277.000km drauf, nun bin ich 2.000km weiter.
      Er läuft wunderbar, auch wenn viele Teile angeblich noch die ersten sind (Hochdruckpumpe, Injektoren, Auspuffanlage, Turbo), nur eines wundert mich:
      In ForScan zeigt er mir alle Werte schön an, DPF_Load ist da in den letzten 2.000km zwischen 30 und 70% gependelt, ohne dass er regeneriert hat (habe Erfahrung damit und auch die Abgastemperaturen im Blick behalten).
      Die Abfrage von Last_Regernation_milage (oder so ähnlich) bring unglaubliche 268.000km. Also mittlerweile über 10tkm nicht regeneriert!? Fehler sind keine hinterlegt (habe auch keine gelöscht), Differenzdruck passt auch und der DPF sieht auch noch dicht aus, Auto rußt auch nicht.

      Zu meiner Frage: ist das möglich oder ist bei mir was defekt? DDS eventuell? Aber dazu sind die Differenzdruckwerte zu sehr im Rahmen. Habe bei Teillast ca 4-6, bei Volllast auch mal bis zu 10.
      Oder macht sich das sparsame Langstreckenfahren so krass bemerkbar? Er wird nur bei Strecken über 50km bewegt und dann 130km/h ca. Verbrauch ist top, komme laut BC auf 4,2l, Tankstelle sagt ca 4,8l


      Vielen Dank fürs Lesen, ich freue mich über Ideen :)
    • Wenn beim " Oe Dpf geschlossen "was nicht passt, sagt dir das das Auto auch in Form von Fehler oder Notlauf.

      Optional könntest du noch vorsorgen damit dein El. AGR mit Drosselklappe länger hält.
      Aber das ist ja beschrieben mit Entlüftungsbohrung und Platte im angepinnten Thread.


      Moefreak schrieb:

      Also mittlerweile über 10tkm nicht regeneriert!
      halte ich für unwahrscheinlich bei Oe Dpf. Man kann es bis zu laut Erfahrungen der User auf 2000km verzögern. Dann regeneriert trotzdem. Er tut es. Durch Langstrecke und deren positiven Folgen hast du auch keine Ölverdünnung. Ob das soweit hilft auf 10k zu kommen -> mMn Nein.


      Ansonsten weiter fahren.

      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg
    • Packesel schrieb:

      Ob das soweit hilft auf 10k zu kommen -> mMn Nein.
      Mit Sicherheit nicht.
      Die Werte die da im FORSCAN stehen zur letzten Regeneration würde ich nicht so auf die Goldwaage legen ;)

      Auch mit dem Gutmann Tester liest man manchmal die tollsten Sachen an verschiedenen Fahrzeugen aus. Z.B. hatte ich hier einen X5, da standen weit über 100tkm als letzte Regeneration :D

      Wenn dein Mondoe so lange nicht regeneriert hätte, wäre der DPF gnadenlos zu....
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Ich hab bei meinem ein konstantes Offset zwischen den Forscan werten für die letzte Regeneration und dem tatsächlichen Kilometerstand laut Kombiinstrument, bei dem die letzte Regeneration stattgefunden hat. Weiß der Geier, warum das so ist.
      Du kannst den Wert in Forscan ja Mal über einen gewissen Zeitraum regelmäßig nachgucken.
    • Moefreak schrieb:

      Also mittlerweile über 10tkm nicht regeneriert!?

      Moefreak schrieb:

      Er wird nur bei Strecken über 50km bewegt und dann 130km/h ca
      Meiner Meinung nach, ist das die Regeneration. Heißes Abgas durch zügiges Fahren.

      .......................
    • Die Bedingungen zum Regenerieren, hab ich mal bei irgend einem Diesel mal gelesen, sind, nicht unter 60 kmh-1 plus Zusatzeinspritzung.
      Und 130 sind vielleicht keine Anstrengung, aber genug Last, um heißes Abgas zu erzeugen. Die Esse muss ja nicht bis zum Endtopf glühen.

      .......................
    • Könnte unter Umständen natürlich sein das das immer ausgereicht hat bisher und der gar nicht in die Anreicherung gehen musste :hmm:

      Ich würde jedenfalls die Sache mal etwas beobachten, vielleicht bei tieferem Interesse auch mal Daten während der Fahrt aufzeichnen ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Danke für eure Antworten!

      Ich beobachte die Warte aktiv seit ca 800km, vorher habe ich nur auf Motorlauf, Verbrauch gesehen.
      Kann also theoretisch sein, dass er vor 800+ km regeneriert hat.
      In den letzten 800km ging die Abgastemperatur nie über 350 Grad.

      AGR ist intakt und auch noch nicht modifiziert. Wenn es ein wenig wärmer wird, wollte ich AGR und Ansaugbrücke mal kontrollieren und reinigen. Je nachdem wie schlimm es da aussieht eventuell Verschlussplatte montieren und mit MKL leben.

      Regeneriert er, wenn dieser DPF_Load Wert zu hoch ist oder auch nach festen km-intervallen?
      Ich finde es auch komisch, dass diese DPF_Load bei mir nicht immer steigt sondern auch ohne Freibrennen sinkt.
      Aber ich betrachte das mal weiter und gebe auch Bescheid :)

      Vielen Dank und gute Fahrt!