5-Gang Getriebe hat keine Verbindung zum Schalthebel mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5-Gang Getriebe hat keine Verbindung zum Schalthebel mehr

      Hi,

      mein Problem ist gerade während der Fahrt aufgetreten, vor einem Kreisel habe ich heruntergebremst, um dann festzustellen, daß ich keinen Gang mehr einlegen kann.
      Motor läuft
      Kupplungspedal lässt sich auch normal betätigen
      Schalthebel kann beliebig in der Box bewegt werden

      Ford Mondeo MK3 2.0 TDCI BJ 2005
      5-Gang manuelles Schaltgetriebe

      Habe den Wagen jetzt erstmal zwischengeparkt und bin die paar 100 m nach Hause gelaufen.

      Die Werkstatt konnte mir per Telefon erstmal nicht weiterhelfen, ist allerdings auch eine freie Werkstatt, die nicht jedes Modell gleich virtuell vor Augen hat.
      Die "Stange" vom Schalthebel lässt vom Inneren aus nichts erkennen (also keine Probleme, lässt sich bewegen und hängt noch am Schalthebel).

      Kann mir einer sagen, wo die normalerweise "angeschlossen ist (also am Getriebe, aber wo finde ich das - eher von oben im Motorraum oder eher von unten) ?
      Ich vermute, ich muss unters Auto und mir die Sachlage mal von da anschauen.

      PS: Beim auf einen öffentlichen Parkplatz schieben war mir dann aufgefallen, daß ich noch die Handbremse angezogen hatte - daß wäre für mich aber normalerweise eher etwas für die Kupplung und nicht die Verbindung ziwschen Schalthebel und Getriebe (welche ja offensichtlich nicht mehr gegeben zu sein scheint).

      --
      Freundlichst
      HaJoLu
    • vielen Dank - die Info war gold wert.

      Nachdem ich also herausgefunden habe (von oben), welches das Getriebe ist, konnte man sehr gut sehen, die Seilzüge sind noch voll funktionsfähigund von außen bewegen sich die Hebel am Getriebe scheinbar völlig normal, das Problem muß im Innern des Getriebes liegen - bei der Übertragung der Dreh- und Senk-Bewegungen.

      nochmal zum besseren Helfen - das Verhalten war von jetzt auf gleich vielen alle Gänge aus.

      Muss ich da mit einem komplett neuen Getriebe rechnen (also wenn dann nur eines vom Schrotti, weil das Auto hat schon über 320tkm drauf und die 400tkm wollte ich eigentlich noch knacken) ODER kann man da "Teile" innerhalb des Getriebes ersetzen ?
      Ich hätte ja eine Ford-Fachwerkstatt in der Nähe, würde aber die freie Werkstatt etwas weiterweg beorzugen, diese hat diese Woche aber definitiv keinen Termin mehr frei (zu viel Urlaube und "Ausfälle" - und dann kommen vermutlich noch die vielen Reifen-Wechsel-Anfragen hinzu).

      Hat jemand für mich mal ein Bild (oder eine Serie von Bildern) wie dieses Getriebe aufgebaut (also eine Explosionszeichnung wäre mir am Liebsten).

      Danke schon mal für alle Antworten. ^^

      --
      Freundlichst
      HaJoLu
    • HaJoLu schrieb:

      Hat jemand für mich mal ein Bild (oder eine Serie von Bildern) wie dieses Getriebe aufgebaut (also eine Explosionszeichnung wäre mir am Liebsten).
      Schau mal hier im Teilekatalog. Ich weiß allerdings nicht, inwiefern normale Kfz-Werkstätten Getriebe reparieren können/wollen, da es dafür spezialisierte Betriebe gibt. Der FFH und auch freie Werkstätten werden Dir sehr wahrscheinlich eher das ganze Getriebe tauschen wollen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von comtrax79 ()

    • Wenn es wirklich so sein sollte - und danach klingt es - würde ich auch gleich komplett tauschen. Das wird nämlich definitiv billiger günstiger...
      Derzeitiger Fuhrpark

      2.0 TDCI Turnier Schalter 131 PS schwarz Ghia
      2.0 TDCI Turnier Automatik 131 PS Atlantik-Blau - "Die italienische Diva"

      2.0 Duratec HE Turnier Schalter 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket - wird demnächst geschlachtet ;(
    • Ein Getriebe kann/will doch heut keiner mehr reparieren. Und zu Ford mit nem 20 Jahre alten Auto ist wohl völlig übertrieben... :whistling:

      Ein gebrauchtes Getriebe ist die einzig sinnvolle Lösung für dein Problem.


      Schwarz ist bunt genug.

    • Haben Benzin und Diesel die gleichen 5-Gang Handschaltgetriebe? Also das MTX75 (wenn sich das so nennt)?

      Ich habe noch eins von 2.0 Benziner kostengünstig abzugeben..
      Noch ein Henry Ford Zitat

      Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
    • HaJoLu schrieb:

      Muss ich da mit einem komplett neuen Getriebe rechnen (also wenn dann nur eines vom Schrotti, weil das Auto hat schon über 320tkm drauf und die 400tkm wollte ich eigentlich noch knacken) [...]
      Falls Du ein gebrauchtes Getriebe einbauen (lassen) willst, solltest Du bedenken, dass das Spenderfahrzeug auch einen 2,0l Dieselmotor mit 115 PS haben sollte.

      Das 5-Gang-Schaltgetriebe beim 2,0l Diesel mit 115 PS hat laut technischer Dokumentation eine andere Achsuntersetzung (3,56) als die 130 PS Variante (3,41). Über die Kompatibilität zwischen dem 5-Gang-Schaltgetriebe für die 115 PS und 90 PS Diesel habe ich leider nichts gefunden. Allerdings dürfte das Getriebe für den 90 PS Diesel aufgrund des niedriegren Drehmoments als bei 115 PS auch stärker untersetzt sein.

      Edit: Quelle
    • comtrax79 schrieb:

      Pommi schrieb:

      Haben Benzin und Diesel die gleichen 5-Gang Handschaltgetriebe? Also das MTX75 (wenn sich das so nennt)?
      Nein, die Untersetzungsverhältnisse unterscheiden sich aufgrund der Unterschiede im Drehmoment. Selbst zwischen den MTX-75 für die unterschiedlichen Versionen des 2,0l Dieselmotors gibt es Unterschiede in den Untersetzungsverhältnissen.

      jelu1a schrieb:

      Es müsste anders übersetzt sein, da der Diesel bei gleichem Tempo weniger Umdrehungen macht.
      Asche auf mein Haupt. An die Motordrehzahl habe ich gar nicht gedacht.......
      Noch ein Henry Ford Zitat

      Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
    • Ich hätte da ja noch einige andere Ideen.....
      Hier wird anscheinend die Kupplung völlig außer Acht gelassen. Was wäre denn wenn die Kupplung defekt ist? Z.B. der Mitnehmer abgerissen, auch so etwas ist schon vorgekommen.
      Oder einfach völlig fertig und kein Belag mehr drauf.....

      Oder Antriebswelle gebrochen.....

      Ich würde vor dem Tausch des Getriebes erst mal eine vernünftige Diagnose machen lassen. Sicher, wenn es die Kupplung ist muss das Getriebe auch raus, aber man muss ja das Getriebe nicht wechseln wenn es nicht defekt ist ;)


      HaJoLu schrieb:

      Schalthebel kann beliebig in der Box bewegt werden
      Soll das heißen du kannst auch außerhalb der Gassen den Hebel bewegen?
      Merkt man am Getriebe ein "klacken" wenn man die Hebel betätigt?
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ruderbernd schrieb:

      Soll das heißen du kannst auch außerhalb der Gassen den Hebel bewegen?Merkt man am Getriebe ein "klacken" wenn man die Hebel betätigt?
      Ja ganz genau - ich kann den Schalthebel völlig frei von jeglichen "Gassen" in seiner "Box" bewegen - ich kann "rundrühren".
      Klar, der "Rückstellpunkt" funktioniert, aber das ist ja mechanisch IN der Schalthebel-Box.

      Kupplungs-Probleme würde ich erstmal auschließen wollen und Antriebswelle gebrochen - ja gut kann sein - aber WARUM sind die typischen Gassen im Schalthebel im gleichen Moment verschwunden ?

      Der Werkstatt-Meister hat von einem solchen Phänomen bisher auch nichts gehört, der kann mit meiner Beschreibung so erstmal nichts anfangen "müßte es mir mal anschauen".
      Auf Grund von Alter und Fahrleistung werde ich mich vermutlich ganz vom Auto trennen.

      Aber Danke für alle Eure Unterstützung - und ja, wenn würde die Werkstatt auch nur das komplette Getriebe tauschen, also wenn dann nur ein gebrauchtes und weil man da einfach zu viel "falsch machen" kann (falsche Übersetzung), dann vermutlich gleich ein neues Auto (also neues "gebrauchtes", damit bin ich die letzten Jahre einfach am Besten gefahren - presilich gesehen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HaJoLu ()

    • HaJoLu schrieb:

      [...] - und ja, wenn würde die Werkstatt auch nur das komplette Getriebe tauschen, also wenn dann nur ein gebrauchtes und weil man da einfach zu viel "falsch machen" kann (falsche Übersetzung), [...]
      Du könntest zum Beispiel dieses Getriebe für 235 Euro (oder weniger, wenn Du etwas verhandelst) nehmen und einbauen lassen. Der Spender hat(te) den gleichen Motor und wurde im selben Jahr neu zugelassen. Das kann nur passen.

      HaJoLu schrieb:

      [...] dann vermutlich gleich ein neues Auto (also neues "gebrauchtes", damit bin ich die letzten Jahre einfach am Besten gefahren - presilich gesehen).
      Das kann man natürlich auch machen. Ansonsten kann man mit einem "neuen" gebrauchten Auto auch mal schnell andere neue Probleme haben, die man vorher nicht hatte und deren Reparatur auch viel Geld verschlingen kann. Wenn dein Mk3 bis auf das Problem mit dem Getriebe keine großen Mängel hat, dann wäre ein Getriebetausch vielleicht doch insgesamt günstiger.
    • Das Problem hatte ich bis jetzt einmal am Fiat Panda. Bei einer Fuchsjagd (Wenn das einer kennt, CB-Funk) hat mir auf einem Feldweg ein Stein das Schaltgestänge ausgehangen. Beim MK3 geht das aber nicht bzw. nicht so leicht. Erstens sind es da Züge, zweitens sind die oben und drittens besser fest.

      Was mir gerade noch einfällt: Es sind 2 Züge und 2 Hebel. Bewegen sich beide? Und nicht nur der für vorn und hinten?

      Und da es Züge sind, könntest du nicht den Schalthebel als Rührwerk benutzen. Versuche mal, den Wagen auf eine Bühne zu bekommen. Die Schaltkulisse befindet sich mWn unter dem Schalthebel. Vielleicht ist da was ausgehangen/gebrochen.
      Noch ein Henry Ford Zitat

      Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pommi ()

    • comtrax79 schrieb:

      Das 5-Gang-Schaltgetriebe beim 2,0l Diesel mit 115 PS hat laut technischer Dokumentation eine andere Achsuntersetzung (3,56) als die 130 PS Variante (3,41)
      Das wäre zwar nicht das Optimum, würde ich aber, wenn nicht oben schon ein passendes Getriebe verlinkt wäre, in kauf nehmen.
      Mein 2,3 Granada hatte damals ein Automatikgetriebe vom, ich glaube, 2,6 bekommen. Da hat er früher hoch geschalten, was meiner Fahrweise sogar entgegenkam.

      .......................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

    • Da es scheinbar untergegangen ist: Es dürfte beim MK3-Schaltgetriebe doch wurstegal sein, was im Getriebe ist. Der Schalthebel müsste trotzdem sich nicht wie ein Rührstab bewegen lassen. Er hat doch gar keine feste Verbindung zum Getriebe, das sind doch Schaltzüge. Im Grunde ähnlich den Schaltzügen am Fahrrad.
      Noch ein Henry Ford Zitat

      Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
    • Ja. Die Züge. Aber die Züge sind doch nicht so stabil, das die Führung des Schalthebels dadurch gewährleistet wird.

      Durch den Hebel werden die Züge doch nur nach vorne und hinten verschoben. Die Führung des Schalthebels muss zwischen dem oberen Teil ded Schalthebels und den Zügen liegen.

      Tante Edit meint: Ich habe mir mal die Bilder von einem MK3-Hebel angeschaut. Es ist nicht möglich, dass sich der Schalthebel durch einen Getriebe- oder Schaltzugdefekt im Kreis drehen lässt. Denn durch Bewegen des Hebels nach Rechts oder Links wird der Schaltzug, der Links am Hebelkasten hängt, bewegt. Vor und Zurück bewegt den Zug, der am Hebel fest ist.
      Noch ein Henry Ford Zitat

      Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pommi ()