6.5J x 16H2 passen nicht auf MK3!?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 6.5J x 16H2 passen nicht auf MK3!?

    Grüßt euch,

    ich bin nun auch stolzer Besitzer eines Mk3 aber leider hat mir das Schätzchen schon direkt ein paar Probleme bereitet, die ich aber glücklicherweise mit ein wenig Schweiß und Geduld lösen konnte.

    Eine Sache bereitet mir aber nach wie vor Kopfzerbrechen:
    Ich habe zu dem Wagen Sommerreifen mit Ford Felgen (Alu 6.5J x 16H2 ET 52.5; 1S71-CA) mit 205/55R16 Bereifung bekommen, diese passen aber nicht auf das Fahrzeug, die Mittenzentrierung ist augenscheinlich minimal zu klein.
    Die ersten 1-2mm gehen drauf, für den Rest wäre brachiale Gewalt notwendig, die sicherlich nicht im Sinne des Erfinders ist. Nabe wurde selbstverständlich entrostet und gereinigt.

    Gemäß meinen Recherchen sollten die Felgen aber eigentlich passen. Tun sie aber nicht.
    Irgendwie stehe ich wie nen Ochs vorm Berg und frage mich, was ich offensichtliches übersehen habe.
    Jemand ne Idee?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aequalis ()

  • Habe ich ehrlich gesagt nicht nachgeschaut. Meiner Kenntnis nach oxidiert Alu im nm Bereich, deswegen ging ich davon aus, dass das ggf. zu vernachlässigen wäre.

    Ich könnte die Felgen sicherlich ganz leicht anschleifen, auch wenn mir das intuitiv ein wenig widerstrebt...
  • Alu kann blühen wie Stahl rosten kann. Und beides dehnt sich dabei aus...

    Nabe blank, Felge blank, sollte passen.

    Oder mal ein Bild der Felgen,ob sie wirklich für'n MK3 sind. Den Abmessungen nach aber eigentlich schon...


    Schwarz ist bunt genug.

  • Jens und Patrick haben eigentlich alles gesagt was es da zu sagen gibt.

    Da es angeblich ja auch Ford Felgen sind sollten die auch definitiv passen......
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Vielleicht hat da irgend so ein Pfosten, Zentrier Ringe reingeballert? Hatte ich mal bei nem 5er BMW... :cursing: Die waren dort eingewachsen - ging auch nix drauf obwohl Originalfelgen...

    Alles schon da gewesen.
    Derzeitiger Fuhrpark

    2.0 TDCI Turnier Schalter 131 PS schwarz Ghia
    2.0 TDCI Turnier Automatik 131 PS Atlantik-Blau - "Die italienische Diva"

    2.0 Duratec HE Turnier Schalter 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket - wird demnächst geschlachtet ;(
  • also kann dazu sagen.

    Hatte auch das Phänomen. Probleme machte nur die Hinterachse. Es kamen 16 Zoll gebrauchte FL auf vFl was aber keine Bedeutung hat wie oben erwähnt.

    Beim Ersten mal letztes Jahr dachte ich auch, die passen nicht.

    Bild unten zeigt die Felge die sich etwas zierte. Aber gründlich reinigen und dann behutsam drauf und fertig.

    Es kann bestimmt bei Radlagern auch Nuoncen geben, vorallem bei Lager Naben Combo hinten.
    Hinterachse ist 80% bei jedem mk3 schon neu gekommen . Das dachte ich zumindest

    Und meine Felgen waren buchstäblich aus einer Scheune... gammelshausen

    Screenshot_20210709-173628.jpg
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • Aequalis schrieb:

    Meiner Kenntnis nach oxidiert Alu im nm Bereich
    Verschieb das Komma ein wenig nach links. ;)

    Kein Billig-Alu, ein Fußbremshebel einer BMW. X/

    k-Bremshebel K75 (2).JPGk-Bremshebel K75 (4).JPGk-Bremshebel K75 (5).JPG
    Quelle: MZ-Forum


    Und, eine Felge

    Felge 26012235aj.jpg
    Quelle: MZ-Forum

    .......................
  • jelu1a schrieb:

    An den TE: Schlecht sitzende Halteklammer sind nicht auf den Radbolzen?
    Halteklammern sind da keine dran. Bolzen pur quasi.

    Anbei mal ein paar Bilder der Felgen. Diese habe ich nicht extra wegen dem Problem angefertigt, sondern weil ich mit dem Gedanken gespielt habe sie zu verkaufen. Aussagekraft lässt also minimal zu wünschen übrig...

    Achtung: Die Aufnahme der Innenseite stammt nicht von mir, sondern aus dem Inet. Meine sehen vom Aufbau her aber genau so aus, zumindest die Mittenzentrierung..


    Momentan sieht es ja so aus als wenn Oxidation das Problem wäre.
    Ergo mit 120er/240er Schleifpapier Innenseite rund rum gleichmäßig (leicht) anschleifen?

    Bevor ich das versuche, schenke ich den Radnaben aber nochmal nen bissl Liebe... Die Stahlfelgen gehen jedenfalls problemlos drauf.

    War eben in der Garage und hab mir die Innenseite der Felgen mal angeschaut, sah für eigentlich regulär blank aus, bin aber kein Profi... Leider nicht daran gedacht nen Foto zu machen. Garage ist leider auch nicht hier um die Ecke, sonst hätte ich gerad welche gemacht.

    Danke an allen Beteiligten für die bisherigen Ideen und Anregungen!
    Dateien
    • 1.jpg

      (341,15 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (216,87 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (320,41 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (247,02 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 123.jpg

      (151,11 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hier mal nen Zitat aus nem anderen Forum zu nem ganz anderen Thema. Halte ich neben der Oxidation ebenfalls für ne sinnige Erklärung:

    "Über 120 Nm oder Schlagschrauber bis fest, ist zuviel für eine Alufelge. Das Mittelloch wird dann verzogen, da die Schraublöcher geweitet werden und das Material Richtung Mittelloch gedrückt wird. Dies ist oft der Grund, warum Alufelgen dir mit Schlagschrauber angezogen worden, schlech rauf/runter gehen. Das Mittelloch hat dann Nabenausmaß (oder kleiner!) und keinen Zentel Übermaß, wie gewünscht."

    Man weiß ja nie, was etwaige Vorgänger nicht schon alles gezaubert haben.... Meiner Kenntnis nach will Ford ja nur 90nm für sowohl Stahl als auch Alu.
  • Mag sein, trotzdem wird in allen Werkstätten (auch bei ford) bei PKW mit 120Nm angezogen, immer.
    Wenn man bei jedem Auto erst in die WAL guckt um festzustellen ob es nun 80, 100, 120. Etc. Nm kriegt würde ein Radwechsel bald 60 Euro kosten müssen :phat:

    Trotzdem, natürlich weiß man nicht, was damit angestellt wurde.
    Hast du Felgen mit gleichem Maß die du probehalber mal aufstecken kannst?
    Falls ja, ist das Problem weiterhin da?
    Felgen UND Nabe zu 100% frei von Oxidation?
    Keine Zentrierringe drin?
  • Hab sie endlich drauf bekommen. Nabe nochmal richtig blank poliert, Felgen leicht angeschmirgelt mit 180er und siehe da, es fruchtet.

    Summa Summarum:
    Nur weil die Felgen blank aussehen und sich glatt anfühlen, heißt noch lange nicht, dass sie es auch sind...
  • Aequalis schrieb:

    Nabe wurde selbstverständlich entrostet und gereinigt....Nabe nochmal richtig blank poliert
    Also hast du sie beim ersten Mal doch nicht richtig saubergemacht wie ich vermutet hab :D . Da dran liegts (fast) immer. :)

    Aequalis schrieb:

    Schlagschrauber
    Würde ich nicht empfehlen. Aber aus Sicht der Werkstatt gesehen gehts halt schneller, die haben ja auch nicht nur ein Auto zu machen.

    Aequalis schrieb:

    90nm für sowohl Stahl als auch Alu.
    Zu wenig. Für ersteres auch. Und für letzteres erst recht.