Ratlos: AHK-Dose teilw. stromlos

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ratlos: AHK-Dose teilw. stromlos

    Grüßt euch,

    wir haben Probleme mit unserer AHK-Dose/Elektrik. Bremse und rechtes Standlicht ist laut Multimeter komplett ohne Spannung. Am Fahrzeug selbst geht alles. Gestern gingen die Blinker des Anhängers nicht, das lag an der durchgebrannten Sicherungen des Zigarettenanzünders (F68), Sicherung ist wahrscheinlich durchgehauen, weil den Anzünde gereinigt habe und dabei was vergessen hab :(

    Die eine Sicherung im Zentralkasten (Lenkrad) für Bremsen habe ich bereits gecheckt (F93) und auch mal getauscht. Aus Gründen habe ich gleich sämtliche Sicherungen gecheckt und untereinander getauscht/erneuert. Ohne Ergebnis.

    Heckverkleidungen habe ich komplett demontiert und dort nach Sicherungen gesucht. Keine gefunden.
    Die AHK-Dose ist in gutem Zustand. Alle Kontakte gesäubert. Gestern gingen auch noch sämtliche Lichter, dann ging das Spektakel mit den Blinkern los (Sicherung F68) und heute streiken die Bremsen & rechtes Standlicht Anhänger.

    Ich bin ratlos, würde ja zu na Werkstatt bringen das Teil, wir wollen aber morgen früh mit dem Wohnwagen in Urlaub. Habt ihr noch ne Idee?

    Welche Sicherungen sind für das Bremslicht des Anhängers verantwortlich? F74? F92? F93? Welche für das rechte Standlicht? Siehe (muccowboy.de/hp/docs/m01/m01_k00#sich)
    Aber wie gesagt, alle Sicherungen gecheckt/untereinander getauscht...
  • Wenn die Original Verbaut ist hast du Module verbaut.

    Bei nachgerüstet sind diese meistens einfach mit Stromdieben angeschlossen wurden.

    Die Steckdose kann gut aussehen und dennoch einen Fehler haben, da reicht es schon aus wenn die Hülsen in der Dose etwas zu groß sind, dadurch ist der Kontakt zum Stecker vom Anhänger eingeschränkt.

    Dose am Fahrzeug mal auseinander nehmen und die Kabel prüfen auf Korrosion / Bruch

    Eventuell die Stecker von den Modulen lösen und neu einstecken.
  • Hab jetzt mal das Bremskabel zurück verfolgt bis in das Modul. Aus dem Modul kommt da kein Strom raus. Fahrzeugseitig geht aber Strom in das Modul rein, wenn ich die Bremse betätige. Hab die Module mal getauscht, keine Veränderung.

    frechdachs2597 schrieb:




    Bei nachgerüstet sind diese meistens einfach mit Stromdieben angeschlossen wurden.


    Bin gerade am überlegen, ob ich die nicht 'einfach' überbrücken kann bzw. das Ganze ohne das eine Modul, worüber die Bremse läuft, zu betreiben. Augenscheinlich wird das bei Nachrüstungen ja so gemacht, also ohne Modul.

    Mir ist schon klar, dass das alles Pfusch ist aber leider ist WE und morgen Abreisetag :(
  • Auch bei den Nachgerüsteten gibt es diese Module. Der einzige Unterschied: Fahrzeugspezifische Elektrosätze sind Plug&Play, also original Kabel an der Steckverbindung trennen 6nd den Elektrosatz dazwischen stecken. Universelle Elektrosätze haben keine Stecker. Die werden, wie Frechdachs genannt, mit Stromdieben an die originalen Kabel angequetscht.

    Die Module sind halt immer da, weil dadurch z. B. die vorgeschriebene Blinkeranzeige bei Defekt gelöst wird. Da kommt dann irgendwie ein Wiederstand oder so dazwischen, dass das GEM denkt, das Birnchen im PKW-Blinker wäre defekt.

    Noch eingefallen: Weiß jetzt nicht, ob da was kaputt geht. Du hast ja dann z. B. auf dem Bremslicht 42 Watt mehr, also fast 4 Ampere mehr. Deswegen laufen die Nachgerüsteten immer über extra Dauerplus. Die bekommen vom eigentlichen Lichtkabel nur das Signal, ob was an ist. Der eigentliche Strom für die Anhängerlampen kommt dann vom Dauerplus.

    Und gerade gesehen: Du hast einen Kombi, der hat hinten Rechts unter der Halterung der Laderaumabdeckung eine Steckdose. Da müsste unter der Verkleidung eine Sicherung für die sein.
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pommi ()

  • Ich hab mich wohl oben falsch ausgedrückt.
    Wie Pommi oben richtig schrieb ist dann auch ein kleines Modul vorhanden, die sind aber von den Originalen Verkabelung anders.



    Aequalis schrieb:

    Bin gerade am überlegen, ob ich die nicht 'einfach' überbrücken kann bzw. das Ganze ohne das eine Modul, worüber die Bremse läuft, zu betreiben

    Einfach so mit Stromdieb anschließen würde ich nicht machen.
  • Pommi schrieb:



    Noch eingefallen: Weiß jetzt nicht, ob da was kaputt geht. Du hast ja dann z. B. auf dem Bremslicht 42 Watt mehr, also fast 4 Ampere mehr.


    Und gerade gesehen: Du hast einen Kombi, der hat hinten Rechts unter der Halterung der Laderaumabdeckung eine Steckdose. Da müsste unter der Verkleidung eine Sicherung für die sein.

    frechdachs2597 schrieb:


    Bei nachgerüstet sind diese meistens einfach mit Stromdieben angeschlossen wurden.

    Gut, ich habs jetzt mal kurzfristig versuch das Ganze zu überbrücken.
    Also Stecker vom relevanten Modul entfernt, am Stecker direkt 'Bremseingang' und 'Bremsausgang' verbunden und es läuft. An Masse habe ich nichts verändert.


    Sehe ich das richtig, dass ich damit eigentlich keinen Stromkreis überlaste? Die gesamte Bremse geht ja über dieses eine Modul (das nicht dran ist) und müsste ja entsprechend abgesichert sein. Das Modul dürfte doch auch nichts groß anderes machen, als den Strom durchschleifen?


    Im Anhang ein paar Bilder zur Veranschaulichung. Auf Gelb Schwarz sind 12V, wenn ich die Bremse betätige. Rot Schwarz geht runter in die Dose und versorgt beide Bremsleuchten.

    Passt das zumindest für ne kurze Zeit? Schlimmstenfalls fliegt die Sicherung nach der Zeit?

    Das Spielzeugkabel da ist natürlich nur zum kurzen testen gewesen, fürs mittelfristige Verbinden nehme ich ein reguläre Stromkabel mit vernünftigem Querschnitt.
    Dateien
    • 1.jpg

      (273,23 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (297,57 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Pommi schrieb:



    Und gerade gesehen: Du hast einen Kombi, der hat hinten Rechts unter der Halterung der Laderaumabdeckung eine Steckdose. Da müsste unter der Verkleidung eine Sicherung für die sein.

    Nach den Sicherungen habe ich bereits gesucht. Ich finde da nichts. Siehe Bilder
    Dateien
    • 55.jpg

      (248,66 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 33.jpg

      (233,99 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 44.jpg

      (210,59 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • frechdachs2597 schrieb:



    Einfach so mit Stromdieb anschließen würde ich nicht machen.

    Ja.. Aber die Alternative besteht darin ohne Bremslicht zu fahren oder den Kids zu sagen, dass Urlaub wohl nichts wird. Ersteres kann ich gar nicht verantworten und zweiteres bring ich nicht übers Herz.
    Dateien
    • 33.jpg

      (233,99 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 44.jpg

      (210,59 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Ich bin jetzt mal ehrlich...
    Wenn dir die Bastelei den Urlaub rettet, nimm dir ein paar Ersatzlampen für's Bremslicht mit und ab dafür.
    Natürlich immer mal kontrollieren und im Auge behalten.
    Immer dran denken: Es ist ein Provisorium - hält nach meiner Erfahrung länger als das Auto... ;)
    Derzeitiger Fuhrpark

    2.0 TDCI Turnier Schalter 131 PS schwarz Ghia
    2.0 TDCI Turnier Automatik 131 PS Atlantik-Blau - "Die italienische Diva"

    2.0 Duratec HE Turnier Schalter 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket - wird demnächst geschlachtet ;(
  • Aequalis schrieb:

    Sehe ich das richtig, dass ich damit eigentlich keinen Stromkreis überlaste? Die gesamte Bremse geht ja über dieses eine Modul (das nicht dran ist) und müsste ja entsprechend abgesichert sein. Das Modul dürfte doch auch nichts groß anderes machen, als den Strom durchschleifen?
    Das Modul bekommt von dem originalkabel nur die Meldung: Da tritt einer auf die Bremse. Und schaltet dann die 12 Volt Dauerplus auf die Bremslichter Anhänger. Das heisst: Auf dem originalkabel sind ohne Anhänger 2 x 21 Watt, mit Abhänger und Modul 2 x 21 Watt und irgendwas vo 0,5 bis 2 Watt vom Modul. Jetzt laufe da 4 x 21 Watt drüber. Das sind 84 Watt, macht 7 Ampere. Bei 7,5 Ampere Sicherung könnte die fliegen, wenn noch eine Kleinichtkeit dazu kommt. Kabel dürfte kein Problem sein. Ist ein Grundsatz: Kabel immer stärker als Sicherung.

    Und nach Condominos Beitrag: Vor allem Sicherungen.
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
  • Ja, danke.
    Sicherungen hatte ich völlig außer Acht gelassen. :huh:
    Und Finger weg von solchen Überlegungen wie einfach ne stärkere Sicherung nehmen. Die Konsequenz sollte sich von selbst erschließen...
    Derzeitiger Fuhrpark

    2.0 TDCI Turnier Schalter 131 PS schwarz Ghia
    2.0 TDCI Turnier Automatik 131 PS Atlantik-Blau - "Die italienische Diva"

    2.0 Duratec HE Turnier Schalter 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket - wird demnächst geschlachtet ;(
  • frechdachs2597 schrieb:

    Hinzu kommen noch die 15W der dritten Bremsleuchte..
    Da ist die fehlende 1 Ampere zum Durchbrennen. Wenn es ne 7.5er ist. Glaube aber eher, das ne 10er drin ist.
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
  • Ich danke euch für eure hilfreichen Beiträge.

    Ausreichend Sicherungen habe ich eingepackt. Eben mal 5 Minuten Dauerbremsen gemacht und geprüft, was sich da so tut. Vorübergehend wird der Quak wohl so funktionieren. Wir schauen aber trotzdem alle paar Rastplätze mal nach, obs da hinten noch leuchtet...

    Sind ja nur 250-300 km bis an die Küste. Wenn wir angekommen sind, schauen wir mal, ob uns ne Werkstatt behilflich sein kann.

    Dritte Bremsleuchte??? Kofferraum oben mitte??? Ist mir entweder bisher gar nicht aufgefallen oder aber sie geht sowieso nicht :P
  • Also bei der Ex-Diva ist die AHK nachträglich eingebaut worden und der Strom wird von der 12V Dose im Kofferraum geklaut mit Stromdieben, also Fahrerseitig an dem vorhandenen Stecker wird da gar nicht abgegriffen…

    hatte immer überlegt das mal auf nen fahrzeugspezifischen E-Satz umzubauen, es aber nie geschafft und nun ist es nicht mehr „mein Problem“ ;)
    Viele Grüße
    Sascha