ST220 Motorrevision und Austausch.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dann erst Recht.

    Es kann mal sein, das in verschiedenen Zylinder durch unterschiedliche Flammbilder die Ventile unterschiedlich aussehen. Aber glaubst du wirklich, das in 2 Jahren die Auslassventile rosten, die Einlassventile aber überhaupt nicht?
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
  • Soll ich ehrlich sein?

    Wechsel den Motorinstandsetzer. Wenn der das nicht selbst vorschlägt. Bei abgebautem Kopf ist das Ventilwechseln ruckzuck gemacht. Und da, wo du die Auslassventile bekommst, bekommst du mit Sicherheit auch die Einlassventile. In der Regel werden seltenst nur eine Sorte Ventile gewechselt. Entweder alle oder betroffene Zylinder alle. Dass in einem Zylinder nur Ausslass- oder Einlassventile gewechselt werden kommt nur vor, wenn z- B. durch Kette-/Zahnriemenriss bzw. Übersprung durch den Kolben ein Ventile krummgeschlagen wurde.
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
  • Es müssen auch nicht alle gewechselt werden, nur einzelne, und nur die wo die Bearbeitung des Rostschadens zu viel anträgt.

    Der Instandsetzer ist so der beste weit und breit hier.

    Und wie bereits erwähnt, wenn die Einlassventile fällig sind Wechsel ich sie gerne, es soll nicht an ein paar Euro scheitern, ich kriege aber nirgendwo Teile! Sowohl nicht Einlass wie Auslass.

    Es scheitert ja schon an ein Steuerkettensatz grade.

    Das mit den Teilen ist echt frustrierend
  • ich kann dir nicht genug danken!!!!!
    Das sind Details die ich leider nicht kenne, und die Ersatzteilhändler sind nicht so dran interessiert zu recherchieren.


    Es findet sich so in den regulären Ersatzteillieferantenketten nicht wirklich jemand der sich mit der Materie auskennt. Ich habe den Eindruck es ist einfacher zu sagen, ne dafür haben wir Garnichts.

    Ich bin euch unendlich dankbar für Tipps! So im Handel weißt nicht wirklich einer welche Teile von anderen Modellen passen.
  • wie ich bereits schrieb, unter rockauto findet man beinahe alles, ich habe nur etwas Bauchschmerzen dabei da zu bestellen.
    Sollten die Teile dann doch nicht passen etc. Bleibe ich auf horrende Rückversandkosten sitzen, wenn überhaupt möglich.

    Es wäre nett wenn sich jemand fände der seine Erfahrungen mit Rockauto teilt in Verbindung mit dem ST220
  • das ist der hübsche.

    Neue Türen für die linke Seite hab ich schon besorgt da Rostbefall, und jetzt suche ich ein b5y Kofferraumdeckel in black Panther, da der Vorbesitzer den Spoiler geschraubt hat ‍♂️
    Dateien
  • Michaelargentino schrieb:

    Es wäre nett wenn sich jemand fände der seine Erfahrungen mit Rockauto teilt in Verbindung mit dem ST220
    Es wurde dir doch schon geschrieben: Taurus 2004. Und auch schon, dass sie hier gute Erfahrungen mit denen gemacht haben.

    Die 3.0 Benziner aus dem Bauzeitraum sind im Grundaufbau fast alle gleich bei Ford.
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
  • Pommi schrieb:

    Aber glaubst du wirklich, das in 2 Jahren die Auslassventile rosten, die Einlassventile aber überhaupt nicht?
    Ich kann mir vorstellen, dass Einlassventile eher ölig sind von der Kurbelgehäuseentlüftung, die Auslassventile aber eher metallisch blank, da sie viel heißer werden.

    .......................
  • Das es da Unterschiede gibt, ist mir auch klar. Aber dass die einen praktisch durchgerostet sind und die anderen gar nix haben will ich nicht glauben. Ich kenne dieses Korrosionsschutzöl, das im Apparatebau verwendet wird. Das ist dickflüssiger als Motoröl. Und mir sagte man, dass das maximal 4 Wochen hält. Und dieser Motor stand 2 Jahre.
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
  • Ich glaube nicht, dass die Ventile durchgerostet sind, und das Korrosionsschutzöl hält unter welchen Bedingungen vier Wochen?

    Nichts desto Trotz kann er die Einlassventile natürlich gleich mitwechseln.

    .......................
  • Durchgerostet wohl etwas übertrieben. Aber die Teile sind doch gehärtet. Und wenn die soviel Rost angesetzt haben, dass man die nicht mehr Blank bekommt, ohne sie extrem zu schwächen, ist es (auch mit Öl) ziemlich unwahrscheinlich, das alle anderen kaum bis nichts abbekommen haben. Wie gesagt: Der Motor soll 2 Jahre nicht gelaufen sein. Andere Motoren haben dann oft nen festgefressenen Kolben.

    Mit dem Korrosionschutzöl: Wenn man das Werkzeug einfach so stehen lässt. Motoröl läuft da fast direkt am Werkzeug runter. Das Korrosionsschutzöl ist in etwa vergleichbar mit Kettenhaftöl, aber dünner. Wird aufgesprüht und bleibt auch an senkrechten Teilen längere Zeit. Aber wie mir gesagt wurde: Max 4 Wochen. Die Presswerkzeuge, die wir fahren, werden ein paar Stunden vor dem Verladen gesäubert und dann unmittelbar davor eingesprüht. Die kommen ja nicht direkt zum Einsatz, sondern stehen noch ein paar Tage im Werk.
    Noch ein Henry Ford Zitat

    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.
  • Ich persönlich habe noch kein wirklich verrostetes Ventil gesehen, sorry. Kann mir das nicht vosrtellen das ein Ventil so verrostet sein soll das man das nicht mehr gereinigt bekommt. Ich will da Bilder sehen.....

    Ich habe in meiner Anfangszeit hier in der Firma sogar mal einen Motor verbaut der mit Wasser in einem Zylinder stand und wirklich fest gerostet war, den wollte der Kunde unbedingt verbaut haben. Gangbar gemacht mit viel Rostlöser und der lief wie neu am Ende. Der kunde hat das Auto noch über 3 Jahre gefahren, ohne erhöhten Plverbrauch oder ähnliches.....
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Die Auslassventile sind nicht ganz durchgerostet. Der Instandsetzer kann sie auch bearbeiten, nur es werden nicht alle das ganze so überstehen, dass sie wieder verwendet werden können.
    Wir haben auch den alten Motor aus dem wir schöpfen können.
    Es werden einige Auslassventile benötigt.
    Alles in einem wird der Kopf die Teile jetzt gereinigt und sofern notwendig instandgesetzt.
  • frechdachs2597 schrieb:

    Hier gibt es noch mehr: ford.7zap.com/de/car/99/code.5…/102/2344/18401/80618/#13

    Einige Teile wurden schon im 2.5 er verbaut da gehört auch die Kette mit Ritzel und Spanner dazu.

    Bei den Ventilen musst natürlich die vom St nehmen.
    danke für den link, sieht für mich sehr kompliziert aus, aber arbeite mich da durch. Hast du dort schon bestellt?

    danke für den Hinweis mit dem 2.5er. Wie bereits erwähnt, solche Details brauche ich.
  • Ja ich suche jetzt fleißig, danke! Ich bin halt ein Liebhaber aber kein Fachmann.

    Solche Hacks, wie zum Beispiel, die Kette vom 2.5 passt, findet man nicht mal eben so.
    Daher die Anfrage hier, weil hier Unmengen an wissen schlummert.

    Ich halte euch auf dem laufenden! Der Motor wird grade gehont, dann kriege ich die maße für die Kolbenringe.
  • So nächster Update:
    Folgende Teile muss ich auftreiben.

    Alles in einem nicht unmöglich, hab fast alles beisammen, aber es ist zum heulen, dass es an sowas wie Injektorendichtungen scheitern könnte

    ich teile hier mal meiner Meinung nach ein paar interessante Erkenntnisse.

    Bei den Kolbenringen in meinem ST hat der 3teilige Öler (ölabstreifring 3 Teilig) ein Maß von 2.5mm. Es finden sich Kolbenringe Sätze für den 3.0 in Deutschland sowohl wie auch bei Rockauto, jedoch mit einem Öler mit einem Maß von 3.0mm. Es scheinen da doch verschiedene verbaut worden zu sein.

    Ich hab ein Satz jetzt gefunden bei einem Hersteller der nur Kolbenringe baut.





    Kolbenringsatz Std
    Hauptlager Std
    Pleuellager Std
    Auslassventil
    12
    Motordichtsatz
    Kopfdichtung
    2
    Ventildeckeldichtung
    6
    Zündkerze
    Kurbelwellensimmerring vorne
    Kurbelwellesimmerring hinten
    Steuerkettensatz
    Wasserpumpe
    Keilriemensatz
    Simmerringe Zylinderkopf
    Simmerring Getriebe Ein.-/Ausgang
    Kopfschraubensatz
    Pleuel.- und Hauptlagerschrauben
    Steuergehäusedichtsatz
    Thermostat
    Ölfilter
    Einspritzdüsendichtringe