Ansaugkrümmerdichtungen 3.0V6

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ansaugkrümmerdichtungen 3.0V6

    Mahlzeit Leute,

    Habe mir wie gesagt als Zweitmondi einen 3.0V6 mit 204PS gekauft.
    Folgendes Szenario:

    Ruckeln beim "normalen" Beschleunigen aus Gang 1,2 und 3.

    Beim Beschleunigen aus Gang 4,5 und 6 (unabhängig von Drehzahl und kmh), beim starken Beschleunigen aus dem Stand und im Leerlauf ist alles perfekt.

    - Fehlerspeicher hab ich ausgelesen, leer
    - Zündspule, Kabel und Kerzen sind neu (hat der Vorbesitzer gemacht), original Motorcraft
    - Schläuche weisen keinen Defekt auf

    ABER:
    Ich habe eben nochmal alles abgeleuchtet, wobei mir aufgefallen ist, dass die hinteren Ansaugkrümmer-Dichtungen wie geschmolzen aussehen (Bilder hänge ich an)

    Kann ein derartiges Szenario durch diese verursacht werden?

    Danke im Voraus
    Dateien
  • TDCI_Heizer schrieb:

    ABER:Ich habe eben nochmal alles abgeleuchtet, wobei mir aufgefallen ist, dass die hinteren Ansaugkrümmer-Dichtungen wie geschmolzen aussehen (Bilder hänge ich an)
    Das könnte auch irgendeine Dichtmasse sein.

    Edit: Um herauszufinden, ob die abgebildete Stelle für das Problem verantwortlich ist, wird Dir wohl nur eine Dichtigkeitsprüfung des Ansaugtrakts hinter dem LMM übrig bleiben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von comtrax79 ()

  • Da ich sowieso die hinteren Kerzen nochmal raus nehmen- und das Bild prüfen wollte, erneuer ich die Dichtungen einfach gleich mit.
    Denn Dichtmasse gehört da doch so oder so nicht hin, selbst wenn es welche sein sollte...
    Könnte eine minimale Undichtigkeit in dem Bereich denn solche Probleme verursachen?
  • Mica schrieb:

    bei meinem 2.5 war der Nachkat defekt und hatte das Ruckeln verursacht, da passt auch deine Beobachtung. Der Kern lag lose im Gehäuse.
    Wäre auch eine Möglichkeit, denn meiner weißt von unten "kuriose" Spuren auf (Bild hängt an) ?(

    Und dein Ruckeln war auch lediglich bei normaler Beschleunigung und auch nur im Gang 1, 2 und 3?
    Dateien
  • Sehr fachmännisch aufgemacht und zugeschweißt oder gekleistert. :) Absoluter Pfusch!
    Wegen dem ruckeln auf Falschluft kontrollieren. Gummi Winkelstücke von den Ventildeckeln, Kurbelgehäuseentlüftung,
    Kann natürlich auch eine Zündkerze sein oder ein Kabel aber auch die Zündspule.
    Arbeite dich Schritt für Schritt nach vorn.
    Mondeo MK3 Kombi 2.0 Bj.2002,Mondeo MK3 Kombi ST220 Bj.2003,Mondeo MK3 Limo V6 Bj.2003

    Einmal Ford immer Ford !
  • Danke für eure Antworten

    Kerzen, Kabel und Spule sind bereits neu

    Alles andere werde ich mal genau unter die Lupe nehmen wenn die Ansaugbrücke ab ist.

    Gekauft hab ich den Wagen von einem Forenmitglied, er sagte mir gestern das mit dem KAT war immer so, war wohl der Vorbesitzer.
    Eigentlich ist er sehr ehrlich, daher glaube ich ihm das auch
    Ob der Kat wirklich leer geräumt wurde weiß man wohl erst durch Ausbau, würde aber den extrem kernigen Sound mit Serienauspuff erklären 8|
    Ich berichte, sobald ich mehr weiß und danke für eure Antworten
  • Wenn der Kat leer wäre, müsste doch die MKL kommen.
    So war es bei meinem ersten ST220 zumindest. Anderen Kat rein und die MKL war weg.
    Ruckler hatte ich aber keine.
    Tippe in deinem Fall auch eher auf die Zündanlage, auch wenn alles neu kam kann ein Bauteil trotzdem defekt sein.
  • 3axap schrieb:

    Wenn der Kat leer wäre, müsste doch die MKL kommen.
    So war es bei meinem ersten ST220 zumindest. Anderen Kat rein und die MKL war weg.
    Ruckler hatte ich aber keine.
    Tippe in deinem Fall auch eher auf die Zündanlage, auch wenn alles neu kam kann ein Bauteil trotzdem defekt sein.
    Aber was soll es dann sein? Kerzenbild ist perfekt, und er läuft im Stand sowie unter Volllast ja mehr als perfekt.
    Ich werde jetzt erstmal die Ansaugkrümmer-Dichtungen tauschen die sind so oder so hinüber, und dabei dann auch nochmal alle Unterdruckschläuche genau begutachten.
    Sollte das Problem immer noch vorhanden sein endoskopiere ich die Kats
  • HammerBurger schrieb:

    Hat der kleinere 3.0 V6 nicht drei Kats? Ansonsten würde ich Mal die Kats mit dem Endoskop untersuchen.
    3 Kats hat der 2.5er, beim 3.0 bin ich mir nicht sicher.

    aber wenn man den 3. Kat leer macht kommt beim 2.5er definitiv keine MKL, soviel kann ich schon einmal mit Gewissheit sagen
    Viele Grüße
    Sascha
  • comtrax79 schrieb:

    TDCI_Heizer schrieb:

    [...]
    Gekauft hab ich den Wagen von einem Forenmitglied, er sagte mir gestern das mit dem KAT war immer so, war wohl der Vorbesitzer.
    [...]
    Oh, ist das der Reimport aus Frankreich mit unbeheizten Ledersitzen?
    Gut, dann wäre auch geklärt woher er stammt, eben noch gerätselt...Ja ist er :thumbsup:
  • @TDCI_Heizer: Den "Makel" mit der fehlenden Sitzheizung kann man sicher beheben. Vielleicht sind die Heizmatten in den Ledesitzen sowie die Verkabelung schon vorhanden und man braucht nur noch die Schalter nachrüsten. Wäre mal interessant, wenn Du berichten würdest, falls Du die Sitzheizung nachrüstest. So­zu­sa­gen für andere, die einen bestimmten Mk3 (nur) wegen des Motors gekauft haben und ein paar Abstriche hingenommen haben ;)
  • Also zum Thema Sitzheizung:
    Vorvorkabelt scheint alles zu sein denn ich hab den voll zerstörten Fahrersitz gegen einen heilen getauscht und die Stecker fahrzeugseitig sind belegt.
    Die aufgerissene Naht zwischen Sitzwange und Sitzkissen hat mir einen Blick ins Innere der alten Sitze erlaubt und dort sind KEINE Heizmatten drin.
    Die Recaros die ich damals in meinem TDCI nachgerüstet habe stammten auch aus einem FL Mondeo ohne Sitzheizung, Kurioserweise waren in denen aber Heizmatten verbaut :thumbsup:


    Zum Thema Ansaugkrümmer-Dichtungen:

    Ich hab die Brücke jetzt mal runter genommen...Die Bilder sprechen denke ich für sich....
    Hab auch die Kerzen nochmal überprüft und dabei natürlich eine fallen gelassen X/
    Hab die Kerzen jetzt neu original bestellt, sicher ist sicher.

    Der Kurbelgehäuse-Entlüftungsschlauch vorne ist allerdings auch schon repariert worden, ist zwar dicht aber halt nicht original...nur kostet der bei Ford 150 Euro und man kriegt ihn nirgendwo anders her offenbar

    Und jetzt bin ich gespannt auf eure Meinung zu den Dichtungen :thumbsup:
    Dateien
  • TDCI_Heizer schrieb:

    Mica schrieb:

    bei meinem 2.5 war der Nachkat defekt und hatte das Ruckeln verursacht, da passt auch deine Beobachtung. Der Kern lag lose im Gehäuse.
    Wäre auch eine Möglichkeit, denn meiner weißt von unten "kuriose" Spuren auf (Bild hängt an) ?(
    Und dein Ruckeln war auch lediglich bei normaler Beschleunigung und auch nur im Gang 1, 2 und 3?

    es fing mit einem Ruckeln im 1,2,3 Gang an. Im 4,5,6 fehlte Ihm Leistung/ Endgeschwindigkeit. Später war das Rauckeln auch beim Anfahren und ein klappern/ rattern zu hören. Beim klopfen gegen den Kat hörte man den losen Kern. Hab dann einen neuen von Bandel eingebaut, die AU ein Jahr später war auch kein Problem.
    So ein Loch im Gehäuse reicht schon aus, das Ruckeln zu verursachen.
    Die Dichtungen der Ansaugbrücke und die paar Schläuche vom Unterdrucksystem waren zu der Zeit schon getauscht.
    Der gekringelte schlauch unterhalb des Ventil der Tankentlüftung ist oft porös, biege den Kringel auf. Sowie das kurze Schlauchstück von der Kurbelgehäuseentlüftung (unterhalb der Ansaugbrücke im V)
  • Danke für deine Informationen, das hilft weiter
    Ich werde trotzdem zuerst die Dichtungen erneuern, die sind offenbar so oder so hinüber.
    Und danach wahrscheinlich dann den Kat wenn er kaputt sein sollte :|
    Was hast du bezahlt weißt du das noch?
    Kannst du mir eine Teilenummer zukommen lassen?