Volle Drehzahl - AU wird nicht gemacht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Volle Drehzahl - AU wird nicht gemacht

      Hallo zusammen,

      war heute beim TÜV. Sie wollten gerade die AU machen, OBD angesteckt und hinten eben das übliche. Plötzlich dreht der Wagen auf als würde es kein morgen geben ( Alle schauten in Richtung Mondeo) Das Hallentor war komplett schwarz inkl. Boden und Dach (war schon peinlich :D )

      Ich wurde daraufhin in die Halle gerufen! Er könnte so erst keine AU machen. Normal misst man die AU bei einer bestimmten Drehzahl, mein Mondi geht aber aus unerklärlichen Gründen immer auf volle Lotte, als gäbe es kein morgen.
      Das ganze wurde 2x probiert, beim dritten mal hoffte er das der Wagen überhaupt noch ansprang, da er sonst einen Schlepper bestellen müsse :/ Sprang an und ich durfte nach Hause fahren. Mögliche Gründe waren, Pumpe oder Turbo......

      Hat jemand von euch eine direkt Diagnose?!
      Der Wagen lässt sich normal fahren, es gehen auch keine Lämpchen an. Vor ein paar Wochen habe ich das AGR gereinigt, da dieses zu war....

      Ich weiß nicht wo ich anfangen soll :/ Er hat erst 330.000 gelaufen
      __________________________________________________________________________________________________________________________________

      Nachtrag: Habe den letzten TÜV Bericht ausgekramt. Der war vom Vorbesitzer. Abregeldrehzahl Min: 4670 U/min und Max: 4930 U/min. Gehabt hat er 4792 U/min... da war alles noch Takko =O

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pampersbomber93 ()

    • Pampersbomber93 schrieb:

      Vor ein paar Wochen habe ich das AGR gereinigt, da dieses zu war....
      Hast du die Ansaugbrücke hinter dem AGR auch gereinigt? Wenn nicht, würde ich das mal tun! Ist meistens genau so dreckig wie das AGR! :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • @

      Actros2554 schrieb:

      Pampersbomber93 schrieb:

      Vor ein paar Wochen habe ich das AGR gereinigt, da dieses zu war....
      Hast du die Ansaugbrücke hinter dem AGR auch gereinigt? Wenn nicht, würde ich das mal tun! Ist meistens genau so dreckig wie das AGR! :thumbsu
      Die habe ich aus Bequemlichkeit bisher nicht gereinigt.... Aber wäre das wirklich ein Grund für die zu hohe Abregeldrehzahl
    • jelu1a schrieb:

      Wie hoch war denn die Drehzahl? AU wird bei Abregeldrehzahl gemacht. Liegt so bei 4600 min-1.
      Das Schwarze ist normal. Ich wurde auch noch mal losgeschickt, den Ruß ausblasen.
      Wie hoch die war, habe ich nicht mehr erfragt.... Der Prüfer meinte nur die Drehzahl ging komplett nach oben. Man hat es auch wirklich extrem gehört. Als würde das der letzte Lauf im Mondeo leben gewesen sein. Die haben ja auch bedenken, dass er überhaupt wieder anspringt :/
    • Wenn du glaubst, dass der Motor keinen Schaden nahm, dann fahr mit ihm mal auf der Autobahn oder geraden Landstraße im dritten Gang, bis er abregelt. Wenn das beim roten Bereich unter 5000 min-1 ist, ist sicher alles in Ordnung, auch bei der AU.
      Wenn du den Versuch bei 5000 min-1selbst abbrechen musst, lass dir neue Pleuellagerschrauben einbauen. :(

      Edit: Du kannst auch den zweiten Gang nehmen, dann bleibst Du sicherlich unter 100 kmh-1.

      .......................
    • jelu1a schrieb:

      Wenn du glaubst, dass der Motor keinen Schaden nahm, dann fahr mit ihm mal auf der Autobahn oder geraden Landstraße im dritten Gang, bis er abregelt. Wenn das beim roten Bereich unter 5000 min-1 ist, ist sicher alles in Ordnung, auch bei der AU.
      Wenn du den Versuch bei 5000 min-1selbst abbrechen musst, lass dir neue Pleuellagerschrauben einbauen. :(

      Edit: Du kannst auch den zweiten Gang nehmen, dann bleibst Du sicherlich unter 100 kmh-1.
      Also über 5000 hab ich ihn gerade nicht bekommen. Das wirkte alles sehr normal. Fahre ihn selber ja nie über 2500 +- :D
      Doof ist, dass ich nicht genau weiß wie viel höher er nun drehte - als Maximal vorgeschrieben. Es war auf jeden fall extrem Laut und Schwarz in der Halle, so dass wirklich jeder sich umgedreht hat.... Ich sollte halt sofort zu einer Werkstatt und keine hohen Drehzahlen fahren und das abchecken lassen. Werkstatt möchte ich aber ungern -
    • Pampersbomber93 schrieb:

      Fahre ihn selber ja nie über 2500 +
      Ohje.... Das ist für den Diesel aber auch nicht schön auf Dauer

      Fahr mal den Bock richtig warm und dann Jalla, mit Schwung über die Bahn mindestens 30 KM, dann wird der sich mal richtig frei blasen und die AU sollte funktionieren.

      Wenn das Problem tatsächlich direkt passierte als der Prüfer sein Gerät an die OBD steckte ist da was faul...... Das darf so jedenfalls nicht passieren
      Zur Not dann einen anderen Prüfer besuchen
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • jelu1a schrieb:

      Soweit ich weiß, hat nur der mit Automatikgetriebe einen Begrenzer unterhalb der Höchstdrehzahl.
      Meiner dreht jedenfalls im Stand bis in den Begrenzer.
      Wie handhabt der Tüv das Allgemein?
      Bei mir wurde per OBD und Abgassonde hinten gemessen.
      Ist das nicht eigentlich so, dass der Prüfer selber Gas gibt und zwischen den Sollwerten die Drehzahl hält?

      Zu mir sagte er, dass der Wagen im Stand eine zu Hohe Drehzahl habe.... kann es sein, dass er meint der Mondeo habe auch eine Drehzahlbegrenzung im Stand wie gewisse neuere Diesel?

      Das Auto fährt 1A! AGR und Ansaugbrücke heute nochmal gereinigt und alles Tip Top..... wäre meine einzige Erklärung!
    • Was hat er denn im Leerlauf für eine Drehzahl ?

      Hast du den jetzt mal mit etwas Geschwindigkeit über die AB bewegt , so wie @ruderbernd geschrieben hat?

      Das der ganze Ruß mal aus der Abgasanlage raus kommt.


      Wie oben schon geschrieben , die Diesel mit Automatic Getriebe werden ehr begrenzt, für die AU gibt es jedoch eine Tastenkombination um die Begrenzung für die AU Messung aufzuheben.
    • Pampersbomber93 schrieb:

      Wie handhabt der Tüv das Allgemein?
      Abgassonde in die Esse und drei mal den Motor frei in den Begrenzer beschleunigen. Dabei wird die Trübung gemessen.
      OBD braucht er nur für die Drehzahlerfassung, denke ich mal, denn die ersten male hat er es noch ohne OBD gemacht.

      .......................
    • frechdachs2597 schrieb:

      Was hat er denn im Leerlauf für eine Drehzahl ?

      Hast du den jetzt mal mit etwas Geschwindigkeit über die AB bewegt , so wie @ruderbernd geschrieben hat?

      Das der ganze Ruß mal aus der Abgasanlage raus kommt.


      Wie oben schon geschrieben , die Diesel mit Automatic Getriebe werden ehr begrenzt, für die AU gibt es jedoch eine Tastenkombination um die Begrenzung für die AU Messung aufzuheben.
      Im Leerlauf ganz normal um die 800 U/min im Stand. Ich selber kann aber voll Durchtreten bis im Roten.
      Und ja, fahre ihn seit dem Tüv wirklich mal mit etwas mehr Drehzahl und er läuft meiner Meinung nach besser. Rußen ist aktuell komplett weg, wenn ich mal Zunder gebe.


      jelu1a schrieb:

      Pampersbomber93 schrieb:

      Wie handhabt der Tüv das Allgemein?
      Abgassonde in die Esse und drei mal den Motor frei in den Begrenzer beschleunigen. Dabei wird die Trübung gemessen.OBD braucht er nur für die Drehzahlerfassung, denke ich mal, denn die ersten male hat er es noch ohne OBD gemacht.
      Die GTÜ schrieb mir heute freundlicherweise zurück. Gemessen wird mit OBD und Sonde. Gas geben muss er selber nicht (das wäre nur bei Benzinern so) Beim Diesel übernimmt das ein Programm. In meinem Motorsteuergerät wäre keine Abregeldrehzahl hinterlegt. Deswegen wurde ich nach Hause geschickt.

      Kann ich irgendwo dran erkennen, ob der doch mal ne Softwareoptimierung bekommen hat? Weil das wird mir direkt bei Google als Grund angezeigt. (Ne Werkstatt will ich vermeiden)

      Ich habe leider keinen direkten Vergleich. Lediglich ein VW CC 2.0 TDI mit 140 PS auch Schalter. Da geht der Mondeo schon etwas zügiger.
    • Bei uns kommt der FSP
      Der gibt auch selber Gas. Das es Geräte gibt die diese Aufgabe dem Prüfer abnehmen wusste ich auch noch nicht....
      Fahr zu einem anderen Prüfer.....
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • frechdachs2597 schrieb:

      Fahr mal zu einer anderen Stadion wo die AU machen kannst. ( schrieb @ruderbernd auch schon )

      Wir fahren mit unseren ganzen Fahrzeugen auf Arbeit zur Dekra , der Prüfer gibt selbst die geforderte Drehzahl mit dem Gaspedal bei der Messung an.

      Selbst hier beim TÜV SÜD gibt der Prüfer die geforderte Drehzahl bei der Messung manuell an.
      Wäre auch Idee gewesen. Weil dann kann ja niemand etwas von einer zu hohen Drehzahl sagen.
      Einfach zwischen Min: 4670 U/min und Max: 4930 U/min Manuell drehen und gucken welche Werte rauskommen... so schwer kann es doch nicht sein :/